Wie stell ich meine Equalizer richtig ein??

von ZeRo-Cool, 01.02.08.

  1. ZeRo-Cool

    ZeRo-Cool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.08   #1
    Hin all
    mich würde interessieren, wie man den equalizer für nen gesang richtig einstellt, dass es sauber klingt...
    Das "Problem" wir müssen (zum aufnhemen) mit den mikros direkt in die soundkarte rein (m-audio 1010lt) und wollen da dann noch klar den equalizer und nen reverb hinzumischen (mit cubase)...
    ich hab jetz schon ziemlich lange rumgespielt, aber auf ein richtig zufriedenstellendes ergebnis bin ich bis jetzt noch nicht gekommen (bin auch kein sänger :D )

    Wäre toll, wenn jemand mir da mal n paar tipps geben könnte, wie man so was in der regel angeht, und aussteuert, und auf was zu achten ist (also speziell beim gesang)

    Bitte um Hilfe!!
    Vielen Dank schonmal!


    mfg
    Stefan
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 02.02.08   #2
    Naja, da gibt es kein allgemeines Rezept. Das Mikrofon, der Abstand und Winkel zum Mikrofon, die Räumlichkeit, der weitere Signalweg und auch die Stimme sind entscheidend, wie man den EQ regelt. Man kann sich aber mal diese Seite ansehen, wo ein paar Tipps aufgeführt sind.
     
  3. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 03.02.08   #3
    was ich auch auf jeden fall in eure signalkette aufnehmen würde: kompressor!
     
  4. ZeRo-Cool

    ZeRo-Cool Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #4
    ok danke für eure antworten...!
    der link ist schon sehr hilfreich...
    nur ich scheitere allgemein irgendwie am gesang... weiß au ned warum, aber bin einfach ned zufrieden...
    das Problem is, ich bearbeite ja das komplett trockene signal, so wies ins mikro kam / kommt...
    mit cubase...

    Was wird da oft noch so angewendet...
    cih weiß zwar dass man nen hall drauflegen sollte... (habs ja auch versucht), aber den hall, den cubase mitbingt kann man ja mal gleich vergessen... (viel zu metallisch) und ich hab mir auch einige (freeware) vst effeckte runtergeladen, aber zum passenden ergebnis bin ich nicht gelangt...

    entweder bin ich einfach zu blöd, dass ich des richtig einstell,
    oder aber die plugins taugen nix (wobeui in sehr vielen beitraägen diverser foren diese als zt sehr gut angepriesen werden)
    oder die plugins sind einfach nur nicht für gesang geeignet^^:screwy:


    Kann mir da noch jemand weiterhelfen???

    EDIT:
    Also mi gehts grad haupsächlich um den gesang...
    den rest bekomm ich schon einigermaßen auf die reihe...

    Vielen Dank!!

    mfg
    Stefan
     
  5. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 05.02.08   #5
    ich kenn das Hall-Plugin von Cubase nicht, aber theoretisch müsste man da doch mehr als einen Hall-Typ einstellen können, würde also eher sagen, es liegt an dir ;)

    misch nur so viel Hall dazu, dass man den Hall nicht bewusst wahrnimmt, sondern erst merkt, wenn du ihn ausschaltest, dass plötzlich etwas fehlt

    außerdem werden Gesangsspuren komprimiert, um sich besser in den Mix zu integrieren, hast du das gemacht?
     
  6. geebee

    geebee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    12.05.13
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 05.02.08   #6
    Hi,
    wie 4feetsmaller bereits gesgt hat - es gibt vile Faktoren, die den Klang der Gesangsaufnahme beeinflußen.
    Ich habe früher den Fehler gemacht, zu weit (etwa 1 - 1,5m) vom Mikrophon entfernt einzusingen. Dadurch habe ich immer sehr viel Raumakkustik auf meinen Aufnahmen gehabt (habe leider keine Kabine mit Schallschutz).
    Das kann jede Gesangsaufnahme unbrauchbar machen, da dieser ungewollte Raumklang nicht mehr entfernt werden kann.:(

    Vielleicht hilft es dir ja schon ein bischen weiter, wenn du möglichst nah am Mikrophon einsingst? Aber nicht vergessen, den Eingangspegel vorher anzupassen!

    gruß,
    gee
     
  7. fåñåtiç  1

    fåñåtiç 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Schönebeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 09.02.08   #7
    Wie genau meinst du das? In welcher Weise komprimieren?
     
  8. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 09.02.08   #8
    mit einem Kompressor :D
     
  9. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 09.02.08   #9
Die Seite wird geladen...

mapping