welches Multieffektgerät?

von sebi_88, 30.05.07.

  1. sebi_88

    sebi_88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.07   #1
    hiho,
    ich hab auch schon die SuFu benutzt aber war schwer da durchzublicken,
    also ich brauch ein Multieffektgerät für meine Ibanez RG321 mit Laney GC80 Combo für ~80€ und bin bei Thomann auf das Zoom G1X gestoßen:
    https://www.thomann.de/de/zoom_g1x.htm

    kann ich das bedenkenlos nehmen oder gibts bessere?
    Spiele größtenteils Metal und sowas, das Gerät ist eher zum Einstieg gedacht, da ich noch Anfänger bin, will einfach auch etwas rumprobieren.
    gibts an so einem Gerät einen Kopfhöheranschluss? der von meinem Amp ist kaputt und ich brauche dringend einen.
    mfg
     
  2. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 30.05.07   #2
    Leg noch 20EUR drauf und kauf dir gleich ein G2 von Zoom...
     
  3. sebi_88

    sebi_88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.07   #3
    dieses hier? :
    [​IMG]

    aber wo kann man denn da mit dem Fuß umstellen? hab kein plan von sowas... :/
     
  4. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 30.05.07   #4
  5. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 30.05.07   #5
    Kommt drauf an (s.u.).
    Wie viel darf es denn maximal kosten?
    Darf es auch gebraucht sein?

    Für ~120€ bekommt man gebraucht schon ein recht gutes, ich würde fast sagen, semi-professionlles Gerät, was dich auch nach deinem Anfängerstadium noch ein paar Jährchen zufriedenstellen kann (es sei denn, du leidest an G.A.S. :D).

    Greets. Ced
     
  6. harumpel

    harumpel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 31.05.07   #6
    Ich hab mir für 50 Euro nen Digitech RP50 geholt. Das Teil hat 40 verstellbare Presets, ne Art Drumcomputer mit 40 verschiedenen Drumrythmen, Amp-Modelling und klingt sehr schön. Kann ich nur empfehlen :great:
     
  7. McFlash99

    McFlash99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.12
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 31.05.07   #7
    Ich würde mich nach einem gebrauchten Korg Ax1500G umsehen, hatte selbst auch eins und war lange sehr zufrieden damit :great:
     
  8. sebi_88

    sebi_88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.07   #8
    wie oben gesagt preislich ~80€, wenns sich wirklich lohnen sollte, könnt ich aber auch noch n paar € draufpacken.
    gebraucht wäre kein Problem, mir ist aber die Zerre wichtig, die andern Effekte zwar auch aber sollte schon ordentlich verzerren können.
     
  9. burny

    burny Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Suebia Mainland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    482
    Erstellt: 31.05.07   #9
    Ich habe es auch und kann davon abraten.
    Es rauscht teilweise wie die Sau, viele Effekte klingen bestenfalls mittelmäßig, vor allem: es klaut Lautstärke, und bei manchen Effekten mehr als bei anderen.
    Dadurch ist es für mich faktisch unbrauchbar.
    Es in den Effektweg einschleifen lässt man (wegen des Lautstärkeklaus) besser bleiben, denn sonst ist man z.B. im Bypass plötzlich viel lauter als mit Echo oder so.
    Die Ampsimulationen sind auch für den Allerwertesten.

    50 Euro für solches Spielzeug finde ich letztlich zu viel.

    Ciao
    B.
     
  10. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.546
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 01.06.07   #10

    Das wäre auch mein Vorschlag
     
  11. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 01.06.07   #11
    Noch ne Stimme fuer das AX1500G...

    Das G2 ist allerdings auch sehr gut und im Bandgefuege recht brauchbar... und noch ein Bisschen stabiler als das AX1500G - fuer ~60-70 Euro gebraucht zu haben.
     
  12. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 01.06.07   #12
    ..das merkt man:D, also schau mal auf die beiden unteren Fuss-Schalter, damit kann man die Pattern und was noch alles umschalten...

    Und bei den Neu-Preisen lohnt sich da gebraucht?? Zumal man neu noch lange Garantie drauf hat...:screwy:
     
  13. TheFloH

    TheFloH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    29.07.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    337
    Erstellt: 01.06.07   #13
    ich kann auch die Mutis von ZOOM empfehlen. Hab ein etwas älteres das 505... irgendwas ^^ und ich bin echt zu fieden damit. Und ich denk mal das wird bei den neueren nicht schlechter sein. Schöner Sound, einfach ein zustellen und einfach zu speichern.
     
  14. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 01.06.07   #14
    Heheh, die neuen sind mit den alten gar nicht zu vergleichen - 1. viel besserer Sound... und 2. unkaputtbar! (zumindest das G2, heheh).
     
  15. ancrux

    ancrux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 01.06.07   #15
    Als Bodenmulti ist das Tonelab SE das beste was man kaufen kann. Meine Meinung. Das G-System fand ich nicht so toll. Sind aber wirklich Semi bis Vollprofi Effektgeräte. Also wohl eher nichts für Dich, aber als ich das Tonelab vor 2 Jahren angefahrne hab, musste es auch mit nach Hause kommen. *g*

    Gruß ancrux
     
  16. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 01.06.07   #16
    *amkopfkratz*... und was hat das jetzt mit dem Thread zu tun?
     
  17. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 01.06.07   #17
    das sind die leute die einfach den anfangspost komplett ignorieren ;-)

    oder er wollte schonmal vorsorgen für den fall, dass ab nächster woche tonelab SE und g-system ~80€ kosten.

    dann würd ich wiederum das g-system bevorzugen ;-)

    um nicht gänzlich offtopic zu werden:
    ich denke nicht, dass es in der <100€ liga wahnsinnige unterschiede in der effektqualität geben wird. und zum ausprobieren/rumspielen/eindruck bekommen dürften sich da alle geräte nichts großes tun.

    man sollte hier nur abstand davon nehmen irgendwelche vergleiche anstellen zu wollen zwischen so nem günstigen multi und nem bodentreter der genausoviel kostet. dass da ein unterschied zu hören ist, ist selbstverständlich
     
  18. himmelkind18

    himmelkind18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 01.06.07   #18
    also leute gibts :D
    das tonelab ist ganz klar außerhalb vom preisrahmen. wer lesen kann ist klar im vorteil ;)

    ich würde darauf achten dass das multi ein expressionspedal hat. wenn man jetzt das günstigere ohne pedal kauft ärgert man sich eventuell später darüber weil mans doch mal braucht.... für wha wha etc. unersetzlich wenn mans gescheit nutzen will.
    schau dir doch das korg einfach mal an. mein traumsound wars nicht aber vielleicht gefällt es dir ja :)
    ansonsten das zoom g2 mit pedal. von den digitech geräten halte ich persönlich nicht viel aber antesten kostet ja ncihts.
    mfg
    himmelkind
     
  19. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 01.06.07   #19
    Oh doch... vergleich mal das Zoom G2 mit den kleinen Digitech RPs... das ist wie Tag und Nacht.

    Und schmeiss dann mal beide aus nem Fenster im 1. Stock - was meinste, welches ueberlebt? ;)...
     
  20. sebi_88

    sebi_88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.07   #20
    wie siehts eigentlich mit pc-anschliessen aus? geht das auch über ein multi?
    also wenn ichs richtig verstandn hab entweder das korg oder das zoom g2 mit expr.pedal gebraucht?
     
Die Seite wird geladen...

mapping