Wie richtig lernen

von Para-Dox, 24.08.05.

  1. Para-Dox

    Para-Dox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    19.10.09
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 24.08.05   #1
    Hi zusammen.

    Die Problematik mit dem Unterricht nehmen ist schon hier:
    Das ist ein Link --> https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=79386
    erklärt.

    Nun ich spiele seit ca. 3 Monaten und merke, dass ich eigentlich nicht zufrieden bin, weil ich auch nicht weiss was ich als erstes zu lernen habe. Z.B. kann ich noch nicht ein Lied, sondern übe meistens nur mal Anfänge.

    Akkorde flüssig:
    - E
    - E-Moll
    - A
    - A-Moll
    - D
    - G
    - F
    - C
    - G7

    Ja, das sollten glaube ich alle sein.

    Wie ich das mit dem Wechselschlag richtig mache, weiss ich auch nicht. Wie man das schnell machen soll, keine Ahnung.

    das Buch von Bursch "Rockgitarre" habe ich. Habe da mal reingeschaut, aber nicht näher gelernt, da ich das Buch komisch fand. vielleicht wärs aber doch gut. Genervt hat mich aber zum Bsp. von anfang an, dass er nur Powerchords benützt. Schon E, A nimmt er nur als Powerchord.... Wechselschlag ist au dort nicht erklärt.

    Lieder:
    - Begleitung Wonderwall
    - Anfang zu Angie
    - Today Anfang von Smashing Pumpkins
    - Enter Sandmann Anfang und erste Strophe
    - Seek & Destroy, Anfang, Strophe, Refrain
    - Anfang von Hells Bells
    - Anfang von Californication
    - Anfang von Evil in a Closet
    - Anfang von Can't Stop

    Ihr seht, ich habe nur mal so "angespielt".

    Nun wollte ich fragen, wie ich das am besten mache. Ich kann mir pro Tag 1-1.5 Stunden für die Gitarre nehmen.

    aber so kanns nicht gehen. Was sollte ich üben? Was für Fingerübungen? Wie den Wechselschlag üben, usw.

    Gibts da gute Adressen im I-Net? Ich möchte ernsthaft lernen, ist aber echt schwer...es kommen soviele Fragen auf beim lernen.

    Ausserdem klirrt meine Gitte immernoch. Wie soll ich das denn nun beheben. An der Bridge vorne getraue ich mich nicht etwas zu machen....

    Gruss, bYe
     
  2. finns0rn

    finns0rn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.05
    Zuletzt hier:
    3.04.13
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.05   #2
    Also die Suchfunktion hat mir zu dem Thema schon sehr viel geholfen muss ich sagen ;) Nein mal im Ernst, hier gibt es viele Links zu vielen Seiten mit Anfänger-Liedern, und was du spielen willst, können wir dir ja nicht vorkauen :)

    Für Fragen rund um Begriffe wieder die Suchfunktion benutzen oder http://www.joyride.ch/theorie/lexikon/

    LG, finns0rn
     
  3. Mige

    Mige Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    703
    Erstellt: 24.08.05   #3
    Hi

    Zum Wechselschlag gibts einen sehr guten Thread, den ich mir mal anschauen würde: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=44404

    Empfehlen würde ich dir zu Beginn die Klassische 1-2-3-4 Übung:
    http://www.joyride.ch/praxis/uebungen/warmup1.html

    Damit du möglichst rasch in den Wechselschlag findest, würde ich diese Übung gleich damit beginnen. Immer abwechselnd eine Saite von oben und von unten anschlagen und darauf achten, dass der Ton immer möglichst sauber erklingt. Und zuerst mal in ganz niedrigem Tempo.
     
  4. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 24.08.05   #4
    Also das,
    was du nach drei Monaten konntest,
    konnte ich vllt. nach nem Jahr :rolleyes: (war aber auch n verdammt schlechter Lehrer..)

    nach drei monaten flüssig einen F Dur, das ist doch gut ^^
     
  5. have_no_idea

    have_no_idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    10.02.07
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 24.08.05   #5
    ihr immer mit dem f-dur, so schwer iss der doch nicht


    ich glaub du solltest mal ein einfaches lied das die gefält ganz lernen, sodass du auch mal sagen kannst wenn du keine bock mehr hast: Zerre rein und los gehts :twisted:
     
  6. sweet nuthin'

    sweet nuthin' Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    763
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.085
    Erstellt: 24.08.05   #6
    Bin anderer Meinung^^
    F ist schon nicht so einfach.
    Bei einer E-Gitarre F zu greifen und dann voll den verzerrer an ist ja keine kunst. Clean oder auf einer A-Gitarre ist es schon etwas anderes ;)
     
  7. NovemberRain

    NovemberRain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Thalheim/Wels (Österreich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 24.08.05   #7
    @ Thread-Steller

    Ich weiß genau, was du meinst!
    Mir ists auch so gegangen!

    Wollte unbedingt spielen, hatte aber keine Plan wie oder was ...!
    Tipp: Ein Lehrer kann hierbei Wunder bewirken! :great:

    Bei mir ist dann der Knopf aufgegangen! :-)
    Und siehe da: Kaum hatte ich ein bisschen Übersicht, da machte das Üben gleich 3mal so viel Spaß wie zuvor!
     
  8. rheadude

    rheadude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    23.07.11
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 25.08.05   #8
    Ja, der Lehrer ist eben eine Geldfrage. Das Buch ist billiger, aber u.U. auch nerviger.

    Wenn dir wirklich was dran liegt Gitarre zu lernen, wenn du Spaß daran hast, reiß dir entweder den Hintern auf und acker das Buch durch, was bestimmt kein Fehler sein wird oder spar dir irgendwie Kohle und geh zu einem Lehrer. Bei der ersten Vorgehensweise lernst du sicherlich auch etwas dazu, besser als nichts.

    Diese Zerre rein und los gehts Vorgehensweise würde ich dir nicht raten, höchstens Unterricht und eine Band. Am besten ist immer ein anderer Gittarist in der Band, der definitiv besser ist als du, so lernst du am meisten.

    Wechselschlag, wieso den Wechselschlag theoretisieren. Klar, les dir das Kapitel mal durch, aber probier so viel wie möglich selbst aus und ändere Dinge, wenn sie sich für dich nicht richtig anfühlen.
    Immer dieser Theoriewahn!
     
Die Seite wird geladen...

mapping