Welches Mischpult für Recording/Test PA mit 5 Musikern??

von tinwhistlejulian, 22.07.07.

  1. tinwhistlejulian

    tinwhistlejulian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    13.08.08
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.07   #1
    Hallo Zusammen ,ich hoffe ihr könnt mir aus einem Dilemma helfen in dem Ich grade stecke :

    Ich bin dabei eine PA aufzubauen für Recording und Proberaum ,die dafür ausgelegt sein soll 3-5 Mann aufzunehmen.

    Die PA soll etwa folgendes Equipment enthalten :

    Instrumentalist :Aktiver PA Speaker/Monitor +Hallbox/Effektgeräte+Dynamic oder Kondensator Mic
    Lead Guitar : Vocal Mic+2.Mic für Git oder Pickup+Pedal +Passiver PA Speaker
    Lead Vocal : Vocal Mic +Passiver Monitor +2.Mic für Git oder Pickup eingang

    Das ist das grundkonzept/minimalanforderung,dazu kommen noch 2 Weitere Mics für vocalisten(mit oder ohne Instrument ,also 2. Mics/Eingänge Reserve Mindestens+2 Monitore ) .

    Ich würde das ganze Gerne auf externen Festplatten Aufnehmen und dann entweder am PC selbst bearbeiten oder Professionelles Mastering ,daher stellt sich die Frage ob ein Firewire Eingang notwendig wäre oder welches verfahren sich für PC kombination empfielt .
    Sorry bin kein grosser techniker daher frage ich hier ja nach Ratschlägen.
    Danke,Julian
     
  2. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 22.07.07   #2
    Zum Aufnehmen braucht man keine PA - die dient der Publikumsbeschallung...


    Was macht denn der "Instrumentalist"?
    Ein Instrument spielen? Welches?


    Von was?
    PC? Mischpult? Mehrspur? 2-Track?
    Fragen über Fragen...


    Mastering hat mit dem, was Du scheinbar vor hast absolut nichts zu tun - bzw. wenn, dann erst im allerletzten Schritt, nämlich der Übertragung auf den Glasmaster zur CD-Pressung.
    Alternativ gibt es noch Premastering, also der letzte Schliff, bevor das Werk ans Presswerk geschickt wird.
    Was Du hier meinst, ist wohl Mixdown...

    Vielleicht kannst Du nochmal klar definieren, um was es Dir denn nun geht.

    Für Aufnahmen braucht man (bei Mehrspur) ein Gerät das entsprechend viele Eingänge besitzt plus Mischpult, um die Signale da rein zu bekommen.
    Das kann ein PC-Interface sein aber auch ein HD-Recorder...

    Was die Beschallungsanlage angeht: Das sieht mir auf den ersten Blick nach einer reinen Monitoranlage aus. Welche Anforderungen?
    Welches Budget? Wie laut?
     
  3. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 22.07.07   #3
    Ich weiß nich, irgendwie find ich die Aufstellung deiner Komponenten ziemlich unübersichtlich... In dem Maße, wie ich vestehe was du wie machen willst, werd jetzt meinen Senf dazu abgeben, aber wenn s nicht passt, bitte nicht mich beschuldigen.

    Du gehst mit folgenden Mikros ins Pult:
    - Lead Vocals
    - dem seine Gitarre
    - Gesang vom Lead Gitarristen

    Instrumentalist hat irgend welche Effektgeräte; der kriegt nen Preamp und geht danach ins FX-Gerät, von da aus per Klinke ins Pult. Der Lead Gitarrist macht das Gleiche - vom Pedal aus per Klinke ins Pult. Die beiden kann man auch noch über ne DI-Box schicken, dann kommen noch mal 2 Mic-Kanäle dazu. Ich rechne mal mit ner DI.

    Dann braucht ihr 3 verschidene Monitor-Wege. Warum eigentlich ein PASSIVER PA-SPEAKER für den Lead Git. und ein PASSIVER Moni für den Vokalisten? Naja, mir egal, die Amps nicht vergessen.

    Effekte müssen im Pult nicht berücksichtigt werden, wenn ich das richtig sehe. Wobei - auf die Sänger kann man bissle Hall legen. Ist aber besser, das in der Aufnahme mit ner Software zu machen. Im Proberaum koppelt s da bloß.

    Dann noch die 2 Mann Reserve: +2 Mic, +2 Moni. Wenn jeder seinen eigenen haben muss.

    Also Endabrechnung:
    7 Mic Eingänge
    5 Monis
    keine Effekte im Pult
    FireWire out für Mehrspur-Aufnahme

    Also, zu den Vorschlägen:
    Mackie Onyx 1620 FireWire
    Die 2 "reinen" Sänger bekommen zusammen einen Monitor und gut isses.

    Mackie 1604-VLZ 3
    Genug Auxe für alle, aber kein FireWire. Bräuchtest noch ein externes Audio Interface. Kostet bei 8 Kanälen und guter Qualität aber noch mal mächtig. BTW: Du hast keine Preisvorstellung genannt. Preis egal?

    MfG, livebox


    Edit: Hör auf RaumKlang, der weiß sehr gut, wovon er redet. Ich hab jetzt manche Dinge einfach nur angenommen und bin nur aufs Mischpult eingegangen.
    Zum Monitoring: Was ist mit Kopfhörern? Ist vielleicht fürs Recording besser, da dann in den Mikros keine Einstreung durch die Monis mehr da ist. (Die existiert, auch wenns nicht gleich koppelt).
     
  4. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 22.07.07   #4
    M-AUDIO Delta 1010LT - erschwinglich und gut.


    Warum soll ich aufhören? Ich hab doch noch garnicht richtig angefangen.
    Und wenn er weiß wovon er redet - warum fragt er dann hier? :-)
    SCNR
     
  5. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 23.07.07   #5
    RaumKlang, du bist unverbesserlich! :D

    Ne Lösung mit Interface wäre evtl das Behringer Xeniy 2442 FX.
    Du musst über die Inserts mit einem gebrückten Kabel ins Interface gehen und brauchst (für die vorgeschlagene Soundkarte) also ein gebrücktes Klinke/Cinch-Kabel. Dann musst du dich halt auch auf 4 Auxe beschränken und 2 davon musst du immer nachregeln, wenn du am Fader was änderste - aber wenn du keine Frontboxen dran hast sondern nur Monitore dürfte das eigentl kein Problem geben. Wäre halt die Lösung, die ein bisschen Qualitätseinbußen hat. Aber was willste erwarten, bei dem Preis für diese Optionen.

    Für was soll die Aufnahme eigentlich sein? Liege ich richtig mit der Verumutung, dass ihr für eure Demos an Veranstalter und / oder Labels ne bessere Qualität haben wollt?

    MfG, livebox
     
  6. tinwhistlejulian

    tinwhistlejulian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    13.08.08
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.07   #6
    Also ,die PA is für den Proberaum gedacht und für Testaufnahmen ,is ne reine Monitor PA da wir nur uns selbst hören müssen und nicht noch ne Halle beschallen müssen.

    Der Aktive PA speaker wird von mir von Zeit zu zeit als Gitarren/Geigen Amp missbraucht,daher der einzige Aktive Speaker den ich als monitor verwende.

    Ich würde das ganze Gerne auf dem PC Aufnehmen/Übertragen,da wäre Firewire natürlich eine Idee ,welche Alternativverfahren möglich sind weiss ich leider noch nicht so genau ,konnte bislang nicht sehr viel Recherchieren,entweder direkt auf PC übertragen oder über Externe Festplatten die an das Mischpult angeschlossen werden Können(richtig so?)

    Gruss,Julian
     
  7. Anthrax

    Anthrax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 26.07.07   #7
    kann es sein das du einfach nur 3-5 monitore für deine Band brauchst?!

    und ein Mischpult das einfach 3-5 monitorwege hat und entweder ne firewire option oder Direct outs hat.



    externe Festplatte am mischpult geht nicht! du musst das mit einem PC aufnehmen und dann kannst du die daten auf eine externe Platte übertragen.
    Oder du nimmst mit einem Standalone rekorder auf.
     
Die Seite wird geladen...

mapping