Wieso habt ihr euch für eure Gitarre entschieden?!

von The_Hollow, 12.04.07.

  1. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 12.04.07   #1
    Moinsen,

    hab gerade nicht viel zu tun und da kam mir ein Thema in den Sinn. Wieso habt ihr euch eigentlich eure Gitarre oder gar Gitarren angelegt? Was waren die Gründe. Wonach entscheidet ihr euch beim Kauf? Habt ihr schon vorher 2-3 Marken bei denen ihr sucht. Seid ihr eher offen was dies angeht? Bei mir war das so. Ich begann letztes Jahr eigentlich aus Langeweile mit diesem Instrument. Ich war mit meiner Freunden und ihren Eltern in Dänemark und da hat man ja bekanntlich viel Zeit für sich :-) Jedenfalls wollte ich, nachdem ich in 2 großen Musikläden E-Klampfen testete, möglichst bald auch eine haben. Zunächst war es mir egal, denn ich hatte ja eh kein Plan welche nun gut klingt, woran ich einen Sound festmache und wo die Unterschiede bei den Teilen liegen. Mein eigenes Limit war einst 400€ und ich wollte einfach nur spielen, egal obs nun ne günstige oder eine doch etwas teurere Gitarre werden sollte. Ich machte hier im Forum ein Thread nach dem anderen auf und bekam mehrmals den Tip mir mal die SZ-320 anzuschaun. Gesagt, getan und verliebt, denn diese Gitarre spielte sich einfach überragend. Lag sehr gut in der Hand, der Klang war für diesen Preis einfach großartig und nun ja die Optik ist auch nicht die schlechteste. Nach Monaten hatte ich die Kohle dann zusammen und es wurde letztendlich die 520, da sie mir optisch noch mehr zusagte und meiner Meinung nach irgendwie einen etwas hochwertigeren Eindruck macht. Ich teste übrigens auch so Sache wie die Lite Ash Modelle, Pacificas, LP Nachmachen oder SG-Kopien, doch keine kam in dieser Preisklasse an dieses Handling, diesen Klang und den sexy Look an. Tja so lernte ich meine 2. große Liebe kennen (;
     
  2. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 12.04.07   #2
    naja
    meine erste gitte (peavey) hab ich geschenkt bekommen.. nix mit mitentscheidung ^^

    für meine zweite gitte (warlock bronze) hab ich mich nur wegen der optik entschieden :screwy:
    fand die bespielbarkeit aber ziemlich geil weshalb ich mir dann bei ebay ne nj beast mit speedloader geholt hab (hauptsächlich wegen dem geilen system ^^)
    hab ich dann vertickt weil mir die form zu schwer bespielbar war und man bei der saitenwahl ziemlich eingeschränkt war...

    naja, wollte mir dann ne ltd mh250nt holen aber da die grad im lieferengpass war hab ich einfach ma zich gitarren im musikladen angezockt. war keine dabei die mir wirklich soooo gut gefallen hat... also hab ich noma auf bc rich vertraut und hab inzwischen seit paar wochen ne nette it warlock hier stehen :great:

    ahahah :D
     
  3. Tuelle

    Tuelle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    270
    Erstellt: 12.04.07   #3
    ich hatte beim lokalen musikalien-diehler ne Explorer im Auge, allerdings war die n bisschen viel teurer als ich mir leisten konnte^^
    Dann war da noch die hübsche Rote Paula, die auch mein Kumpel im Auge hatte; und als dann der moment gekommen war, hab ich mir die süße gegriffen und ab zur kasse^^
    Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich zwei monate vorher noch mit dem Gedanken schwanger war, mir die 144€ Warlock vom Thomas zu holen :D :D Glücklicherweise ist das dann, an meiner äußerst(! :D) konsequenten Entscheidungsfindung gescheitert xD

    ahja; die Gitarren davor konnte ich mir nicht wirklich aussuchen. Das erste war ne 3/4 Konzertgitarre, die mudder ner Kollegin abgekauft hat, dann hab ich das DDR-E-Gitarren-Equipment von Onkel geliehen bekommen und dann vom Kumpel von Mutti ne eigene E-Gitarre... hohner rockwood; aber besser als nichts^^
     
  4. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 12.04.07   #4
    Meine erster (Epiphione SG 400) zum einen wegen der Optik, und weil ich bin anspielen den Rest in der Klasse nicht wirklich gleich fand. Auf jeden Fall das Zeug das da war :D

    Meine Iceman 350 kam eher zufällig zu mir, hatte schon auf ein anderes Modell gespart, und ZACK da hing sie auf einmal im Laden an der Wand. Iceman mit Floyd? Ma anspielen.. tja, dann musst ich se mir anschaffen :D
     
  5. MattKay

    MattKay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    31.12.14
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.764
    Erstellt: 12.04.07   #5
    meine erste klampfe hab ich so kurz nachdem ich in der musikschule angefangen hab zu spielen gekriegt... da war ich ca. 12. hab alle feiertage (sprich weihnachten, b-day etc.) zusammen legen lassen und mir nen anfänger kit von yamaha (mit 15 watt verstärker.. yeah^^lol) gewünscht. nach 2 jahren bin ich halt besser geworden und hab im nickelback video "how you remind me" diese les paul artige gitarre von chad kroeger (oder wie auch immer) gesehen. (wie sich später herraustellte gar keine gibson ist, sondern eine prs kopie) hab mich sofort in die kurvenreiche schönheit verliebt und mir immer wieder gesagt "die hol ich mir irgendwann!" ... kurz darauf hatte ich jugendweihe und da kam meine chance, die paula mein eigenen nennen zu dürfen. die yamaha hatte auch schon einige macken und sehen + spielen mochte ich die auch nicht mehr. bin also in den nächsten musikladen, hab eine epiphone paula (sunburst) angespielt und mir ne standard in schwarz bestellt. der stramme preis von ca. 650 € war mir egal, ich musste sie einfach haben! musste leider noch 2 wochen warten, weil sie direkt vom werk zugesand wurde. in der zwischenzeit hatte jemand in meiner musikschule eine vester SG für´n fuffi zum verkauf angeboten. naja... wie gesagt hatte ja jugendweihe und da fiel der fuffi mal eben locker aus der tasche und schwubs hatte ich ne SG. nach 2 wochen hab ich aber trotzdem meine paula abgeholt und es in den letzten 4 jahren auch nicht bereut. :)
     
  6. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 12.04.07   #6
    Hing die Beim Fritz?

    Bei mir wars so:

    Wir waren im musicstore ich war fröhlich J&D's am spielen, mein Bruder war bass-amps am testen. Hab dann eigentlich schon entschieden ne JD Paula zu holen.
    Mein Bruder fand dann (glücklicherweise) eine ibanez gsa60, die hab ich dann genommen und habe es NIE bereut:great:
     
  7. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.126
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.937
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 13.04.07   #7
    Hi,

    also meine allererste Gitarre (Wandergitarre, Sperrholz) habe ich gekauft, weil es die billigste war, die ich in den Musikläden gefunden hab. Die habe ich auch heute noch, aber sie dient nur noch zur Deko, wird nicht mehr gespielt. Die nächste habe ich dann gekauft, weil ich eine bessere haben wollte (Framus Steelstring), dann wollte ich 'ne E-Gitarre (japanische Weiß-ich-was-Kopie), dann ... und ... und

    Die meißten meiner späteren Instrumente habe ich gekauft, weil ich genau dieses Modell wollte, genau diesen Sound - auch mal genau diese Marke. Einige meiner Instrumente habe ich mir nicht ausgesucht, die haben sich mich ausgesucht. Die standen oder hingen im Laden und lachten mich an. Das ging mir so mit meiner Paula, mit meiner Continental Style One oder mit meiner Regal Dobro. Meine letzte neue (Fender American Strat Olympic White Mapleneck) habe ich gekauft, weil ich schon immer eine weiße Strat haben wollte ... Mal sehen, was als nächstes kommt ... GAS steht schon wieder vor der Tür - Wolle mer's eroilasse?

    Greetz :)
     
  8. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 13.04.07   #8
    hiya, ok meine erste gitarre (peavey tracer, hab ich auch noch) hab ich mit 14 total planlos gekauft da mir der musikhändler ein gutes angebot für die gitarre und einen einsteigercombo gemacht hat. waren glaubich 650DM für beides plus zubehör. ich denke im nachhinein war das echt ein ziemlich gutes angebot, den made in usa stempel auf der gitarre hab ich erst später gesehen.

    meine zweite war dann eine bc rich ironbird platinum. die hab ich mir in meiner damaligen deathmetal phase wirklich nur wegen dem aussehen gekauft (ca. 450DM)
    danach hab ich (leider) eine spielpause eingelegt in der ich die ironbird wieder verkauft hab.

    die dritte, eine yamaha rgx421d (hab ich noch) ist gewissermaßen ein leihstück von einem freund, der irgendwann mal gitarre spielen wollte aber die yamaha dann im endeffekt vielleicht fünfmal in der hand hatte. irgendwann hab ich sie mir dann mal ausgeliehen und nachdem ich zum wiederholten male einen nachmittag verbracht hatte seinen computer wieder fitzumachen meinte er dass das mit der gitarre schon in ordnung geht da er sie eh nicht braucht.

    nummer vier war eine epi les paul studio in schwarz. habe ich mir während meiner zeit als punk gitarrist zugelegt da sie einfach nen schönen klang hatte und zu der zeit optisch mein favorit war. vor nem jahr hab ich die paula dann verkauft, da mir das gewicht zu hoch war und weil mir der gewölbte korpus spieltechnisch einfach nicht zugesagt hat.

    und last but not least nr 5 wird eine ESP M-II Standard, die bereits bestellt aber noch nicht da ist. tja was soll ich dazu sagen. die M-II ist einfach meine traumgitarre. hab viele angespielt und keine kam für mich optisch und spieltechnisch an die M-II ran. (M-II Customs aus preisgründen ausgenommen)
    eigentlich hatte ich garnicht vor mir die in nächster zeit zu kaufen aber ich hab ein angebot bekommen das ich einfach nicht ablehnen konnte ;)
     
  9. Ibanezzy

    Ibanezzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    674
    Erstellt: 13.04.07   #9
    Also ich hab damit angefangen auf der Akustik von meiner Mutter zu spielen, diese war aber irgendwie nicht für Mucke ala Rammstein und System of a Down geeignet:rolleyes:.
    Also musste eine schöne E-Klampfe her, ich hab mich dann erstma n'viertel Jahr mit den verschiedensten Marken und Gitarren beschäftigt da ich ja gar keine Ahnung hatte. Dann hab ich hier das Forum entdeckt und mich ein wenig beraten lassen. Nach hurzer Zeit stand meine Entscheidung fest. Eine Ibanez muss her. Hab mich wohl von der garnich mal so kleinen Ibanez Gemeinde hier im Board beeinflussen lassen:D. Dann hab ich erstma geguckt wie viel Piepen ich noch zur verfügung habe die ich auf den Kopf hauen kann und so war die RG350ex-bk dann genau das Richtige für mich. Ich fand damals auch dass die 350 ein wenig aussieht wie eine ESP KH-4, die ja auch Richard Z Kruspe von Rammstein spielt was meine Entscheidung wohl auch nicht unmaßgeblich beeinflusst hat:rolleyes:.
     
  10. Libertines

    Libertines Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.04
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    1.731
    Ort:
    Halle, Sachsen-Anstalt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 13.04.07   #10
    Meine erste ´richtige´ E-Gitarre, war die Epiphone LP Std.
    Ich habe sie mir damals in Berlin geholt, weil sie mir optisch zusagte, und der Sound
    mich einfach weggeblasen hat. (Anm.: ich habe vorher eine Squier Strat gehabt)

    Warum Epiphone?
    Oasis.
     
  11. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    528
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 13.04.07   #11
    Hi,

    mein erste Gitarre, eine weiße Kramer hab ich gekauft, da sie mir mein Händler empfohlen hat. Ich hab sie dann wegen einem Mangel umgetauscht gegen eine Washburn KC 70V.
    Für die nächste, eine Gibson LP Custom konnte ich nichts.
    Alles, was dann kam, lasse ich jetz mal aus und schildere nur meinen aktuellen Stand.

    Ich überlege mir, was ich gerne hätte. ICh bin auf der Suche nach einer Strat, möglichst mit x Bünden, und in dieser oder jener Farbe erhältlich. Dadurch wird die Auswahl schon mal eingeschränkt. Dann entscheide ich meist nach Verfügbarkeit.

    Oder der letzte Fall: ich möchte eine Gitarre, möglichst flexibel einsatzbar, ein vernünftiges, stimmstabiles Trem, optisch ansprechend und v. a. gut bespielbar.
    Dann kommen ESP, Ibanez, etc in Frage.

    Im nächsten Schritt treffe ich dann eine Vorauswahl, schaue also, was rausfliegt. In meinem Fall fliegt Ibanez raus.

    Dann die Frage, ob es für mich ein FR System sein muss. Nach einiger Überlegungszeit komme ich drauf, dass ich das nicht brauche.

    So in dieser Art gehe ich vor. Ausnahmen sind logischerweise möglich. Kann gut sein, dass ich in einen Laden komme, eine Gitarre sehe und mich diese einfach rein vom ersten Blick her umhaut. Dann kann es sein, dass die Sache anders aussieht.


    Grüße,

    Matze
     
  12. Don_Psycho

    Don_Psycho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Mertingen/Schwaben/Bayern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    72
    Erstellt: 13.04.07   #12
    sie war billig und sah nach les paul aus ... das wars aber auch schon es war ne Harley Benton Les Paul Kopie, die ich nicht lange hatte glaube kein halbes Jahr. dann hab ich mir meine erste vernünftige gitarre eher per zufall bei ebay ersteigert war ne koreanische aslin dane name wird wohl eher niemanden was sagen und ich war begeistert ... danach kam meine epi les paul std und seit neuestem eine dean ml79f

    gekauft hab ich die harley benton weil sie nach les paul aussah und ich irgendwie schon immer auf diese art gitarren stand die machen mich total an :D
     
  13. 101010-fender

    101010-fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.930
    Erstellt: 13.04.07   #13
    Hatte bis jetzt hauptsächlich Gitarren von Ibanez. Das wird auch so bleiben, da Ibanez für mich Qualität in jeder Preislage, Flexibilität sowie Hi-Tech darstellen.
    Meine erste war eine RG 250. Hab sie damals hauptsächlich wegen der Optik und der Bespielbarkeit gekauft ( Wizard Hälse ).
    Danach kam mein erster großes Fehler, ne Flying V von Epiphone. Auch nur wegen der Optik gekauft, jedoch stellte ich nach kurzer Zeit fest, dass die Gitarre null für mich taugt.
    Viel zu dicker Hals, matschende und bei hoher Lautstärke pfeifende Pickups...
    Hab sie nach einer Woche sofort zurück gegeben, 130 € drauf gelegt und mir ne SZ 320 gekauft. Diesmal wollte ich eine Gitarre, die unter 500 € liegt und mich so ziemlich in jedem Kriterium überzeugt ( Bespielbarkeit, Sound, Optik, Flexibilität )...und joa, ist halt die SZ geworden, der perfekte Allrounder würde ich sagen.
    Die nächste wird eine 7-String von Ibanez, da ich meine Gitarren ziemlich tief stimme ( C & A Tuning ) und bei bis zu 7 Halbtönen runter doch schon die hohe E Saite fehlt...hoffe dass die APEX 2 noch im Angebot ist, wenn ich die Knete zusammen habe.
     
  14. Rockminstrel

    Rockminstrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 13.04.07   #14
    Die Konzertgitarre hab ich bekommen als ich mit Gitarrespielen angefangen hab ( halbes Jahr danach) dafür sind 2 alte nicht sonderlich gute gespendet worden die noch von meinen Eltern waren.

    Die Gibson habe ich mehr oder weniger geschenkt bekommen. Als sie ca. 1979 rauskam konnte er sie sich nicht kaufen und hat sich ewig geärgert. Mehr als 20 Jahre später sah mein Onkel ein in einem Münchner Musikgeschäft und hat sie getestet und mein Vater hat sie gekauft. Ich spiele jetzt drauf und bin sehr glücklich damit. :D

    Die Ibanez AEL hab ich mir gekauft, weil ich eine Western wollte und sie mir nach dem testen sehr gut gefallen hat (und weil die Lakewood, die noch zur Auswahl stand viiieeel zu teuer war und wahrscheinlich immer noch abzahlen würde).

    Die PL 1770 hab ich spontan gekauft. Ich hatte in Gitarre und Bass einen Vintage-Artikel über die PL2550 gelesen und ab da immer im Ebay nach einer gesucht. Die PL 1770 hab ich nach zufällig im Ebay entdeckt und es war Liebe auf den ersten Blick.
     
  15. Aussiedler

    Aussiedler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    234
    Erstellt: 13.04.07   #15
    Meine erste Gitarre war ne BC Rich Warlock, hab mir die wegen des Aussehens gekauft (Max hat damals bei Sepultura auch ne Warlock gespielt...), hab auf dem Schrottding spielen gelernt, dann hab ich irgendwann die Lust am Metal verloren und mehr so Swing & Jazz gespielt, hab mir ne Joe Pass gekauft. Nach einigen Jahren bekam ich wieder Lust auf Rock, da habe ich mir eine Epi SG gekauft. (die Bc Rich war schon längst weiter verkauft).

    Bei all diesen Kauentscheidungen hatte ich absolut keine Ahnung von Gitarre (nur spielen konnte ich, aber von Sound, Technik, Gitarrenmarken usw kein Plan).

    Dann fing ich auch an, mich über andere Sachen zu informieren als Spieltechniken, und wollte eine richtig brachiale Metalaxt kaufen, die auch qualitativ gut ist und entwickelte so mein erstes "Profil" (das war damals niedrige Saitenlage zum shredden, EMGs, Fetter, schwerer Korpus wie Les Paul, hochwertig, weils erstmal die letzte Gitte sein sollte).

    Hab dann meine jetzige ESP Viper Custom sehr sehr günstig bei eBay geschossen, als ich die sah, wusste ich, die will ich haben (weil sie meinem Profil entsprach und ich zusätzlich die Form auch geil fand).

    Die ESP war jedoch die erste Gitarre die ich mir NICHT wegen des Aussehens gekauft habe...
     
  16. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 13.04.07   #16
    Ich habe die Gitarren schon immer wie Unterhosen gewechselt, komme aber immer wieder zur Strat zurück. Alles andere fühlt sich irgendwie nicht so perfekt natürlich an.
     
  17. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 13.04.07   #17
    Ich habe mir erst vor 4 Wochen ne neue Gitarre gekauft. Gebraucht, aber eigentlich genau das, wonach ich ca. ein halbes Jahr ausschau gehalten habe. Eine Ibanez S-series. Ich wollte so eine haben weil ich bisher eine Ibanez Rg gespielt habe und die mir sehr gut lag. Ich wollte bei der neuen eigentlich die gleichen Features wie bei der RG und das hat die S-series ja eigentlich.Aber noch ne RG hätt nicht sein müssen die waären mir dann vom Klang her zu ähnlich. Wollte was wärmeres. Die neue Gitarre musste her da bei der alten die bünde nach 6 Jahren exzessivem Missbrauch ziemlich runter sind. Die werden irgendwann mal gemacht.
    Ach ja die Optik von so ner S-series ist natürlich auch nicht sooo schlecht. Vor allem in diesem schönen zeitlosen schwarz.....
     
  18. nookie

    nookie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    368
    Erstellt: 13.04.07   #18
    Die erste war ne Epi LP Special 2. Wollte halt einfach mal anfangen mit Gitarre spielen und hatte überhaupt keine Ahnung und hab einfach mal blind bestellt. Mit der Hab ich dann 1 Jahr gespielt bevor ich bischen Geld für meine 1 richtige Gitarre hatte. Also ab nach Köln ins Musicstore gefahren und mal ein wenig durchgetestet.
    So bin ich dann zu meiner Ibanez RGT42 gekommen. Die war zwar mit 615 € net ganz billig für nen armen Schüler aber ich bin auch heute noch absolut glücklich damit.
    Die 3. war dann ne LTD EX-260 die ich mit Koffer günstig bei Ebay geschossen hab. War mehr und weniger auch nen Blindkauf, aber nachdem ich sie richtig eingestellt hab und sie ein wenig modifiziert hab gefällt sie mir auch wirklich gut.
     
  19. mrnouseforaname

    mrnouseforaname Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    385
    Erstellt: 13.04.07   #19
    aussehen ist bei mir der wichtigste faktor. natürlich würde ich keine gitarre kaufen, die super aussieht, aber krass scheiße verarbeitet ist und schlecht klingt, aber andererseits würde ich keine gitarre kaufen, die mir vom aussehen nicht gefällt, aber gut klingt, perfekt bespielbar ist und gut verarbeitet ist. wenn sie mir vom aussehen einfach nicht gefällt, hab ich auch keinen spass daran. und so war es bis jetzt immer.
     
  20. Sushi69

    Sushi69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Daheim!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.223
    Erstellt: 13.04.07   #20
    Meine erste Gitarre war ne Pearl. Hab sie von meinem Vater bekommen, nachdem ich Jessica von den Allman-Brothers spielen konnte. (War mein erstes Stück)
    Danach hab ich mir meine erste Gitarre selbst gekauft. War ne Washburn mit Floyd-Rose Tremolo und H-S-H. Dann ne Squire von meinem Cousin abgekauft und die beiden Gitarren gegen ne Fender Strat Deluxe made in USA getauscht.
    Dann aus Geldmangel wieder verkauft, also wieder nur die Pearl.
    Nun kam die erste Gibson LP Custom. Absolutes Sahneteil. Leider nur für kurze Dauer. Hab sie wieder verkauft und hab mir nen Amp geholt. (Das einzige Mal, das ich meine Entscheidung wirklich bereue!!!)
    Hab dann meiner Gibson Monate lang nachgeheult und mir nochmal eine geholt. Totaler Müll, also ab nach Ebay.
    Von dem Geld hab ich mir ne Fender Tele B-Bender geholt und die hab ich jetzt seit 5 Jahren. Diese Gitarre ist mein absoluter Favorit!! Hab bis jetzt, noch keine so fette Gitarre in der Hand gehabt. Das Teil ist das absolute TonMonster!!!
    Hatte dazwischen noche ein paar Ibanez, aber mit denen kann ich irgendwie nichts anfangen. Habs echt zwanghaft versucht.
    Seit neuestem hab ich ne Music Man John Petrucci Fully Loaded, welche ich wohl auch nicht mehr hergeben werde. Fühlt sich fast so an wie bei der Tele. Zwar ein ganz anderer Sound, aber trotzdem wie für mich gemacht!!
    Als nächstes brauch ich ne neue Akustische, welche ich mir schon zur Ansicht bestellt hab. Eine Martin DC16GTE!! *Freu* Wenn das nicht mal GAS ist!!

    Da ich vielleicht das Thema etwas verfehlt hab, hier noch ein kleiner Nachtrag, damit das mit dem Sinn des Treads wieder passt!

    Pearl - War halt meine erste Gitarre.

    Washburn - Hab ich mir gekauft, weil ich Cool sein wollte. (Optik)

    Squire - War Billig!

    Fender Strat - Muss ich nix zu sagen. War halt ein guter Tausch.

    Gibson LP Custom - Gesehen, gehört und verliebt! So ein Brett hatte ich nie mehr in der Hand!

    Gibson LP Custom 2 - So ne Typische schrott Paula. Sah so aus wie meine erste, deshalb dachte ich, die wär genauso gut. Ebay halt!

    Fender Tele B-Bender - Hierzu gibts ein bischen mehr zu erzählen! Zu der Zeit hab ich viel Country gespielt und mich in den Sound von Telecastern verliebt. Hab dann in der Soundcheck mal einen Test (mit Hörprobe) von einer Donaghue Tele gelesen/gehört und musste dann selbst ne Tele besitzen. Da mir diese Donaghue aber zu teuer war, hab ich mich mal umgesehn und dieses Coole B-Bender System entdeckt. Passte natürlich perfekt zu meinem Style. Also ab in den Laden und angespielt. Tja, nun ist das meine Hauptgitarre und ehe ich diese verkaufe, werde ich mir lieber die Finger abhacken!!!

    Ibanez - SA/RG / Vai Signature / Satriani Signature alle geile Optik. Anfangs fand ich die auch alle recht gut. Aber nach einer Weile haben die mich einfach gelangweilt.

    Music Man JP - Hm, eigentlich wollte ich ne Silhouette, hab aber dann dieses super geile Schnäppchen in Ebay gemacht und jetzt ist sie mein! Bin total begeistert, was den Sound und die Vielfallt dieser Gitarre angeht. Einfach überall einsetzbar!!

    So, jetzt passt das wieder besser in den Tread!:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping