Welcher Synthesizer ist der richtige?

  • Ersteller ShuffleMac
  • Erstellt am
S

ShuffleMac

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.09
Registriert
09.07.08
Beiträge
7
Kekse
0
Würde mein E-Piano durch einen Synthesizer ergänzen. Spiele viel Jazz. Momentan nur für mich zuhause, möchte aber gern in einer kleinen Combo spielen.
Brauche quasi erstmal einen Synthi zum Einstieg, sollte deswegen nicht wirklich teuer sein (möglichst <600€). Welche wären da zu empfehlen, bzw welche Features sind wichtig und welche weniger?
 
sonicwarrior

sonicwarrior

R.I.P. sonicwarrior
Zuletzt hier
22.03.17
Registriert
24.06.04
Beiträge
3.157
Kekse
9.073
Ort
Köln
Kommt Gebrauchtkauf in Frage?

welche Features sind wichtig und welche weniger?

Das müsstest Du uns eigentlich sagen. ;)

Also: Was willst Du damit genau machen?

Willst Du Akkorde spielen, muss der Synth also mehrstimmig sein?
Brauchst Du eine Tastatur dabei oder nicht?
usw.
 
S

ShuffleMac

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.09
Registriert
09.07.08
Beiträge
7
Kekse
0
Gebrauchtkauf ist auf jeden Fall eine Option.
Was will ich damit machen? Ich will halt gern ein Gerät mit dem ich z.B. eine Hammond B3 oder ein Rhodes-Piano spielen kann. Hab meinen Klaviersound einfach nur satt und such da was, was mehr Richtung Funk geht.
Akkorde sollten schon zu spielen sein und eine Tastatur soll es auch haben. Hab welche gesehen, die 5 Oktaven an Umfang hatten, das wäre schon erstrebenswert.
Weiß eben nicht, auf was es da bei der Technik genau ankommt. Eine Waterfall - Tastatur wäre z.B. sinnvoll. Es wäre auch schön, wenn ein gewisser Umfang an verschiedenen Sounds möglich wäre.
 
S

synthos

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.04.21
Registriert
20.10.08
Beiträge
2.556
Kekse
4.899
Ort
Winterthur
Spezialisiert auf genau diese Klänge sind die Clavia Nord Electro /2/3. Gibts mit 61 oder 73 Tasten. Die Gebrauchtpreise liegen allerdings noch etwas über deinem Budget.
 
Tim Crimson

Tim Crimson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Registriert
20.01.09
Beiträge
1.400
Kekse
6.115
Wobei es den Electro2 mit 61 Tasten neu schon ab 999,00 gibt. Sollte gebraucht machbar sein. Die Empfehlung teile ich: für den genannten Einsatzzweck optimal. Sehr gute Rhodes und Wurlitzer, die Hammond ist auch im obersten Bereich, das Piano kommt über Stereomonitore zu Hause bzw. Kopfhörer auch sehr gut (live nicht so).

Aber beachte: keinerlei Synthesizer-Sounds (Flächen, Leads, FX und dergleichen). Egal: ich hab schon ganze Gigs nur mit dem Teil bestritten (hab die 73er Version) - Flächen kann man mit nem weichen Rhodes und 'ner Menge Chorus imitieren :)
 
S

ShuffleMac

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.09
Registriert
09.07.08
Beiträge
7
Kekse
0
Vielen Dank für eure Beiträge. Da werde ich mich mal umschauen, ob ich ein gutes Angebot für ein Electro 2 finde.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben