Wie Lieder in zweiter Lage lernen?

von FriendlyGuy, 01.09.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. FriendlyGuy

    FriendlyGuy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.10
    Zuletzt hier:
    8.02.13
    Beiträge:
    198
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.10   #1
    Hi, ich habe ein Problem und zwar mit der 2. Lage:
    Ich habe bis jetzt immer alles in der ersten Lage gespielt nun soll ich Lieder in zweiter Lage lernen, verstehe aber leider nur Bahnhof.

    Man muss doch dann jeden Griff neu lernen, wieso macht man das nicht wie am Anfang das man alle Saiten lernt bloß in der 2. Lage ?

    Und wie kann ich das am besten lernen ?
     
  2. Spyder0815

    Spyder0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.10
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    979
    Kekse:
    1.646
    Erstellt: 01.09.10   #2
    Ich versteh das Problem nicht so ganz. Ab 1 Bund erste Lage, ab 2 Bund 2 Lage sowie ich das verstanden habe.
    Um was gehts dir genau ? Die Akkorde ?
     
  3. Arschkrapfen

    Arschkrapfen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.08
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    839
    Ort:
    München
    Kekse:
    2.409
    Erstellt: 01.09.10   #3
    ich glaube er meint den wechsel von offen auf barre!
    Falls ja:
    im Prinzip hilft nur auswendig lernen,
    die noten auf der e und a saite,

    jenachdem wo der grundton ist variert der griff für dur und moll, wenn er auf der selben saite ist kannst du ihn aber einfach verschieben und du hast nen anderen akkord mit dem selben griff...

    schwer ist das ganze nicht, geht recht flott da sich die griffe eben wiederholen!
     
  4. Spyder0815

    Spyder0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.10
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    979
    Kekse:
    1.646
    Erstellt: 01.09.10   #4
    Ich wollte schon was von wegen KApo schreiben, gut das ich es gelassen habe:D

    LG
     
  5. FriendlyGuy

    FriendlyGuy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.10
    Zuletzt hier:
    8.02.13
    Beiträge:
    198
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.10   #5
    Hmm.. nichts mit Barre. :(

    Ich versuchs mal besser zu erklären. Ich lerne grade in einem Buch Lieder also Melodien und nun sind auf einmal alle in der 2. Lage und ich kann keine Note mehr lesen weil jede um einen Bund verschoben ist. Muss ich jetzt alles neu lernen oder gibt es da Tricks das schnell zu lernen und umzusetzen?
     
  6. Spyder0815

    Spyder0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.10
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    979
    Kekse:
    1.646
    Erstellt: 01.09.10   #6
    Was für ein Buch ist das, und um was für Lieder handelt es sich ? Ich stehe immer noch auf´m Schlauch.
     
  7. FriendlyGuy

    FriendlyGuy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.10
    Zuletzt hier:
    8.02.13
    Beiträge:
    198
    Kekse:
    10
  8. daka

    daka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.08
    Zuletzt hier:
    24.06.20
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Oberhausen (NRW)
    Kekse:
    49
    Erstellt: 01.09.10   #8
    Hallo FriendlyGuy,

    Eine Frage, evt fürs bessere Verständnis:
    Die erste Lage bezieht doch, Tonleitern bzw. Töne, bis zum 4. Bund auf der tiefen E-Saite mit ein oder täusche ich mich? Die zweite Lage geht dann vom fünften Bund zum 9. Bund ? Oder habe ich da irgendwas völlig durcheinander gebracht?
     
  9. FriendlyGuy

    FriendlyGuy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.10
    Zuletzt hier:
    8.02.13
    Beiträge:
    198
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.10   #9
    hi,
    Hm öhm eig. geht die 1. Lage also in meinem Fall vom 1-4 Bund und die 2. vom 4-5 also alles einfach einen Bund weiter unten damit man das hohe a spielen kann.
     
  10. Spyder0815

    Spyder0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.10
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    979
    Kekse:
    1.646
    Erstellt: 01.09.10   #10
    Jetzt bin ich komplett verwirrt, sorry, ich kann dir nicht helfen. Das Buch kenne ich nicht.
    Tut mir echt Leid, aber es findet sich bestimmt Jemand der dir helfen kann

    LG

    Christian
     
  11. crushiii

    crushiii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.10
    Zuletzt hier:
    7.04.15
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Münster
    Kekse:
    693
    Erstellt: 01.09.10   #11
    Die Problematik ist aber auch sehr verwirrend beschrieben. Raffe selbst kein Wort:cool:
     
  12. Whiteout

    Whiteout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.10
    Zuletzt hier:
    22.11.20
    Beiträge:
    3.937
    Kekse:
    12.557
    Erstellt: 01.09.10   #12
    Ja... da ist zunächst mal ein begriffliches Missverständnis... Ich kenne den Begriff "Lage" etwas anders.

    Abgesehen davon... Ich kenne das Buch nicht und daher erscheint mir der didaktische Ansatz aus deiner Schilderung auch etwas seltsam... Aber ja, um Akkorde in anderen Bünden zu greifen, ergeben sich andere Griffbilder, das stimmt soweit. Und insofern müsstest du diese anderen Griffe auch "neu" lernen...

    Grundsätzlich kann man aber bei der Gitarre, wenn man ein Griffmuster kennt und weiß wo der Grundton liegt, dieses Griffmuster verschieben und so aus einem G-Dur (Barrée im 3. Bund) ein A-Dur (Barrée im 5. Bund) machen.
     
  13. FriendlyGuy

    FriendlyGuy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.10
    Zuletzt hier:
    8.02.13
    Beiträge:
    198
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.10   #13
    Ich probier's ein letztes mal: Also nicht's mit Akkorden, einzelne Noten. Ganz einfache Lieder nur in der 2. Lage. Alles einen Bund weiter unten.
     
  14. legolas946

    legolas946 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.09
    Zuletzt hier:
    23.02.19
    Beiträge:
    672
    Ort:
    Graz
    Kekse:
    605
    Erstellt: 01.09.10   #14
    :confused::confused:

    versuchs mal anhand tabs?
     
  15. jaylawl

    jaylawl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.09
    Zuletzt hier:
    19.10.11
    Beiträge:
    304
    Kekse:
    558
    Erstellt: 01.09.10   #15
    Wie dieses Lagensystem funktioniert wüsste ich auch mal gerne...
     
  16. Whiteout

    Whiteout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.10
    Zuletzt hier:
    22.11.20
    Beiträge:
    3.937
    Kekse:
    12.557
    Erstellt: 01.09.10   #16
    Ach so... Melodien aus Einzelnoten... Tja... in der Tat auch da musst du dir die Lage der Töne auf dem Griffbrett erarbeiten und logischerweise liegen die Töne anders... Du gehst ja von der Leersaite (den Tönen E, A, D, G, h, e) in Halbtonschritten immer höher. Jetzt macht es auch irgendwie mehr Sinn...

    Mach dir klar, wo die Töne auf den 6 Saiten in den entsprechenden Bünden liegen und wende das auf deine Melodie an.
     
  17. \m/etal\luk/\A/

    \m/etal\luk/\A/ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.10
    Zuletzt hier:
    12.10.11
    Beiträge:
    45
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.10   #17
    joo,....ich denk ich weiß so halbwegs,

    also wenn du in der 1. lage also ganz oben bei der gitarre :-)D) bist und spielst z.B. ein E gegriffen, dann bisste auf der H seite der 5. bund und diesen greifst du mit dem kleinen finger
    bist du jetzt in der 2. lage greifst du das gegriffene E zwar immer noch am 5. bund nur halt eben mit dem ringfinger
    somit verschiebt sich alles und du mussts eigentlich neu lernen bis du weißt wo das E oder was auch immer in der zweiten lage zu spielen ist.
    wärst du in der 5. lage würdest du das E mit dem zeigefinger auf dem 5. bund greifen
    also 2. lage dein zeigefinger ist am 2. bund

    puuhhh...is ganz schön kagge zu erklären

    mfg ich hoffe ich konnte helfen
     
  18. Steiger

    Steiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.09
    Zuletzt hier:
    30.07.18
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Ruhrpott
    Kekse:
    1.016
    Erstellt: 01.09.10   #18
    Wenn das in dem Buch nicht erklärt wird und sich erfahrene Gitarristen hier die Zähne daran ausbeissen, stellt sich mir die Frage, ob du dir nicht lieber ein anderes Buch besorgen solltest.

    Es hört sich nicht so an, als wenn dieses für Anfänger empfehlenswert wäre.
     
  19. Supra

    Supra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.09
    Zuletzt hier:
    28.05.15
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Nürnberg
    Kekse:
    2.063
    Erstellt: 02.09.10   #19
    Ich glaube, er spielt nach Noten (weil bei Tabs wärs ja egal) und hat sich bisher immer in den ersten 4 Bünden bewegt und spielt jetzt ab dem fünften Bund, kann dort aber das bisher gelernte nicht mehr umsetzen, weil es ja andere Töne sind.

    Da hilft wirklich nur auswendig lernen, jeden Ton auf der E- und der A-Saite. Macht einen riesen Spaß und ist auch überhaupt nicht nervig :rolleyes: :D. - Vorsicht, versteckte Ironie.

    Da muss man halt durch.
     
  20. El Peregrino

    El Peregrino Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.03.09
    Zuletzt hier:
    21.01.21
    Beiträge:
    4.714
    Ort:
    Basel
    Kekse:
    24.263
    Erstellt: 02.09.10   #20
    Nein, es sind immer noch dieselben Töne, nur muss er andere Finger nehmen, um sie zu greifen. \m/etal\luk/\A/ hat das in Post 17 am Besten beschrieben, finde ich.


    Warum denn nicht? Es sind dieselben Noten und dieselben Töne, nur deine Hand ist um einen Bund höher gerutscht... :)


    Wenn Du erst einmal weisst, welcher Ton bzw. welche Note wo auf dem Griffbrett ist, kannst du sie in allen Lagen spielen.

    Mir ist aber trotzdem noch nicht ganz klar: Spielst Du nun nach Noten (kannst Du Noten lesen), oder spielst Du nach Tabs?
     
mapping