Wie kriegt man nen Peavey 5105 Sound hin?

von Glühbirne, 02.01.06.

  1. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 02.01.06   #1
    Hi.

    Ich bin echt begeistert von der Peavey 5105 Zerre.

    Würd ihn mir glatt kaufen hätt er nich nen nich so dollen Clean Chan.

    Und Bi Amping is mir zu teuer.

    Ich würd jetz gern wissen wie ich den Sound damit ziemlich genau hinkriegen würde.

    Mein gehör is eh noch nich sooo gut das ich den Klang jetz so arg unterscheiden kann aber es sollte halt doch mehr nach Peavey 5105 klingen als ein Rocktron Zombie(glaube das heißt so) nach Recto.

    Preis is fast egal.

    Desto billiger desto besser aber es kann ruhig ein 600e Pre Amp sein weil dann wird er halt erst viel viel später gekauft.

    Lieber wär mir natürlich was billigeres.

    Hoffe ihr könnt mir helfen.

    EDIT:

    Huhu!

    Ich hab ma was hochgeladen wie es klinge sollte.

    Und es sollte durchsetzungs fähig sein!
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 02.01.06   #2
    Warum nicht einfach den 5150 kaufen und dann für Cleans einfach nen anderen Preamp nutzen?

    Das würde dein Problem ziemlich gut lösen, ansonsten testen testen testen.
     
  3. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 02.01.06   #3
    Ich hab doch gesagt das Bi Amping zu teuer ist.

    EDIT: Auserdem müsste ich dei Combo nehmen was also das ganze noch teurer macht.

    120 Watt sind doch viel zu viel oder?
     
  4. chivas

    chivas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    13.07.10
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 03.01.06   #4
    ich weiß ja net ob du jetzt 600€ für "nur" nen preamp ausgibst oder das geld für nen gebrauchten peavey !? kannst dir ja nur das top holen und dann per footswitch zwischen den beiden tops wählen, dann brauchst du keine anderen boxen, hast nur 2 tops. müsste dich billiger kommen als ein preamp der nicht genau den sound liefern wird den du suchst?
     
  5. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 03.01.06   #5
    120 Watt sind doch viel zu viel für den Proberaum?

    Und vertrau Ebay nich.

    Hab da lieber nen neuen und noch garantie druf.

    Das mit den 600e war nur ein beispiel.

    Und von Fender gibs doch auch nirgends Tops?
     
  6. chivas

    chivas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    13.07.10
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 03.01.06   #6
    nein sind sie nicht, du musst sie nicht zwangsweise voll aufdrehn!
    und es gibt andere gebrauchtmärkte als ebay,unter anderem gibt auch geschäfte die gebrauchte ware verkaufen. und das mit den 600€ war auch meinerseits nur ein beispiel. bi-amping muss nicht teuerer sein als ne behelfslösung. ich mein jetzt schlägst du ja selbst schon vor en anderes top zu benutzen, also warum nicht das peavey?:screwy:

    edit: wir ham im proberaum auch2 amps <100 das ist nicht zuviel
     
  7. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 03.01.06   #7
    Naja mir wurde eingetrichtert das man auch Highain Amps(z.b. den Recto) zur hälfte aufreißen muss damit er nach was klingt.

    Deswegen werd ich mir wohl nen Fireball anstatt nen Powerball und nene 112er Valveking statt nem 212er holen.

    Also zuerst der Valveking und dann der Fireball.
     
  8. chivas

    chivas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    13.07.10
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 03.01.06   #8
    ich glaub cih hab das was von grundauf falsch verstanden^^
    cih dachte du hättest schon dein equipment und wolltest nur noch diesen sound "dazu"
     
  9. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 03.01.06   #9
    Ne derzeit gurk ich noch mit nem FM212r rum der so garnich meins is.
     
  10. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 03.01.06   #10
    Also du musst die Amps nicht bis zum Anschlag aufreissen, bei Proberaumlautstärke klingen die amps absolut fantastisch!

    120 Watt kannste getrost nehmen. Ich spiel auf 180W.


    Die Idee mit dem 5150 und dem Preamp ist auch nicht als Bi-Amping gedacht sondern du sollst per A/B Box wählen ob du in den Amp oder den Preamp gehst.

    Der Preamp soll dann die Endstufe des 5150 nutzen, das funktioniert perfekt.
     
  11. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 03.01.06   #11
    Is die endstufe nich auch so Rotzig und schlecht im Clean Sound?


    Hmm Offi hat mir aber eingetrichtert das ich auf keinen Fall 100 Watt nehmen darf wenn das nach was klingen soll.

    Mir wär aber Trotzdem ein Ding das ich vorschalten kann oder in den FX loop geben kann lieber.

    Auserdem wie soll ich das machen das ich mit dem A/B schalter und dem Pre Amp?

    Wenn ich das ding in den FX loop stecke dann kommt doch nimmer das volle signal der eigentl. Vorstufe zur Endstufe?
     
  12. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 03.01.06   #12

    Die Endstufe ist eigentlich sehr wenig Soundprägend, der mäßige Cleansound kommt lediglich duurch die Vorstufe.

    Was hat Offfi dir gesagt? Der sollte sowas genau wissen, da glaub ich kaum das er dir von 100W abgeraten hat...der spielt selbst nen OneStone mit deutlich mehr als 100Watt (300, nich war OFFFI?!)


    Ein Preamp ist doch genau dasselbe vom Funktionsprinzip wie nen Treter davor zu hängen.

    Du gehst mit der Gitarre in die A/B Box und dann von der Box in die jeweiligen Vorstufen, dann nimmste ein Y-Kabel und führst die Ausgänge der Preamps zusammen und schickst sie in den Effectreturn des Loop.
    Feddisch!

    Dazu gibts nen ausführlichen Thread -> https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?goto=newpost&t=100244
     
  13. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 03.01.06   #13
    Offfi hat mir gesagt das ich auf keinen fall z.b. nen Dual Recto nehmen soll.

    Genauso hat er mir vom Powerball und vom 5105 abgeraten weil sie so viel Saft haben.

    Ich bin jetz echt verwirrt.

    Das mit dem Verkabeln muss ich mir nochma durchdenken.

    Woher bekommt man ne A/B box und nen gutes Y Kabel.

    Also: Ich geh mit der Gitte in die A/B Box, von dort geht ein Kabel in den 5105 und eins in den Preamp.
    Dann geht ich aus dem FX Send des 5105 in ein Y Kabel.
    Das selbe mit dem Preamp.

    Dann mit dem Y Kabel in den FX Return.

    Dann muss ich noch den FX Loop auf Wet oder so umschalten oder?

    Und welcher Preamp wär den gut?
    Ich hätt gern zum einen den Sound von nem Powerball aber auch Fender Clean sounds oder sehr warme Clean Sounds.
     
  14. Hideto

    Hideto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.15
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    241
    Kekse:
    2.582
    Erstellt: 03.01.06   #14
    sag mal wieviel willst du den jetzt eigentlich am Ende ausgeben? irgendwie kam das noch nicht ganz rüber, kann mich ja irren aber der XXX soll (auch wenn ich das nur vom Hörensagen weiss da ich noch keinen 5105 gehört habe) vom Crunch Kanal dem recht ähnlich klingen und dafür auch einen klasse Clean Kanal haben. Oder auch der EVH wobei ich nicht weiss ob es den auch als Combo gibt. Da gibt es doch sicherlich leichtere Alternativen.
     
  15. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 03.01.06   #15
    Hmmm Preis is unklar.

    Die Idee mit dem Preamp erscheint mir aber gut.
     
  16. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 03.01.06   #16
    An dieser Stelle sei auch nochmal auf diesen thread hier hingewiesen...
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=55777

    Du solltest deine Kaufentscheidung nicht von der Wattzahl abhängig machen (äh.. also bei den Amps die du jetz genannt hast... die haben alle mehr als genug)..
    Du solltest dir eher Gedanken darüber machen, was du brauchst und was du nicht brauchst...
    Has du den Peavey schon ausführlich im Vergleich zu anderen Amps getestet? Wenn dir z.B. ein Powerball gefällt, dann solltest du den 6505 vll mal mit einem Fireball vergleichen

    Beim Fireball kann man zwischen Zerr/Clean und Master1/2 wählen, was ihn dann auch wieder nicht so unflexibel macht wie viele Leute vll denken könnten. Besonders da man ihn sowieso kaum so einstellen kann, dass ein kanal gut und der andere dafür kacke klingt...

    Öh ja.. okey ich hör mal lieber auf weiter zu erzählen...
    Also 6505, die Rectis und die Balls sind scho Amps, die sicherlich alle was zu bieten haben.. also denk nicht an die Lautstärke, sondern lass deine Geschmack entscheiden ;)
     
  17. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 03.01.06   #17
    Ich rate auch weiterhin weg vom Dual Recto, bis der einigermaßen auf Druck ist stirbt man in einem kleinen Proberaum, ich will nix hören von "das geht schon" man probt nicht derart laut das man nen Recto auf 3/4 ausfährt. Da soll mal ein Drummer gegenan kommen der dann um sich überhaupt noch zu hören voll reinhaut. So schaukelt sich das auf und schwupp hat man ganz schell ein lustiges Piepsen in den Ohren. Auf ner Bühne wo man Gehörtschutz trägt und 5-6 Meter Abstand zum Amp hat ist das was ganz anderes. Hingegen im Proberaum ist das für deine Verhältnisse völlig überdimensioniert. Ein Singlerecto ist da völlig ausreichend
     
  18. Navar

    Navar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.906
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    6.402
    Erstellt: 03.01.06   #18
    Das Problem haben aber sowohl der 5150 als auch der Recto, da beide ihre wahre Pracht erst bei entsprechender Lautstärke entfalten. Das sind Amps die eigentlich nicht für kleine Proberäume und Bühnen ausgelegt sind. Bei einer kleinen Bühne kann es auch leicht passieren, dass so ein Monster den ganzen Bühnensound kaputt macht, wenn man ihn nicht vernünftig positioniert. Wir haben sowohl 5150 als auch nen Dual - Recto bei uns im Raum, der hat dann aber auch die entsprechende Größe (meine Wohnung hat weniger m^2 als unser Proberaum). Aber bei nem kleineren Proberaum hätten wir wirklich arge Probleme mit der Lautstärke und trotzdem können wir beide Amps nicht ausfahren, wie es ihnen gebührt... Für mich (achtung persönlicher Geschmack) ist die beste Proberaumlösung eine Endstufe mit nem guten Amp - Modeller - Preamp davor, damit kann man meist auch bei niedrigen Lautstärken sehr fette Sounds erzielen und bleibt extrem flexibel.

    PS: Ich find den Clean Kanal vom 5150 klasse! (auch persönlicher Geschmack *g*)
     
  19. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 03.01.06   #19
    Wir wär ein Preamp eigentlich doch lieber.

    Also was um 200€ oder so.

    Weil wenn ich jetz den 5105 Combo kauf(oder halt der neue weiß nich wie der heißt) und dann noch nen Preamp dann wird das ganze doch schon ziemlich teuer.
     
Die Seite wird geladen...

mapping