Welches Mischpult für USB Anschluss?

von black coffee, 14.04.06.

  1. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 14.04.06   #1
    hi

    hab von mischpulten nicht so die große ahnung. Was ich suche ist ein einfaches mischpult bis max 400 euro, das ich an meinem pc anschließen kann. Ich will den PC als recorder verwenden und eventuell mit nem mischprogamm nachbessern.

    Mein Probelm ist, dass ich nicht weiss welches Mischpult einen USB ausgang hat, wie erkennt man dass was muss dabeistehen, damit es diesen anschluss hat?

    was kann ich sonst machen, wenn das mischpult keinen usb ausgang hat, gibts da ne art adapter?

    ist es besser, wenn das mischpult schonFX inkludiert hat oder soll mann es erst am PC dazumischen?
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 14.04.06   #2
    Ist in der Produktbeschreibung mit angegeben.
    Beispiel
    Über Rec-Out(o.ä.) am Mixer per Chinch (o.ä) in die Soundkarte Line-In in den Rechner.
    Wichtig hierbei ist eine gute Audio-Karte (Beispiel)
    Die bei einem USB-Mixer natürlich entfällt.
    FX ist fürs Recording nicht wichtig,die Efekte sollen ja erst danach eingefügt werden.
    Sind Sie beim recorden schon dabei kann man es nicht mehr rückgängig machen.
     
  3. black coffee

    black coffee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 14.04.06   #3
    aha

    ich hab gerade gelsen das fire wire besser ist als usb stimmt das?

    gibt es eine adapterbox die das analoge signal vom mischpult in ein digitales für den laptob umwandeln kann?

    wenn ich mir das mischpult kaufe reicht das oder muss ich noch ne entstufe (was auch immer das ist) kaufen und so was?
     
  4. MetalBeast666

    MetalBeast666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 14.04.06   #4
  5. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 14.04.06   #5
    Das kann man so nicht sagen. Es ist abhängig von den Bedürfnissen. Für ein Stereosignale oder auch zwei Stereo- oder vier Monokanäle ist USB ausreichend, sobald mehr Kanäle übertragen werden müssen, gewinnt FW aufgrund der Topologie, resp. es ist halt einfacher und sicherer damit. Dass aber auch viele Kanäle über USB 2.0 übertragen werden können zeigt Bsp. MOTU mit der USB Version des beliebten 828MKII.
    Das sind dann externe Audiointerfaces >Übersicht HIER<
    Zum reinen Aufnehmen nicht! Wenn dann noch über aktive Lautsprecher (Abhörmonitore) abhörst, brauchst Du dir um eine Endstufe keine Gedanken zu machen.
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 14.04.06   #6

    nö! USB 2 is schneller

    Im Prinzip ists tatsächlich nur geschmackssache!

    Außer das windoof manchmal etwas komische dinge macht wenn man n USB gerät zieht, ich selbst hab den fast track zu hause und hab immer mal wieder treiberprobleme.... kann man allerdings nicht verallgemeinern auf gesamtes USB
     
  7. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 14.04.06   #7
    FW bietet, trotz papiermässig etwas langsamer, nominal eine höhere und v.a. konstantere Durchsatzrate, da hier die Paketlaufzeit exakt bekannt sind. Bei USB hat man halt das Problem, dass Bsp. Maus und Keyboard ggf. am selben internen Port hängen und somit ein gewisser Datenstau entstehen kann, dem man letztlich nur mit grösseren Buffern entgegenwirken kann.
     
  8. black coffee

    black coffee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 15.04.06   #8
    okay gut jetzt versteh ich den unterschied zwischen USB und FW

    welches Mischpult könnt ihr mir für USb und welches für FW empfehlen
     
Die Seite wird geladen...

mapping