Welches 19" (Delay,Chorus,Flanger,Phaser,Reverb)???

von Szczur, 17.10.05.

  1. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 17.10.05   #1
    Hallo Rack Spezialisten,

    ich such ein 19" Teil das die im Titel genannten Effekte beinhaltet.

    Kurz zu meinem Amp + Equipment:

    Ich spiele einen TSL601 mit einem Maxon Compressor, Silvermagic Wah und bald einem Ernie Ball Volume Pedal vor dem Amp. Wie einige wissen hat der TSL601 einen Parallelen Einschleifweg, oft habe ich hier im Forum diskutiert ob der schlecht oder gut ist, bis ich 1 1/2 Stunden am Telefon mit einem Marshall Techniker darüber geredet habe! Sein MESSAGE: Das Effekt Signal sollte so gut wie 100% Betragen der FX Mix Amp Regler nicht die 50% überschreiten. Naja wie gesagt ich denke der Parallele Einschleifweg ist nicht so schlimm wie oft behauptet, haben ihn doch auch die Mesa Amps.

    Also das 19" Teil sollte mir Sachen ermöglichen wie z.B. Delay + Chrous zu verbinden oder sonstige Soundverbindungen. Der Reverb sollte viele Einstellungen haben ich habe mal ein 19" gesehen bei dem man 15-20 verschiedene Reverbs aussuchen konnte von Studio bis Stadion. Ich möchte das ganze auch mit einer großen Midi Leiste betreiben so das ich nicht immer so zwischen den Bänken Schalten muß. Kompressor brauch ich nicht ausserdem kommt der Parallel total schlecht!

    Also :
    - Delay sollte mir mindestens soviel bieten wie das BOSS DD-6
    - Reverb in allen möglichen Variationen
    - Try/Wet Regler .......!
    - Normale Modulations Effekte
    - Gute Sound Qualität

    Wie gesagt Wah ,Volume und Kompressor habe ich schon!

    (Kleiner Auszug aus meiner Marshall Bedienungsanleitung
    11. Master FX Mix
    Bestimmt den Anteil des Returnsignals vom
    parallellen Einschleifweg (beachte die Hinweise
    zum Anschluß auf der Rückseite) zu dem
    Direktsignal des Amps.
    Hinweis - Wie für einen parallelen Einschleifweg
    üblich, ist dieser vornehmlich zum Anschluß von
    zeitverzögernden Effekten bestimmt (z.B. Echo,
    Reverb, Pitch Shifting, Chorus, etc.). Das
    Soundergebnis ist optimal, wenn im Effektgerät ein
    möglichst großer Effektanteil eingestellt /
    programmiert, und der Effektanteil dann mit
    diesem Regler bestimmt wird.)


    Grüsse
    Szczur
     
  2. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 17.10.05   #2
    Da Du nicht schreibst wieviel Du ausgeben möchtest, kann ich nur sagen
    Rocktron Intellifex
     
  3. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 17.10.05   #3
    da kann ich dir wirklich das g-major empfehlen. da hast du alles was du brauchst. du kannst ihn auch parallel betreiben. dafür brauchst du aber eine version mit 1.27 software. dann hast du auch noch nen equalizer an board. delay und reverb sind wirklich klasse und du hast vorallem beim reverb verdammt viele einstellmöglichkeiten. dazu schaltet dir das g-major noch die kanäle von deinem marshall um.

    x-man
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 17.10.05   #4
    Frag doch mal Rene und Eddy nach ihren Erfahrungen mit G-Major und Intellifex. :)

    Letzteres wird bei eBay übrigens teilweise ganz schön billig rausgehauen. Selbst das Intellifex XL ging schon für unter 200 weg.

    Und wenn du Eddys Rack schon mal gehört hast......der Chorus und das Delay sind doch einfach klasse.
     
  5. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 17.10.05   #5
    naja das intellifex hat ne gute qualität bietet dir aber nicht so viele effekte wie zb. das g-major oder andere.

    x-man
     
  6. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 18.10.05   #6
    Hmmmm ok Preis inclusive 1010 Behringer Floorboard wäre 500€!

    Naja es zeichnet sich also ein Fight zwischen

    ROCKTRON INTELLIFEX VS. T.C. ELECTRONIC G-MAJOR

    andere die da mithalten bzw. meine Wünsche erfüllen gibts nicht. oder?

    Fahr am Freitag zum Thomann und würde gleich mal die beiden Testen! Bzw. das Intellifex gibt´s ja nicht mehr sondern den nachfolger! Wie ist eigentlich der?
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 18.10.05   #7
    Ohne Reverb... gaebe es da noch das Roland GP8 (nur noch gebraucht zu haben, so um die 120 Taler... derzeit gerade bei Ebay ladenneu (!!!!) fuer knapp 300).

    Es fehlt zwar der Phaser, der laesst sich aber mit dem Chorus einstellen (und Reverb gibt es auch nicht, das muesstest du dann mit dem Delay simulieren).


    Alles in allem erhaelst du 8 Hochwertige Effekte, ausser Delay und Chorus komplett analog.
     
  8. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 18.10.05   #8
    Hmmm ....... hat der GP8 einen Dry/Wet Regler?
     
  9. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 18.10.05   #9
    Nein, das Konzept ist etwas aelter, d.h. das Signal geht afair 100% durch die ersten 6, und eigentlich auch 100% durch Chorus und Delay (wobei man bei denen den Effect-Level festlegen kann).

    https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=548854&postcount=2
     
  10. -clayman-

    -clayman- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.04
    Zuletzt hier:
    27.07.06
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.05   #10
    Wollte nur kurz anmerken dass der Thomann noch ein Intellifex zum testen rumstehen hat, weiß nicht ob das zum Verkauf steht, aber damit spielen kann man auf jeden fall. Du wirst aber sehr lange brauchen, bis du weißt wie man das Ding perfekt einstellt und es genau den Wunschsound ausspuckt (so war jedenfalls meine pers. Erfahrung)
     
  11. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 18.10.05   #11
    Der Nachfolger das Xpression ist finde ich ein würdiger Gegner für das G-Major.

    Hat Tremolo, Reverb, Delay, Speaker Sim, Flanger, Phaser, Rotary, Pitch Shifter, Chorus + Hush (Noise Gate)

    Wet/Dry kannst in dem eingebauten Mixer regeln.

    Klasse Effekte sehr natürlich. Obwohl alles Digital ist.

    Preis: 390 € (MP)

    Ich hab 260 bezahlt mit 1 Jahr Restgarantie.

    Resultat: Kein Ausfall Klasse einfach zu bedienen.

    Falls du Frage hast! ;-)
     
  12. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 18.10.05   #12

    Ufffff ich glaub ich hab vergessen zu sagen das für mich der REVERB das wichtigste ist, danach Delay und erst dann die anderen Effekte. Ach ja das Xpression haben die nicht mehr beim Thomann ist Ausverkauft.........gibt´s da auch was von Lexicon?

    Ich steig ein endlich habe ich mich für die 19" Teile entschieden die einzelnen Tretter wären zu teuer gekommen und ich hätte zu wenig speicher.........:D
     
  13. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 18.10.05   #13
    Genau sowas such ich auch, hab zwar schon paar leckere Analoge Treterchen gesammlt, aber v.a. Delay und Reverb sind für mich das wichtigste!!! Als ich das G-Major an nem Rivera Knucklehead getestet hab kam nur scheisse raus... sorry! Aber die abgespeicherten Presets sind ja wohl echt fürn Arsch oder? Ok der Tag war nix, hatte meine Morpheus net dabei, und musste auf ner lausigen Gibson spielen (welche in meinen Ohren auch nach Müll Klang)!!! Ich glaub ich sollte das Ding nochmal anspielen gehen... :) Grüße

    PS: Sorry, wenn das jetzt irgendwie protzig klingt, aber war echt nich mein Tag :screwy:
     
  14. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 18.10.05   #14
    Was haltet Ihr von dem hier?Wäre das eine Alternative?

    http://www.musikland-online.de/onli...con-MPX-550-Neuer-Stereo-Effektprozessor.html

    Hmmm krass schon wieder einer der meint dass das G-Major nicht in den Parallelen gehört, heute hab ich mich wieder mal gefragt warum es eigentlich einen Parallelen Loop gibt....???

    So langsam glaub ich nämlich das ich ein 19" Teil brauche das Universel ist d.h. Gitarren unabhängig wie z. B so ein Lexicon Teil. Also eigentlich müßte doch wenn ich das Effekt Signal zu 100% Sende und an meinem Amp das FX Mix Verhältniss unter 35-40 % halte alles in Butter sein oder täusch ich mich....?
     
  15. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 18.10.05   #15
    Ich klinke mich hier auch nochmal mit ein da ich grade auf Rack umsteige (Peavey Classic Endstufe, JMP1 Vorstufe, ADA MP-1 Vorstufe). Für mich is am wichtigesten Reverb & Chorus! Preislich mit Fussboard bis 500€ geht also auch in deine Richtung hier ;) Hab das G-Major gespielt, fands klasse aber das Intellifex konnt ich noch nich testen!

    Kurz Offtopic:
    Woher bekomm ich ein Gerät dass per Midi zwischen 2 Preamps umschaltet? (verzeih mir Szczur dass ich des hier poste aber ich wollte nicht deswegen extra nen Thread aufmachen da mir das hier jmd bestimmt ganz schnell, kurz un schmerzlos beantworten kann ;) )
     
  16. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 18.10.05   #16
    @ Szczur
    War vor kurzem bei nem kleinen Gig von nem Solo Gitarristen!
    In seinem Rack war ne Mesa 2:90 ein Mesa Triaxis und siehe da: Genau das Lexicon Teil das du gepostet hast! Und was soll man sagen... es Klang extremst gut!!! Er hat direkt beschallt mit 2 Mesa Boxen! Ich weiß nicht, aber der Hall von diesem Gerät hats mir angetan :o
    Edit: Habe gerade gesehen, dass man im Lexicon z.b. kein Rotary UND Hall gleichzeitig laufen lassen kann!
     
  17. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 18.10.05   #17
    wie gesagt du kannst es auch parallel nutzen mit software 1.27. habe es auch so schon beim mir angeschlossen gahabt und es klang auch gut. du kannst auch in der bedienungsanleitung nachschauen. da ist es genau beschrieben.

    x-man
     
  18. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 19.10.05   #18
    Wie betreibe ich das G…Major im Effektweg eines
    Comboverstärkers?
    Viele Comboverstärker verfügen über einen Effektweg.
    Allerdings gibt es in diesem Bereich keine Standards.
    Manchmal ist es sogar schwierig, herauszufinden, ob
    es sich um einen seriellen oder parallelen Effektweg
    handelt.

    Ein serieller Effektweg unterbricht den Signalweg
    zwischen Vorverstärker und Endstufe - so, als ob es
    sich dabei um zwei getrennte Geräte handeln würde.
    In diesem Fall wird also das gesamte Signal vom
    Vorverstärker durch das Effektgerät und anschließend
    zum Eingang der Endstufe geleitet.

    Bei einem parallelen Effektweg hingegen wird das
    Signal am Ausgang des Vorverstärkers aufgeteilt. Eine
    Leitung führt dabei direkt vom Vorverstärker zur
    Endstufe. Eine zweite Leitung führt vom Vorverstärker
    zum Effektgerät, von dessen Ausgang es wiederum
    zur Endstufe geführt und dort mit dem trockenen
    (unbearbeiteten) Signal gemischt wird. Die meisten
    Verstärker mit parallelem Effektweg verfügen über
    einen Regler, mit dem Sie das Verhältnis zwischen
    trockenem und bearbeitetem Signal festlegen können.
    Wenn Sie das G…Major in einem parallelen Effektweg
    betreiben, sollte das trockene (unbearbeitete) Signal
    nicht durch das Gerät geführt werden. Daher sollten
    Sie in diesem Fall die »Kill Dry«-Mix-Funktion im
    Levels All-Menü verwenden und den Effektanteil für
    jeden Effekt dann mit Hilfe des Output-Parameters
    einstellen.

    Welche Art von Effektweg ist besser geeignet?
    Grundsätzlich erreichen Sie die bestmögliche
    Leistung, wenn Sie das G…Major in einem seriellen
    Effektweg betreiben. Besonders bei Effekten, die
    einen direkten Einfluss auf den Signalweg haben -
    wie Tremolo und Kompression -, aber auch bei
    Chorus und Equalizer erhalten Sie in diesem Fall
    optimale Ergebnisse. Wie Sie bereits am Anfang
    dieser Bedienungsanleitung gelesen haben, müssen
    Sie aufgrund der im G…Major verwendeten
    hochwertigen AD/DA-Wandler keine Verminderung der
    Signalqualität befürchten.

    Parallele Effektwege sind vorzuziehen, wenn Sie
    Effektgeräte ohne Regler für den Effektanteil und
    »Vintage«-Effekte mit problematischem
    Rauschabstand verwenden. Da in letzter Zeit das
    Interesse an solchen »Tretminen« wieder zunimmt,
    werden dementsprechend auch verstärkt Combos mit
    parallelem Effektweg angeboten.

    Beachten Sie jedoch, dass ein solcher paralleler
    Effektweg sich nicht besonders gut für Effekte eignet,
    die den Signalpegel beeinflussen (wie zum Beispiel
    Tremolo, Kompression oder Noisegates). Außerdem
    kann es beim Mischen von bearbeitetem und
    trockenem Signal aufgrund minimaler Verzögerungen
    bei der AD/DA-Wandlung (unter 1 ms zu
    Phasenauslöschungen kommen.

    Prinzipiell sollte sich ein paralleler Effektweg zwar
    genau so wie ein serieller Effektweg verhalten, wenn
    der Mix-Regler auf 100 % eingestellt wird, in der
    Praxis können sich jedoch Abweichungen ergeben.
    Sie sehen also: Sie können das G…Major sowohl mit
    seriellen als auch mit parallelen Effektwegen
    betreiben, aber aus den angeführten Gründen
    empfehlen wir Ihnen, das G…Major - soweit dies
    möglich ist - in einem seriellen Effektweg zu
    betreiben.


    Die empfehlen das ganze Serielle laufen zu lassen............

    Welches Rocktron ist eigentlich am besten geeignet für mich das Xpression o. Intellifex o. das Repiflex? Wie gesagt lege viel Wert auf: 1. REVERB(HALL) 2. DELAY 3. Chorus usw.


    Also ich teste jetzt mal das Lexicon Mpx550 (angeblich haben die einen Killer Mäßigen Reverb) und das T.C. Electronic G-Major (obwohl die schreiben das ich das nicht im Paral. nutzen soll) mich würde aber noch das mit den Rocktron interessieren eventuell krieg ich ja ein schnäppchen bei ebay. Kann man die Rocktron auch auf 100% Effekt schalten?
     
  19. Illch

    Illch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    5.09.10
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 19.10.05   #19
    Will dafür keinen neuen Thread aufmachen...hoffe mal, dass es keinen Ärger gibt *duck*^^

    Könnte ein G-Major (ungefähr 2- 2 1/2 Jahre alt) in top Zustand und neustem Softwareupdate (war vor kuzem deswegen bei TC) für 260€ bekommen...wäre das ein guter Preis???
    Als ich bei Ebay geguckt hab, waren die Preise auch ungefähr in diesem Spielraum, weshalb ich das Angebot doch recht gut finde:confused:
     
  20. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 21.10.05   #20
    Hi...

    paralellen Fx gibt es, damit du dir nicht den Sound versaust durch die AD/DA wandlung.

    Die empfehlung das G-Major seriell laufen zu lassen macht sinn, allerdings musst du das beim Intellifex auch, da auch hier eine AD/DA wandlung gemacht wird, und es dann zu auslöschungen führt.

    Digitale FX die man Paralell betreiben kann ohne verluste sind teuer (T.C. G-Force 1500 €, Eventide jenseits von 3000 €).

    Der KillDry effekt ist eine Möglichkeit, allerdings in meinen Ohren ein kompromiss, den man eingehen kann.

    Hier im Board nutzt ein user das G-Major mit dem Rectifier, der auch nicht seriell geht, und er ist zufrieden, hat aber ne weile gebraucht zum einstellen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping