wie / was sinnvoll erweitern?

von wawawii, 20.02.07.

  1. wawawii

    wawawii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.07   #1
    Moin!

    Unser aktueller Proberaum-Bestand ergibt folgendes:

    1x Shure SM 58 Mikro
    1x Behringer XM 8500 Mikro
    1x Fame DM 330 B Mikro
    1x Kondensator (keine genaueren Angaben)

    1x Phonic MM 1202 Mischer

    1x PSE SM 700 Endstufe

    2x Music-Store PM 150W Monitor


    Der Leadsänger hat ein Digitech FX vorgeschaltet mit Kompressor, Hall, etc. Beim Bass ist ein Warwick Sweet 15 und eine Behringer VTone BDI 21 vorhanden.

    In Planung stehen bereits ein weiteres Kondensator und eine Bassdrummikro.

    Was wäre eine sinnvolle Erweiterung (alles im niedrigen Preissektor) um bspw. die Anlage Kleingig tauglich zu machen oder/und die Möglichkeiten hinsichtlich Sound/Probemitschnitten im Proberaum zu verbessern?

    * zwei 15er Fullrange PA Boxen?
    * nen einfachen Kompressor, EQ, etc für die einzelnen Kanäle/Mics?
    * einen dritten / vierten Monitor für Bassist bzw. nen zweiten für den Sänger?

    Natürlich wäre es hier gut zu wissen, inwieweit wir mit unserem Sound zufrieden sind. Aber das variiert stark nach Laune und Tag.
    Daher bin ich einfach mal gespannt was ihr hier so an Gerätschaften empfehlt (denn: kaufen macht gute Laune ;)
     
  2. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.695
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.303
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 23.02.07   #2

    Zuerst schreib doch mal, was Ihr Euch an Budget vorstellt!

    Ansonsten ist meiner Meinung nach Euer Mischer der entscheidende Bremsklotz auf dem Weg zur Kleingigtauglichkeit, da er nur 4 Mics verstärken kann. Um Euch aber gigtauglich rüberzubringen, braucht es genügend Kanäle für Eure drei Gesangsmikros, für Gitarre und Bass sowie das Schlagzeug. Macht Minimum acht Kanäle, wenn die Drums mit drei Mics abgenommen werden - Bassdrum, Snare und Overhead. Oder wieviele Gesangskanäle nutzt Ihr?

    Derzeit erscheint mir die einzig sinnvolle Erweiterung die Anschaffung von noch mehr Monitoren (maximal zwei), falls die was taugen für den Preis.

    Um die Anlage gigtauglich zu machen, tauscht den Mixer aus, z.B. gegen den neuen Powermischer von Yamaha: Just Music - PA & Licht - Power-Mixer - Power-Mixer - YAMAHA - EMX 5016CF Powermixer

    Dann könnt Ihr die Monitoranlage (Endstufe und Monitore) behalten und für die Front-PA was Größeres an Boxen anschaffen. Aber fürs erste könnt Ihr mit dem Powermischer und vier Monitoren Deluxe-Proben erleben!

    Meine Meinung. Sicher gibt es Alternativen.

    Viele Grüße und Happy Shopping!
    Jo
     
  3. Tobi16

    Tobi16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 23.02.07   #3
    also ich würde zu allererst mal die mikros tauschen. das einzige, was man verwenden kann, ist das shure.

    und dann die monitore gegen was besseres.
     
  4. Tom852

    Tom852 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.07
    Zuletzt hier:
    10.04.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -29
    Erstellt: 27.02.07   #4
    Ich würde auf jeden Fall auch das Pult als erstes erneuern, siehe oben. Ich persönlich würde keinen Powermixer kaufen, aber das ist halt geschmacksache. Für Proberaum und kleine Gigs gehts aber schon mit nem Powermixer, aber die Erweiterbarkeit etc etc ist halt eingeschränkt.
    Die Mics sind ja schonnicht so der Bringer (ausser das SM58), aber wenn ihr bis dato zufrieden seit damit, würd ich sie sicher nicht wegschmeissen. Für Gigs und so würde ich dann aber schon überlegen, ob sie eine ausreichende Qualität liefern.
    Sobald ihr dann anfängt mit Bassdrum un so über die Anlage zu nehmen würd ich mir dann auch bessere Monis zulegen.
     
  5. wawawii

    wawawii Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.07   #5
    mikros reichen. haben eh nur einen sänger. und das behringer langt für background vocals.

    mischer austauschen. ja sicher, zwangsläufig. irgendwann ;)

    aber bleiben wir doch mal im niedrigstufigen preissegment: da gibbet bei musikservice nen 4x micpreamp für um die 100€. damit könnte man ein paar micpreamps am mischer freigeben. und bspw das drumset mit nem günstigen kompressor und evtl. hall versehen und somit für probemitschnitte nen besseren sound zu haben. oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping