Passt das?

von geowanni, 15.02.04.

  1. geowanni

    geowanni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    30.07.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.04   #1
    Hi alle zusammen!
    Das leidige Thema Gesangsanlage (ich versuche mal, so konkret wie möglich zu werden).
    In unserem Proberaum stand folgende Anlage, die für unsere Bedürfnisse (Hardcore-Punk) ganz gut ausreichte:

    - Yamaha EMX 640 Powermixer (2x200w/4Ohm, glaub ich...)
    - 2 Zeck Club 15.3 Boxen (200w/8Ohm...)

    Die Gesangsanlage wurde ausschliesslich für den Gesang und nur im Proberaum genutzt.
    Nun ist sie nicht mehr vorhanden und zumindest gleichwertiger Ersatz muss her. Ich dachte da an folgende Komponenten:
    entweder.

    - Yamaha EMX-68S (2x400w/4Ohm) Powermixer
    oder
    - Behringer Europower PMX-880S (2x400w/4Ohm) Powermixer

    Bei den Boxen bin ich durch die positiven Vorerfahrungen auf 3-Wege geeicht, von daher dachte ich an zwei

    - KME PA-1153 (300w Belastbarkeit AES, gibt´s in 4Ohm oder 8Ohm)

    Nun ergeben sich für mich folgende Fragen:

    - wird sich der "Behringer" lohnen, oder ist der "Yamaha" ohnehin die
    bessere Wahl?
    - sind die Boxen qualitativ OK (verglichen mit den alten Zeck-Boxen) und
    passen sie zum Powermixer? Oder sollte man lieber auf ein Angebot
    gebrauchter Zeck-Boxen warten?
    - wegen der Ohm-Zahl (da hab ich keinen Plan von). Bietet sich hier die
    4Ohm-Version der Boxen an?

    Falls jemand sagt, dass es für das Geld (kommen ca. 1300 bis 1500 Euro bei raus) doch wesentlich "durchsetzungsfähigere" Lösungen gibt (Sound und Lautstärke), bin ich für eure Anregungen natürlich sehr dankbar!!!

    Vielen Dank schonmal im Voraus!!!
     
  2. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 15.02.04   #2
    Hey ,
    wenn Du diese Boxen meinst:
    [​IMG]

    technische Daten, hier klicken

    Die sind als Fullrage Boxen schon brauchbar, nur wenn Du mal die PA erweitern willst weil die VA´s größer werden, wird es schwierig zumal die KME nicht gerade bassstark sind !
    Auch die Idee einen Powermixer zu kaufen ist zweischneidig, es ist zwar günstiger als eine Mixer/Amp Kombination, aber ebenfalls mehr als schlecht erweiterbar.

    Bei Hardcore-Punk würde ich eher zu einem 2x 10"/2 Top raten als zu einer 3wege Fullrage Box, die sind durchsetzungsfähiger und sie lassen sich bestens mit zusätzlichen Sub´s zu einer vollwertigen Front- PA erweitern.



    P.S.: Um die Kosten nicht explodieren zu lassen könnte/sollte man auch mal den Selbstbau der Boxen in betracht ziehen !
     
  3. specialermer

    specialermer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    5.05.05
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.04   #3
    die boxen kenn ich jetzt nicht, hab aber schon mit kme monitoren gearbeitet und die fand ich jetzt nicht berrauschend. vom powermixer halte ich eigentlich nix, da das ding nicht erweiterbar ist. einzeln kommts zwar teurer ist aber dann auch wesentlich flexibler. um in der preisregion wirklich was gutes zu kriegen würde ich wie paul schon sagte auch über selbstbau nachdenken, jedenfalls sollte das dann in deinen rahmen passen.
     
  4. geowanni

    geowanni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    30.07.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.04   #4
    Hi Paul!
    Erstmal vielen Dank für die Antwort :D . Ich werde die Tage mal recherchieren, was es da so für entsprechende Boxen-Angebote gibt...

    Weitere Meinungen zu diesem Thema sind natürlich weiterhin erwünscht.
    Die Ohm-Frage hat sich für mich erstmal erledigt, denn grundsätzlich habe ich das schon durchs Foren-Forschen schon begriffen.

    Interessant wäre für mich natürlich weiterhin:

    Ist Yamaha grundsätzlich dem Behringer vorzuziehen?
    Kann eine korrekte 2x10"-Box gegen die guten alten Zeck-3Wege-Boxen anstinken?

    Anmerkung zum Schluss: Erweiterbar braucht die geplante Gesangsanlage nicht wirklich sein, denn Bass und Gitarre sind schon hardwaretechnisch auf "maximalem" Level und bei Auftritten steht immer schon ne komplette PA da...

    Bin gespannt auf weitere Anregungen!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping