Welches Setup?

von Metalllike, 06.07.05.

  1. Metalllike

    Metalllike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.14
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.05   #1
    Hallo zusammen,
    ich möchte gerne mit meiner Band ein paar Musikstücke aufnehmen...

    Da es ein bischen vernünftig sein soll brauchen wir dazu auch die passende Hardware...

    Wer kann mir sagen was ich für eine Soundkarte kaufen sollte etc..

    Ich möchte es so machen das ich die Drums so aufnehmen kann das ich zb noch die base und snare nachbearbeiten kann....

    Soll nichts super professionelles sein... nur das es "einigermaßen" vernünftig klingt.
    Was genau brauche ich nun??

    Gruß
    Metalllike
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 06.07.05   #2
    Hi

    Erstmal herzlich willkommen im Forum.
    Verwende doch mal bitte die Suchfunktion oben rechts in der Menueleiste, oder wühle dich mal einwenig durch die verschiedenen Boards, dann sollte schon so einiges klarer werden.
    Wieviel willst Du investieren? Soll das eine einmalige Angelegenheit werden?
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 06.07.05   #3
  4. Metalllike

    Metalllike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.14
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.05   #4
    Hab ich schon aber nicht wirklich was passendes gefunden..

    also... sollte so günstig sein wie möglich da wir diese aufnahmen ja nicht kommerzeiell vertreiben wollen... und einmalig sollte es auch nicht sein....

    mit den micros... ja da gibts noch ein problem.... unser drummer hat noch kein micoset gekauft... ich denke aber mal das es nicht mehr wie 8 werden....
    2 ouverhead, 1 basedrum, 1 snare, 1 hihat und 3 tom micros.... denke ich mal aber das weiß ich noch nicht...
    brauch ich nicht auch noch einen micropreamp oder einen mixer??? der muss aber auch für jeden line in einen direkten line out haben sehe ich das richtig?

    bei der M-Audio 1010lt sind ja nur chinch eingänge???
    da brauche ich dann doch mit sicherheit noch ein gerät oder????

    Gruß
    Metalllike
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 06.07.05   #5
    Du hast mit all Deinen Vermutungen schon recht, scheinst ja doch schon mehr Ahnung zu haben als ich dachte. Die 1010LT reicht nicht, du benötigst Mikrofonvorverstärker. Daher hatte ich gefragt, ob Ihr im Proberaum schon einen Mischer habt, den Ihr hierfür verwenden könnt.
    Ein typische Vorverstärkerempfehlung ist der hier:
    https://www.thomann.de/artikel-174850.html
    Es gibt auch noch das billigere Vorgängermodell
    https://www.thomann.de/sm_pro_audio_sm_pr8_prodinfo.html
    Von dem billigen hört man hier immer wenig, keine Ahnung, ob es daran liegt, dass er nicht so doll ist, und sich die 70€ Aufpreis zum MK2 in jedem Fall lohnt?
    Ich selbst habe die 1010LT und dazu dieses Mischpult
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Yamaha_MG164.htm
    Die ersten acht Kanäle nutze ich als PreAmp und gehe aus jedem Kanal direkt aus den Inserts raus in Einänge der Karte. Der Rest des Pults dient dem Abhören, es hängt zwischen Audiokartenausgang und Aktivboxen, so hab ich einen Fader für die Lautstärke, außerdem Kopfhörer, hab noch einen CD-Player angeschlossen etc.
    Eine weitere günstieg Möglichkeit für ist dieses Teil
    http://www.musik-service.de/ProduX/.../PreAmps/Behringer_Ultragain_Pro8_Digital.htm
    Das ist ein achtfach PreAmp mit eingebautem Wandler und ADAT-Ausgang (eine Digitalschnittstelle, mit der man acht Kanäle über ein Kabel schickt).
    Dazu brauchst Du dann aber einen ADAT-Eingang am Rechner, den gibt es wohl hier am günstigsten:
    https://www.thomann.de/marian_marc_a_prodinfo.html
    Problem ist dann aber, dass Du nicht analog aus deinem Rechner rauskommst. Die billigste Möglichkeit, dass auch noch zu realisiseren ist m.W. das hier:
    http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Computer/Behringer_BControl_Audio_BCA2000.htm
    Das ist eigentlich ein ganzes Interface, dessen analoge Eingänge Du gar nicht benötigst. Aber es hat eben auch noch einen ADAT-Eingang. Und Du hättest einen Lautstärkefader, Kopfhörer etc.
     
  6. Metalllike

    Metalllike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.14
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.05   #6
    also das ist doch mal ne super antwort mit der ich was anfangen kann...

    also die M-Audio Soundkarte und das Yamaha mischpult... genau sowas habe ich gesucht....

    kann ich das mischpult auch an den pc so anschließen das ich in cubase mit dem pult die regler dort auch so bedinen kann... quasi ohne maus und den ganzen schieß??? geht das???

    Gruß
    Metalllike
     
  7. gitarrensüchtler

    gitarrensüchtler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Salzburg/ Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 06.07.05   #7
    was? die regler des pultes willst du mithilfe des computers bewegen? Das ist afaik unmöglich... obwohl, da gibts doch irgendsowas mit motorfadern... kenn mich da selber nicht aus.
     
  8. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 06.07.05   #8
    Nein, das geht nur mit speziellen Digitalpulten oder Controllern. Ich weiß nicht, wie sonst dein/euer Setup ist. Wenn Du das Mischpult eigentlich nicht benötigst, kauf lieber den SM PRO AUDIO PR8 MK2, da sparst Du 50€ und hast wahrscheinlich noch qualitativ hochwertigere PreAmps. Ich habe hier schonmal jemanden berrten, der hat sich dann 1010LT + das Yamaha Pult gekauft, um dann das Pult kurzdrauf wieder zurückzuschicken, weil er es gar nicht benötigte:D
     
  9. Metalllike

    Metalllike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.14
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.05   #9
    Gut das wir darüber reden :D
    also... wir haben eine kleine PA... und nutzen diesen powermixer für den gesang
    https://www.thomann.de/artikel-171797.html

    da müsste dann doch eigendlich schon rein weg die soundkarte reichen oder???
    Bzw... was sagst du dazu wenn man die drums über die PA abnimmt? Aber zwischen micro und PA eingang noch einen trigger haut, es passend am powermixer abmischt und vorbereitet, und von der pa aus als einfachen stereosound auf die soundkarte geht.... müsste das nicht auch gehen??? brauche ich dann eigendlich noch eine soundkarte mit so vielen eingängen??? da sollte doch meine audigy die ich im rechner habe eigendlich schon reichen oder?... jedenfalls hört sich das in der theorie gut an... nur wie ist die praxis?!?! :confused:

    bist du da jetzt noch mitgekommen was ich vor habe ??? ich weiß... klingt ein bischen :screwy:
    :D :D :D

    Gruß
    Metalllike
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.07.05   #10
    Ne, ganz mitgekommen bin ich nicht, schon folgenden Satz raff ich net ganz:
    :confused:

    Es ist eben eine Grundsatzentscheidung, ob Ihr die Drums vormischen wollt oder nicht. Wenn man nicht viel Geld ausgeben will, ist die Möglichkeit des Vormischens völlig OK, aber schon im ersten Post hast Du ja gesagt, dass Ihr so aufnehmen wollt, dass Snare, Bass usw. einzeln nachbearbeitet werden können. Und dann hast Du ja auch noch was erzählt von "Mischpult, wo man jeden Kanal einzeln rausholen kann" usw, da dacht ich mir." Hey, der hat ja schon Ahnung und weiß, was er will". Daher wundert mich jetzt etwas der "Rückschritt" zu der Lösung Powermixer+Audigykarte. Da ja beides vorhanden ist, kann ich an dieser Stelle mal wieder empfehlen, es einfach auszuprobieren. Bzw. wundert es mich etwas, dass Ihr das noch nicht gemacht habt.
    Wenn Ihr mit der Audioqualität und der Latenz der Audigy nicht zufrieden seid, kauft euch die hier:
    http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Computer/MAudio_Delta_Audiophile_2496.htm
    Und wenn Ihr doch das Schlagzeug auf getrennten Spuren aufnehmen wollt, eben die:
    http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Computer/MAudio_Delta_1010_LT.htm
    Als zwischenlösung (vier Eingänge) gibt es noch die:
    http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Computer/MAudio_Delta44.htm
    Nur über die Vorverstärkung müsst Ihr euch dann noch GEdanken machen.
     
  11. Metalllike

    Metalllike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.14
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.05   #11
    naja ein rückschritt ist das denke ich mal nicht wirklich... mir ist gestern abend noch die möglichkeit eingefallen mit einem trigger zu arbeiten... somit also das schlagzeug schon soundtechnisch vorzubereiten und als ganz normalen ein kanal stereosignal an den line in port der karte zuschicken... und um die mics vor zu verstärken hatte ich an den powermixer gedacht... die latenz der karte geht noch... muss man halt erstmal ein bischen rumspielen...

    ausprobieren konnten wir sowas aber noch nicht da unser drummer die mics noch nicht hat und wir uns vorher eigendlich kundig machen wollten was sinn macht... mit wieviel geld wir für das restliche setup rechnen müssen... da nur einer bei uns in der band arbeiten geht und selbst nur in der lehre steckt ist da zwischen wenig und gar kein geld vorhanden.... müssen also so günstig wie möglich weg kommen...

    Gruß
    Metalllike
     
  12. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.07.05   #12
    Richtig, Ihr habt die Mikros noch nicht, und konntet deshalb auch nicht probieren, ich vergaß. Als gutes günstiges Drum-Mikro-Set wird hier oft folgendes empfohlen:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/Superlux_DRKF5H3_Drum_MicrophoneSet.htm
    Problem: Euer Powermixer hat nur vier Mikrofoneingänge. Bei vier Mikros würde ich Snare, Bass und zwei Overheads nehmen. Dann benötigt Ihr aber auch kein Set mit acht Mikros.
     
  13. Metalllike

    Metalllike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.14
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.05   #13
    hmm es gibt doch umwandler von xlr auf klinke... also adapter...

    und wenn ich micro 1-4 normal über xlr anklemme (base auf 1 snare auf 2 hihat auf 3 und standtom auf 4) und zb hängetoms auf kanal 5 (links) und kanal 6 (rechts) gehe und dann noch 2 ouverhead (7 links 8 rechts) dann kommt meine rechnung eigendlich hin... ist nur die frage obs in der praxsis so funktioniert...

    und wie siehts mit nem trogger aus? kannst du dazu was sagen??

    Gruß
    Metalllike
     
  14. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.07.05   #14
    Es geht hier nicht nur um das Steckformat, sondern auch um die Signalart. Auf dem Foto kann ich nicht erkennen, was an den Buchsen steht, da müsste Ihr mal in die Anleitung kucken. Die Klinkenbuchsen sind nämlich bestimmt für höhere Pegel ausgelegt, und nicht für Mikrofone. Ein dynamisches Mikro mit hohem Ausgangspegel leieße sich daran durchasu betreiben, dass müsste man dann nur sehr hoch aufdrehen. Die Qualität wird auch nicht so doll sein.
    Zum Trigger kann ich nichts sagen, da hab ich nämlcih NULL Ahnung von.
     
  15. Metalllike

    Metalllike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.14
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.05   #15
    lerning by doing....

    ich denke mal wir werden das die tage ausprobieren wenn wir micros haben und dann poste ich das resultat nochmal... und mit der trigger geschichte fange ich ein neues thema im drum frorum an...

    Gruß
    Metalllike
     
Die Seite wird geladen...

mapping