Westerngitarre für Anfänger

von t.bag, 24.08.04.

  1. t.bag

    t.bag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.04
    Zuletzt hier:
    23.09.04
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.04   #1
    Hi,

    ich habe zwar schon im Gitarren-Anfänger-Forum gepostet, hab aber dort den Tipp bekommen, es besser hier zu versuchen ... Jedenfalls will ich mit Gitarrespielen anfangen und stehe jetzt vor der Entscheidung, welche Gitarre ich mir anschaffen soll ... soll schon was taugen, auch wenn's für den Anfang ist und im Bereich 200-250 Euro (meine persönliche Schmerzgrenze) gibt es glaube ich doch einige gute. Ich habe z.B. die Cort Earth 100 TF empfohlen bekommen und fand sie eigentlich ganz nett (und das für nur 169 Euro), will aber trotzdem gern ein paar Meinungen hören, bevor ich mich entscheide, da ich nicht wirklich einen Plan habe. Also wenn jemand schon mal mit der Cort das Vergnügen hatte oder mir eine was anderes empfehlen will, postet's hier rein. :)

    Bin für jegliche Info dankbar!
     
  2. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 24.08.04   #2
    IMVHO kannst du als Anfänger nicht viel falsch machen, solange du keinen Schrott (69€-ebay-Zeug und dergleichen) kaufst. Cort stellt meines Wissens keinen Schrott her :)
     
  3. 0o-BALTHASAR-o0

    0o-BALTHASAR-o0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    8.09.06
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.04   #3
    Yepp, die Cort Earth 100 TF is auf jeden Fall fürn Anfang gut, reicht volkommen aus, ich hab immer noch meine F-310 TBS von Yamaha fürs Akkustik spiel'n - 115 Euro www.netzmarkt.de/thomann/yamaha_f31...info.html?sn=fba5271ff2b2c46987465e2a8f681b20
    die kann ich dir ansonsten sehr empfehlen.

    Gruß Kai
     
  4. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 27.08.04   #4
    Hi,

    hab gestern zwei YAMAHAs in Preislage 250.- 300.- Euro getestet.
    Ich sag nur: klasse Sound, kann mit 1000.- Euro Westerngits locker mithalten.

    Gruß. JO
     
  5. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 27.08.04   #5

    ich denke du überteibst ein wenig, eine Gitarre für 1000€ ist schon was anderes als eine für 250€ .... :rolleyes:
     
  6. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 27.08.04   #6
    Der Preis ist anders.

    Allein das Antesten hilft hier. Den Preis erstmal wegblenden.

    - Bundreinheit prüfen
    - Hat die Gitarre ordentliche Bassfrequenzen, Höhen
    - Alle möglichen Akkorde abcheken
    - Klingt sie leise gut, macht sie laut richtig Druck und bringt alles noch sauber rüber
    - schwingt der Ton sauber aus
    - Sustain testen
    - Saitenlage, Halskrümmung, Sattelkerben, Mechaniken prüfen

    Ist in 10 Minuten gegessen.

    Ich war überascht von den YAMAHAS. Habe teurere YAMAHAS und andere Marken getestet. Und wenn, dann waren die Unterschiede gering.
    Ok, ich steh auf einen draghtigen Vintagesound, mit dem sich Country spielen läßt.

    Zudem muß ich zugeben, daß mir Dobros klanglich weitaus besser gefallen als ne Lagerfeuerklampfe. Solltet Ihr nebenbei mal testen. Johnson hat wirklich günstige Blockbuster am Start.

    Grüße, JO
     
Die Seite wird geladen...

mapping