Wie betreibe ich Stereoeffekte Stereo?

von M?ki, 12.06.06.

  1. M?ki

    M?ki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    10.05.12
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Schruns
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    299
    Erstellt: 12.06.06   #1
    Also habe bis jetzt nur mit "normalen" Effekten zu tun gehabt die nicht stereo betrieben werden konnten. Aber wie kann ich nun einen Stereoeffekt stereo an mein Top anschließen? Prinzipiell habe ich ja nur einen Eingang bei dem Amp aber 2 Ausgänge bei einem Stereoeffekt...wie stell ich denn das an? Braucht man da noch ein extra Gerät?
    Danke euch jetzt schon für die Antworten!!
    Lg.
    Mäki
    Edit: Und muss ich dann theoretisch die Box mit 2 Mikros abnehmen? Obwohl vom Top in die Box gehe ich ja wieder Mono...muss ich das Top dann auch Stereo an die Box anschließen??
     
  2. Phoibos

    Phoibos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 12.06.06   #2
    Du kannst es auch mono verwenden.
    der vorteil solcher effektgeräte ist aber, dass du zum bsp. 2 amps gleichzeitig ansteurn kannst. du musst auch nichts am amp amp verändern, das signal geht ganz normal rein und kommt auch wieder normal raus.

    Gruß tobi
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 12.06.06   #3
    Für den Stereo-Effekte müssen es sogar zwei Amps sein. ODer ein Stereo-Amp. Aus nur einem (Mono)Amp kommt auch immer nur ein Mono-Signal raus.

    Wenn Dein Top kein Stereo-Amp ist (wie ich vermute) kommt auch kein Stereo raus, egal wie viele Boxen Du anschließt.
     
  4. M?ki

    M?ki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    10.05.12
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Schruns
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    299
    Erstellt: 12.06.06   #4
    Achso läuft dass! Okey super dankeschön! War irgendwie verwirrt..konnte mir nicht erklären wie das Funzt!
    Dankeschön! Echt ein super Forum!
    lg.
    Mäki
     
  5. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 12.06.06   #5
    Also echte Stereo Gitarreneffekte wie zB PingPong Delay oder Stereo Chorus Sounds sind schon was feines. Das Problem ist nur, dass es generell recht teuer ist. Die günstigste Variante wären Digitalamps, die direkt in stereo laufen. Das ist dann aber dann auch schon die gehobene Preisklasse, da sie ja logischerweise mindestens 2 Speaker brauchen.
    Die 2. Möglichkeit wäre ein Preamp+Stereo Effekt, bzw. ein Ampmodeller und eine Stereoendstufe, die dann entweder an 2 Boxen oder in Stereo an eine 4*12" Box angeschlossen wird (die meisten 4*12" können auch in Stereo betrieben werden, sodass das kein Problem sein dürfte). Dann gibt es noch einige spezielle Amps (nicht digitale) die direkt in Stereo laufen, wie zB der Roland Jazzchorus 120 (sehr schön für Cleansounds) und den Diezel VH4 in der Stereoversion (nettes Teil; einziger Nachteil ist, dass es das Budget der meisten hier sprengt ;)).

    Ansonsten kommst du nicht drumrum 2 Amps (optimal 2 identische) zu benutzen, von denen dann der eine das linke und der andere das rechte Signal bekommt. Du musst aber auf jeden Fall 2 Mikros zur Abnahme einplanen, wenn du den Stereoeffekt auch Live auf die PA haben willst. Deutlich einfacher sind AmpModeller bzw. DigitalAmps, weil Du hier direkt mit einem StereoLine Signal ins Pult gehen kannst.

    Die richtige Freaks unter den Gitarristen spielen übrigens mindestens 3 Amps: 2 für Effektsound rechts und links und einen komplett ohne Effekte. Das ganze wird dann zusammengemischt...
    Kannst dir ja mal Anregungen auf Guitargeek.com holen (zB Eddie van Halen, Brian May etc.) :great:
     
  6. M?ki

    M?ki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    10.05.12
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Schruns
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    299
    Erstellt: 12.06.06   #6
    Mhh ja ich seh schon...wäre also doch ein relativ großer Aufwand um Stereoeffekte an zu schließen (eigentlich irgendwie verwunderlich, dass so viele Boxen Stereo betrieben werden können...ich glaube die wenigsten benutzten dass ja wirklich)...Ja Okey bin aber wieder schlauer geworden...man lernt ja nie aus! Danke noch für den super ausführlichen Bericht!
    lg. Mäki
    PS: So ein freak bin ich jetzt auch wieder nicht, dass ich mir 3 Amps zulegen würde :-)...bin froh wenn ich so ein halbewgs annehmbares Equipment hab *fg*
     
  7. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 12.06.06   #7
    Wenn man bedängt, dass viele Modelleramps, wie zB die SpiderIIs nen Stereoausgang haben, ist das sehr gut.
    So ein Amp kostet nicht viel und eine Stereoschaltung für ne Box kostet den Firmen ein paar Groschen mehr
     
  8. M?ki

    M?ki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    10.05.12
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Schruns
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    299
    Erstellt: 13.06.06   #8
    Ja das stimmt auch wieder! Der Aufwand ist ja wirklich nicht sehr groß, für den Hersteller!
     
  9. Phoibos

    Phoibos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 13.06.06   #9
    Könntest du mir ein paar bsp nennen, welche amps stereo amps sind???

    So gesehen kann man dann eigentlich keinen stereoeffekt in die effektkette mit einbauen, falls es nach dem effekt bei einem loop bleibt , oder??

    Davon wusste ich noch nie was:screwy: :confused:

    Gruß Tobi
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 13.06.06   #10
    1. LINE6 SPIDER II HD 150 (oben bereits erwähnt), Head oder Combo. Ich weiß jedoch nicht, ob der getrennte Eingänge hat. Wenn nicht, dann kommt man nicht Stereo rein und es laufen wiederum nur die internen Effekte Stereo.

    2. Man kann den schon einbauen - ist aber eben dann halt Mono. Ohne zwei gestrennete Verstärkungswege gibt's kein Stereo. Denn es müssen ja zwei verschiedene Signale getrennt verstärkt werden. Jeder MP3-Player, CD-PLayer, Hifi-Verstärker etc. ist Stereo. Nur halt Gittarenamps kaum. Speziell bei Röhrenamps wäre das so teuer, dass Herstellung und Kauf von zwei Monoamps billiger kommen. Denn die ganze teure Röhrentechnik muss ja komplett doppelt vorhanden sein. Vom Gewicht mal ganz abgesehen... Mit Transistor geht's billiger, die Bauteile kosten eigentlich nur Pfennige und wiegen nix..
     
  11. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 13.06.06   #11
    mich würd ja interessieren, wer hier im forum stereosetups fährt!

    ich bin grad am rumexperimentieren!
    (Marshall TSL60 + Marshall Lead100)

    also gerade der delay (digitech digidelay) kommt schon sehr fett bei cleanen sachen, wenns mal von links mal von rechts tönt :) auch solos kommen da halt wahnsinnig rüber :)

    chorus und flanger sind "joa, okay", hat mich nicht so sonderlich überzeugt, dafür extra nen zweiten amp auf die bühne zu stellen...

    interessant ist jedoch die mischung aus clean und verzerrtem amp bei rhythmus-parts... :)

    die frage is, ob sich der aufwand wirklich lohnt...
    und obs bei gigs auch wirklich so rüberkommt der stereo effekt...
    und bei aufnahmen sind solche effekte eh im nachhinein sinnvoller, um sie gut in den gesamt-mix einzufügen.

    also im proberaum ist das ne tolle sache... aber ich fürchte doch nur spielerei für meine ohren :)
    die praxistauglichkeit hab ich noch nicht so entdeckt...
     
  12. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 13.06.06   #12
    Ich hatte eine weile Stereo gefahren, nutze mein Setup derzeit aber wieder Mono. Der Aufwand bei einem Racksetup ist ueberschaebar, der Aufwand bei einem Auftritt aber einfach zu hoch, und ausser bei extremen Stereoeffekten (Panning, Ping-Pong Delay) lohnt sich das meistens nicht.
     
  13. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 13.06.06   #13
    hehe, an dich hab ich gedacht lenny, dein setup is ja sehr individuell(!!) und dein geeked-rig merkt man sich einfach :great:

    habs mri vorher wie ichgepostet habe noch angeschaut, und hab bemerkt, dass du es nicht stereo anfahrst (beim splitter, der schlussendlich nru mit einem kabel in die marshall endstufe geht)

    jedenfalls.... ja mir gehts ähnlich.. ich war zwar vom sound im proberaum schon sehr angetan.. aber nach der probe hab ich mich gefragt, ob das LIVE überhaupt realisierbar/praxistauglich ist...
    interessant wärs ja vieleicht nur bei kleinen gigs für freunde, wo man ohnehin die amps ohne PA verwendet... wenn der raum nicht zu groß ist, wäre der stereoeffekt vielleicht auch fürs publikum noch wahrnehmbar und der ganze soudn "schwebender"...

    vor meinen stereo-versuchen dachte ich immer - ha, und irgendwann kauf ich mir ein RACK, nur damit stereo fahren kann (also stereoendstufe mit stereo multieffekt) - aber jetzt denk ich mir - wozu?

    interessant am Stereobetrieb mit zwei verschiedenen amps ist die möglichkeit unterschiedliche sounds (zerre, equalizereinstellung) zu verwenden, und so den sound extrem anzufetten...
    mit nem volumenpedal (am besten noch mit PAN-fuktion) nach der signalaufteilung tut sich ne neue welt auf...
    da mein zweitamp (marshall lead100) aber keine zerrsound hat, müsste ich noch ein zerrpedal vorschalten... dazu ein equalizer ->A unendliche möglichkeiten :D
    aber das effektbaord ist dann so voll und komplex, das ist LIVE dann wahrscheinlich erst recht uninteressant... :o

    wenn endlcihmeine prüfung vorbei ist, werd ich mal ordentlich experimentieren :rolleyes:
     
  14. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 13.06.06   #14

    Das waere bi-Amping, und nicht wirklcih Stereo ;)
     
  15. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 13.06.06   #15
    stimmt da hast du recht...

    aber, da frag ich mich doch, wo liegt die grenze zwischen biamping und stereo :confused:

    stereo = gleiche effekte + gleicher amp?

    was ist wenn ich jetz unterschiedliche settings pro kanal am stereo-amp verwende? oder zwei verschiedene effekte zwischen preamp und endstufe.. ist dass dann noch stereo :D ?

    Naja, sosnt jemand hier im forum, der ein STEREO-setup in betrieb hat?
     
  16. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 13.06.06   #16
    Bi-Amping (oder jedes Multiamping): du splittest das Signal, und bearbeitest es total verschieden... fast so wie in meinem Setup ;)

    Stereo: ein Sound wird im Panorama verteilt, dabei sollten die Schallquellen recht aehnlich sein (Stereobox, 2mal die gleiche Box). Unterschiedliche Settings, bzw. Bestueckungen in einem Sterosetup (z.B. Chorus nur auf der einen Seite eines Ping Pong Delays... da kommen wir schon in Richtung Bi-Amping (wobei Amping dann falsch ist, eher ist das dann ein Mehrkanalsystem :) ).

    Die Grenzen sind da halt fliessend :)
     
  17. comanche

    comanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    1.170
    Erstellt: 14.06.06   #17
    In unserer Cover-Band (2 Gitarren, Bass, Drums, Vocals) spielen wir beide Gitarristen einen Stereo-Amp, haben die Amps eine Zeit lang auch stereo abgenommen. Inzwischen werden die Amps zwar weiterhin mit je 2 SM57 abgenommen (2x12" Modelling-Combos, die sich nur stereo betreiben lassen), aber das Signal geht mono in die PA. Das klingt im Livebetrieb einfach differenzierter.
     
  18. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 14.06.06   #18

    Naja, wenns richtig abgenommen wird, und jemand im Publikum genau mittig an zwischen den Boxen steht. (so nach dem Motto Einfallswinkel, gleich Ausfallswinkel) könnte sich so ein Stereo Effekt schon bemerkbar machen. Aber meiner Meinung nach lohnt sich sowas einfach nicht. Ich sag mal 5% der Zuhöhrerschaft meiner Band wissen gerade mal so was ein Stereo-Effekt ist. Kurz gesagt, es würde fast keinem Menschen auffallen, wenn ich live jetzt mit Ping-Pong spiele. Und dafür ist mir der Aufwand dann einfach zu groß.
     
Die Seite wird geladen...

mapping