Welches Effektboard für Top-40-Sounds?

von singles, 19.02.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. singles

    singles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.20
    Zuletzt hier:
    21.03.20
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.02.20   #1
    Seit kurzem besitze ich - auch dank der Begleitung hier im Forum - eine
    Gibson Les Paul Standard, eine
    Fender Original 50s Tele und eine
    Fender American Professional Strat.
    Als Verstärker stehen dazu in meinem Keller ein
    Fender '65 Princeton Reverb Combo und ein
    Marshall DSL1HR plus Studio Classic SC112

    Ich habe nicht vor mit meinen 50 Jahren noch eine Bühne zu erklimmen, aber es macht mir Spaß, wenn ich Abends nach getaner Arbeit vor mich hinklimpern kann, und ein bisschen die Helden meiner Jugend nachspiele...
    Slashs "Sweet Child O'Mine"
    U2 "Pride", "With or without you", "Where the Streets have no Name"
    Santana "Samba Pa Ti"
    AC/DCs Back in Black-Album
    Stones-Sachen, Metallica
    und alles von Bruce Springsteen.
    Letzterer hat in den späten Siebzigern ein MXR Distortion benutzt, bei ein paar Soli mit seiner Tele, den Sound mag ich auch sehr gern.

    Nun steht seit ein paar Wochen ein GT-100 bei mir... aber ich werde damit nicht richtig "warm". Es gibt hier im Forum Fans und Gegner von dem Ding... ich wollte einfach mal meine Wünsche darlegen, vielleicht kriege ich dann raus, ob ich es weiter damit versuche ... ich könnte es auch wieder abgeben und eine andere Lösung kaufen.
    Mein Budget für eine neue Lösung oder Zusatzgeräte liegt bei etwa 1000 €.

    Da mir ein Looper und ein gutes Delay wichtig sind, dachte ich an folgende Lösung:

    a) BOSS GT-100 behalten, und MXR Distortion und BOSS DD-500 dazu kaufen?
    (Ich weiß, dass GT-100 hat schon einen Looper, aber ich denke der im DD-500 wird einfacher zu bedienen sein, mit Tap Tempo?)

    da das GT-1000 das BOSS DD-500 ja schon beinhaltet überlegte ich auch:

    b) GT-100 abgeben und stattdessen GT-1000 kaufen?

    Was wäre Eurer Meinung nach Lösung

    c) Helix, andere Firmen...?

    Ich möchte meine Zeit vor allem in das Gitarrenspiel investieren und nicht in das Schrauben am Effekt.

    Es soll ein Neukauf sein, kein altes Modell/gebrauchtes Gerät.

    Ich weiß dass es für das GT-100 ein paar Foren mit Patches gibt... aber so richtig überzeugten die mich bisher nicht... Gibt es ein Gerät für das es gute fertige Patch-Downloads gibt, ohne auch dafür noch Geld ausgeben zu müssen?

    Happy to hear from you!
     
  2. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    1.006
    Kekse:
    8.100
    Erstellt: 19.02.20   #2
    @singles
    Vor der gleichen Aufgabe stand ich auf ;) Nur ist mein Musikbereich noch etwas breiter gefächert wie Jazz und Thrash Metal ......

    Glücklich wurde ich mit dem Helix LT ;)
     
  3. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    3.770
    Kekse:
    23.073
    Erstellt: 19.02.20   #3
    Ich bin auch mit dem Helix LT rundum zufrieden. Wenn Du nur die Effekte brauchst, ist eventuell auch ein HX Effects eine Alternative.
    Bei Deinem Budget würde ich mir aber auch mal das Fractal FX8 (nicht AX8) anschauen. Mein persönlicher Favorit, auch wenn das Interface im Gameboy Stil gehalten ist;)
     
  4. Benson

    Benson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.08
    Zuletzt hier:
    10.04.20
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    499
    Kekse:
    5.133
    Erstellt: 19.02.20   #4
    @singles : Wozu genau möchtest du denn ein Multieffekt? Gerade, wenn du wenig Zeit mit Schrauben am Effektgerät verbringen möchtest?

    Alle deine Beispielbands nutzen (bis auf U2) doch ein relativ reduziertes Setup. Diese Sounds würde ich mit 2-3 Verzerrern und einem Delay abdecken. Reverb hast du ja schon an den Amps. Dazu dann lieber einen vollen Looper (vielleicht sogar à la BOSS RC300), damit das alleinige Klimpern im Keller mehr Spaß macht!

    Ich war innerhalb eines Bandprojektes aufgrund feststehender Backline auch mal dazu gezwungen, ein BOSS GT100 zu nutzen und fand es schrecklich! Ist aber meine persönliche Meinung, ich stehe eher auf 60s/70s Sounds und dafür ist das Ding sicher nix!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. singles

    singles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.20
    Zuletzt hier:
    21.03.20
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.02.20   #5
    @OliverT @Captain Knaggs: Ok, Helix scheint im Rennen zu sein. LT wäre ja eine Überlegung wert. Habt Ihr gute Erfahrungen mit Patches zum download?

    @Benson: Danke für Deinen Hinweis. Das hatte ich ja als Lösung a) beschrieben,
    - MXR Distortion (vielleicht plus Ibanez Tubescreamer)
    - BOSS DD-500
    - ein Chorus sollte schon dabei sein... (dazu dann doch einfach das GT-100 weiter benutzen?)
     
  6. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    1.006
    Kekse:
    8.100
    Erstellt: 19.02.20   #6
    @singles
    Selbst aus dem fertigen Presetsbereich kannst Du sehr viele einsetzen.
    Auch decken diese alle möglichen Bereiche ab.
     
  7. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    3.770
    Kekse:
    23.073
    Erstellt: 19.02.20   #7
  8. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    3.770
    Kekse:
    23.073
    Erstellt: 19.02.20   #8
    Ein kleiner Hinweis noch, falls Du Patches etc nutzen willst, sind Deine Amps dafür absolut unbrauchbar;)
     
  9. singles

    singles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.20
    Zuletzt hier:
    21.03.20
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.02.20   #9
    Von Glenn Delaune zu kaufen möchte ich gerade vermeiden. Es scheint also kein Multieffekt-Board zu geben, wo es gute Patches umsonst gibt?

    Danke für den wichtigen Hinweis, dass Patches sich mit meinen Amps gar nicht vertragen. Brrr... Also Helix doch vergessen? Oder geht es darum die dann selber anzupassen?
     
  10. KickstartMyHeart

    KickstartMyHeart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.14
    Zuletzt hier:
    10.04.20
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Main-Taunus-Kreis
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    9.302
    Erstellt: 19.02.20   #10
    Arbeitest Du umsonst:confused:?
     
  11. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    3.770
    Kekse:
    23.073
    Erstellt: 19.02.20   #11
    Kostenlose Patches gibt es bei Line6 selbst unter dem Stichwort Custom Tone.

    Patches kommen aber grundsätzlich mit Amp und Cab Simulation. Wenn Du sowas in einen cleanen Amp schickst klingt das meist bescheiden, da Du quasi einen simulierten Amp und eine simulierte Box mit simuliertem Speaker und Mikro in einen ECHTEN Amp mit echter Box und echtem Speaker schickst
     
  12. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    1.006
    Kekse:
    8.100
    Erstellt: 19.02.20   #12
    Wer sagt denn sowas? ;) Wie oben geschrieben gibt es jede Menge, sehr gut, brauchbare Presets
     
  13. singles

    singles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.20
    Zuletzt hier:
    21.03.20
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.02.20   #13
    Danke für's Aufpassen. Nein, ich habe einen unseriös hohen Stundensatz. Sonst könnte ich mir nicht im gleichen Jahr drei Gitarren kaufen. Ich unterrichte allerdings mein Hobby Meditation umsonst, und Gitarre ist für mich auch Hobby. Daher möchte ich etwas wo man für Patches nichts zahlen muss.

    @Captain Knaggs... Danke für den Hinweis, dass ich echt gucken muss, wie viel mir die Patches bringen, bei meinen Amps. Trotz meinen horrenden Honoraren kann ich mir nicht eine weitere Aktivbox oder sowas kaufen. :engel:
     
  14. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    3.770
    Kekse:
    23.073
    Erstellt: 19.02.20   #14
    Deswegen meinte ich ja auch, dass Du Dich auf ein reines Effektboard stürzen könntest.

    Fractal FX8, da muss man sich sehr reinfuchsen, ist aber klanglich die Nr1...oder HX Effects, das ist im Prinzip ein Helix ohne Amp Sims und ohne Expression Pedal.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. singles

    singles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.20
    Zuletzt hier:
    21.03.20
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.02.20   #15
    hm... "reinfuchsen" will ich mich ja mehr in die Gitarre selbst. Wenn ich an Lösung a) denke, ein, zwei Verzerrer- und ein Delay-Pedal kaufen, dann wäre das HX Effects möglicherweise eine Alternative... allerdings schade um das Expression-Pedal wenn ich das GT-100 gegen das HX Effects eintauschen würde. Bin dann fast dabei das alte GT-100 zu behalten für Chorus und "weiteres", und die o.g. Pedale dazuzukaufen.

    Für das GT-1000 plädiert hier keiner, wie ich sehe?

    Also drei Möglichkeiten...

    a)
    - MXR Distortion
    - Ibanez Tube Screamer
    - Boss DD-500
    - Boss GT-100 für den "Rest"... mit Expression-Pedal

    b) einfach nur ein HX-Effects

    c) Helix LT
     
  16. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    3.770
    Kekse:
    23.073
    Erstellt: 19.02.20   #16
    Du kannst ein externes Expressionpedal anschließen, es gehört nur nicht zum Lieferumfang.
     
  17. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    4.197
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    2.645
    Erstellt: 20.02.20   #17
    Das "Problem" macht glaub ich jeder mal durch. Der original Song klingt so oder so. Der Künstler spielt dies oder jenes. Ich will so klingen wie...Vergiss es . Wenn nicht, ok. Das dauert. War bei mir auch so. Ich glaube, mehr als die Hälfte des sounds kommen vom Gitarristen selbst, nicht vom Equipment. Seit ich in einer Band spiele, wird mein Board eigentlich kleiner. Es ist eben auch anstrengend, neben dem Gitarrenspiel noch tanzen zu müssen :-) Du kannst alle Lieder mit 2-3 Effekten spielen. Natürlich auch ohne, macht aber keinen Spass. Nimm 1 Overdrive der DIR gefällt, ggf noch eine zweiten. Zusammengeschaltet dann z.b.zum andicken oder für Soli. Oder anstatt des zweiten OD ein Distortion-wobei mir die immer nicht so gut gefallen, sind mir oft zu künstlich. Ggf noch einen Hall (Chorus) und/oder Delay. Fertig. Gerade für Springsteen reicht denke Ich OD und vielleicht mal nen Hall ? Kenn mich da nicht so aus. Metallica ist eh sehr "unschön" vom Zerrsound her heute, finde ich. Früher haben die einfach Gain aufgerissen und gut. Heute klingt es eher unnatürlich bzw zu Computer-basiert, was da so zerrt. Aber das ist auch nur Geschmackssache. Und auf CD sowieso nicht realitätsnah vom Sound her. Slash oder AcDc brauchen da auch eher weniger. Slash eher mehr Gain. ACDC eigentlich nur laut, Angus spielt nix ausser Gitarre und Amp :-) Von daher...Und bei Edge von U2, das wäre mir auch zu kompliziert. 2 Delay usw...ne. Wir spielen von denen z.b. "..sunday...". Hab ich nur nen OD an, ggf mal Hall oder Chorus, beim Solo dann den zweiten od dazu zum andicken. Alles je nach lust und laune-das wechselt bei mir und trotzdem erkennt es jeder und hat spass dabei. Mach dich frei und geb Gas. Und hab Spass dabei. Mit einem Multi kannst du natürlich viele Sounds abdecken, ist auch für dne Anfang sicherlich keine schlechte Wahl. Aber klingt eben oft sehr künstlich. Vor allem die OD/DIst Sounds. Muss man testen. Mach, was dir gefällt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Benson

    Benson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.08
    Zuletzt hier:
    10.04.20
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    499
    Kekse:
    5.133
    Erstellt: 20.02.20   #18
    Du kannst auch einen Chorus Sound aus dem DD500 holen.
    Einen originalen Ibanez Tubescreamer würde ich dir nicht empfehlen, da es bereits hunderte (teils um sinnvolle Features erweiterte) Kopien gibt, die deutlich preiswerter sind.


    Mein Punkt ist: Du hast zwei supergeile Röhrenamps, die gleichzeitig noch eine tolle Basis für Pedale darstellen. Davor ein GT100 / Helix / ... zu schnallen, wäre für mich Verschwendung. Du nutzt nicht die Features der Multieffekte mit Amp/Cab-Simulation und du verschlimmbesserst den tollen Sound der Amps (persönliche Meinung!).
    Dazu kommt, dass deine Ampauswahl eigentlich super zu den von dir favorisierten Musikrichtungen passt. Du brauchst gar nicht mehr viel, um sehr amtliche Sounds für AC/DC, G'n'R, Stones, U2, Springsteen, Santana zu erzeugen (mit Metallica kenn ich mich nicht aus!).
    Außerdem hast du einen Keller (du Glücklicher!) und kommst deshalb in einen Lautstärkebereich, wo echte Amps + Boxen ohne Abstriche gut klingen können.
    Und zusätzlich betonst du noch, dass du keinesfalls viel Zeit mit Multieffekt-Schrauberei und Patch-Gedöns verbingen möchtest.
    Da verstehe ich einfach nicht, warum du so sehr an der Multieffektgeschichte festhälst.

    Ich würde es so machen: Kleines Pedalboard und isoliertes Netzteil (z.B. aus der Harley Benton Spaceship Serie, dazu ein Iso-1 Pro) ~ 100€
    3 Verzerrer: Ein Overdrive (von mir aus Tubescreamer o.Ä.), ein Distortion (von mir aus MXR Dist+), evtl. ein Fuzz (für Stones) oder Metal-Zerrer (für Metallica)
    Ein vielseitiges Delay: Boss DD500, Strymon Timeline, ... Mit dem kannst du dir auch Chorus Presets basteln. Ansonsten halt noch ein Mooer Ensemble King oder MXR Analog Chorus dazu.
    Ein Looper, der auch wirklich ein Looper ist: z.B. Digitech Jamman Stereo
    Hall ist ja schon an Board der Amps.

    GT100 verkaufen.
     
  19. schnitzolaus

    schnitzolaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    9.04.20
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    823
    Erstellt: 20.02.20   #19
    Ich denke auch, dass du dein Boss verkaufen und dir ein reines Effekt-Setup holen solltest.

    1) Line6 Helix HX Effects + Expression-Pedal: Damit kannst du dir alles mögliche zusammenbasteln und sollte auch nicht aufwändig sein. Die eingestellten Sounds kannst du speichern und hast diese mit 1-2 Schritten abgerufen.
    2) Pedalboard basteln: 2-3 Zerrer + ein ordentliches Delay (DD500 oder Timeline) + Wah. Da biste aber doch unflexibler, weil du bei den Einzelpedalen immer nur einen Sound hast und du musst mehr drücken, um den was anderes einzustellen.

    Wofür ist denn eigentlich der Chorus so wichtig? Wenn ich mir die von dir genannten Interpreten angucke, verbinde ich keinen mit einem Chorus.
     
  20. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    10.04.20
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    450
    Kekse:
    4.897
    Erstellt: 20.02.20   #20
    @singles

    Doch, ich plädiere für das Boss GT1000.

    Bei Deinem Boss GT 100 finde ich aber eigentlich alle Effekte außer den Ampsims sehr brauchbar.

    Von der Bedienung her ist zwischen dem Boss GT 100 und dem GT 1000 kein großer Unterschied. Falls du schon mit dem GT 100 nicht zurecht kommst, hast Du wohl auch Probleme mit dem GT1000.

    Aber es ist eigentlich ganz egal, welches Effektgerät Du hast oder kaufst, du musst Dich schon mal selbst damit beschäftigen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping