[wichtig] Wie könnte man den Jam-Bereich im Forum attraktiver gestalten?

von foxytom, 05.10.10.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    1.10.20
    Beiträge:
    11.589
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    117.905
    Erstellt: 05.10.10   #1
  2. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.788
    Ort:
    Behind The Sun
    Kekse:
    62.180
    Erstellt: 06.10.10   #2
    Da hätte ich bereits vor 4 Tagen damit angefangen, aber außer TheMystery hat sich noch niemand gerührt. Ich selbst kämpfe noch. ;)

    Aber wie ich sehe, hast du das schon bemerkt. :)
     
  3. Rockbuster69

    Rockbuster69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    969
    Kekse:
    5.718
    Erstellt: 14.10.10   #3
    Da haben sich bisher leider noch nicht soviele Mitjammer beteiligt. Woran liegt das............:gruebel:

    1) Vielleicht sind ja auch alle zufrieden mit dem wie es ist:great:. IN dem Fall wäre es gut wenn Ihr auch kurz hier zu diesem Thread von Foxy was postet, damit man eine Einschätzung bekommen kann.

    2) Die Mehrheit jammt mittlerweile woanders und schaut nur noch selten vorbei:mad:. Wenn dies der Fall sein sollte, wären Eure ANregungen umso interessanter.......falls ihr das noch liest.
     
  4. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.788
    Ort:
    Behind The Sun
    Kekse:
    62.180
    Erstellt: 14.10.10   #4
    Ich weiß nicht. Aber eventuell haben welche denselben Grund den du hast, sprich! :D

    Ich habe auch keine Idee, was man sonst noch anders machen könnte, ich zieh das trotzdem durch und mache für alle Tonarten einen Jam. ;)

    Allerdings werde ich ab Mitte nächster Woche, bis Mitte November nicht hier sein und was noch schlimmer ist auch keine Gitarre anfassen können, wegen Urlaub mit Zelttrekking und so. :D
     
  5. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    17.02.17
    Beiträge:
    16.976
    Kekse:
    131.234
    Erstellt: 14.10.10   #5
    Mitnichten. Bei mir liegt es einfach daran, dass ich mich nicht weiter entwickel, sprich: auf dem Stand von vor zwei Jahren bin, und mit dem was ich so spiele zur Zeit alles andere als zufrieden bin.

    Ich hab schon beinahe ein schlechtes Gewissen, dass Miles z.B. die letzten Tage aktiv was für den Sessionbereich tut, und ich nichts dazu auf die Reihe bekomme.

    Allerdings bin ich ja nicht der einzige Mucker hier im Board. Und deswegen finde ich die Idee von Thomas, hier mehr Bewegung reinzubringen, mehr als löblich. Momentan fällt mir aber auch nichts dazu ein, wie man das verbessern könnte.
     
  6. Rockbuster69

    Rockbuster69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    969
    Kekse:
    5.718
    Erstellt: 21.10.10   #6
    Das spiegelt so im Ansatz wieder was ich ein wenig fürchtet hatte, einzig und allein nur Jam scheint aktuell ein wenig dünn bzw. zu eng gefasst. Oder es sind alle in der Nachsaison nochmal fett im Urlaub.
     
  7. eDHa

    eDHa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Beiträge:
    433
    Kekse:
    10.341
    Erstellt: 22.10.10   #7
    [wichtig] Wie könnte man den Jam-Bereich im Forum attraktiver gestalten?

    Ich dachte erst, es sei müßig, auf diese Frage zu antworten, weil die Antwort für mich selbstverständlich war:
    Indem man sich bemüht, selbst möglichst interessante Ideen und Beiträge einzubringen.

    Aber ich will doch noch etwas mehr dazu anmerken:
    Eigentlich ist der Jam-Session-Bereich von der Vorgabe her in Ordnung. Man sollte ihn weder woanders "eingemeinden", noch sollte man ihn weiter untergliedern.
    Grundlage ist immer: es wird ein Backing Track reingestellt, zu dem jeder etwas beitragen kann. Alles ist und war möglich: selbstgemachter Backing Track, Reverse Jam, All Star Jam mit und ohne Video, Wunsch-Backing-Track, Wettbewerb, BTs zu allen "Modes", BTs in allen möglichen Stilarten, mitmachen oder nur zuhören oder kommentieren, und, und, und ...
    Hin und wieder gab es tolle Überraschungen, wenn zum Beispiel mal ein Nicht-Gitarrist ein Solo oder eine Begleitspur reinbrachte (ich muss jetzt noch an die Orgelsahne von birdy zu dem alten Sad Ballad Jam denken), oder wenn plötzlich ein eingefleischter Gitarrist anfängt, zu singen (nicht wahr, RainaldK?), oder wenn "ausländische Künstler" wie der russische Country-Sänger Oleg Portnoi und die Beijing-Ducks angeheuert werden (muss ich jetzt noch drüber lachen:D).

    Es ist ganz normal, wenn manche Leute mal Pause machen, oder wenn mal Flaute ist, man hat ja (leider) auch noch andere Sachen zu tun, oder wenn ein BT nicht jedem liegt. Es kann auch nicht immer jeder alles kommentieren.
    Ich freue mich jedenfalls, wenn es hier weitergeht. Wenn nicht: Schade, aber ist dann offenbar nicht gewollt.

    Also: die Jam-Session-Ecke lebt von der Beteiligung jedes einzelnen und von neuen Ideen.:great:

    Schönen Gruß
    eDHa
     
  8. foxytom

    foxytom Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    1.10.20
    Beiträge:
    11.589
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    117.905
    Erstellt: 22.10.10   #8
    Hallo eDHa, du hast völlig Recht und ich kann dich grad leider nicht bewerten ;)
     
  9. Musashi

    Musashi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.06
    Zuletzt hier:
    28.08.20
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Bonn
    Kekse:
    3.133
    Erstellt: 02.11.10   #9
    Also ich habe den Jambereich erst vor ein paar Wochen entdeckt, bzw. wurde ich auf ihn verwiesen. Ich bin sehr glücklich über diesen Bereich. Obwohl die Resonanz etwas besser sein könnte. Deshalb: Anhören und Kommentieren. Steigert sicherlich die Langzeitmotivation.

    Mein zweiter Verbesserungsvorschlag beinhaltet profane Dinge, wie beispielsweise eine Info wo ich gute Seiten finde, die mir das Hochladen von Audiodateien ermöglichen. Habe bis jetzt immer auf youtube zurückgreifen müssen.

    Vielleicht fehlt vielen Leuten auch einfach nur die Möglichkeit Aufnahmen zu machen, oder aber immer mehr und mehr Menschen sind an ihre Xbox, PS3, Wii etc. gebunden und zocken lieber "Guitar Hero". Wer weiss das schon.

    Die angesprochenen Dinge sind halt Wünche, die ich als Neuling runterschreibe. Ggf. Hilft es ja etwas weiter. Ich werde jetzt auf jeden Fall häufiger hier zu finden sein, wenn es nicht stört ;)
     
  10. Moped-Done

    Moped-Done Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.10
    Zuletzt hier:
    26.04.15
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Au (Am Ende der Welt in Oberbayern, Lkrs Mühldorf)
    Kekse:
    70
    Erstellt: 10.11.10   #10
    Genau so ist es. Mir gehts wie dem Musashi. Ich habe diesen Bereich erst vor kurzem entdeckt und bin teilweise wirklich fasziniert, was die Leute so einstellen. Ich hab aber keine Ahnung, wie ich es anstelle, dass ich in einigermaßen anständiger Qualität meinen Beitrag aufnehme und hier einstelle (Handyvideo bringts nicht so doll...). Ich spiel halt für mich so dahin, ist auch schön.
     
  11. relact

    relact Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.637
    Ort:
    Cielo e Terra
    Kekse:
    64.250
    Erstellt: 07.12.10   #11
    Ich hab wenig Phantasie, wie man den Bereich attraktiver machen könnte - für einen offenen Jam erwarte ich mir nichts anderes, als ich hier vorfinde.

    Warum ich hier nicht regelmäßig her schaue (davon abgesehen, dass ich im vergangenen Jahr keine Zeit für Musik hatte) liegt eher an meinen Vorlieben, die woanders liegen. Mir sind Jams oft zu ausufernd und unstrukturiert. Mich reizen ausgearbeitete Soli mit Struktur und Konzept - mit Einleitung, Aufbau, Höhepunkt und definiertem Schluss. Was aber schon per Definition kein Jam mehr ist.

    Darum spricht mich persönlich auch der All-Star-Jam mehr an und ganz besonders mag ich Projekte wie beispielsweise "Take me for a Take"! Das hab ich total positiv in Erinnerung, nur war das eigentlich gar nicht offizielles Forumsgeschehen.

    Darüber hinaus bin ich mit Bass, Rhythmus-Gitarre und Gesang aufgewachsen - Jams interessieren mich jahrzehnte lang von der rhythmischen Variation her, was bei Drumcomputervorgaben und fertigem Backing nicht möglich ist. Lead-Gitarre ist nur so ein Auswuchs meiner musikalischen Midlifecrisis, die ich Euch hin und wieder zumuten möchte! :D
     
  12. Rockbuster69

    Rockbuster69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    969
    Kekse:
    5.718
    Erstellt: 07.07.12   #12
    Dieser Thread erzeugt leider noch immer nicht so sehr die Aufmerksamkeit. Schade. Ich finde Relact Ansatz gut. Ich persoenlich finde viele Jams auch zu ausufernd. Ich bin auch ein Freund von best Take Geschichten, damit sich die Muehe zum Reinhoeren auch lohnt. Auch werden oft Beitraege nicht kommentiert und trotzdem musikalische Beitraege gepostet. Es musste alles mehr ein Dialog statt wie in manchen Faellen ein Monolog werden. Das waeren so ein paar meinet persoenlichen Ansaetze fuer dieses Forum.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ein Blick auf die Jams zeigt deutlich, dass es sehr ruhig geworden ist. Nur 5 Beitraege haben in den letzten 6 Monaten einen Kommentar hervorgerufen. Was ist los?
     
  13. foxytom

    foxytom Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    1.10.20
    Beiträge:
    11.589
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    117.905
    Erstellt: 07.07.12   #13
  14. hack_meck

    hack_meck Lounge .&. Backstage Administrator Moderator

    Im Board seit:
    31.08.08
    Beiträge:
    29.928
    Ort:
    abeam ETOU
    Kekse:
    334.916
    Erstellt: 07.07.12   #14
    Hey Foxytom ... das ist "unfair" :D uns dafür verantwortlich zu machen ....

    Gruß
    Martin
     
  15. relact

    relact Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.637
    Ort:
    Cielo e Terra
    Kekse:
    64.250
    Erstellt: 09.07.12   #15
    Hy Martin, das ist doch eine ruhmreiche Verantwortung, auf die Du als "Thread-Mod" ;) echt stolz sein kannst. Immerhin sind im besagten Thread seit Eröffnung am 23.02.2011 sage und schreibe 20 Jams und ein gemeinsames Songwriting in 3 Teams gelaufen. Das könnte organisatorisch genausogut in 21 unterschiedlichen Threads untergebracht sein, ist aber alles in einem einzigen beliebten Thread gesammelt. Insofern bündelt der Thread Beteiligung und zieht Jam-Interessierte an.

    Was ich jedoch sehr unpassend empfinde, ist der Name des Threads: Der sollte eher Jam-Community oder Blues-Community heißen und nicht diesen quälend langen Namen tragen. In meiner Sig hab ich ihn frech und autonom »Blues Jam Community« benannt.

    Schließe mich Rainalds Ausführung an, wenn kein Dialog stattfindet, herrscht tote Hose und es ist wenig Nutzen für den einzelnen, wenn man keine Rückmeldung bekommt. Rückmeldungen gibt es meiner Beobachtung nach dann mehr, wenn es Möglichkeiten zur Beteiligung gibt.
     
  16. bastiman

    bastiman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.12
    Zuletzt hier:
    11.05.20
    Beiträge:
    641
    Kekse:
    3.391
    Erstellt: 03.12.12   #16
    Ist ja schon paar Monate nichts mehr gepostet worden hier in diesem Thread. Aber ich denke in anbetracht des Themas ist das jetzt mal keine Schande den Thread wieder zu erwecken.
    Ich könnte mir vorstellen, dass es vielleicht einen Anreiz geben könnte, wenn man den Usern von bestimmten Jam-Session Projekten eine Plattform bietet, auf denen die Aufnahmen auch einem breiteren Publikum als den Usern des Forums präsentiert werden.
    z.B.: User werden in Gruppen zusammengeführt oder finden sich selbst. Und die Ergebnisse dieser Arbeiten werden im Namen des Musiker-Board veröffentlicht. Welches Medium dafür nun das richtige ist, weiß ich nicht. Vielleicht eine Mischung aus youtube und facebook.
    Man könnte z.B. die Gruppen nach verschiedenen Leveln sortieren, in denen man sich hocharbeiten kann und die einen verschiedenen Status der Veröffentlichung/Promoting erfahren. Welchen Status ein User hat, könnte per Wahl bestimmt werden. Das schafft einerseits Anreiz, sich zu steigern innerhalb der Gruppe und schützt andererseits davor, sich vielleicht ein bisschen zu blamieren, wenn es einer breiten Öffentlichkeit präsentiert wird. Zusätzlich dazu gewinnen die Veröffentlichungen dadurch an Qualität, was wiedrum den Anreiz erhöht, sich dafür zu engagieren.
    Klingt jetzt sicherlich alles ein bisschen kompliziert und ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie gut so etwas in einer Forenkultur umgesetzt werden kann. Aber damit haben andere hier sicherlich mehr Erfahrung.
     
  17. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.788
    Ort:
    Behind The Sun
    Kekse:
    62.180
    Erstellt: 03.12.12   #17
    Abgesehen davon, dass dieser Bereich des Forums sowieso sehr tot ist, würde ein Wettbewerb und die Möglichkeit sich vor breiter Öffentlichkeit zu blamieren, hauptsächlich abschrecken.
     
  18. bastiman

    bastiman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.12
    Zuletzt hier:
    11.05.20
    Beiträge:
    641
    Kekse:
    3.391
    Erstellt: 04.12.12   #18
    Naja, unter Umständen könnte man ja was dagegen machen, dass der Bereich so tot ist. Ich denke mir halt, dass doch letztendlich das Ziel von jedem Musiker ist, dass er gehört wird. Und einen Vorschlag, dass sich nicht blamiert wird, habe ich ja auch gebracht.
     
  19. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.788
    Ort:
    Behind The Sun
    Kekse:
    62.180
    Erstellt: 04.12.12   #19
    Es sind alle Jams offen, sofern die Begleitspur noch zu finden ist, kannst du sofort loslegen. ;)

    Von den meisten Jams habe ich notfalls die Begleitung noch, du kannst mich kontaktieren, wenn du sie brauchst.

    Zum Ablegen der fertigen Jams hat sich für mich soundclick bewährt, ist auch ideal, weil dort direkt abgespielt werden kann, ohne dass das Stück heruntergeladen werden muss.
    Aber auch auf dropbox liegen die Jam-Beiträge ungestört, es gibt dann aber keine Statistiken und keine Charts. Bei vielen anderen File-Hostern wurden mp3-Dateien zwischendurch einfach gelöscht.
    Ah ja, soundcloud gibt es auch noch, da kann man die Dateien hier sogar Inline einstellen, was auch mit x-beliebigen MP3s z.B. von dropbox geht.

    Beispiele:



    Dropbox (inline)






    Soundcloud (inline)
    http://soundcloud.com/miles-smiles/jack-white-tribute-a



    Soundclick (in neuem Fenster inline)
    http://soundclick.com/share.cfm?id=11946184




    Es steht auch jeden frei, einen neuen Jam zu starten, nur darf man nicht frustiert sein, wenn die Beteiligung gering ist. Hängt zum Teil aber auch davon ab, wie attraktiv das Material ist.

    Wie mir scheint, ist die anfängliche Euphorie über die Möglichkeit, sich auf diese Art auszutauschen, generell verebbt, nicht nur in diesem Forum. :o
     
  20. overtonemagic

    overtonemagic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.11
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Graz
    Kekse:
    319
    Erstellt: 04.12.12   #20
    Hallo zusammen!

    Ich bin erst seit kurzer Zeit im MB aktiv und habe diesen Jam-Bereich gerade erst entdeckt. Ich halte ihn für eine großartige Sache und werde mich bestimmt daran beteiligen! Es ist eine gute Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln und sich mit anderen zu vergleichen. Richtig spannend wird es dadurch, dass die Ersteller der Backingtracks die Vorgaben machen und man dadurch immer wieder vor neuen Herausforderungen steht, mit denen man zurecht kommen muss. Kaum zu glauben, dass diesen Bereich des Forums solche Probleme plagen, wie sie hier beschrieben werden.

    Ein paar Gedanken dazu, wie man die Situation verbessern könnte, hätte ich jedenfalls:


    • Vielleicht könnte ein Punktesystem mit Highscore Motivation schaffen. Ein System, das nicht allzu streng ist und schon allein fürs Mitmachen belohnt. Jeder Teilnehmer könnte beispielsweise 1 Punkt fix fürs Teilnehmen bekommen. Zusätzlich dazu könnte es eine gewisse Zeit nach der Veröffentlichung des Tracks - zb ein oder zwei Wochen danach - eine Abstimmung geben, in der jeder Teilnehmer ein oder zwei Favoriten wählt. Der Gewinner bekommt sagen wir 3 Punkte, der Zweite 2 und der Dritte einen.
    • Je mehr Musikstile man abdeckt, desto mehr Interessenten wird es geben. Zusätzlich wird jeder einzelne mit Stilen konfrontiert werden, die ihm nicht so gut liegen wie andere. Wenn das allen Beteiligten klar ist, wird die Hemmschwelle niedriger und die Bereitschaft teilzunehmen tendenziell größer sein. Es kann schließlich jeder profitieren, denn immerhin birgt gerade die Auseinandersetzung mit ungewohnten Stilen oder Spielsituationen die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln - und warum nicht seine Fortschritte den anderen mitteilen?
    • Vielleicht würde ein breiteres Angebot an Jamtracks weiterhelfen. Einen Jamtrack zu erstellen kann aber relativ aufwändig sein. Ich persönlich brauche zum Beispiel sehr lang bei der Programmierung von Schlagzeugpatterns, und viele haben keinen Bass zur Verfügung. Und wie sollte ein Schlagzeuger ohne Harmoniekenntnisse sowas bewerkstelligen? Lange Rede, kurzer Sinn: Es sollte eine vernünftige Aufgabenverteilung bei der Erstellung neuer Tracks geben, damit jeder nur das machen muss, was er auch kann bzw. wozu er überhaupt die Möglichkeiten hat.


    Gruß, Andreas
     
Die Seite wird geladen...