Western-Gitarre mit nicht einstellbarem Truss-Rod? welche Saiten?

von Alytrix, 29.10.19.

  1. Alytrix

    Alytrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.19
    Zuletzt hier:
    30.11.19
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.10.19   #1
    Hi möchte neue Saiten auf meine Westerngitarre ziehen . Das Problem ist ,dass der Halsstab nicht einstellbar ist ( weiß nicht ob das überhaupt normal ist bei Westerngitarren) ,verzieht sich der Hals dann wenn ich z.B eine größere Stärke kaufen als die Saiten die ich noch drauf habe ?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    61.592
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    18.372
    Kekse:
    238.000
    Erstellt: 29.10.19   #2
    Woran machst du fest, dass der Halsstab nicht einstellbar ist?
    Weil es keine Abdeckung hinter dem Sattel gibt? ;)

    Viele Western müssen durch das Schallloch eingestellt werden ... schau mal da nach.

    Welche Marke/Modell ist deine Western?
    Im Zweifel mach mal ein paar Fotos und stell sie hier ein.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Alytrix

    Alytrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.19
    Zuletzt hier:
    30.11.19
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.10.19   #3
    Hast Recht kann mann durchs Schallloch einstellen . Vielen Dank.Bin halt noch grün hinter den Ohren wenn's um Gitarren geht.
     
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    61.592
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    18.372
    Kekse:
    238.000
    Erstellt: 29.10.19   #4
    Kein Prob ... wir waren alle mal Anfänger :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping