Wilksinson-Tremolo: Saitenstärke wechseln

von clemens, 13.07.05.

  1. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 13.07.05   #1
    So, Leute,

    Ich hatte auf meiner Diablo Custom mit Wilkinson Tremolo bis jetzt immer 9er-Saiten drauf. Da das allerdings doch um einiges schlaffer ist als die 9er auf der Squier Strat und ich es in letzter Zeit oft gern ein wenig knackiger gehabt hätte, will ich jetzt probeweise einmal 10er aufziehen.

    Da muss ich ja die Federspannung am Tremolo anziehen, damit die Sache wieder im Gleichgewicht ist. Muss ich sonst noch was beachten, und wie gehe ich das Ganze am besten an, ohne dass ich danach mit einem völlig desolaten Trem dastehe? Zum Floyd Rose findet man ja vieles, aber beim Wilkinson sind Informationen etwas spärlicher gesät. Es sind übrigens momentan drei Federn drin, das reicht doch, oder soll ich mir noch Extra-Federn zulegen?

    Danke schonmal.
     
  2. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 13.07.05   #2
    Ne, brauchst nix beachten, einfach neue Saiten drauf und dann ne zusätzliche Feder rein, oder die Schrauben die die Federhalteplatte festhalten, weiter ins Holz drehn ;)

    cu :)
     
  3. Sinister

    Sinister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    503
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 13.07.05   #3
    wie issn des wenn ich das bei einer PRS Santana SE II mit freischwebenden trem machen will?
    genauso?
     
  4. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 13.07.05   #4
    JA ist genauso, das Wilkinson ist doch auch ein freischwebendes Tremolo. ;)
    evtl. muss wegen den dickeren Saiten die Oktavreinheit eingestellt werden, aber das muss man dann sehn, ich musste es nicht.

    cu :)
     
  5. clemens

    clemens Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 13.07.05   #5
    Okay, danke, hat eigentlich problemlos hingehauen. Komisch ist nur, dass der Unterschied in der Saitenstärke sehr viel weniger auffällt, als ich mir das vorgestellt hätte. Ich hab trotzdem die Federspannung etwas erhöht und werd' dann noch die Oktavreinheit nachstellen, sobald sich die Stimmung etwas "beruhigt" hat.
     
  6. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 13.07.05   #6
    JA, so groß ist der Unterschied auch nicht, bei meiner Ibanez s470 mit FR hat sich auch nix getan.
    Was man aber auch mal gucken muss, ob man evtl den Hals stab etwas anzieht.

    cu :)
     
  7. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 13.07.05   #7
    ich find richtig knackig wirds erst ab 11ern ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping