Welches 1. Effektgerät?

von Der_Astronaut, 11.04.08.

  1. Der_Astronaut

    Der_Astronaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    19.09.12
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 11.04.08   #1
    Hallo,
    Ich spielen nun schon recht lang Gitarre und möchte meinen Sound mit ein paar Effekten aufmöbeln. Bisher war einfach nie das Geld dafür da, weil immer was wichtiges anzuschaffan galt.
    Was "bringt" am meisten? Ich wollte mir ein WahWah kaufen, aber die Möglichkeiten es einzusetzen sind doch sehr begrenzt? Wenn WahWah wieviel Geld muss ich für ein gutes ausgeben ( Soll eig ewig halten)? Wie schauts mit diesen Fußschalter aus die nen Haufen Effekte haben?

    Jede Menge Fragen.
    Hoffe jemand kann mir helfen. :)
    LG
     
  2. Towomba

    Towomba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 11.04.08   #2
    Kaufst du dir ein Effektgerät nur um "cool" zu sein oder brauchst du wirklich eins? Ich glaube es ist falsch zu fragen, was wir uns kaufen würden, da du einen anderen Sound hast/willst und im Endeffekt evtl. enttäuscht bist. Geh am besten in einen Musikladen und probier die verschiedensten Typen aus, sprich Wahwah, Flanger, Chorus, Verzerrung, Reverb, Tremolo usw usw....Wenn du was für dich brauchbares gefunden hast, stell noch mal eine genaue Frage ;)

    Gruß

    P.S.: Um deiner nächsten möglichen Antwort entgegen zu wirken: dann schau dir bei youtube verschiedene Videos zu verschiedenen Effekttypen an :)
     
  3. Jonderik

    Jonderik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    166
    Erstellt: 11.04.08   #3
    Also am besten holt man sich am Anfang ein Multieffektpedal also eins auf dem es mehrere Effekte gibt ich spiele zum beispiele dass Digitech Rp80 und bin damit sehr zufrieden.
    Hab leider nur dass RP90 gefunden Klick

    Ist vor allem für Leute die noch neu auf dem Gebiet sind geeignet, da hier für jeden was dabei ist. Später kann man sich dann mal einzelne holen.
    Also immer ausprobieren:great:

    Greetz
    Jonderik:great:
     
  4. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 11.04.08   #4
    Die meisten Effekte je € bringt ein Multieffektgerät. Ich finde, dass das Digitech nur zum rumspielen und testen etwas taugt, wenn auch nicht viel. Bessere Leistung bringen die von lax_flow getesteten MultiFX:
    https://www.musiker-board.de/vb/effekte/231153-mein-gro-er-multi-fx-vergleich.html

    Beim MultiFX kann es natürlich sein, dass du nach ner Weile merkst, dass du eigentlich nur einen oder zwei Effekte brauchst.

    Rumtesten ist mMn echt der beste vorschlag, weil man das ja problemlos in jedem großen Musikladen mit Tonnen von Effekten machen kann.
     
  5. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 11.04.08   #5
    Hallo,

    wenn Du im Bereich der Effekte und deren Möglichkeiten noch nicht bewandert bist, solltest Du sie Dir erst einmal alle anhören, wenn Du speziell mal einzelne Effekte kaufen möchtest. Aber Du kannst Dir am besten ein günstiges und brauchbares Multieffektgerät zulegen und ausprobieren. Was am meisten bringt, das können nur Dein persönlicher Geschmack und Vorlieben entscheiden. Manch einer braucht kaum Effekte und ein anderer kann kaum ohne Effekte auskommen. Jeder bevorzugt ja einen anderen Klang.

    Mit einem Wah Wah (da könntest Du z.B. den Klassiker Dunlop Cry Baby nehmen) kannst Du einiges anstellen. Vom Einarbeiten her braucht man da sicher etwas länger, weil Du es mit dem Fuß und Deinem Gespielten koordinieren musst. Empfinde ich jedenfalls so :o, weil ich's immer noch nicht bedienen kann :eek:, vielleicht war ich auch zu faul bis dato, mich damit richtig auseinanderzusetzen :rolleyes:.

    Grüße

    -Silence-
     
  6. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 11.04.08   #6
    So fand ichs richtig:
    1. Delay
    2. Wah
    Effekte, die nicht nur modulieren, sondern selbst eine "Spieltechnik" darstellen, für die man Zeit braucht, um sie zu erlernen.
    Und zudem eine starke Wirkung haben. (Ebenso später evtl. Whammy u. Loop)
    Unbegrenzt. Kommt auf deine Musik an.
     
  7. Akira Aoyama

    Akira Aoyama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    17.11.12
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 11.04.08   #7
    Als erstes würde ich mir an deiner stelle mal ein Graphic Equalizer-Pedal besorgen bevor du dir irgendwelche Effekte zulegst.
    Das Ding wirst du nämlich viel mehr gebrauchen und kannst damit auch deine Sound wunderbar einstellen und bearbeiten.
    Das Ding ist zbs schon mal was :
    Boss GE 7
    Und wenns günstiger sein soll das :
    HB EQ-100

    Erst danach würd ich dir vielleicht ein Verzerrer-Pedal und ein Multieffekt empfehlen.
    Weil die Effekte wirst du nich wirklich immer gebrauchen aber den Equalizer schon ^^ .
    Mit so ein Wunderteil kann man sogar auch aus schlechteren Amps und Gitarren noch was gutes an Sounds zaubern.
     
  8. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 11.04.08   #8
    Hiho

    Mein erster Effekt war ein Ibanez Chorus Bodeneffekt (schwarze Trampelkiste).

    Gerade für den Anfang im "Effektnirvana" finde ich einen Chorus ganz brauchbar.

    Ich würde nicht gleich einen so hervorstechenden Effekt wie ein Wah nehmen, sondern erstmal den Sound über Effekte nur "sahniger" machen.

    Aber das ist natürlich auch wieder eine individuelle Meinung. :D

    Gruß Grato
     
  9. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 12.04.08   #9
    Sag mal...irgendwie ist die ganze Frage doch seltsam, oder ? Macht es denn Sinn andere zu fragen was fuer nen Effekt man sich kaufen soll? ich mein - hier gehts doch nicht um ein lineares, allgemein bekanntes und vom Ziel her definiertes Thema sonder - UM DEINEN GESCHMACK UND SOUND ! da kann Dir doch keiner sagen was DU gerne hören magst, was Deinem Spiel entgegenkommt, zu Deinem Equipment passt und zu der Mucke die Du machst. Das ist ja als ob ich fragen würde welche Figur meine naechste Freundin haben soll. Ich mein - wenn Du Mucke hörst, und dann denkst "Boa, geiler Ton, klingt bei mir lange nicht so fett" - na dann haste das doch beantwortet,oder ? Kauf halt das was Dich dem naeherbringt. Das ganze " Ich hab damals nen Tubescreamer zu Weihnachten bekommen und fand den toll" bringt Dich doch keinen Schritt weiter. Für den fall dass Du noch immer ganz ratlos bist : Geh es doch mal mit System an. Suchst Du etwas was Deinen jetzigen Ton optimiert oder einen wirklichen Effekt ? Sprich : Gibt es Nuancen die Du dauerhaft abschwächen / betonen möchtest (dann kämen graphic EQ oder auch was zum anblasen der Vorstufe in Frage, evtl auch Chorus) oder suchst Du etwas womit nur einzelne Songs (Phaser, Delay, Reverb, Zerre) oder sogar nur Passagen ( WahWah) stark akzentuieren kannst ? Das ist jetzt nur ne grobe Denkrichtung, natuerlich kannste wenn Du Bock hast ab heute jeden Song mit AutoWah spielen, aber ich denk mal wenn Du jetzt nicht ausschliesslich Hendrix spielst ist z.B. das Wah zwar sehr prägnant wenn es eingesetzt wird, aber echt nicht das erste was n Gitarrero braucht. Aber wie gesagt : Chacun à son goût.
     
  10. Chris85

    Chris85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    110
    Erstellt: 13.04.08   #10
    Wenn man in nen Musikladen geht, und nach einem Effekt-Gerät frägt, zeigen die einem ne ganze Wand voll mit verschiedenen. Warum soll man sich dann nich vorher informieren? *shrug*
     
  11. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 13.04.08   #11
    Es macht Sinn zu fragen was welcher Effekt macht. Es macht auch Sinn zu erfragen welches Delay welche Vorzüge gegenüber welchem Delay hat. Unbestritten. Aber es macht keinen zu fragen welcher Effekt am Besten ist. Ohne zu sagen was man damit machen will, welches Equipment man hat, welchen Sound man möchte etc. Des Weiteren, Chris85 : Ich hatte es am Ende des ersten beitrages ja schon gesagt :Chacun à son goût. Ich finde diese ewigen " Der hat eben geschrieben blabala ich finde der spinnt ja, es ist doch so bla bla bla " Posts soooo unerquicklich.....
     
  12. Der_Astronaut

    Der_Astronaut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    19.09.12
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 13.04.08   #12
    Schonmal dran gedacht, dass ich gar nicht weiß was mein Sound ist? Und wenn man sich ne Stunde in nen Musikladen setzt und die Effekte ausprobiert weiß man doch auch noch nicht welchen Effekt man "braucht". Damit muss man sich halt zu Hause stundenlang beschäftigen und rum experimentieren.
    Ich will halt wissen mit welchen Effekt man am meisten Sachen ausprobieren kann. Welcher Effekt andere Musiker ihrem Sound näher gebracht hat. Ich will halt alles ausprobieren und da kanns doch nicht schaden zu fragen welchen Effekt jeder Gitarrist hin und wieder mal benutzt. Irgendeinen Anfang muss ich ja machen, warum also nicht auf Empfehlungen von anderen Musikern hören?
     
  13. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 13.04.08   #13
    Wenn du rumprobieren willst dann würde ich dir ganz klar ein Mutlieffektboard empfehlen.
     
  14. Der_Astronaut

    Der_Astronaut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    19.09.12
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 13.04.08   #14
    Aber ist es dann so, dass wenn mir ein Effekt wirklich gefällt ich dann nochmal Geld ausgeben muss für den entsprechenden Bodenschalter? Oder sind die Dinger auch live tauglich?
     
  15. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 13.04.08   #15
    Natürlich sind die Dinger auch live tauglich!!
    Ich benutze selbst eins.
    Du musst halt ein bisschen tiefer in die Tasche greifen.
     
  16. themarvellous

    themarvellous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    28.08.15
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.144
    Erstellt: 13.04.08   #16
    Wenn Du einen Halbwegs bühnentauglichen Multi-FX suchst, solltest Du min. 200€ für ein Neugerät rechnen.

    Ich spiele jetzt schon ne ganze Weile, und zu Beginn war es bei mir so, das ich viele Effekte, die ich in die Finger bekommen konnte, ausprobiert habe.
    was ich davon echt cool fand und was halbwegs erschwinglich war, damals natürlich alles gebraucht, hab ich gekauft. Mein allererster Bodeneffekt war ein Ibanez FL9 aus den 80ern für gebrauchte 45,-DM !!!
    Was ich sagen will:

    Geh einfach in den nächsten Laden und setz Dich Mal für 1-2 Stunden vor eine Effekt-Wand und probier sie alle ein wenig aus.
    Kauf was Du am geilsten findest, und was Du nicht kaufen kannst, aber geil findest; hol es Dir auf dem nöchsten Musik-Flohmarkt.

    Aber eines muss Dir auch bewusst sein: Was Du heute noch für DEN Effekt hälst, ist in zwei Jahren vl. schon das letzte was Du Dir dann kaufen würdest!! Auch Geschmäcker verändern sich.

    MfG & Rock on...

    Marv :rock:
     
  17. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 13.04.08   #17
    Das Schöne ist am Wahwah doch, dass einem dieser Effekt gerade als Anfänger ganz neue Dimensionen öffnet. Man macht ja nicht nur einen Effekt an, sondern muss auch eine ganz neue Technik erlernen um ihn einzusetzen, und hat damit eine Ausdrucksmöglichkeit mehr. Einen Chorus o.ä. finde ich da nicht annähernd so spannend. Schon eher ein Delay.

    Das normale CryBaby hält ewig, macht was es soll und ist günstig.

    Empfehlung! :great:
     
  18. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 13.04.08   #18
    OK - hier ein gutes Beispiel: Ich finde Chorus einfach... suboptimal. Einer der Effekte, den ich praktisch nie verwende, da ich finde, dass er den klaren Sound kaputt macht.
    Warum gutes Beispiel: Du kannst dir hier viel erzählen lassen - jeder kann was anderes empfehlen, da jeder einen eigenen Geschmack hat. Wenn du nicht weißt, was ein Effektgerät bezwecken soll, dann würde sich wirklich ein Multieffektgerät eignen. Das bietet eben verschiedene Soundmöglichkeiten und man kann einfach herausfinden, welche Effekte man so nutzen würde, wobei es letztendlich meistens bei recht wenigen landet.
     
  19. phaeton2k

    phaeton2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    9.11.12
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 13.04.08   #19
    Hallo :)

    Ich glaub du solltest dich selbst und dein Spiel beobachten um diese Frage zu beantworten. Ich mein, wenn du spielst, hast du das Gefühl, dass dir was fehlt? Willst du zum Beispiel auf Knopfdruck mehr Gain? Oder brauchs du nen Hall oder ein Delay, um bei Soli mehr Power dahinter zu haben. Oder hörst du vll. gerne Clapton und willst auch so geile Soli mit WahWah machen? Wenn du dich das fragst, dann findest du raus, was du für ein Effektgerät brauchst.

    MfG
    Sascha
     
Die Seite wird geladen...

mapping