Wie macht ihr eure Tasten laut?

von KeksBrot, 30.10.05.

  1. KeksBrot

    KeksBrot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    17.05.08
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 30.10.05   #1
    Hey,

    ich hab mir jetzt endlich ein Korg LE 76 zugelegt, jetzt stellt sich mir die Frage,
    wie ich das Ding daheim anschließe.
    Ich habs mal über nen Gitarrenamp laufen lassen, aber der Sound is natürlich nit so und es is auch keine dauerhafte Lösung.
    Oder macht es Sinn es an ne Hifi Anlage anzuschließen?
    Wie macht ihr das?
    Und lohnt es sich nen Keyboardverstärker zu kaufen oder so?

    mfg KeksBrot
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 30.10.05   #2
    Ich benutzte eine Terratec-Endstufe mit 2 JBL Boxen, das gibt einen sehr ordentlichen Klang. Hat ca. 150€ gekostet.
     
  3. Leguano

    Leguano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    15.06.06
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Braunschweig, Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    261
    Erstellt: 30.10.05   #3
    Sufu - über Lösungen mit Keyboardverstärkern (Bsp. KX1200) und Lösungen mit Endstufe + Boxen oder Powermixer + Boxen wurde schon extrem viel geschrieben.
    Du findest in der Suche sofort ohne Arbeit genug dazu - u.a. auch von mir, was auch der Grund ist aus dem ich jetzt nicht alles nochmal schreibe...

    lg,
    Kevin :great:
     
  4. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 30.10.05   #4
    Ne normale HiFi-Anlage (keine Ghetto-Blaster) mit eingiermaßen voluminösen Lautsprechern sollte genügen. Aber Achtung - Synthesizer könne sowohl Bassmembrane als auch Hochtöner shreddern, wenn man es mit der Abhörlautstärke übertreibt und nicht auf das Cutoff/Resonace des Filters achtet.
     
  5. KeksBrot

    KeksBrot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    17.05.08
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 30.10.05   #5
    Ok, danke erstmal (und sorry fürs nicht suchen :o)

    Mir gings halt speziell um die Hifi.... aber wenn ihr meint das die das nich immer aushält dann lass ichs lieber^^

    thx
    KeksBrot
     
  6. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 30.10.05   #6
    Naja - ich nutze einen Yamaha AX-720 (der ist schon 20 Jahre alt!) und habe daran ein paar Focal-Selbstbau-Boxen (allerdings etwas höhere Gewichts und Preisklasse) - darüber spiele ich u.A. auch mein TD6 Drumset - die Anlage könnte mehr, als meine Ohren zulassen. ;)

    Zum arbeiten, üben und mixen sollte man eh eine Lautstärke wählen, die die Ohren nicht strapaziert - und das sollte auch eine Mittelprächtige HiFi-Anlage schaffen.
     
  7. KeksBrot

    KeksBrot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    17.05.08
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 30.10.05   #7
    Also ich hab nen AX-540 hier stehen, mit irgendwelchen Boxen die ich mal von meiner Mutter bekommen hab ohne irgendwelche Modellbezeichnungen^^
    Der Sound is net schlecht aber leider sind die Bässe etwas mau... naja
    Ich denk ich werd sie einfach solang bespielen bis ich sie abgeschossen hab und dann weitersehen :great:
     
  8. ziggystar

    ziggystar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    31.10.07
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.05   #8
    Ich spiele sowohl im Proberaum als auch zuhause über normale Hifi-Anlagen.

    Der Klang ist auf jeden Fall sehr gut. Die erzielbare Lautstärke hängt halt von der Anlage an.
     
  9. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 31.10.05   #9
    Daheim spiele ich über den Line-In vom Rechner.
     
  10. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 31.10.05   #10
    also wenns mit deiner hifi-anlage klappt, dann würde ich das machen. denn günstige keyboardverstärker sind oft nicht das wahre - also wird man wieder viel geld los...
    ich hatte den qca84 von kme, der ist mit dem klangspektrum einfach nicht fertig geworden, alles viel zu dumpf, muffig, keine durchsetzungskraft...
    jetzt hab ich nen dynacord am12, der ist natürlich super, aber hat auch mein ganzes geld aufgegessen...
    also probier lieber mal ob das via hifi funktioniert. viel geld ausgeben kannst du immer noch :D
     
  11. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 31.10.05   #11
    zuhaus über halbgeschlossene Sennheiser Kopfhörer

    im proberaum: Powermixer mit zZ einer Yamaha SM12V

    demnächst: 2. Yamaha Box, anderer Mixer/ Endstufe und evtl ein Sub
     
  12. ulrich_m

    ulrich_m Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    12.10.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.05   #12
    Bin eigentlich von meiner Syrincs M3-220 Anlage ganz begeistert (hängt z.Zt. ein MOTIF ES8 dran). Das Teil läßt sich ein kleineren Räumen sogar als Mini PA nutzen.

    /Ulrich
     
  13. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 31.10.05   #13
    Mein Tip - kauf Dir einen oder zwei Aktivmonitore. Vorteil: er bringt die Sounds klar und gut rüber plus - falls Du mal wirklich einen Auftritt hast, hast Du Deinen Monitor mit einem von Dir bekannten Sound dabei.
    ciao,
    Stefan
     
  14. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 31.10.05   #14
    Normalerweise sollte deine Hifi-Anlage den Triton aushalten. Ich hab meinen S90 daheim auch an meinem Sony-Receiver dran, und das gibt keine Probleme, musst halt nur mit dem Pegel aufpassen(hab schonmal die +12db-Funktion im S90 aus Versehn noch angehabt, bei der Gelgenheit leinte ich dann den Selbstschutz des Receivers kennen, der sich mit dem wort Protection auf dem Display bemerkbar machte). Also: Solange du es mit der Lautstärke nicht übertreibst und auch den Triton nicht voll aufreisst, klappt das auch.
    Vorsichtiger wäre ich da allerdings bei analogen oder VAs, weil die von den Wellenformen her deutlich extremer sein können als ne Workstation, wo die Sounds ja schon etwas in Richtung HiFi zurechtgeschliffen sind.
     
Die Seite wird geladen...

mapping