Welches Boss Fusspedal für Volume Boost / Lead Sound

  • Ersteller anderton
  • Erstellt am
anderton
anderton
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.21
Registriert
24.03.09
Beiträge
139
Kekse
299
Ort
Bern
Hallo zusammen!

Ich habe eine kurze Frage.
Will mir ein zweites Boss Fusspedal zulegen und bin unschlüssig, welches es sein soll. Mein Sound liegt zwischen Punkrock, Country und alten Rocksachen. Ich fahre extrem auf Vintage Sounds ab. Bisher spielte ich folgendermassen:

- Crunch/Clean direkt vom Fender Bassman Amp
- Standard Zerrsound vom Boss SD-1 Fusspedal
- Leadsound Boss MT-2 Metalzone Pedal

Bin aber nun mit dem MT-2 nicht mehr zufrieden. Ist einfach nicht das passende Pedal für meinen Sound. Ist halt schon für Metal gedacht. Obwohl es extrem vielfältig einstellbar ist, war ich nie ganz zufrieden. Möchte es verkaufen und durch ein Neues ersetzen. Folgende 3 Pedale lachen mich nun an und ich kann mich nicht entscheiden:

- DS-1 => scheint DER Klassiker zu sein.
- DS-2 => DS-1 + Turbo Modus... taugt der was?
- BD-2 => Dieses Ding wird von vielen sehr gelobt und als besser empfunden als die DS Pedale

Spielt jemand von euch eines dieser 3 Pedale zusammen mit einem SD-1?
Ich weiss, die ganze Angelegenheit ist Geschmackssache. Trotzdem wäre ich dankbar ein paar Meinungen von euch zu hören. Ihr wisst ja nun in etwa in welche Richtung mein Sound gehen sollte.

Liebe Grüsse Anderton
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Mr Miau
Mr Miau
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.09.21
Registriert
11.09.07
Beiträge
1.221
Kekse
3.467
Ort
Franken
MUSS es denn Boss sein?
 
anderton
anderton
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.21
Registriert
24.03.09
Beiträge
139
Kekse
299
Ort
Bern
Ja und zwar (hauptsächlich) aus folgendem Grund:
Ich besitze dieses Case:
BossBCB30Big.jpg


Und (ich geb's ja zu) ich bin ein Boss-Fan...
 
nighthawkz
nighthawkz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.13
Registriert
21.04.06
Beiträge
3.370
Kekse
4.243
Ort
Berlin
Da passen aber auch andere hinein... Und nochmal: was denn nu? Ein cleaner Boost oder ein Verzerrer für Soli?
 
anderton
anderton
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.21
Registriert
24.03.09
Beiträge
139
Kekse
299
Ort
Bern
Mendolin
Mendolin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.13
Registriert
03.05.08
Beiträge
282
Kekse
541
Ort
HD
Einfach noch ein SD-1.
Einstellung: Viel Level. Wenig Drive.

MfG
Jan
 
SNUMeN-Gary
SNUMeN-Gary
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
09.06.06
Beiträge
445
Kekse
1.694
Ort
Augsburg
also ich hab das DS-2 und bin sehr zufrieden damit. Aber das is halt Geschmackssache.
Am besten ist es du gehst in ein Musikgeschäft und spielst die 3 genannten Pedale an
nur so kannst du sehen ob dir der Sound gefällt (also hören eigentlich^^)
 
anderton
anderton
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.21
Registriert
24.03.09
Beiträge
139
Kekse
299
Ort
Bern
also ich hab das DS-2 und bin sehr zufrieden damit. Aber das is halt Geschmackssache.
Am besten ist es du gehst in ein Musikgeschäft und spielst die 3 genannten Pedale an
nur so kannst du sehen ob dir der Sound gefällt (also hören eigentlich^^)

Und verwendest du den Turbo-Modus? Taugt der was? Bin mir drum nicht sicher, ob das DS-1 für mich reicht, oder ob ich den Mehrpreis fürs DS-2 bezahlen soll "nur" für diesem Modus? Auf jeden Fall werd ich sie mal anspielen...
 
NoEntry
NoEntry
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.18
Registriert
13.06.06
Beiträge
524
Kekse
1.615
Ort
Spreewald
Moin,
ich als Bossfan würde natürlich nur zu Boss raten :D

Meine Meinung zu der Sache:
-DS1 klingt etwas harsch und hat meiner Meinung nach nicht genug Lautstärkereserven.
-DS2 nutze ich selbst im Turbo2 als Soloboost (Musikrichtung allerdings Grunge): Im Turbo2 Mode hat er auch ne Mittenanhebung was nochmal gut nach vorne kickt. Lautstärkereserven sind ausreichend, und werden wie gesagt auch durch den Mittenboost betont. Im Turbo1 klingt der DS2 zwar distortionmäßig breit, kommt aber für Solos nicht so schön nach vorne, finde ich.
Nochmal zum DS2: der ist kein DS1 mit extra-Mode. Der DS2 klingt in beiden Modes wirklich anders als der DS1.
-BD2 finde ich nach deiner Beschreibung am passendsten für dich. Der hat richtig gute Lautstärkereserven und kann auch am "breitesten" klingen, wenn es denn auch in Richtung fetten Overdrive gehen soll. Also von vintage bis relativ stark verzerrt biste gut dabei.

Aber wie immer ist testen ja oberste Pflicht blabla...:cool:

Greetz
 
Flöh  1
Flöh 1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.12
Registriert
23.03.07
Beiträge
2.547
Kekse
12.400
Ort
Ahaus / Enschede
Moin,
ich als Bossfan würde natürlich nur zu Boss raten :D

Meine Meinung zu der Sache:
-DS1 klingt etwas harsch und hat meiner Meinung nach nicht genug Lautstärkereserven.
-DS2 nutze ich selbst im Turbo2 als Soloboost (Musikrichtung allerdings Grunge): Im Turbo2 Mode hat er auch ne Mittenanhebung was nochmal gut nach vorne kickt. Lautstärkereserven sind ausreichend, und werden wie gesagt auch durch den Mittenboost betont. Im Turbo1 klingt der DS2 zwar distortionmäßig breit, kommt aber für Solos nicht so schön nach vorne, finde ich.
Nochmal zum DS2: der ist kein DS1 mit extra-Mode. Der DS2 klingt in beiden Modes wirklich anders als der DS1.
-BD2 finde ich nach deiner Beschreibung am passendsten für dich. Der hat richtig gute Lautstärkereserven und kann auch am "breitesten" klingen, wenn es denn auch in Richtung fetten Overdrive gehen soll. Also von vintage bis relativ stark verzerrt biste gut dabei.

Aber wie immer ist testen ja oberste Pflicht blabla...:cool:

Greetz

Ich wollte auch die blaue Blues Driver Kiste ins Rennen schicken. Und wenn du noch etwas Geld sparst kannst du die irgendwann bei Keeley modden lassen und hast ein richtiges Edelgerät. Das passt dann auch in dein nettes Case.

Gruß, Flo
 
H&M
H&M
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.18
Registriert
02.01.06
Beiträge
2.590
Kekse
7.069
Ort
Dresden
Moin,
ich als Bossfan würde natürlich nur zu Boss raten :D

Meine Meinung zu der Sache:
-DS1 klingt etwas harsch und hat meiner Meinung nach nicht genug Lautstärkereserven.
-DS2 nutze ich selbst im Turbo2 als Soloboost (Musikrichtung allerdings Grunge): Im Turbo2 Mode hat er auch ne Mittenanhebung was nochmal gut nach vorne kickt. Lautstärkereserven sind ausreichend, und werden wie gesagt auch durch den Mittenboost betont. Im Turbo1 klingt der DS2 zwar distortionmäßig breit, kommt aber für Solos nicht so schön nach vorne, finde ich.
Nochmal zum DS2: der ist kein DS1 mit extra-Mode. Der DS2 klingt in beiden Modes wirklich anders als der DS1.
-BD2 finde ich nach deiner Beschreibung am passendsten für dich. Der hat richtig gute Lautstärkereserven und kann auch am "breitesten" klingen, wenn es denn auch in Richtung fetten Overdrive gehen soll. Also von vintage bis relativ stark verzerrt biste gut dabei.

Aber wie immer ist testen ja oberste Pflicht blabla...:cool:

Greetz

Generell finde ich es zwar etwas dämlich, sich nur wegen eines Cases auf einen Effekthersteller zu beschränken, aber sonst kann ich dem hier nur zustimmen.
Der Boss Blues Driver eignet sich recht gut als Soloboost.
 
SNUMeN-Gary
SNUMeN-Gary
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
09.06.06
Beiträge
445
Kekse
1.694
Ort
Augsburg
Und verwendest du den Turbo-Modus? Taugt der was? Bin mir drum nicht sicher, ob das DS-1 für mich reicht, oder ob ich den Mehrpreis fürs DS-2 bezahlen soll "nur" für diesem Modus? Auf jeden Fall werd ich sie mal anspielen...

ja benutze auch den turbomodus. also ich benutze beide modi den Turbo und den Normalen.
also ich würde das generell nicht so sagen, dass das nur mehrpreis für den turbomodus ist. der normale modus klingt meiner meinung nach auch anders als der ds-1 (hat unser 2. gitarrist) deshalb solltest du beide anspielen.
ich selbst benutze aber auch meist den ds-2 turbo modus für soli. spiele auch so punkrock metal grunge sachen. (ich kann mich sehr schwer für ne SChublade entscheiden *g*)
also das ding ist auf jeden fall empfehlenswert.
 
raphrav
raphrav
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.13
Registriert
02.04.08
Beiträge
1.398
Kekse
3.432
Ort
Karlsruhe
also, ich hatte alle auch schon intensiver in der hand, das ds-2 länger besessen:
das ds-1 taugt imo nicht zum boosten. ist zu leise bzw. nicht viel lauter als der input. was du machen kannst: das ds-1 als heftigere zerre nehmen, direkt als ersatz für das metaldingens.
zum ds-2: im prinzip ist es ein erweitertes ds-1, aber da gibts noch einiges dazu zu sagen. der normal mode ist definitiv nicht einfach das ds-1, er ist nicht ganz so harsch, hat ein bisschen mehr druck und vor allem mehr lautstärkereserven. klingt, wie der turbo mode auch, als standalone schon mal wirklich nicht schlecht und ist vor allem flexibel, weil du nen zerrer hast, der den boost schon drin hat, und der externe fußschalter lohnt sich wirklich. aber du kannst das ds-2 auch zum boosten eines weiteren verzerrers nehmen: mein lieblingssetting war dabei: turbo mode, sehr wenig bis gar kein gain, volume voll auf und tone so knapp unter die hälfte. hat eigentlich mit jedem overdrive einen fetten, satten, singenden leadsound produziert. unbedingt mal ausprobieren!
zum blues driver: das ding ist der pendant aus dem hause boss zu marshalls blues breaker und klingt auch so: von quasi clean bis fettem overdrive ist bei gewaltigen lautstärkereserven alles drin, klingen tut das ding nicht schlecht, wenn auch nicht so oberhammergeil, dass es als standardzerre bei mir lange im einsatz gewesen wäre. aber boosten/anblasen kann das teil und wie, dafür ists imo auch gebaut. in dieser funktion auf jeden fall auch mal ausprobieren!
 
Chris Jetleg
Chris Jetleg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
07.06.07
Beiträge
1.925
Kekse
4.982
würde auch zum Bluesdriver raten. Wenn Deine Zerre ja schon aus einem SD1 kommt, brauchst Du ja nicht noch ein zweites Pedal, das viel zerren kann. Du brauchst eigentlich nur noch ein Pedal, welches das Level anhebt und Du vor das SD1 hängst. Dadurch, dass Du beim ankicken des Bluesdrivers das Level am Input des SD1 erhöhst, zerrt dieser automatisch viel Stärker und komprimiert etwas, was dann genau den gewünschten Leadsound ergeben sollte. Nochmal ne starke Zerre davor würde wohl nur noch im megakomprimiertem Matsch enden...
 
anderton
anderton
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.21
Registriert
24.03.09
Beiträge
139
Kekse
299
Ort
Bern
Danke für all die Ratschläge. Habe mir jetzt den BD-2 zugelegt und ich muss sagen: Ich bin begeistert. Das Ding ist extrem vielseitig... Geiler Crunch bis harte Zerre. Zusammen mit meinem Fender Amp klingt der Bluesdriver einfach genial.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben