wie sweepe ich das richtig/ am besten?

  • Ersteller 1001010
  • Erstellt am
1001010
1001010
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.21
Registriert
27.03.04
Beiträge
827
Kekse
104
sweep.jpg


also mein fingersatz bei 120

roterkasten 1: 141, 2: 131, 3: 141, 4: 141, 5: 212

ich denke aber das es bei einer höheren geschwindigkeit ca. 160-180BPM kein guter fingersatz ist habt ihr vielleicht bessere ideen
(pim, greg666, paganono u.s.w.)

ich bitte doch bitte das nur leute antworten die es auch wirklich gut können
und locker bei der angegebenen geschwindigkeit hinbeckommen
alles andere würde mir nicht helfen

danke für euer verständniss

anto
 
Eigenschaft
 
thomas.h
thomas.h
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
2.898
Kekse
5.492
Anto schrieb:
sweep.jpg


roterkasten 1: 141, 2: 131, 3: 141, 4: 141, 5: 212

ich denke aber das es bei einer höheren geschwindigkeit ca. 160-180BPM kein guter fingersatz ist habt ihr vielleicht bessere ideen.
Ist das wirklich in 16teln? 6tolen (oder Triolen) würden sich imho besser eignen, ohne jetzt den Zusammenhang zu kennen... Egal.

Mein persönlicher Fingersatz ist der:
1: 141, 2: 141, 3: 141, 4: 141, 5: 22 (Mittelfinger "rollen").

Begründung: Die ersten 4 spiele ich immer mit kleiner Finger-Zeigefinger, weil man so schön gerade bleibt (Ringfinger-Zeigefinger müsste man das Handgelenk etwas verdrehen), man erreicht mit dem kleinen Finger die Bünde leichter und somit auch sauberer.
Den 4. Kasten rolle ich mit dem Mittelfinger, weil wenn man die Rolltechnik erst einmal drauf hat, sie einem das Leben sehr vereinfacht. 1 Finger rollen ist natürlich viel weniger Bewegung, als 2, 3 Finger nacheinander aufzusetzen. Und Fingerwechsel bedeutet auch immer etwas Unsauberkeit und Hektik.

Du kannst es auch ganz mit der Rolltechnik spielen, wie Malmsteen das zB gerne macht. Das hieße dann:
1. Arpeggio: Zeigefinger Barree-rollen über 10/11, Mittelfinger auf 12. (kleiner Finger auf 14)
2. Arpeggio: Zeigefinger Barree-rollen über 9/9, Mittelfinger auf 10 (12 mit kleinem Finger)
3. Arpeggio: Mittelfingerrollen, wie oben.

Vorteil: Geschwindigkeitsteigerung. Demon Driver von ihm zum Beispiel kann man imho nicht leicht ohne dem Barreetrick spielen.
Nachteil: sehr schnelle Arpeggios zu rollen hat nicht immer die gewünschte Sauberkeit, vor allem, wenn man stärker verzerrt, als Mr. Malmsteen...
Barreerollen macht imho langsam nur Sinn, wenn es sich um eine Folge von Tönen am gleichen Bund handelt.

Sonst fällt mir eigentlich kaum noch was ein... Vielleicht noch zu deinem Fingersatz: Den 2. Kasten kann man durchaus 131 spielen, so wie du. Wenn die Finger lang genug sind und man sich dabei wohl fühlt... Ich finde nur, dass es für den Fluss in schnelleren Tempi zu unbeqeuem und daher hinderlich ist. Außerdem geht das so nur auf hohen Bünden, spiel das am 5. Bund mit Ringfinger und du merkst, wie man sich verrenken muss...
Und das Barreerollen ist halt so eine Glaubensfrage, Paganono macht es ohne. Für mich macht das Rollen halt definitiv Sinn.
 
1001010
1001010
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.21
Registriert
27.03.04
Beiträge
827
Kekse
104
jo vielen dank, ich werde mal ausprobieren ob es mir so besser liegt
 
Paganono
Paganono
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.19
Registriert
25.06.04
Beiträge
586
Kekse
1.569
Also ich würde es genau anders machen wie Pim, s.h. Den Sweeping Thread ;)

Nein im ernst, ich würde 141, 141, 141, 141, 212, spielen. Abrollen mit dem Mifi, für mich nicht, und sauber greifen geht genau so gut. Aber das ist halt ansichtssache. Probier beides und guck was dir am besten liegt.

Argument für Umgreifen wäre: Stell dir vor der Sweep würde noch weiter gehen.


-12--7-------------------
--------9----------------
-----------9-------------
--------------9----------
-----------------11------
---------------------12--

Das wird jetzt mit dem Mittelfinger alleine etwas knifflig. Mein Fingersatz wäre nun: 4132134.

Gruß
 
Steppenwolf
Steppenwolf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.03.08
Registriert
05.12.04
Beiträge
159
Kekse
35
Ort
Österreich
Ah, hier sind die Experten! :D
Meine Frage:
Warum kann man bei folgendem Abschnitt nicht einfach barrè spielen:

-----
-9-9-
--9--
-----
-----
-----


Ich würd den Finger einfach im den 9. Bund liegen lassen, was ist der Vorteil beim Abrollen (bzw. wie klingt das?)

Thx für eure Antworten! :)

mfg Steppenwolf
 
thomas.h
thomas.h
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
2.898
Kekse
5.492
Der Sinn beim Sweepen ist, dass jeder Ton einzeln erklingt (und nicht wie bei einem Akkord mit den anderen Tönen verschwimmt). Daraus erklärt sich dann auch, warum man "abrollen" (also immer nur 1 Ton greift) sollte, anstatt einen Barree zu greifen: Als Barree klingts dann als Akkord, abgerollt klingen die Töne hintereinander.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben