Wie baue ich coole Drumsamples

von intruder, 28.11.04.

  1. intruder

    intruder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    5.05.07
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.04   #1
    hallo leute,

    ich suche eine Anleitung dazu, wie ich coole Drumsamples ala Oceansize oder Linkin Park bauen kann. Ich habe keine Ahnung wo ich anfangen soll, und womit. Ich habe schon mehrmals rumprobiert aber die hören sich bei mir euch sch... an. Hat jemand ne idee wie ich dabei vorgehen muss? Wäre klasse, wenn mir da einer etwas helfen könnte.

    Ich will nämlich teils mit synthetischen Drumsamples und teils mit meinem akkustischen Schlagzeug arbeiten.
     
  2. intruder

    intruder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    5.05.07
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.04   #2
    hym ... arbeitet hier keiner mit samplern und loops?
    schade.
     
  3. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 02.12.04   #3
    *push*
    interessiert mich auch :)
     
  4. onedevotee75

    onedevotee75 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    8.12.05
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 02.12.04   #4
    Hi,

    also am besten nimmst du dazu nen Sampler (z.B. Native Instruments Kontakt - der beste Sampler überhaupt meiner meinung nach). Du lädst darin dann nen drumloop der dir besonders gut gefällt. Nun zestückelst du den gesamten Loop in kleine Einzelteile. Das sind dann Slices. Diese kleinen EInzelteile werden dann in deinem Sequenzer programm auf bestimmte Keyboardtasten gelegt (also z.B. Snare aus dem Loop liegt auf c1, die Bassdrum auf d1, die hihat auf c3 usw. wieder. Im Piano Roll deines Sequenzers kannst du dann deinen belieben nach neue Rythmen aus einem Loop erstellen. Ob der Loop sich dann "cool" anhört hängt von deinem Geschmack ab. Desweiteren sind natürlich die rythmischen Fähigkeiten sehr wichtig. Wenn du nicht aussreichend Rythmiken beherrscht, wirst du auch nie nen guten Loop zusammenstellen können.

    Desweiteren sollte ein "cooler" Drumloop folgendermassen aufgebaut sein.

    Mindestens 2 Takte lang (besser noch 4 oder 8 Takte), wobei jeder Takt eine kleine rythmische veränderung beinhalten sollte.
    Kick (is klar ;) )
    Snare (is auch klar ;) ;) )
    Hihat (besser zwei verschiedene Hihats nutzen - das klingt viel geiler)
    Percussions


    gruß
    Chris
     
Die Seite wird geladen...

mapping