Wie nennt man diese Fingerübung und wie mach ich sie am besten?

von Chrisn12345, 01.06.07.

  1. Chrisn12345

    Chrisn12345 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 01.06.07   #1
    Moinsen,

    also...die Fingerübung ist folgende (ich hab im 7. Bund angefangen)
    eine Saite wählen und dann jeden Bund mit einem Finger greifen. Also Zeigefinger 7. Bund dann Mittelfinder 8. Bund usw. Wobei die Finger immer auf den Bünden liegen bleiben.
    Das einmal mit jeder Saite im 7. Bund machen und dann einen Bund häher bis mans im 1. kann.
    Wisst ihr was ich meine? Hat diese Übung n Namen?

    Nächste Frage; soll ich die Finger lieber schräg aufsätzen, also leicht nach links kippen oder lieber mehr so wie "der ball"?

    Nächste Frage; wie wichtig ist die Position des Daumens und wie sollte sie am idealsten sein?

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen....Danke schonmal
     
  2. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 01.06.07   #2
  3. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 01.06.07   #3
    irre ich mich oder heißt das "Petrucci-Übung" oder die 1-2-3-4-Übung....;o)
     
  4. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 01.06.07   #4
    Also wenn du auf die höheren Saiten wechselst, dann wäre es (mit dem Finger solange wie möglich liegen lassen) die Spinne oder Spinnenübung von Morse.

    Grüße
     
  5. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 01.06.07   #5
    ... naja, ihr habt schon recht... Technik-Übungen halt... :D (Ich hab sie immer gehasst :rolleyes: )
     
  6. nucles

    nucles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    9.11.10
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Duesseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 01.06.07   #6
    speziell diese Art der Technik-Übung heisst "chromatische Läufe". Chromatische weil der Abstand zwischen den Tönen immer 1/2 Ton beträgt. Gut geignet für die Aufwärmung.
    ( Danke LennyNero für die Korrektur ), sie hängt bei mir tatsählih :)
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 01.06.07   #7
    Deine "c"-Taste scheint abundan zu haengen :)
     
  8. RazorX

    RazorX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    18.10.11
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.07   #8
    Hallo,
    diese fingerübung nennt sich chromatic scale und eignet sich hervorragent fürs warm-up.
    Ich spiele sie auch gern wie folgt:
    1 bund tiefe e-saite,2 bund a-saite,usw.
    auf der hohen e-saite angekommen,einfach den hals weiter hochspielen.
    Positsion daumen:so wie du am besten zurechtkommst.
    Hoffe,dir helfen zu können,
    Gruß
     
  9. Chrisn12345

    Chrisn12345 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 03.06.07   #9
    noch eine konkrete frage;

    sollte ich die Finger möglichst senkrecht aufsetzten ("Ball"-Mäßig) oder leich nach links "gekippt"?
     
  10. Die Locke

    Die Locke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Schotten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 03.06.07   #10
    Senkrecht - und beim wechseln auf die nächste Saite auch liegen lassen.

    Darauf achten dass du vll. auch mal solche Übungen machst:
    -------------------------------------------------------------10-11-12-13--
    ------------------------------------------------9-10-11-12--------
    -----------------------------------8-9-10-11---------------------
    -----------------------7-8-9-10---------------------------------
    -------------6-7-8-9-------------------------------------------
    ---5-6-7-8-----------------------------------------------------

    und das auch von verschiedenen Bünden aus und dann rückwärts also
    --13-12-11-10-------------------
    ------------------12-11-10-9----

    usw.
    Bei dieser Art von Übung darfst du beim Saitenwechsel aber alle Finger abheben. Versuch dabei eben sie nicht zu weit zu heben damit der Weg zurück zum Griffbrett nicht so lang ist. Bringt wirklich viel die Übung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping