Wie "Rauschmeissen" ?

von Darkninja, 25.04.06.

  1. Darkninja

    Darkninja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    509
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 25.04.06   #1
    Alsoooooo.....es ist folgendes Problem : Ich (Bass) ,mein Gitarrist und mein Sänger haben vor 3 Monaten eine Band gegründet (Punk /Alternativ). Nach kurzer Suche hatten wir den ersten Drummer im Kasten. Dieser hatte Stilmäßig aber andere Vorstellungen.Tja kann man nichts machen.......dann haben wir einen Freund unseres Sängers engagiert mit dem spielen wir jetzt seit 3 monaten zusammen (er spielt seit einem 3/4 Jahr ,aber dafür recht gut und er is auch n netter Kerl), ABER irgendwie merkt man dass stilmäßig wieder 2 Welten aufeinander treffen.
    Da gab es Situationen: Ein mädchen pogt ihn an und er beschwert sich sie hätte ihn gehauen :-)D ) usw.
    Jetzt ist es auch noch so dass er ständig auf seinem Set rumhämmert ( :mad: ) und jetzt ist unsere Geduld zu Ende und wir wollen ihn rausschmeißen........aber er ist das größte Sénsibelchen das ich kenne und ist wegen jedem Bisschen beleidigt aber eben ein netter Kerl und er engagiert sich ( leider) auch für die Band.
    Jetzt wissen wir halt nicht wie wirs ihm beibringen sollen dass es ohne ihn vllt lustiger zu zocken wäre und dass wir uns einen neuen Drummer suchen wollen der zu uns passt(ohne das er von der brücke springt oder so ;) ). .........................
    Habt ihr ähnliche Situationen erlebt und könntet uns ein paar Tips geben?
    Weil lügen von wegen die Band habe sich aufgelöst finde ich irgendwie nicht ganz in ordnung........
    Mfg Darkninja
     
  2. Philo

    Philo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    462
    Erstellt: 25.04.06   #2
    Erzähle das was du uns erzählst ihm, auch wenn er ein Sensibilitie ist, könnt ihr doch mit ihm Schnacken und so Regeln vereinbaren, dass in den Pausen nich auf den Drums (und natürlich anderen Instrumenten) rumgehauen wird. Versucht ihn so ein bisschen in die Richtung der Band zu lenken, lasst ihn aber seine Ideen mit reinbringen.

    Ihn rausschmeißen, ohne vorher mal anmerken zulassen, dass euch etwas nicht passt, wird ihm nicht passen.

    Es wird Sommer, packt den Grill aus, holt das bier aus dem Kühlschrank und schnackt drüber.
     
  3. Biene3r

    Biene3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.05
    Zuletzt hier:
    8.08.07
    Beiträge:
    237
    Ort:
    NRW / Niederrhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 26.04.06   #3
    Finde ich allerdings auch! Vielleicht hat er ja gar keine Ahnung, dass ihr das so seht und wenn er sich für die Band engagiert ist das doch nicht die schlechteste Voraussetzung. Also redet einfach mal miteinander. Den Biervorschlag dazu finde ich schon mal prima, seid lockerer und versucht ihn mal so zu nehmen, wie er ist, bzw. eure Ideen in einen Pott zu werfen, dabei kann ja was ganz interessantes raus kommen.
    Wenn es zwischenmenschlich nicht läuft, dann ist das ein anderes Bier.
    Das Du nicht lügen willst, sondern Klartext ist der einzig richtige Weg, ich denke so viel Respekt hat jeder verdient.
     
  4. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 26.04.06   #4
    Dass es bei euch Stilmässig nicht zusammenpasst kann ich mir nur schwer vorstellen. bei uns ist das so: Der Drummer hört Metal, der Gitarrist hört Sachen wie die Deftones, der Bassist ist der totale Ramones-Freak und ich höre Zeug wie Muff Potter etc. Aber wir haben uns einfach zusammengesetzt, jeder hat sich eingebracht und herausgekommen ist echt ne coole Musikrichtung... Ihr solltet eher mal auf ihn eingehen und ihn fragen, was er sich in der Band so vorstellt, bevor ihr ihn rausschmeisst. Denn jemanden zu finden, der sich in der Band engagiert ist nicht so einfach. Da habt ihr schon Glück gehabt.

    Redet mit ihm dadrüber, was ihr wollt und darüber was er will. Wenn das zusammenpasst, dann macht mit ihm weiter, falls nicht, dann wird er schon verstehen, dass es so nicht geht. Und vor allem seit offen gegenüber Neuem. Es ist eben meistens so, dass man Kompromisse eingehen muss (Ausser man spielt bei Nine Inch Nails :great: ). Also dass man auch mal was anderes spielt als Punk... Man kann auch Punk-Metal machen oder Punk-Schlager. Hört sich im ersten Moment vieleicht bekloppt an, aber man kanns ja wenigstens mal probieren, obs einem Spass macht.

    Wenn man verschiedene Stilvorstellungen hat, würde ich zuerst versuchen was draus zu machen und mich nicht krampfhaft an einer Stilrichtung festhalten.
     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12.008
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.221
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 26.04.06   #5
    Gutes Stichwort.
    Es geht um Respekt und Ehrlichkeit. So wie Du die Situation schilderst, gibt es einfach unterschiedliche Vorstellungen. Wenn sich das in einem weiteren Gespräch mit ihm (die Vorschläge zu nem ruhigen Bier der Posts oben finde ich gut) - wo es nur um die Klärung der (möglicher- oder wahrscheinlicherweise) unterschiedlichen Vorstellungen gehen sollte - bewahrheitet, dann ist die Frage Takt und Freundlichkeit angesagt.

    Betrachte es wie eine Trennung einer Beziehung. Ehrlichkeit darin, dass es nicht mehr passt, ohne den anderen zu beleidigen, beschuldigen, niederzumachen oder anzuschwärzen. Ihr seid okay - er ist okay - aber es passt halt leider nicht. Freunde bleiben können. Ihn möglicherweise unterstützen, ne andere Band zu finden. Seine Trauer akzeptieren.

    Eins ist mir noch aufgefallen. Du sprichst von "meinem" Sänger und "meinem" Gitarristen, aber nicht von "meinem" drummer. Möglicherweise stellt sich das für ihn auch so dar. Vielleicht möchte er gerne mehr dabei sein, weiß aber nicht wie und stellt sich unsicher oder ungeschickt an.

    Ich finde es sehr gut, dass Du Dir diese Gedanken machst und dass Du ihn nicht belügen willst.

    Herzliche Grüße,

    x-Riff
     
  6. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.812
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 26.04.06   #6
    Also ich würde es entweder mit einem Gespräch á la "Das passt uns nich, änder das" oder mit "Wir passen nich zusammen, Du kannst gehen" versuchen.

    Das ganze natürlich etwas ausführlicher und besser formuliert versteht sich :D
     
  7. Darkninja

    Darkninja Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    509
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 26.04.06   #7
    Hmm meint ihr man kann Madonna /beach boys usw mit Metal / Punk mischen :rolleyes: .
    Man kann ,aber nich so wie wir 3 dass wollen............
    Außerdem wird er seinen Stil nicht aufgeben nur um mit uns zu spielen.
    Es ist halt so ,dass er nie wirklich mitlacht weil er unsere witze nich versteht oder ka
    Fakt ist ,dass jeder von uns 3 sich die Band spaßiger vorstellt mit nem anderen drummer ,der einfach nen anderen stil hat .
    Ja das sollten wir ,aber das Problem ist halt das wir schon ca. 3 monate zusammenspielen um zu sehen wie es sich entwickelt
    Außerdem weiß er glaub ich nicht dass uns was nicht passt.

    Edit: Unter stilmäßig verstehe ich auch so etwas wie dass man mit ihm nich über das gleiche lachen kann und er geht auch auf andere partys usw..............
    Und eigentlich is er nur mit dem Sänger befreundet und wenn wirs ihm direkt sagen is die Freundschaft schonmal vergangenheit !
     
  8. ZeNith

    ZeNith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    2.02.07
    Beiträge:
    4
    Ort:
    near Munich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.06   #8
    bin mit darkninja in der band (gitarre)---
    ja, die freundschaft wär sofort aus... ein beispiel, wie sensibel unser drummer is...
    er macht ne site, die leider wirklich "kacke" is (schlechtes design) und die uns total falsch rüberbringt... als ob wir schon bald n album aufnehmen würden etc. (warn noch total am anfang....)

    als ich des dann in der schule gesehn hab (pc raum), hab ich ins guestbook da reingepostet, dass des leider so nicht geht,... ok, war vllt. bissl zu offensiv... ka

    er schreibt dann nur "echt toll, wenn einem sogar die eigene band in den rücken fällt"... -- :rolleyes:

    hab dann mit unsrem sänger geredet... der wollt mit ihm reden, aber er war total eingeschnappt/beleidigt und meinte er müsse physik lernen - bitte, totale pussy.
    naja... unser sänger konnt ihn dann doch wieder "gewinnen", dass wir z.b. zusammen alle ne seite machn... blabla

    leider kann ich einfach nicht wirklich mit ihm, und mir is des in ner band sehr wichtig, dass alle freunde sind - ach, seufz ;) ^^ - und echt lange gut miteinader können.

    ja, der "mist" is halt echt, dass er sich jetz n neues sehr teures drumset, usw. kaufen will (hat sich schon mehr an drum-sachn dazugekauft...)... und, ka, ich mein, umso länger wir damit warten, wirds immer schlimmer werden.
     
  9. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12.008
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.221
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 26.04.06   #9
    Ihr solltet das auf keinen Fall rauszögern!

    1. Euch ist klar, dass es nicht mehr geht.
    2. Er scheint sich voll reinzuhängen und setzt auf eine große Zukunft (Web-Site, Aufnahmen, neues drum).

    Mal ganz deutlich: Mir scheint, Ihr drückt Euch mindestens genau so viel davor, es ihm zu sagen, weil Ihr aus irgendeinem Grund Bammel habt, wie Ihr besorgt seid, dass er es krumm nimmt oder es ihm zu Herzen geht.

    Eure Sache ist, ihm zu sagen, wie es steht. Und es ihm so schonend, respektvoll und einfühlsam zu sagen, wie es nur gerade geht.
    Seine Sache ist, damit klar zu kommen. Das könnt Ihr ihm nicht abnehmen - schon gar nicht durch herausschieben.

    x-Riff
     
  10. Doin

    Doin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 26.04.06   #10
    also zum thema drum-set: er wird sich das drum-set doch wohl nicht wegen der band, sondern wegen seiner musikalischen weiterentwicklung kaufen, oda nicht?

    ansonsten: lieber gleich als später.
     
  11. ZeNith

    ZeNith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    2.02.07
    Beiträge:
    4
    Ort:
    near Munich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.06   #11
    ja, natürlich, aber er hat ja im mom noch eins und will des natürlich fast nur für die band... war nur ein beispiel wie er sich reinhängt, bzw. des ernst nimmt :/
     
  12. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 27.04.06   #12
    Genauso ist es! Wenn er ein Sennsibelchen ist, dann ist das kein Grund, das Ganze noch weiter hinauszuschieben. Ich sehe jetzt was ihr mit Stil meint. Da habe ich euch missverstanden...

    Musik kann manchmal ziemlich hart sein. Da muss man dann eben durch. Wenn er es euch krumm nimmt, dass ihr ihn (sanft) rausschmeisst, dann werdet ihr wenig dagegen machen können.

    Also zusammensetzen, diskutieren, ihm klar machen, dass es ihm auch nix bringt, wenn ihr keinen Spass dran habt und einen Schlussstrich ziehen. Wenn er dann die beleidigte Leberwurst spielt, ist das sein Problem, nicht Eures... Dann könnt ihr immernoch entscheiden, ob ihr ihm weiter beistehen wollt, oder nicht.
     
  13. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 27.04.06   #13
    Zu dem Satz "wenn wir ihn rausschmeissen ist DIE freundschaft vorbei":

    ganz im ernst: wenn die freundschaft an so einer lapalie scheitern sollte, war die freundschaft nichts wert.
     
  14. Darkninja

    Darkninja Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    509
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 27.04.06   #14
    Naja eine lapalie ist das ja auch nicht gerade ;) .Und der Sänger sagt selbst :
    So is er total nett ,aber in der Band ist er halt nicht nett .....................
     
  15. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.812
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 27.04.06   #15
    Ich seh das aber ähnlich wie Cheldar.
    Wenn die Freundschaft an sowas scheitert isses wirklich nich das wahre.

    Vor allem wenn Ihr es vernünftig begründen könnt.
    Wenn Ihr jetzt einfach sagen würdest "Du bist ein Pi**er! Hau ab!" dann könnte man natürlich verstehen dasser Euch das krumm nimmt, aber wenn Ihr richtig argumentiert sollte das kein Problem sein.

    Naja ich habe aber ein ähnliches Problem gehabt.
    Nur dasses da so war, dass nur 1 in der Band meinen Vorstellungen entsprach und 2 überhaupt nicht -> habe ich mir einfach (mit dem 1) ne andere Band gesucht ;)
     
  16. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 02.05.06   #16
    Lapalie ist nen Bandrausschmiss wirklich nicht, da hast du recht, aber im vergleich zu einer Freundschaft hat eine Band in meinen Augen weniger "Wert"...

    sprecht halt normal mit ihm drüber, bringt eure fakten, fragt ihn, ob es ihm überhaupt spaß macht, und dass manche sachen die vielleicht "unangenehm" sind, mit dazugehören..