Workshops für Akkordeon

von Kalle Wirsch, 08.04.10.

  1. Piano-Gregor

    Piano-Gregor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    3.12.19
    Beiträge:
    612
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    5.632
    Erstellt: 15.06.11   #21
    Weiß jemand etwas mehr über den Workshop mit Wolfgang Russ? Der scheint ja auch viel Jazz zu machen. Ist das ein Jazzworkshop? Scheint ja die fünfte Auflage des Workshops zu sein, wenn ich den Titel richtig deute. War einer schon mal bei einem von den ersten vieren?

    Gregor
     
  2. Kalle Wirsch

    Kalle Wirsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.08
    Zuletzt hier:
    28.11.19
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Geislingen Steige
    Zustimmungen:
    300
    Kekse:
    5.683
    Erstellt: 16.06.11   #22
    Vielleicht würde es Sinn machen, wenn man sich beim Vorstellen eines Workshops hier im Faden an eine gewisse Form hält.
    Z.B.

    * Was für ein Workshop (Musikrichtung oder so etwas)
    * Zielgruppe (Anfänger etc.)
    * Wo
    * Termin
    * Wer leitet den Workshop
    * Kosten
    * Link zum Anbieter
    * Erfahrungsbericht zu früheren Workshops, wenn vorhanden

    Gruß Leo
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  3. bemolle

    bemolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    989
    Erstellt: 19.06.11   #23
    Ich werde es mal versuchen

    * Was für ein Workshop (Musikrichtung oder so etwas)

    Literatur aus der gehobenen u- und E-Musik, anspielen von Original-Literatur


    Zielgruppe (Anfänger etc.)

    alle, die gern Akkordeon spielen. Das Niveau ist meist gemischt, eher keine Anfänger. Der Dozent passt die Anforderungen aber an

    Wo
    * Termin

    03.09.2011 10:00 bis ca 18:00 Uhr
    04.09.2011 9:30 bis ca 15:00 Uhr
    Schule Rothestr. 22, 22765 Hamburg

    Wer leitet den Workshop

    Wolfgang Russ
    (erfolgreicher Jazz-Musiker und Komponist. Er hat Klavier, Akkordeon und Gitarre studiert. Er ist Instrumentallehrer und Lehrbeauftragter für Methodik/didaktik am Hohner Konservatorium und Fachbereichsleiter für Jazz, Rock und Pop an der Jugendmusikschule Schönaich)

    * Kosten

    50,00 Euro (DHV-Mitglieder 40,00 euro)

    * Erfahrungsbericht zu früheren Workshops, wenn vorhanden

    Aus eigener ERfahrung kann ich sagen, dass Wolfgang Russ ein excellenter Lehrer ist, dessen workshops viel Spaß machen.

    Der workshop in Hamburg wird fast im Alleingang von der Landesvorsitzenden organisiert. Bisher waren ca 25 bis 30 Teilnehmer dabei. Das Niveau ist immer gemischt gewesen - von erfahrenen Orchesterspielern bis zu Fast-Anfängern. Es geht in erster Linie darum, Stücke kennenzulernen, ein bisschen über Spieltechnik zu erfahren, das Zusammenspiel zu erleben, Kontakte zu knüpfen und Spaß zu haben. Den Rückmeldungen nach zu urteilen, ist das auch bisher immer gelungen.

    Grüße

    bemolle
     
  4. maxito

    maxito Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    6.425
    Ort:
    Daimlerhofen
    Zustimmungen:
    4.021
    Kekse:
    40.881
    Erstellt: 19.06.11   #24
    Das kann ich definitiv bestätigen - und wäre der Workshop für mich nicht ungefähr am anderen Ende der Republik, dann wäre das für mich ein gesetzter Termin.

    Von allen Workshops die ich bislang besucht habe zählen die bei Wolfgang Russ immer noch zu den besten. Das deshalb, weil er es sehr gut versteht auf seine momentanen Kursteilnehmer einzugehen, ein außerordentliches Wissen hat und eine ihm ureigene freundliche und humorvolle Art besitzt, mit der er es immer fertigbringt, einen auf den Kursen so mitzunehmen, dass es einem nie langweilig wird, man sich auch nie blöd vorkommt, wenn man selber vor der versammelten Mannschaft mal fürchterbar den Faden verloren hat und am Ende ist man enttäuchst, dass der Kurs schon aus ist. Und weil er immer seine Schüler in den Mittelpunkt stellt und nicht sich selbst, lernt man obendrein bei seinen Kursen jede Menge!

    aus meiner Sicht: unbedingt empfehlenswert!:great:


    Gruß, maxito
     
  5. Pfefferminzchen

    Pfefferminzchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.10
    Zuletzt hier:
    18.12.17
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    996
    Erstellt: 19.06.11   #25
    Ich habe schon mehrfach den Kurs bei Wolfgang Russ belegt, habe es nie bereut und immer etwas dazu gelernt.
    Er geht auf jeden Teilnehmer ein, ohne ihn zu blamieren. Hat immer Tipps und Verbesserungsvorschläge.
    In seinen Workshops macht er auch Theorie.
    Man sollte schon verstehen was man da macht, dann fällt einem das eine und andere schon leichter.
    Es geht ja nicht nur darum die richtige Taste zum richtigen Zeitpunkt zu drücken.
    Die Musik soll ja auch klingen und eine Aussage haben.
    Beim Swing und Jazz zum Beispiel die Trompeteneinwürfe etc......
    Wolfgang Russ ist Musiker durch und durch..... Wenn er dann mit seiner Bass Gitarre mitspielt nimmt er jeden mit.
    Es ist immer wieder eine Bereicherung ihn zu erleben.

    Sein liebster Spruch:"Jaaaa, da war schon sehr viel schönes dabei."
     
  6. Kalle Wirsch

    Kalle Wirsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.08
    Zuletzt hier:
    28.11.19
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Geislingen Steige
    Zustimmungen:
    300
    Kekse:
    5.683
    Erstellt: 11.03.12   #26
    Zwei, die unbedingt zusammen gehören, stehen im Mittelpunkt des Kursgeschehens: Der Tango und das Akkordeon. Die Musik des Tangos zeichnet sich durch große emotionale Kraft und Leidenschaft aus. In dem Kurs lernen wir das lateinamerikanische Wesen des Tangos näher kennen. Dabei beschäftigen wir uns mit Besonderheiten, Spielweisen und der Entwicklung der Stile. Auch Themen wie Balgtechnik, Interpretation und Tongestaltung werden behandelt. Selbstverständlich widmen wir uns auch Stücken von Astor Piazzolla.

    Zielgruppe: Akkordonisten, die ein einfaches Stück vom Blatt spielen können (rechte Hand)

    Wo: Kloster Engelport, 56251 Treis-Karden

    Termin 16. - 19. August 2012

    Wer leitet den Workshop: Simone Tonka, Musikpädagogin

    Kosten: € 448.- Vollpension incl. Notenmaterial


    Link zum Anbieter
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. playanno

    playanno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.12
    Zuletzt hier:
    19.06.14
    Beiträge:
    27
    Ort:
    im Norden
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.12   #27
    Hallo,

    so ein Workshop würde mich sehr interessieren. Ist bekannt, ob man sich vor Ort für die Tage auch ein Akkordeon ausleihen kann?

    LG playanno
     
  8. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    28.511
    Zustimmungen:
    5.004
    Kekse:
    127.451
    Erstellt: 13.03.12   #28
    Hallo playanno,

    frag dazu doch einfach direkt den Anbieter - den Link hat Leo ja genannt...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Piano-Gregor

    Piano-Gregor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    3.12.19
    Beiträge:
    612
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    5.632
    Erstellt: 11.05.12   #29
    Leider habe ich erst heute davon in der hiesigen Zeitung gelesen: ab diesen Sonntag, den 13.05. bis zum 20.05. 2012, gibt es wieder die alljährliche europäische Jazzakademie. Eine Woche lang Unterricht, Workshops, Sessions, Konzerte usw. Dieses Jahr ist auch ein Akkordeon-Dozent dabei, nämlich Hans-Günther Kölz. Auf der Webseite steht, dass man sich sogar noch bis morgen anmelden kann, außer für Klavier und Gesang, ansonsten sind noch für alle anderen Instrumente Plätze frei.

    Ich könnte mich in den Ars....beißen, dass ich davon nichts wusste, denn sonst hätte ich mir nächste Woche frei geschaufelt und hätte teilgenommen. Mist!! Aber falls einer von euch nächste Woche Zeit hat, jazzinteressiert ist, Lust hat und mächtig spontan ist, dann nichts wie hin!

    Hier der Link:

    http://www.european-jazzacademy.de/

    Das ganze ist übrigens in Heek im Münsterland.

    Gregor
     
  10. EgoMe

    EgoMe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.09
    Zuletzt hier:
    1.04.19
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    790
    Erstellt: 14.06.12   #30
    Hallo zusammen,

    für Freunde des (Jazz/Tango)-Akkordeons/-Bandoneons habe ich gerade diese Info über einen Workshop von Klaus Paier erhalten:

    Termin:
    So, 08.07.2012 bis Do, 12.07.2012
    Ort: Stift Viktring (bei Klagenfurt / Österreich)

    http://www.musikforum.at/front_content.php?idart=606

    lg, Walter
     
  11. frankmusik

    frankmusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    26.10.17
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 27.06.13   #31
    Hallo Akkordeonspieler

    Im Süden finden wieder 2 V-Akkordeonworkshops statt

    1. am Samstag 29.Juni Schwerpunkt Knopfakkordeon mit dem Akkordeonprofi Vitali Neifert
    http://vitalineifert.com/

    2. am Samstag 6.Juli Schwerpunkt Diatonische (Fr18D) mit Rainer Regelmann

    Veranstaltungszeit jeweils von 10-14:00 Uhr

    Veranstaltungsort Östliche Karl-Friedrich Strasse 36
    in 75175 Pforzheim
    (an der A8 zwischen Karlsruhe und Stuttgart)
    Bitte Ausfahrt Pforzheim OST nehmen und einfach geradeaus Richtung Stadtmitte ...


    Eintritt jeweils frei.

    gruß frank

    Die Veranstaltungen als Facebook Event hier
    Knopfgriff
    https://www.facebook.com/events/164528213718414/
    und Diatonisch
    https://www.facebook.com/events/514577428622138/
     
  12. Anasita

    Anasita Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.13
    Zuletzt hier:
    17.07.13
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.13   #32
    Bin neu hier im Board und noch nicht sicher, ob jetzt richtig "poste".
    Habe nach Akkordeon Workshops gesucht und bin auf eure Berichte gekommen, allerdings sind die Beiträge von 2010, richtig?
    Gibt es nichts Neueres, oder hab ich es nur nicht gefunden?
    Habe beim "Volkshochschulheim Inzigkofen" (unsäglicher Name, ist aber ein exquisit renoviertes Kloster mit 3-Sterne Koch!) Akkordeon-Workshops im Angebot gesehen. Hat jemand Erfahrung damit?
     
  13. maxito

    maxito Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    6.425
    Ort:
    Daimlerhofen
    Zustimmungen:
    4.021
    Kekse:
    40.881
    Erstellt: 17.07.13   #33
    Hallo Anasita,

    erstmal herzlich willkommen "on board"

    Die Workshop Ankündigungen hier leben von den Usern- wer was interessantes entdeckt oder weiß, postet es hier. Und wenn nicht, dann nicht...Drum ist das hier ganz klar nur ein ganz kleiner selektiver Auszug aus dem Angebot. Die liste wird acuh nciht bereinigt, so dass man jederzeit auch über ältere Einträge noch nasch lesen kann - flals man noch Rückfragen ooder so hat.

    Das Volksschulheim Inzigkofen sieht ja gemütlich aus!

    Workshop habe ich dort noch nicht belegt, kenne allerdings die Dozentin aus einem anderen Workshop. Vom spielerischen Können kann man ganz sicher was von ihr lernen.

    Wenn man nicht sicher ist, ob man von Kursniveau unter/überfordert ist oder überhaupt richtig ist, ist es nie schlecht vorher mit dem/der Dozent/in Kontakt aufnehmen - das ist die sicherste Methode grobe Missverständnisse zu vermeiden.


    Gruß, maxito
     
  14. kmueue

    kmueue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.15
    Zuletzt hier:
    26.03.19
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.11.17   #34
    Zum Thema Workshop fanden sich keine Einträge. Wo ist das Thema gut aufgehoben?

    Workshop 1:
    Sandstedt, tagungshaus Scott-Douglas: 22. - 24.9 17 gab es dort einen keinen, und daher sehr feinen Lehrgang mit Manfred Leuchter. Inhalte waren arabische Skalen, Rhythmik, Balgdynamik, sehr begrenzt Jazztheorie.
    8 Teilnehmer, Essen und gemütliche Runde inbegriffen, Auftritt vor Publikum, Jamming. Instrumentiert wurde nur mit em Akkordeon.
    Fazit: ein Muss. Läuft wieder nächstes Jahr 2018 Spätsommer bis Frühherbst.

    Werkstatt 2:
    JRB-Werkstatt Hildesheim: für Anfänger im Thema geeignet, aber sein Instrument sollte man schon ein wenig spielen können. Ein wenig heißt, dass das Publikum dort zwischen 12 und 72 war. Teils bringen seit 20 Jharen anreisende Workshopper ihre Kids mit, teils werden SchülerInnen der Musikschule akquiriert. Viele Bandmusiker dort, aber auch Amateure und für die Musik Schaffende. Essen inbegriffen, fröhliche und neugierige Atmosphäre, Einweisungsabend instrumentenbezogen mit Vorstellung der Werkstattstückeauswahl, dabei Analyse der Stücke mit Musiktheorie. Samstags ein Bandprojekt, Sonntags das zweite. Es wird immer wieder auf die zugrundeliegende Theorie eingegangen, es wird auf jedes Spielniveau RÜcksicht genommen, es wird analysiert, geübt und gesichtet ( -was sich machen lässt), trainiert und letzlich aufgeführt.
    War das einzige Akkordeon unter 4 Keyboards, ab Samstag ohne Keyboardpartner in den stücke- und interessentenweise zugeordneten Gruppierungen mit dem akko unterwegs. Für den Auftrittlohnte sich das eingebaute Mikro.
    Ich spielte "Tears to heaven" in völlig freien Melodie-Fill-Ins und "There Will Never Be Another You" in Rhythmusbegleitung mit Akkorden. Klasse Anleitung, tolle Musikpädagogen,
    Feine Leute kennen gelernt, offene Szene - unbedingt empfehlenswert. Läuft wieder nächsten Herbst 2018.


    Werkstatt 3:
    Bremen, Storchennest, Warturmer Heerstraße.
    2 Musiker bauen hier enen Musikertreffpunkt auf. Neben Sessins mit Gypsy-Swing und Klezmer gibt es auch angeleitet Jamm-Runden mit geringer Kopfzahl für Jazz und Klezmer. Kost' kaum was, 1x monatlich, lockere Atmosphäre, an Anfängern und mittlerer Fortschrittsebene orientiert.
    Musste wohl mal hin. Da kannze das Personal für Deine persönliche Hausmusikgruppe kennen lernen. Oder auch dort beginnen, Deine eigene Treffpunktidee zu verwirklichen.


    Kommst Du?
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  15. Puckiliese

    Puckiliese Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.17
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    263
    Kekse:
    1.637
    Erstellt: 02.11.17   #35
    Dann füge ich hier eine weitere Information zum Thema "Workshops" an, soeben entdeckt und - sicherlich für einige unter uns wichtig -

    "Dieses Seminar ist mit 2 Tagen als hessische Lehrerfortbildung akkreditiert worden"
    !

    Fürstenecker Akkordeonale-Workshops

    In Kooperation mit Servais Haanen

    01. Dezember 2017 18.30 Uhr bis 03. Dezember 2017 13.00 Uhr
    Gesamtleitung: Servais Haanen
    Kursgebühren:
    250 - 300 € (inkl. Ü/VP),
    150 € Jugendtarif, 175 € Sozialtarif
    Die Kursgebühr gilt grundsätzlich für Doppelzimmerbelegung.

    Kursbeschreibung:
    Bereits zum neunten Mal geht Servais Haanen 2017 mit seinem internationalen Festival „Akkordeonale“ auf Tournee (www.akkordeonale.de).
    Zum siebten Mal bietet BURG FÜRSTENECK in Kooperation mit ihm Workshops aus dieser wunderbaren Welt an. Geleitet werden die Workshops auch in diesem Jahr von einem großartigen Team. Jede/r Musiker/in hat einen ganz eigenen Zugang zum Akkordeon. So kommen diverse Instrumententypen der Akkordeon-Familie und unterschiedlichste musikalische Einflüsse zum Einsatz. Wer die Vielfalt der Akkordeonmusik nicht nur hören, sondern selbst spielen möchte, sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen!
    Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren Workshopwunsch sowie Ihre Zweitwahl an, falls Ihre erste Wahl belegt ist. Die gleichzeitige Belegung von zwei Workshops ist nicht möglich.

    Akkordeonale-Ensembleworkshop für alle Akkordeon- und Harmonikainstrumente

    Servais Haanen bietet allen Akkordeon-Spieler/innen einen Blick hinter die Kulissen der „Akkordeonale“. Die von ihm komponierten Stücke, sowie auch Kompositionen von anderen Musikern des Festivals werden in kleiner und großer Besetzung bearbeitet, geprobt und aufgeführt. Er zeigt, wie man mit wenig Aufwand zu einem tollen Ergebnis kommen kann, und richtet sich damit an alle Niveaus – von Anfänger/in bis zum Profi, ob man nun als Einzelkämpfer/in oder im Akkordeon-Orchester unterwegs ist. Im Mittelpunkt steht die besondere Erfahrung, während eines Wochenend-Workshops mit knapp zwei Probentagen und einem abschließenden Workshop-Konzert etwas ganz Neues gemeinsam auf die Bühne zu bringen!

    Willkommen ist: Die ganze Akkordeon-Familie – von der Konzertina über Ziehharmonika, Bandoneon bis chromatisches Knopf- oder Pianoakkordeon!!!

    Weitere ReferentInnen sind u. a. :
    Teija Niku - Helsinki, Finnland - Folk-Akkordeonistin
    Raquel Gigot - Belgien, chromatisches sowie diatonisches Akkordeon, Stern am Musette-Himmel
    Jan Budweis Musiker (diatonisches Akkordeon, Bandoneon) und Holzblasinstrumentenbauer


    Näheres dazu inklusive der Kurzvorstellungen der ReferentINNen: https://www.burg-fuersteneck.de/kursprogramm/folk_bordunmusik/akkordeonale_workshops/17-35201/
     
  16. kmueue

    kmueue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.15
    Zuletzt hier:
    26.03.19
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.11.17   #36
    Meine Erfahrungen aus 2016/2017:

    Für Umzu-Bremer: http://www.musicalion.com/presences/cs/?storchennest
    Monatliche Abendrunde mit angeleiteter Session mal im Jazz, mal im Klezmer, auf das wesentliche reduzeirt, super, um rein zu kommen und KOntakte zu knüpfen.

    Verweis auf
    https://www.musiker-board.de/threads/workshops-fuer-akkordeon.385642/page-2

    und auf die Erfahrungen von Brandoni133 bezüglich Sandstedt
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.11.17 ---
    wurde auc hschon mal deutlich früher erwähnt, ist aber immer noch aktiv:
    https://musica-viva.de/musikkurse/a...-lasse-dein-akkordeon-swingen-ab-level-c.html
    Beim Autor der beliebtesten Akkordeon-Schule
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.11.17 ---
    https://musica-viva.de/musikkurse/a...-lasse-dein-akkordeon-swingen-ab-level-c.html

    Wurde schon mal deutlich früher erwähnt, ist aber nach wie vor aktiv und stammt vom Autor des meistverkauften Akkordeon-Lehrwerks.
     
  17. Kalle Wirsch

    Kalle Wirsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.08
    Zuletzt hier:
    28.11.19
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Geislingen Steige
    Zustimmungen:
    300
    Kekse:
    5.683
    Erstellt: 04.02.19   #37
    Einige hier im Forum kennen Franzi sicher von diversen Treffen.

    Franzi hat in Trossingen studiert und hat seit einigen Jahren ihre Liebe zur irischen Musik entdeckt.

    Jetzt gibt sie ihre Erfahrungen und ihr Können in einem Workshop weiter, den ich wärmstens empfehlen kann.

    Alle Informationen dazu findet ihr hier: https://www.northernlight-music.de/akkordeon-workshop/

    Gruß
    Kalle
     
Die Seite wird geladen...

mapping