Wer hat Erfahrungen mit Johnson Tele?

von Jerry, 07.03.08.

  1. Jerry

    Jerry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    572
    Ort:
    Erde
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.168
    Erstellt: 07.03.08   #1
    Hallo zusammen,

    die Johnson Telecaster als preiswerte Kopie des Fender-Klassikers hat in der Fachpresse immer wieder gute Kritiken eingefahren, vor allem die etwas aufwändigeren Modelle, die gerne mal um die 200,- € kosten, und damit schon längst in der Preisklasse einer Squier sind. Zeitweise wurden sie sogar mit "Johnson EMGs" angeboten. In manchen Foren, auch englischsprachigen, haben Teilnehmer geschrieben, dass sie von der Johnson Qualität sehr erstaunt waren, uns dass sie ihre Fender-Klampfen schließlich schwer geläutert gegen Johnsons eingetauscht haben. Zudem spielen auch immer mehr kommerziell erfolgreiche Bands auf Johnson, etwa Silbermond, was sogar zu Signature Modellen geführt hat (Mando Diao). Was ist von der Johnson Tele Eurer Meinung nach zu halten?
     
  2. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 07.03.08   #2
    Wo kann man die überhaupt kaufen? Richwood baut auch feine Budget-Teles.
     
  3. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 07.03.08   #3
    Zu guten Konditionen z.B. bei Matthias List. Dort gibt's übrigens auch Richwood... :)
     
  4. CrazyKangaroo

    CrazyKangaroo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.09
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.002
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    585
    Kekse:
    9.226
    Erstellt: 20.11.11   #4
    http://www.ebay.de/itm/120811317116?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1497.l2649

    Kann mir wer sagen, was das genau für ein Modell ist?
    Hab ich gerade ersteigert, ohne mein Gehirn anzuschalten, spontaner GAS-Anfall eben :o

    Sie scheint aktuell nicht mehr produziert zu werden, ich tippe mal, dass sie das Vorgängermodell von der hier war: http://www.johnsongitarren.de/e-gitarren/classic-series/johnson-jlp-62-sb-e-gitarre/
    Angst macht mir nur, dass der Verkäufer keine Bewertungen bisher hat...

    Edit: falscher Thread, hatte ich grad nur als tab offen, sorry.
     
  5. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    15.573
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    8.551
    Kekse:
    110.940
    Erstellt: 20.11.11   #5
    Na viel Erfolg. Bei einem Anbieter mit 0 Bewertungen zu bieten ist schon sehr mutig.
     
  6. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    10.136
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.279
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 20.11.11   #6
    Ich denk mal bei 120€ hält sich der Schmerz in Grenzen, außerdem hat jeder irgendwann mal bei 0 angefangen. Diese Johnsons wurden so für 200-300€ gehandelt. Nein, das Vorgängermodell ist es nicht wirklich. Die neue von dir verlinkte ist Korea-Made mit hochwertigen Pickups und Hardware. Aber wie gesagt, die Johnsons sind meiner Erfahrung nach solide Einsteigerinstrumente.
     
  7. CrazyKangaroo

    CrazyKangaroo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.09
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.002
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    585
    Kekse:
    9.226
    Erstellt: 20.11.11   #7
    Ist ja immerhin über Paypal abgesichert, er bekommt sein Geld von Paypal beim ersten Verkauf erst, wenn ich eine Bewertung abgebe.

    Anfänger bin ich ja nicht mehr ganz, ich hab mich wohl etwas verspekuliert und dachte, die LP wäre mit den aktuellen vergleichbar...
    Blöd, aber mal sehen, vielleicht gefällt sie mir ja ganz gut, sonst zurück in die Bucht damit ;)
     
  8. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    7.544
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    3.279
    Kekse:
    42.984
    Erstellt: 20.11.11   #8
    Servus,

    Johnson hat sich entwickelt aber bei den Niedrigpreismodellen (unter 150 Euro) gibts immer noch deutliche Qualitätsschwankungen. Ich hab von Johnson eine ES 335 Kopie, die ist knapp 10 Jahre alt und erstklassig, ein Johnson J-Bass dient bei uns im Bandproberaum als Jam- und Ersatzinstrument mit echt gutem Sound (aber labilen Potis) während eine Johnson Strat echt furchtbar war (miese PUs, labbriger Umschalter, billigste Hardware die zu einem Großteil einem permanent Stimmungprobleme verursachenden Tremolo zuzuschreiben war), die Saiten haben z.B. innerhalb kurzer Zeit Furchen in die Reiter gefressen . Auf jeden Fall unbedingt anspielen, genau ansehen und dann entscheiden... und ehrlich gesagt, an eine Squier Classic Vibe kommen die Johnson (noch) nicht ran, zumindest nicht die im unteren Preissegment.
     
Die Seite wird geladen...

mapping