Welches Mikrofon für Hörbücher, auch Gesang?

  • Ersteller Lusches
  • Erstellt am
L
Lusches
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.13
Registriert
11.06.10
Beiträge
10
Kekse
0
Hi,

Ich bin auf der Suche nach einem möglichst günstigen Mikrofon mit dem ich hauptsächlich Hörbücher und Hypnosefiles erstellen will. Es wäre gut, wenn man mit dem Mikrofon auch Gesang aufnehmen könnte.

Was könnt ihr mir empfehlen ?

Danke,
Lusches
 
h4x0r
h4x0r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Registriert
16.07.07
Beiträge
2.096
Kekse
3.791
Ort
Siegen
Was heißt für dich möglichst günstig ?
Ein genaueres Budget wäre halt gut. ;)
Wenn du immer nur eine Spur aufnehmen willst würde vermutlich ein USB-Mikro wie das Samson G-Track reichen, allerdings kannst du dass dann nicht mehr erweitern, d.h. immer nur eine Spur mit aufnehmen.
Gruß, Jan
 
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
05.11.03
Beiträge
8.862
Kekse
10.471
Damit Sprache gut klingt, braucht es schon ein besseres Mikro!
 
h4x0r
h4x0r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Registriert
16.07.07
Beiträge
2.096
Kekse
3.791
Ort
Siegen
Sorry, hatte mich von dem Titel "Podcast-Mikro" vermutlich irritieren lassen. ;)
Wie gesagt, ein Budget wäre gut. :)
Gruß
 
L
Lusches
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.13
Registriert
11.06.10
Beiträge
10
Kekse
0
Wie gesagt, ein Budget wäre gut. :)
Bis max. 100€ darf es kosten :) Kann man in diesem Bereich überhaupt ein gutes Mikrofon finden ?
 
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.322
Kekse
56.092
Ort
NRW
Hallo, Lusches,

in dieser Klasse wäre das MXL 2006 angesiedelt. Wir reden hier allerdings von der ABSOLUTEN Einsteigerklasse, das muß Dir klar sein.
Wenn Du die Sache mit den Hörbüchern ernsthafter betreiben möchtest, dann solltest Du Dich mal ab hier aufwärts umsehen...

Viele Grüße
Klaus
 
h4x0r
h4x0r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Registriert
16.07.07
Beiträge
2.096
Kekse
3.791
Ort
Siegen
Allerdings brauchst du für das MXL 2006 (und für jedes andere nicht-USB-Mikro) auch ein Interface oder zumindest ein Mischpult, dass es mit der für Kondensatormikrophone bentötigten 48V-Phantomspeisung versorgt, das wäre dann nochmal ein zusätzlicher Kostenfaktor, also vermutlich eher noch was sparen.
Gruß, Jan
 
L
Lusches
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.13
Registriert
11.06.10
Beiträge
10
Kekse
0
Danke Leute :great:

Brauche ich auf jeden Fall einen externen Mixer(hardware) oder kann ich auch einen Mixer in Cubase SX 3 verwenden ?

Könnte ich dann das Mikro per USB-Adapter anschließen ?

Gruß,
Maik
 
G
Gast 23432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Registriert
24.10.05
Beiträge
30.529
Kekse
150.146
Ein USB-Mikro wird direkt an den PC angeschlossen, da brauchst Du weder Interface noch Mischpult.

Jedes andere Mikro benötigt einen Vorverstärker für die sehr geringe Spannung, die am Ende da rauskommt. Wenn es ein Kondensatormikro ist (wie in Deinem Fall dringend empfehlenswert), benötigt es außer der Vorverstärkung unbedingt noch eine Spannungsversorgung, Phantomspannung genannt.

Beides kann sowohl ein Interface als auch ein Mischpult liefern. Ein Mischpult ist allerdings eher für andere Aufgaben gedacht, für Deinen Zweck ist ein Interface wesentlich besser geeignet.

In einem USB-Mikrofon ist all das zum Betrieb benötigt eingebaut, wenn Du Dich mal umschaust, was ein kleines Interface kostet und dann mit dem Preis des USB-Mikros vergleichst, kannst Du Dir sicher leicht vorstellen, welche Qualität Du von dem Mikrofon erwarten kannst...
 
L
Lusches
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.13
Registriert
11.06.10
Beiträge
10
Kekse
0
Danke,

Ich habe mir das allerdings so vorgestellt, dass ich solch einen Adapter kaufen könnte :

lightsnake_for_mics.jpg
http://www.kirstein.de/produkte/00021/00021767/00021767__top.jpg

Und dann das Mikrofon direkt an den Pc anschließen kann. Mit Cubase ist es doch dann bestimmt möglich, das Hardware-mischpult zu ersetzen.
 
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
05.11.03
Beiträge
8.862
Kekse
10.471
Du hast das noch nicht verstanden. Ein Kondensatormikro braucht Phantomspeisung, um zu funktionieren! Du brauchst ein Interface, das von Analog zu Digital wandelt und das Mikro mit 48 V versorgt. Wenn Du nicht bereit bist zu investieren, holst Du Dir am besten das Samson G-Track, das ist Interface und Mikro in einem. Billiger geht es nun wirklich nicht!!! Um Dir mal klar zu machen, welches Mikro üblicherweise für Hörbücher benutzt wird: http://www.musik-service.de/neumann-u-87-prx3950de.aspx
 
G
Gast 23432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Registriert
24.10.05
Beiträge
30.529
Kekse
150.146
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
05.11.03
Beiträge
8.862
Kekse
10.471
Das Alesis MultiMix 4 USB kann leider nur 16 Bit. 24 Bit sollte ein Interface schon haben!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben