wie schwer ist ein e-bass?

von funkolino, 04.09.06.

  1. funkolino

    funkolino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    24.05.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.06   #1
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 04.09.06   #2
    vier bis sechs kilo sind standard. schwerere gibt es auch, leichtere eher selten...
     
  3. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 04.09.06   #3
    Ich würde mal schätzen, so zwischen 4,5 und 6 kg.....

    Irgendwie verstehe ich Deine Frage nicht wirklich. Es ist einfach so, dass es leichtere und schwere Instrumente gibt. Das ist abhängig von den Materialien und dem Volumen.

    Generell würde ich schon vermuten, dass ein leichtes Instrument weniger Rückenprobleme macht. Andererseits hätte ich auch kein gutes Gefühl, wenn z.B. ein Buzzard federleicht wäre. Also häng Dir ein Bässe um den Hals und entscheide selbst!
     
  4. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 04.09.06   #4
    der harley benton wiegt niemals 6 kilo!!!!
    hab den fünfsaiter, der auch aus linde ist - der wiegt knapp über 3!
    genauso wie mein cort curbow.
    aber ja. normalerweise so bässe mit viel holz in zb. jazz oder preci form sind schwer mit um die 4einhalb kilo. 6 kilo find ich schon abnorm schwer
     
  5. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 04.09.06   #5
    also n normaler Bass sollte schon um die hälfe des eigenen Körpergewichtes + die Kraft der Erdanziehungskraft - Gewicht der Saiten * die Tragekraft der Schultern wiegen...


    nein quatsch...4-6 Kilo wie oben genannt sind normal....allerdings sollte ein schwerer Bass nicht zu abschreckend wirken, weil mit nem guten Gurt lässt sich das Gewicht ordentlich verteilen so dass es nich zu schwer wirkt...
     
  6. funkolino

    funkolino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    24.05.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.06   #6
    danke für die schnellen antworten. dann weiss ich ja jetzt ungefähr bescheid.
     
  7. Axolotl

    Axolotl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    24.07.12
    Beiträge:
    174
    Ort:
    da wo Chaos Keeper, nur woanders
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    634
    Erstellt: 04.09.06   #7
    Ich würde mal behaupten, dass kaum ein Anfängerbass tatsächlich 6 (!!) Kilo wiegt. Vor allem, da die Bässe einen Erle- bzw. Lindekopus besitzen, was nicht gerade dichte Hölzer sind.
    Darum vermute ich mal eher, dass es sich um das Versandgewicht handelt. Mein Bass mit Erle-Korpus und Ahorn-Hals wiegt z.B. bloß 3,5 kg.
     
  8. tigereye

    tigereye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    kurz hinterm Deich
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    4.844
    Erstellt: 04.09.06   #8
    ups ... meiner wiegt (je nach Saiten) 3,6 -3,8 kg
    Ist eine Peavey Cirrus BXP4.
    Vom Gefühl her waren bei der letzten Qual- und Martertour (Besuch der Bassabteilung vom Beyer's) wenige wirklich schwerer (Warwick aus Mahagony vielleicht)
     
  9. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 04.09.06   #9
    Ich würde es mir acht bis neunmal überlegen, ob ich mir einen Bass zulege, der mehr als 5,5 kg wiegt. Selbst mein 5,0 kg Sandberg mit einem 10 cm breiten Ledergurt nervt nach ner Stunde schon richtig.
     
  10. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 04.09.06   #10
    auch ich trage mit meinem ´77er preci eine schwere bürde...7,2kg! aber der sound...:twisted:
    aber ist halt n echter nachteil! länger als 3-4 stücke kann ich ihn auf der bühne kaum tragen. :screwy:
     
  11. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 04.09.06   #11
    Haha 7,2 kg!
    Mein Höfner wiegt zwischen 2,1kg und 2,2kg.
    Ein echtes Leichtgewicht.
    Im allgemeinen kann man sagen dass 5kg nicht ausmachen, solange der Bass nicht Kopflastig ist, aber ab 3,5kg mit Kopflastigkeit wirds nervig
     
  12. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 04.09.06   #12
    Unterschiedliche Saiten machen bei dir einen Gewichtsunterschied von bis zu 200g aus?
    Das halte ich für ein Gerücht.

    Ich hoffe es, aber der Großteil wiegt zw. 3,5kg und 5kg. Alles was darüber ist ist, wie ironjensi sagt, unerträglich schwer und steht mMn in keinem gesunden Verhältnis zum Nutzen/Spielkonfort.
     
  13. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 04.09.06   #13
    Über 5 kg finde ich völlig indiskutabel... da kann ich mir ja gleich n Sack Zement umhängen...:eek:
     
  14. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 04.09.06   #14
    mein jazz: ca 3,9kg
     
  15. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 05.09.06   #15
    find ich gar nicht mal. aber es is ja bekanntlich geschmack. ich habs sogar lieber wenn das instrument gut über 5 kilo wiegt...lieber sogar weit drüber sagen wer 6-6.5 kilo. klar iset schwer aber mich störts da nicht. mir iset so eigentlich egal, solangs net unter die 5 kilo marke geht. also ich muss den bass wirklich am leib spüren.
     
  16. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 05.09.06   #16
    Außer daß es wie gesagt Geschmackssache ist, hat es vllt auch noch was mit der Statur des Bassisten zu tun. Ein 2-Meter-Brecher, der selber 120kg auf die Waage bringt, sieht das sicher anders, als ein Würstchen, das gerade mal etwas mehr als die Häfte wiegt.
    Das mit dem 'Bass am Leib spüren' halte ich persönlich auch für recht flexibel interpretierbar. Mein Bass wiegt noch keine 2,5kg und den spüre ich durchaus am Leib, imho alles Gewöhnungssache. Von einem 6kg-Klotz bekäme ich auf Dauer wahrscheinlich einen Haltungsschaden :rolleyes: .
     
  17. Deep_Impact

    Deep_Impact Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 05.09.06   #17
    Schwere Bässe kann man durch einen guten Gurt ja ausgleichen, möglichst breit (12 cm) und nach Möglichkeit gepolstert (Fell oder Luftpolster).
    Im Gegensatz zu Gitarristen sollten Basser nicht am Gurt sparen, das macht viel aus. Wenn jemand sich durch das Gewicht verspannt kann er nicht unverkrampft spielen.

    Ich hab für meinen Gurt vor 8 Jahren gut 60 DM gezahlt und würde den nie wieder verkaufen, leider werden diese Gurte nicht mehr hergestellt, der ist sehr breit und ausgerüstet mit Luftpolster, Pumpe und Ventil im Gurt.

    Nebenbei : Neuer Rekord : unter 1,9 kg für meinen Fretless :)
     
  18. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 05.09.06   #18
    Wie Recht Du hast. Auch die Grund-Kraft spielt mit.

    Meine Erfahrung ist, dass es nicht das Gewicht alleine ist, das zählt.
    Mein RBX und mein Fernandes wiegen auf ein paar Gramm hin oder her das gleiche.
    Den RBX kann ich stundenlang tragen. Wenn ich aber am gleichen Gurt (ja, breit, gepolstert) den Fernandes hab, zerrt der recht schnell. Er ist eben spürbar kopflastiger.
     
  19. Earth616

    Earth616 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    582
    Erstellt: 05.09.06   #19
    da kann ich nur zustimmen. mir als 50 kg frau ist nach gewisser zeit auch mein 3,8 kg bass zu schwer, trotz gutem gurt, da sind bei mir 5 kg bässe ebenfalls völlig indiskutabel. das ist aber schon ein ziemliches problem, im moment bin ich auf der suche nach ein oder zwei neuen bässen und jedesmal muss ich aufs gewicht gucken und teilweise interessante bässe von vornherein aussschließen, mein rücken macht da leider nicht lang mit :/
     
  20. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 05.09.06   #20
    Hast du schon mal den Danelectro Longhorn ausprobiert? Ich habe jetzt schon mehrfach so gute Kritiken gehört, daß er mich selbst interessiert.
    Die in der verlinkten Seite unten stehende Gewichtsangabe von 6,13lbs entspricht ca 2,8kg!
     
Die Seite wird geladen...

mapping