wie mach ich mir selber basslines für eigene stücke

von DeBiba, 22.04.08.

  1. DeBiba

    DeBiba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.08
    Zuletzt hier:
    15.10.09
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Bleialf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 22.04.08   #1
    hi
    also ich spiele jetzt seit einem drevierteljahr bass und will nun in einer band mit ferunden spielen dazu ahbe ich aber ein paar fragen

    -ist das nicht zu früh um in einer band zu spielen
    -wie mache ich mir die eigenen basslines zu eigenen songs
    was spiele ich also dazu und wie finde aich die passenden töne heraus
    -was braucht man alles so also wirs isnd 2 gitarissten 1 drumer und halt eben ein bass

    danke shcon mal für eure antworten
    grus
    debiba
     
  2. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 22.04.08   #2
    Kann nie zu früh sein. Ich bin auch gradmal 3/4 Jahr dabei und such auch händeringend ne Band. Sowas kann einen nur nach vorne bringen, nur Mut.
    Zuersteinmal die Tonart rausfinden... da hilft nur ein wenig Skalen lernen, oder halt die anderen Bandmitglieder fragen, in welcher Tonart das Lied geschrieben wurde. Dann brauchst du nurnoch Kreativität. Verwenden kanns du dann alle Töne der passenden Tonart.
    Was gefällt^^ Für Basser ists in einem Trio allgemein freier... bei 2 Gitarristen wirds schwer, als Basser deinen Freiraum zu behalten.

    Was für Musik wollt ihr denn machen?
     
  3. DeBiba

    DeBiba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.08
    Zuletzt hier:
    15.10.09
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Bleialf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 22.04.08   #3
    hauptsächlich rock also hat den jemand die ganzentonarten muss ich die dann einfach nur nachheinnander in egal welcher reihenfolge spielen oder wie (bin in der theorie net wirklch gut)
    thx schon mal
    grus
    debiba
     
  4. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 22.04.08   #4
    Ok, Rock... Also, ich lege dir mal die Moll- und die Bluestonleiter ans Herz sowie die Moll-Pentatonik. Damit deckt man schon nen großen Bereich ab.

    Spielen kannst du dann generell alle Töne der Tonart des Liedes.
    Gehen wir mal davon aus, dass du einen Song in A moll hast, und dass sich die Tonart während des Songs nicht verändert. Dann kannst du dir Basslinien aus den Tönen der A-moll Tonleiter machen, dazu brauchst du dann nur noch Kreativität. Manchmal reicht ein simples Durchachteln der Grundtöne, das kommt auf den Song an, und die Wirkung, die man erzielen will.
     
  5. DeBiba

    DeBiba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.08
    Zuletzt hier:
    15.10.09
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Bleialf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 22.04.08   #5
    thx was sind pentantoniken und hat vlt jemand die ganzen tonleiteren oder so in tabs??? weil ich nicht wirklich gut noten lesen kann
    danke ist das dann shcon so ähnlich wie improvisieren kann ich das alleine hinbekommen oder brauch man da hilfe von nem lehrer
    grus
    debiba
     
  6. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 22.04.08   #6
    Hmm wenn niemand solche Tabs bringen kann, mach ich dir Bilder davon (aus Guitar Pro).

    Theoretisch könntest du dann schon improvisieren, wenn du die Tonleitern draufhast.

    Mach ich gerne bei J. Hendrix - Foxy Lady, weil die Basslinie ziemlich einfach ist. Da kann man dann mit der Bluestonleiter nette Sachen zaubern. ;)
     
  7. DeBiba

    DeBiba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.08
    Zuletzt hier:
    15.10.09
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Bleialf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 22.04.08   #7
    wär echt super net kannste mir ja auch vlt bei icq shcicken oder hier ist ja eig egal haste die ganzen tonleitern auch?
     
  8. janjanjan

    janjanjan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    26.06.11
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    285
    Erstellt: 22.04.08   #8
    hey!

    also wenn du mit Skalen und Tonleitern probleme hast, dann empfehle ich dir mal bei uns Gitarristen bei den workshops rein zu schauen. Du kannst dir dann einfach die hohen Saiten weg denken :-). Ansonsten würde ich mal bei www.just-chords.com vorbei schauen.

    Praktisch gesehen kannst du auch einen der beiden Gitarristen fragen, welche Akkorde oder Powerchords er denn spielt und dann dazu einfach den Grundton spielen (egal welcher rythmus).

    Also bei A-moll einfach A spielen. Bei C-Dur dann C spielen usw... Wenig arbeit, relativ viel Wirkung :p.

    gruß jan
     
  9. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 22.04.08   #9
    In Guitar Pro hast du ne Funktion, wo du dir die Tonleiter auf dem Griffbrett anzeigen lassen kannst.

    Bilder mach ich grade.

    Hier ist schonmal die A-moll-Tonleiter in der 5. Lage (mit nem kurzen Abstecher in die 4.).

    Achja, ganz wichtig: Wenn du Tonleitern lernst, solltest du auch lernen, wo auf dem Griffbrett welche Töne liegen. Nur so lässt sich das Ganze effektiv verwerten. (Ja, ist ne Lernerei, aber es lohnt sich ;))

    EDIT: hier auch die bluestonleiter in a und die a-moll-pentatonik.
     

    Anhänge:

  10. DeBiba

    DeBiba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.08
    Zuletzt hier:
    15.10.09
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Bleialf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 22.04.08   #10
    das ist acuh ne idee so hab ic mirdas auch schon eig gedacht aber wenn ich improvisieren könnte wärs natürlihc auch nicht shlecht oder?? naja
    danke shcion mal
    grus
    debiba
     
  11. Budda

    Budda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.07
    Zuletzt hier:
    17.07.12
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    220
    Erstellt: 22.04.08   #11
    Kleinen Vorschlag für euch als neue Band:
    Covert erstmal ein paar Lieder. Dann wisst ihr, in welche Richtung ihr wollt und du als Bassist kannst anhand existierender Lieder schon mal erkennen was deine Aufgabe in der Band sein wird. Das sollte dir eigentlich zeigen, wie das im allgemeinen gemacht wird,was du zu tun hast und wie du selber sowas erarbeiten kannst.
     
  12. DeBiba

    DeBiba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.08
    Zuletzt hier:
    15.10.09
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Bleialf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 22.04.08   #12
    thx wollte ich eig auch aber die andern wollen nur eigene songs amchen hab aber auch schon mal mit de gitaristen ein guter freund von mir lieder gespielt also eig relativ oft
     
  13. GitarristBassist

    GitarristBassist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Celle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.08   #13
    Hallo erstmal...

    ich hätte da auch mal ne Frage zu. Ich spiel auch Bass inna Rock/Punk Band und will halt auch nicht immer nur die Grundtöne spielen was bis jetzt bei den ersten drei Liedern auch klappt obwohl ich keine Pentatoniken, Tonleitern oder sonst was kann! Z.B. spiel ich einfach wenn der Gitarrist nen a powerchord spielt halt nicht nur a sondern auch noch andere Töne die in diesem Akkord drin sind. Bei zwei der drei Lieder is das bis jetzt so nur irgendwan wird das ja nicht mehr klappen ohne immer das gleiche zu spielen.

    Nehmen wir mal als Beispiel ein ein Lied das aus den Tönen E, g, d, und c als powerchords besteht. Muss ich dann während der gitarrist E spielt Töne aus der E (moll/dur/blues weiß ich was) Pentatonik/Tonleiter spielen, wenn er g spielt halt welche auser g Pentatonik/Tonleiter und so weiter? Oder muss ich eine Pentatonik/Tonleiter suchen wo diese vier töne alle drin sind und kann dann aus dieser Pentatonik/Tonleiter alle Töne spieln?

    Achja und ich kann auch Gitarre spielen und schreibe auch die meisten Stücke aufer Gitarre aber dabei achte ich gar nicht auf irgendwelche Tonarten oder so. Könnte ich auch gar nich da ich von Theorie keinerlei Ahnung hab. Ist das schlimm?

    mfG Maurice
     
  14. DeBiba

    DeBiba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.08
    Zuletzt hier:
    15.10.09
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Bleialf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 22.04.08   #14
    sind das zu jedem gundton 3 verschiedebne skalen muss ich die alle auswending lernen
    grus
    debiba
    p.s. kann man bei guitar pro 5.2 iwo so einen code eingeben hab nämlich einen weis nur nicht wo ich den eingeben kann
     
  15. Rockabillybass

    Rockabillybass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Schwerin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.273
    Erstellt: 22.04.08   #15
    Hallo Debiba,
    nein, mit dem spielen in einer Band kann man nicht früh genug mit Beginnen. Am Anfang ist es am einfachsten wenn du die Grundtöne von den Akkordfolgen mit spielst,zB wenn die Akkordfolge C F G C ist, spielst du halt das C zum C Dur Akkord das F zur F Dur Akkord usw. Wenn du dann etwas sicherer bist nimmst du die Terz oder Quinte oder oder mit dazu.
    Für weiter gehende Information empfehle ich dir
    Just chords oder musicians-place Kurse für Harmonielehre, Rhythmik und Gehörbildung
    LG RBB
     
  16. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 22.04.08   #16
    Exakt. zb c-dur und a-moll. haben die gleichen töne, also kannste zu nem stück in a-moll in c-dur drübersolieren zb.
    Schlimm...? Nun, wenns dich nicht stört, wohl weniger, aber ich finde, ein wenig Kenntnis muss schon. Zumindest was Skalen angeht...
     
  17. GitarristBassist

    GitarristBassist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Celle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.08   #17
    Mhh okay danke schonmal... gibts da irgendn Programm wo man die Töne eingeben kann und das sagt mir dann welche Tonleiter dazu passt? Sollte natürlich nichts kosten und falls es nicht anders geht nur sehr wenig.

    Guitar Pro und PowerTab Editor hätte ich.
     
  18. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 22.04.08   #18
    Hmm sowas kenn ich nicht, aber interessieren würds mich auch schonmal...

    Obwohl in Gp ja sowas eingebaut ist. Gehste unter Tonleitern->"tonleitern finden". Da gibste den Takt an, dessen Töne du in einer Skala wiederfinden willst.
     
  19. GitarristBassist

    GitarristBassist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Celle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.08   #19
    Also ich glaub ich bin zu blöd.

    Guitar Pro sagt mir das zu den Tönen E, g, und d die d-dur tonleiter passt (und noch hundert andere mit teilweise ziemlich merkwürdigen Namen). Jetzt hab ich einfach acht mal den E Powerchord beia Gitarre eingegeben und beim Bass alle die Töne die laut --> http://www.bassic.ch/i_scales.asp?scale=ion <-- in der C-Dur Tonleiter drin sind. Aber es klingt krumm und schief!! Ich bin am verzweifeln
     
  20. Cosmo666

    Cosmo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Zwischen Hamburg und Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 23.04.08   #20
    grundsätzlich kannst du eigentlich alles spielen, was gerade in der jeweiligen tonleiter liegt. notfalls spiel die gitarrenline einfach mit :)

    ich möchte dich auch mal vorsichtig auf meine website (siehe signatur) verweisen. da behandel ich musiktheorie quasi für dummys ^^ vielleicht kannst du dir da ja das ein oder andere rausfiltern.

    und: es ist nie zu früh, um in einer band zu spielen. ich habe z.b. direkt in einer band gespielt, nachdem ich mir nen bass zugelegt hatte (genauer gesagt habe ich mir wegen einer band einen bass zugelegt ^^ )
     
Die Seite wird geladen...

mapping