Westerngitarre schnarrt

von Docy, 14.01.06.

  1. Docy

    Docy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    6.07.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.06   #1
    Hallo Leute.

    Also ich habe folgendes Problem, habe mir eine Westerngitarre zu Weihnachten gekauft, es handelt sich dabei um die Epihpone AJ 100 CE. Mein Problem ist dass die Gitarre vor allem bei Barré-Griffen schnarrt, wobei jedoch nur die E-, die A- und die G-Saite betroffen sind. Kann man da irgendwas machen ??? Ich habe schon die Suchfunktion genutzt aber nichts konkretes gefunden, also wäre ich für eure Hilfe sehr dankbar.

    MfG
    Docy :great:
     
  2. Q-Dog

    Q-Dog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.05
    Zuletzt hier:
    24.09.08
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 14.01.06   #2
    Saiten höher legen oder umtauschen wenn du noch Garantie hast
     
  3. Docy

    Docy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    6.07.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.06   #3
    Und wie kann ich die Saiten höher legen ???
     
  4. Q-Dog

    Q-Dog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.05
    Zuletzt hier:
    24.09.08
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
  5. no1special

    no1special Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    21.06.07
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 14.01.06   #5
    Mal langsam...

    Schnarren entsteht, wenn Saiten beim Vibrieren auf Bünde aufschlagen.

    Ursache kann sein:

    - generell zu niedrige Saitenlage, dann brauchst Du hinten auf der bridge ein etwas höheres Plastikteil, wo die Saiten drüber laufen.
    - Falsch eingestellte Halskrümmung: Peil einmal von vorne (nicht von hinten, da siehst Du nix!) den Hals entlang. Er kann kerzengrade sein oder in der Mitte etwas nach unten durchhängen oder in der Mitte nach oben durchgebogen sein.

    Letztes führt ganz sicher zu Saitenschnarren und wird durch Verstellen des Trussrod beseitigt. Das ist ein durchgehender Stahlstab im Hals, mit dem man die Halsspannung verändern kann. Verstellt wird er entweder mit einer Sechskantmutter, die Du unter einer kleinen Kunststoffabdeckung am Kopf findest, oder, wenn da keine Abdeckung ist, guck mal von hinten Richtung Griffbrett ins Schalloch, da findest Du dann eine Imbusschraube - bei US-Modellen (Epiphone ist Gibson mit Schlitzaugen) könnte das eine zöllige (!) Imbusschraube sein - im guten Werkzeughandel bekommst Du den passenden Schlüssel, falls er bei der Gitarre nicht mitgeliefert wurde, was sich eigentlich gehören würde.

    Mit Schrauben am Trussrod kannst Du was erreichen. Allerdings: Schön langsam, bitte! Eine halbe bis eine ganze Umdrehung. Instrument ein paar Stunden liegen lassen, gucken, was sich getan hat, wieder eine halbe Umdrehung... und so weiter.

    Allerdings, wenn Du Neuling bist, empfehle ich im Sinne meines Vorposters: Lass die Finger vom DoItYourself, trag das Instrument zum Händler und verlang, dass er die Gitarre vernünftig einstellt. Gratis im Sinne der Gewährleistung.

    Good luck!
     
  6. Docy

    Docy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    6.07.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.06   #6
    Also der Hals ist gerade, hängt nicht durch oder hat irgendeine Krümmung, also wirds wohl an der Bridge liegen. Kann man das Plastikteil auch irgendwo im Internet bestellen oder nur im Fachhandel ?
     
  7. Static

    Static Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    14.12.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.06   #7
    Ähm.
    Ich könnte mir auch vorstellen, dass das einfach an deiner Spielweise liegt. Barree-Griffe sind halt sehr schwer, und wenn man da nicht ganz sauber spielt, dann schnarrt es eben.
    Davon abgesehen bringt man, wenn man nur hart genug anschlägt, so ziemlich jede Gitarre mit spielbarer Saitenlage zum Schnarren.
    Naja, aber zum Gitarregeschäft gehen und die Gitarre überprüfen lassen, kann man ja trotzdem.
     
  8. lenaaa201

    lenaaa201 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.14
    Zuletzt hier:
    17.10.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.04.14   #8
    Meine Westerngitarre von Maxwin (100-E) schnarrt,vorallem in den ersten 3 Bünden.Sie ist schon ca. 30 Jahre alt.Ich habe schon die Saitenlange verändert,dickere Saiten aufgezogen und den Hals ein bisschen nach vorne gebeugt,hat aber nix gebracht.
    Kann ich das schnarren wegmachen oder liegt es an der schlechten Qualität bzw. am alter?:confused:[h=1][/h]
     
  9. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    4.767
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.660
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 21.04.14   #9
    Nun, wenn eine Gitarre aelter wird, dann kommt der Hals normal nach vorne und die Saitenlage nimmt zu, nicht ab. Das sollte schnarren verringern, nicht erhoehen.
    Was aber sein kann, ist dass die Buende heruntergespielt sind und dann schnarrt es auch....
     
  10. lenaaa201

    lenaaa201 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.14
    Zuletzt hier:
    17.10.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.14   #10
    Danke für die Antwort,aber kann man dagegen auch was tun?
     
  11. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    4.767
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.660
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 22.04.14   #11
    Ja, ein Gitarrenbauer kann die Bauende entweder abrichten oder ggf. neue Buende setzen. Sind die Bauende alle glatt, oder haben die "Dellen" oder "Riefen"?
     
  12. lenaaa201

    lenaaa201 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.14
    Zuletzt hier:
    17.10.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.14   #12
    Sie sind glatt.
     
  13. collings80

    collings80 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.14
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.14   #13
    Es könnte auch durchaus sein das du einen neuen Sattel brauchst , da bei deinem alten die Sattelkerben sich stark abgenutzt haben und zu "tief" sind !
     
Die Seite wird geladen...

mapping