Welcher Verstärker ist der beste

  • Ersteller Gast116632
  • Erstellt am
G

Gast116632

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.18
Mitglied seit
24.02.09
Beiträge
211
Kekse
424
Hallo

ich bin neu im Forum und wollte meine Anlage ausbauen mit 2 Audio Zenit CD 12 LS. Jetzt fehlt mir aber die richtige Endstufe.Ich habe leider kein direkten Vergleich der folgenden Endstufen gefunden:

QSC Gx 3
Crown XLS 402
LD Systems Pa 800

Welche ist die Beste? Wie lang lebt sie, und wie gut arbeitet sie?Ich will maximal 400€ für den Verstärker ausgeben und will, da ich 15 bin das beste für mein Geld. Ich bin auch für andere Endstufen offen. Ich hoffe ihr helft mir.

Gibt es niemand der mir helfen kann?
 
Zuletzt v. Moderator bearbeitet:
Rockopa

Rockopa

PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
10.12.03
Beiträge
14.423
Kekse
50.710
Ort
Oranienburg
Gibt es niemand der mir helfen kann?
Doch gibt es.
Die QSC GX3 ist etwas knapp bemessen,soll es QSC sein dann mindestens die
GX5.
Die Crown ist eine Mogelpackung und hällt leider nicht was der Name verspricht,ist billiger und grenzwertiger aufgebaut als z:B eine günstige DAP o.ä.
LD 800 ist eigentlich ausreichend,aber in dem Preisbereich gibt es meiner Meinung nach besseres und vor allem auch leichtere Endstufen.
Die LD wiegt 22 kg und ist damit eigentlich nicht mehr Zeitgemäss.
 
G

Gast116632

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.18
Mitglied seit
24.02.09
Beiträge
211
Kekse
424
Danke für die Antwort.

Also wäre die QSC Gx 5 die beste Endstufe unter 400€, die es gibt. <,aber in dem Preisbereich gibt es meiner Meinung nach besseres und vor allem auch leichtere Endstufen.>
Was wären das denn für welche. Wie gesagt, ich bin für alles offen.
 
Rockopa

Rockopa

PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
10.12.03
Beiträge
14.423
Kekse
50.710
Ort
Oranienburg
LD 800 ist eigentlich ausreichend,aber in dem Preisbereich gibt es meiner Meinung nach besseres und vor allem auch leichtere Endstufen.
Wenn Du mich zitierst dann auch richtig.;)
Diese Aussage bezieht sich auf die LD800,die QSC ist nicht unbedingt besser auch nicht schlechter aber dafür 10 kg leichter.
Die QSC hat genug Reserven für deine Boxen und läuft deshalb auch nicht am Limit dementsprechend wird auch die Haltbarkeit sein.
Nimm die QSC ,Sie bietet das beste in Punkto Preis/Leistung/Gewicht.
 
G

Gast116632

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.18
Mitglied seit
24.02.09
Beiträge
211
Kekse
424
Danke für die Antwort,

Also ist die QSC die Beste. Ist sie denn auch langlebig?
 
C

CipoX

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Mitglied seit
03.09.08
Beiträge
176
Kekse
557
G

Gast116632

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.18
Mitglied seit
24.02.09
Beiträge
211
Kekse
424
Danke,
für die guten und sympathischen Antworten. Es wär schön immer solche Menschen hinter sich stehen zu haben. Nur noch eine Frage, wie schließe ich den Thread?
 
Rockopa

Rockopa

PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
10.12.03
Beiträge
14.423
Kekse
50.710
Ort
Oranienburg
Nur noch eine Frage, wie schließe ich den Thread?
Treads werden eigentlich nicht geschlossen,wenn Niemand mehr etwas in den Tread schreibt ,wandert der Tread nach unten und verschwindet in der Versenkung.
Treads schliessen können nur Moderatoren/Administratoren.
Falls Du dich für das Innenleben von Endstufen interessierst und auch kurze Statements zu Endstufen lesen willst um dir ein Bild machen zu können,empfehle ich diesen Tread,dort kann man in eine XLS eine LD und auch in eine QSC Endstufe schauen und die jeweilige Bewertung des User zu der Endstufe lesen.
QSC ist ein Namhafter Hersteller von Endstufen und wird sogar optisch kopiert,technisch lassen wir mal ausser acht.
Siehe auch QSC GX5 und das optische Äquivalent EPX 3000

Hier kannst Du schon mal einen Blick in eine GX 5 werfen
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast116632

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.18
Mitglied seit
24.02.09
Beiträge
211
Kekse
424
Danke,
ich bin wirklich begeistert von den Beiträgen. Ich werde mir mal diese Threads durchlesen. Aber noch eine Frage. Wie klingen eigentlich die Audio Zenit Boxen bei Konserve und bei Sprache und womöglich A-Gitarre?
 
Rockopa

Rockopa

PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
10.12.03
Beiträge
14.423
Kekse
50.710
Ort
Oranienburg
Audio Zenit CD12 sind als reine Tops konzipiert und spielen sehr neutral,Bass wirst Du bei diesen Boxen nicht erwarten können.
Die CD12 müssen dann von Subs unterstützt werden.
Wie klingen eigentlich die Audio Zenit Boxen bei Konserve und bei Sprache und womöglich A-Gitarre?
Sprache wie auch A-Gitarre stellen kein Problem für die CD12 dar,aber bei Konserven Musik fehlt natürlich der Bereich von 50-100 Hz.
 
G

Gast116632

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.18
Mitglied seit
24.02.09
Beiträge
211
Kekse
424
Danke für die Antwort.

Ist der Sub der CD Serie zu empfehlen, und wie viele Personen kriege ich mit den reinen Tops in mittlerer Tanzlautstärke beschallt?
 
G

Gast116632

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.18
Mitglied seit
24.02.09
Beiträge
211
Kekse
424
OK Danke,

die Subs haben ja einen stolzen Preis. Gibt es eine preiswertere aktive oder passive Variante neben den CDW´s die gut mit den CD 12 harmonieren. zB.: DB Sub 15 oder dergleichen.

EDIT:
Hallo nochmal,
ist niemand da, dem eine gute Kombination wie oben erwähnt einfällt. Wer nähmlich super, da ich ja erst knapp 15 bin und immer nach dem besten für´s Geld suche. Der Sub sollte halt gut zu den AZ CD 12 passen und nicht mehr wie 700€ bis max. 800€ kosten. Ich bin offen
für alles.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rockopa

Rockopa

PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
10.12.03
Beiträge
14.423
Kekse
50.710
Ort
Oranienburg
Es müssen ja auch nicht unbedingt Subs von Audio Zenit sein.
Gebrauchte Subs gehen auch.
Ich habe z.B im Biete Brett vom PA Forum z.B ein paar Seeburg Acustic Line gesehen die würden gut zu den CD12 passen.
 
G

Gast116632

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.18
Mitglied seit
24.02.09
Beiträge
211
Kekse
424
Gute Idee.
Nur muss ich ja erst mal sparen nachdem ich mir das Topset gekauft habe. Bis dann sind die Bässe für diesen Toppreis weg. Die kosten neu ja schließlich das Doppelte. Trotzdem Danke. Ich kenn ein Tonttechniker, der diese Bässe besitzt und die klingen super. Dumm das ich das Geld erst für neue Tops ausgeben muss.

Bei wieviel Hertz trenne ich die AZ Boxen eigentlich am besten mit Bässen, ohne dass es schwammig klingt. Also so, das sie richtig kickt. Bei 90Hz?
 
Zuletzt v. Moderator bearbeitet:
Rockopa

Rockopa

PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
10.12.03
Beiträge
14.423
Kekse
50.710
Ort
Oranienburg
Nur muss ich ja erst mal sparen nachdem ich mir das Topset gekauft habe. Bis dann sind die Bässe für diesen Toppreis weg. Die kosten neu ja schließlich das Doppelte.
Dann kommt ein neues Angebot,diese Subs werden immer mal wieder angeboten.
Bei wieviel Hertz trenne ich die AZ Boxen eigentlich am besten mit Bässen, ohne dass es schwammig klingt. Also so, das sie richtig kickt. Bei 90Hz?
Da es sich hier ja um passive Komponenten handelt kommst Du eh nicht um eine zweite Endstufe für die Subs und ein aktive Frequenzweiche drum rum.
Bei dieser FW kannst Du Dir dann die optimale Trennfrequenz einstellen,lass deine Ohren entscheiden und klammer dich nicht an Werte fest.
Üblicherweise liegt die Trennfrequenz bei 100-120 Hz,kann aber auch je nach Lokation variieren.
 
G

Gast116632

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.18
Mitglied seit
24.02.09
Beiträge
211
Kekse
424
Danke für die Antwort,

ich weiß, dass ich eine zweite Endstufe brauche und eine Frequenzweiche. Ich würde dann aber die von DBX nehmen. Die ist glaube ich präziser. Die benutze ich selbst, wenn ich Pa´s in Clubs konfiguriere. Oder gibt es da was einzuwenden?

PS: Zum Glück gibts die Bässe immer wieder mal. Die klingen nähmlich richtig gut. Kosten neu ja auch knapp 1000€.
 
emes1982

emes1982

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.16
Mitglied seit
22.06.07
Beiträge
1.192
Kekse
2.690
Ort
Ettlingen
Es geht auch mit einer Endstufe z.B. Asid Hoellstern. Wenn ich es recht in Erinnerung habe sparst du dir sogar die Frequenzweiche!

Die Delta 12.4 ist ein schmuckes Arbeitstier...
 
Rockopa

Rockopa

PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
10.12.03
Beiträge
14.423
Kekse
50.710
Ort
Oranienburg
ich weiß, dass ich eine zweite Endstufe brauche und eine Frequenzweiche. Ich würde dann aber die von DBX nehmen. Die ist glaube ich präziser. Die benutze ich selbst, wenn ich Pa´s in Clubs konfiguriere. Oder gibt es da was einzuwenden?
Gegen die DBX gbt es nichts einzuwenden,aber in 99% aller Fälle tut es die Behringer auch,ich behaupte sogar mindestens genau so gut.
 
G

Gast116632

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.18
Mitglied seit
24.02.09
Beiträge
211
Kekse
424
Danke für den Tipp,

@Rockopa
Wenn das so ist werde ich die mal in einem Club benutzen. Ich kenn einen, der die hat. Die werde ich heute direkt mal testen. Ich bin total gespannt. Wenn mich die Behringer überzeugt, kauf ich mir die natürlich.

@emes1982

Ich habe leider nicht die Preise gefunden. Gibt es da ein Datenblatt mit den Preisen. Wär schön, da die Verstärker einen schönen Eindruck auf mich machen. Ich glaub, da steckt deutsche Qualität dahinter.

Ich bin auch noch an Subs interessiert, da die 18" von Seeburg sehr groß sind. Vorallem wenn man noch den Vertärker dazurechnet. Was mir gefallen würde wäre ein 15" Aktiv Sub da alles in ein Auto(Kombi) passen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben