Wenn ihr die Wahl hättet: Mex 50s, 70s oder Highway USA

von Mia W., 20.02.08.

  1. Mia W.

    Mia W. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    13.08.08
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 20.02.08   #1
    Ich hab mal eine Frage an euch...

    Wenn ihr die Wahl hättet (mal vom Preis abgesehen, aber die liegen ja recht ähnlich), was würdet ihr nehmen und warum?

    - Fender Strat Mexiko 50s
    - Fender Strat Mexiko 50s Classic Player
    - Fender Strat Mexiko Classic 70
    - Fender Strat Highway USA

    Ich hoffe, ich hab mich bei den Modellbezeichnungen nicht vertan.
     
  2. tobias..

    tobias.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.791
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    6.625
    Erstellt: 20.02.08   #2

    ich würde mein kreuzchen bei der "Fender Strat Mexiko 50s Classic Player" machen.

    "twääängt" gut, der hals liegt prima in der hand und ausschauen tut sie auch einfach klasssich stratig!
     
  3. pandora's-X-box

    pandora's-X-box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 20.02.08   #3
    Nach dem was man so hört hat Fender bei der USA ja schon am falschen ende gespart... die besten reviews hat mMn die Classic Player von daher kann ich nur sagen dass ich die nehmen würde da die anscheinend vom Geschmack her den Durchschnitt also am meisten Leute anspricht aber ums genau wissen zu können wirste dich warscheinlich schon beim lokalen Guitardealer einfinden müssen^^
    Mal abgesehn davon... die 70's Kopfplatte hat ganz sicher etwas Eigenes! Etwas eigenes aber... das is doch ne sehr objektive meinung :p ganz erlich: wenn du gutes Geld für etwas ausgibts solltest du durchaus darauf achten dass es dir auch vom Look her passt... ich finde bei dem Style hat Fender definitiv einen Fehltritt gemacht(an sich ist Sound denke ich wichtiger als Style aber von ner größeren Kopfplatte haben sie ja auch nich mehr Geld über dass sie innen Sound stecken können).
    Also mein Ranking:
    3. Fender Strat Mexiko 50s
    1. Fender Strat Mexiko 50s Classic Player
    4. Fender Strat Mexiko Classic 70
    2. Fender Strat Highway USA(Ist trotz allem auf Platz 2 gelandet, da die USA Strats meiner Meinung trotzdem gute Instrumente hat mir auch als ich sie ma im Laden inner Hand/am Amp hatte nich schlecht gefallen)
     
  4. georg80

    georg80 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    396
    Erstellt: 20.02.08   #4
    gar keine von denen. würd die fender 60´s classic nehmen und werd sie auch bald nehmen.

    warum? schwer zu sagen. hab sie zwar noch nicht angespielt aber hab ein super sound sample gehört (werds natürlich noch antesten) ausserdem hat die gitarre "Custom 69er Single-Coil Strat Pickups" :great:
     
  5. pandora's-X-box

    pandora's-X-box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 20.02.08   #5
    Wenn schon jemand so genau nach diesen 4 Modellen fragt und z.B. auchnoch sagt dass der Preis außen vor gelassen werden soll (also noch präziser nach genauen Infos fragt) halte ich es für ziemlich unangebracht mit einer Anderen zu kommen ohne auch nur auf die 4 einzugehen nur um zu erzählen dass du Sie dir bald kaufst... und mal abgesehn davon würd ich dir davon abraten auf Grund eines Soundsamples und eines verbauten Einzelteils so überzeugt an den Kauf zu gehen... du solltest neutral zu den Gitarren stehen die du anspielst sonst merkste nach einem Jahr(wenn evtl. die Garantie/Eintauschmöglichkeit nichtmehr vorhanden ist) dass du einfach beim Testen nur voreingenommen warst und sie deshalb genommen hast. Antesten ist die Grundlage eines Kaufes und nicht irgendwelche Infos welche die Firmen mit Absicht zur Promotion betonen...
    Tut mir leid ich will dich nich beeinflussen die 60's ist sicherlich auch ne gute Gitarre aber der Post war einfach unnötig.
     
  6. Mia W.

    Mia W. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    13.08.08
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 20.02.08   #6
    Danke euch allen trotzdem mal.
     
  7. Bluesgitarre

    Bluesgitarre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.07
    Zuletzt hier:
    14.10.08
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 21.02.08   #7
    Was ich nie verstehen werde, ist die Diskussion um die große Kopfplatte an diversen Strat-Ausführungen. Hendrix hat ebenfalls Strats mit großer Kopfplatte gespielt. Hat ihn wohl nicht weiter gestört, wenn man sich die Ergebnisse anhört!
     
  8. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 21.02.08   #8
    für die meisten geht es dabei um die ästhetik. denen gefällt die große kopfplatte einfach nicht. ich glaube ich bin einer der sehr wenigen, die sie hübsch finden.

    zum thread:
    welche musik soll denn mit der gitarre gespielt werden?
    ich empfehle die highway. klingt sehr drahtig nach strat und die pick ups machen einiges her. hatte beim antesten von 4-5 stück allerdings 1-2 nieten in der hand, darum -> antesten, am besten alle aufgelisteten modelle ;)
     
  9. hannibalxsmith

    hannibalxsmith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    MCPP
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    6.117
    Erstellt: 21.02.08   #9
    Du bist nicht allein!!!!!! :)

    Mein Favorit ist hier ganz klar die Fender Highway One, gefolgt von der 70's Strat, da mMn das Halsprofil der HW1 (Modern C-Shape) grundsätzlich für Leute die keine U-Shape gewohnt sind besser ist, bzw. sogar "objektiv" betrachtet besser zu bespielen ist. ;)

    Also ich hab "beides" daheim, d.h. Fender Strat BJ. 1976 mit U-Shape und eine Mex Deluxe Limited mit 70's Kopfplatte und Modern C-Shape und das C-Shape ist schon wesentlich "einfacher" zu spielen - meiner Meinung nach!! :D
     
  10. Ideentoeter

    Ideentoeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    906
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 21.02.08   #10
    Interessant, eine ähnliche Frage stell ich mir auch grad, nur zwischen der

    Classic Players 50
    Rockinger Strat
    Highway One

    Bei der Highway gefällt mir der 70s Headstock nicht (also im Prinzip schon, nur hab ich schon eine mit großen und möchte jetzt irgendwie eine mit kleinem :D), Rockinger gibts nicht mit OPMN und bei der Classic Player gefällt mir das Custom PU Switching nicht, da ich gerade die Stellung Neck + Middle sehr geil finde.

    Alles keine KO Kriterien, aber bei allen würde ich dann noch was ändern, wobei der Aufwand bei der Classic Player wohl noch am geringsten ist.
     
  11. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 21.02.08   #11
    Mein Favorit ist ganz klar die Highway1 - hab' sie mir ja auch gekauft :) Und mir gefällt die 70ies-Kopfplatte - Kaufgrund war aber, dass sie in meinen Ohren vom Sound (aber auch vom Spielgefühl) die modernste unterhalb von 1k€ ist, und genau das hab' ich gesucht ...
    Kommt halt immer drauf an, was Du dir von 'ner Strat erwartest!

    EDIT: Komplett verpennt - das war mein 1000ster Beitrag! Jetzt mach' ich Mittag und geh' feiern :D
     
  12. Ideentoeter

    Ideentoeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    906
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 21.02.08   #12
    Also ich war grad in der Mittagspause im Laden und hab mal die

    Highway 1
    70 Classic Mex (Natural Finish, die Classic Player gabs leider nicht) und eine
    Blade angespielt (wurde mir vom Verkäufer empfohlen, auch recht günstig weil sie wohl keiner haben will)

    Zuerst hatte ich die Mex 70 classic:
    Sound war ok, aber hat mich nicht umgehauen. Obwohl meine Squier Strat total dünn klingt, liegt die Mexico (vom Preisverhältnis her) für mich nicht wesentlich drüber. Sie klingt zwar voller, aber mir zu höhenreich (was auch am eschebody liegen kann). Ich find der Preisunterschied ist nicht gerechtfertigt. Zumal die Saitenlage unmenschlich hoch war und sie dennoch wie sau geschnarrt hat (kein charakteristisches sondern nerviges). Dennoch sehr ausgewogen, allerdings etwas charakterlos.

    Die Highway ist schonmal von der Haptik ungewohnt. Das finish war zwar dieses Kack-Graubraun, aber der Nitrolack sieht schonma sehr lecker aus, aber eben auch sehr anfällig (was ja mittlerweile ein Qualitätsmerkmal ist). Erstmal rein in den Amp und...oh Schreck, die Mex eben war bei gleichen Einstellungen noch Clean, die Highway zerrt schon wie sau. Die Pickups haben durchaus Power, aber rauschen auch wie sau, sofern man keine Mittelstellung gewählt hat. Sehr ausgewogen, und rund, egal welche PU Stellung. Mit ordentlich Power. Leider bekommt man von der "Greasebucket" Tone-Schaltung nur was mit, wenn man clean spielt. Verzerrt hat man das Gefühl dass sie da garnichts tut.
    Vermisst habe ich allerdings irgendwie den Charakter. Ich weiß nicht, lässt sich schwer in Worte fassen, aber etwas hat mir gefehlt.

    Die Blade konnte ich leider nicht am selben Amp spielen, da der Raum die kurze Zeit wo ich draussen war von som Metalfutzi in beschlag genommen wurde :D Deswegen fällt sie für mich ein bisschen raus, da ich nicht weiß, wie die anderen beiden am selben Amp geklungen hätten.

    Also in den anderen Raum. Da dann an ne H&K angeschlossen. Ersteindruck: Geil, aber das Griffbrett ist die Hölle. Das wirkt wien Baseballschläger in der Mitte durchgeschnitten, nix mit Radius. Mag ich nicht. Aber der Sound hat mir in Kombi mit dem Amp noch am besten gefallen. Schöne Bässe, satte Mitten, rund und voll und zerrig klingts dann irgendwie in sich verdreht und geht direkt in die Magengrube (sofern man das von ner Strat sagen kann). Fand ich zumindest sehr geil. Nur leider komm ich wie gesagt mit dem Griffbrett nicht klar und optisch fand ich sah sie auch kacke aus. :(

    Soviel zu meinen subjektiven Eindrücken. Vielleicht geh ich die Highway nochmal woanders antesten, gefallen hat sie mir schon noch am besten oder vielleicht gleichauf mit der Blade (abgesehen vom anderen amp), aber irgendwie glaub ich, dass ich ne Gurke hatte (oder hoffe es :D)

    Edit: Ich seh grad, ich schreibe als wäre es objektiv, aber meine natürlich alles subjektiv, also z.B. ICH bekomme verzerrt von der Tone-Schaltung nichts mit.
     
  13. pandora's-X-box

    pandora's-X-box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 21.02.08   #13
    ... ich hätte wen vom Laden gefragt ob er mir die Gitte wenigstens nen bisschel einstellen kann(zumindest wenn nich viel los is) wenn die Saiten zu hoch sind und trotzdem noch scheppern

    Und wenn du antestest... würd ich wenns möglich ist im Laden genau die Gitarre mitnehmen die du angespielt hast vor allem bei Squire weil wie bei allen günstigeren Marken sollte man nich drauf vertrauen dass da alle Gitarren vom selben Modell genau gleich sind... bei Squire vielleicht kein allzu großes problem aber wenn du die angespielte nimmst kannste ausschließen dass die denn irgendwelche Mängel hat...
    Das ist auch ein Argument gegen Internetkauf... du hast das Instrument für das du da einiges an Kohle hinblätterst noch nie inner Hand gehabt. Mal ganz abgesehn davon wo willst du anspielen wenn alle Läden pleite gehn weil alle nurnoch im Internet kaufen :p Ich muss zugeben dass ich hin und wieder auch mal im Internet kaufe aber wenns denn nur 20 Eucken sind nimms von deinem Localdealer :p

    Edit:
    Boah sry vergesst alles mit Squire war grade in Gedanken bei 2 Threads gleichzeitig und war der Meinung die hier vorgeschlagenen Mexikostrats wären Squires -.- ich denk nich das bei mexican Fendergit.s irgendwelche derartigen Mängel bestehen... aber ehrlich die sind doch wirklich billig für Fender xD
     
  14. Ideentoeter

    Ideentoeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    906
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 21.02.08   #14
    Öh...wie kommstn jetzt auf Squier? Die standen doch garnich zur Debatte
     
  15. Kai L.

    Kai L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.07
    Zuletzt hier:
    24.04.10
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 21.02.08   #15
    Ich hatte die Wahl und hab mich für Die Highway One entschieden. Allerdings habe ich die Version mit dem Humbucker in der Bridge-Position gewählt. Das Instrument ist meiner Meinung nach sehr vielseitig (ich spiele Metal, ruhigeren "70s-Rock" und bin momentan dabei, mich in richtung Blues fortzubilden)!
    Das einzige, was halt eher Geschmackssache ist, ist die Lackierung.

    ps: Ich liebe die große Kopfplatte! wenn ich eine Strat mir einer kleinen Kopfplatte in der Hand halte, habe ich immer das gefühl, dass da rein optisch was fehlt. Könnte daran liegen, dass mein Vater auch eine 70s Strat hat ^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping