X32 Rack; AUX-in (Casio u. PC) auf InEar

von Planitzer, 30.03.16.

Sponsored by
QSC
  1. Planitzer

    Planitzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.11
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.16   #1
    Hallo Gemeinde!
    Habe zuerst einmal bis zur Seite 17 "zurück geblättert" aber nichts vergleichbaren gefunden, deshalb meine (Laien) Frage:

    Habe in unserem Proberaum ein X32 Rack.
    Alle 16 Kanäle sind belegt (Drums bis Gidda).
    Dazu im Einsatz 2x P16 Mixer, gekoppolt mit INEars sowie
    1x INEar über AUX-Out 3 das ich dem "Bus 3" zugeordnet habe.

    Wir fahren weiterhin ein Casio, dass mangels Eingänge (die 16 sind alle belegt) als AUX-In auf 5/6 eingestöpslet wurde.
    Wie kann ich das Casio (eventuell auch ein PC-Signal - AUX-In 3/4) auch auf das InEAR sowie die P16Mixer (InEars) bekommen?
    Bisher hören wir das Casio nur über die Anlage an sich, was bei InEArs mitunter schwer zu hören ist.

    Habe auch schon die DVD geguckt, es aber nicht geblickt.

    Vielen Dank im Voraus für Tipps
    Jürgen (PLANITZER)

    Ach so:
    Vielleichtt auch hier ohne Extra-Thread.
    Wollte einen weiteren PC für 16-Spur Aufnahmen verwenden. Bisher kein Problem via USB. Jetzt soll der PC nicht mehr direkt am X32 Rack stehen, sondern
    in 8-10 M Entfernung. Hatte mir ein Renkforce Verlängerungskabel (10m) gekauft, dass laut Beschreibung ohne weitere HUBs diese Distanz bewerkstelligen soll.
    Leider nein. Zwischendurch immer wieder "Ausfall" . Gibt es Empfehlungen anderer Hersteller? Oder muß ich auf max 5m gehen?
     
  2. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    770
    Kekse:
    8.932
    Erstellt: 30.03.16   #2
    Moin, ganz einfach, indem du unter ROUTING -> P16 out eine der 16 P16 channels mit DirOut Aux ... belegst

    In IEM (bus X), indem du unter SOF (send on fader) im Layer AuxIn/FX diese eben dazumischt.

    Zum Kabel kann ich dir leider nichts sagen.
     
  3. Planitzer

    Planitzer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.11
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.16   #3
    Danke, tombulli.
    Habe in Kürze mal die X32 App geladen um das (theroretisch) nach zu vollziehen.
    Nur zum weiteren Verständnis:
    Wenn ich im P16 (z.B.P16 Out 1) mit DirOut AUx ... belege, "opfere" ich dann diesen Kanal?
    Konkret: wenn die Kick auf P16Out1 liegt und bisher mit DirOutCh1 "versorgt" wurde und ich jetzt P16Out1 auf DirOutAux... route,
    dann habe ich das Casio statt der Kick, oder?
    Noch anders: Wenn ich alle 16 Kanäle brauche ist eben kein Platz mehr für ein 17te Eingangsquelle (Casio, oder eine 18te PC)?
     
  4. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    4.300
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.239
    Kekse:
    27.421
    Erstellt: 30.03.16   #4
    Du hast natürlich nur 16 Wege beim P16. Daher musst du entweder einige Signale, die im Monitor nicht wichtig sind, weg lassen oder einen Submix über Mixbusse machen, und den Ausgang der MixBusse an die P16 senden.

    Lange USB Kabel sind gerade bei Audiostreaming so eine Sache. Je kürzer und besser desto gut. Aber da hiolft nur viel Frösche küssen bis ein Prinz auftaucht. Will heissen probieren, probieren, probieren. Leider kann man da keine klare Empfehlung abgeben. Im übrigen habe ich die Erfahrung gemacht dass USB Kabel heute Verbrauchsmaterial sind. Die funktionieren einige Zeit und dann ist es kaputt.
     
  5. Planitzer

    Planitzer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.11
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.16   #5
    Danke, Mfk0815!
    Ach ja...die Sache mit den Mixbussen. Da erinner' ich mich (DVD). Das werde ich ausprobieren, oder eben etwas "rausschmeissen".
     
  6. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    770
    Kekse:
    8.932
    Erstellt: 30.03.16   #6
    genauso ist es.

    btw: ich habe den sinn dieser P16-dinger sowieso nie verstanden (außer vl für Drummer und keyboarder, wenn diese mit 16 kanälen und oder submixen zufrieden sind). Da steht man sich meines erachtens wesentlich besser, wenn man das geld in tablet(s) investiert und in die Mixing Station, da hat man dann auch die volle funktion über alles und nicht nur über 16 kanäle, die bei einem 40-kanal-mischpult doch etwas mau sind (meine meinung)
     
  7. Planitzer

    Planitzer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.11
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.16   #7
    Sehe ich ähnlich, denke aber man kann "nur" 6 Tablets gleichzeitig verwenden, aber jede Menge dieser P16 Mixer anschliessen
     
  8. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    770
    Kekse:
    8.932
    Erstellt: 30.03.16   #8
    sagt wer? ich habe def. schon bands gemischt, wo mehr als 6 personen im wlan-netz hingen
     
  9. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    4.300
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.239
    Kekse:
    27.421
    Erstellt: 30.03.16   #9
    Naja, die P16M haben zwar nur 16 Kanäle, no na, aber dafür hat jeder Benutzer auch die Möglichkeit der Klangregelung dieser Kanäle. Ich kenne genug Musiker die wollen unterschiedliche Klangeinstellungen z.B. bei der eigenen Stimme und den Stimmen der anderen haben wollen. Auch kann jeder seinen Stereomix machen wie er will. Und durch die 16 Kanäle lernt man/Musiker sich aufs Wesentliche zu konzentrieren. Es ist ja ein Monitorsystem und kein PA Mixer.
     
  10. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    1.917
    Zustimmungen:
    547
    Kekse:
    3.465
    Erstellt: 30.03.16   #10
  11. Planitzer

    Planitzer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.11
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.16   #11
    @tombulli bezüglich der 6 iPads:
    Gefährliches Halbwissen, "Buschfunk" oder irgendwas (falsches) aufgeschnappt. Nach Schnell-Recherche tatsächlich keinen Hinweis auf eine Beschränkung gefunden. Bitte ersatzlos streichen;)
    @siebass: Danke für den Tipp. Denke auch, nur mit nem Hub geht's.
     
  12. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    4.300
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.239
    Kekse:
    27.421
    Erstellt: 30.03.16   #12
    Beschränkungen gibt es lediglich für X32-Edit. Das greift etwas anders auf das Pult zu und daher gibts da nur begrenzte Anzahl an gleichzeitigen Clients. Für X32-Mix, X32-Q oder Mixingstation gibts afaik keine Limits. Naja, bei Mixingstation war da mal was, aber das wird sich inzwischen, dank eine Kooperation zwichen MG und David, aufgelöst haben.
     
  13. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    14.204
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    998
    Kekse:
    20.207
    Erstellt: 31.03.16   #13
    So wie @tombulli das beschreibt machen wir das.

    X32Rack, die Aux liegen auf den Kanälen 17 bs aufwärts und damit haben wir keine Probleme.
     
  14. lordofsound

    lordofsound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.14
    Zuletzt hier:
    6.08.17
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    697
    Erstellt: 01.04.16   #14
    Hallo,

    ich habe die P16 bei einer Band mit insgesamt 28 Inputs im Einsatz und es funktioniert problemlos. Wie schon erwähnt muß man dann natürlich Gruppen bilden. Ich habe z.B. die Toms auf einen Buss gelegt und die Keys, auf einen. Die Sängerin nimmt bei ein paar Songs ein anderes Mikro...hier wird auch für beide Mikros zusammen ein Weg des P16 genutzt. Funktioniert reibungslos.

    Wir hatten vorher die Variante mit InEar Mix aus dem Pult und Zugriff über Ipad. Die Musiker sind mit der P16 Lösung deutlich zufriedener, eben weil jeder seinen individuellen Mix machen kann. Die Vorstellungen und Wünsche, speziell im EQíng sind da doch sehr unterschiedlich (z.B. der Bassist will einfach seinen Bass deutlich fetter als der Rest). Dazu können Sie individuell Panoramaverschiebungen machen....also z.B. der Sänger der mittig steht den Bass etwas nach links u. die Gitarre nach rechts.....so wie die Aufstellung auf der Bühne ist. Dadurch wird der InEar Mix wesentlich räumlicher und transparenter.

    Gruß,
    Thorsten
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    770
    Kekse:
    8.932
    Erstellt: 01.04.16   #15
    äh ja, das alles kann man ohne P16 auch machen, nur nimmt man hierfür anstelle der "gruppenbildung" direkt die mixbusses für die IEMs - sehe da nach wie vor keinen vorteil bei den P16 (im gegenteil)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    1.917
    Zustimmungen:
    547
    Kekse:
    3.465
    Erstellt: 01.04.16   #16
    kein genörgel: ich will dies lauter und jenes leiser, und keiner kurvt mit seinen fingern via smartphone direkt auf dem x32 herum.
    horst
     
  17. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    770
    Kekse:
    8.932
    Erstellt: 01.04.16   #17
    da jeder mit einer vernünftigen app (mixingStation) nur auf SEINEM mixbus herumkurven KANN, ist das so gar kein problem. (Fehlbedienung ausgeschlossen wenn richtig konfiguriert).

    Letztendlich soll das aber natürlich jeder so machen, wie er will ...

    ....und dass mit dem X32 viele "Wege nach Rom" führen, wissen wir ja auch schon länger :rolleyes:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    1.917
    Zustimmungen:
    547
    Kekse:
    3.465
    Erstellt: 01.04.16   #18
    sofort einverstanden :-)
     
  19. lordofsound

    lordofsound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.14
    Zuletzt hier:
    6.08.17
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    697
    Erstellt: 01.04.16   #19
    nur das man bei der Mixbuslösung halt nur den Bus EQ´en kann und bei der P16 jeden einzelnen Kanal. Das ist in meinen Augen schon ein großer Vorteil. Und eben so das Panning der Einzelkanäle ist bei der P16 Lösung individuell für jeden Musiker möglich. Beim Bus nicht.
     
  20. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    770
    Kekse:
    8.932
    Erstellt: 01.04.16   #20
    auch das ist nicht unbedingt so! es kommt darauf an, ob der mixbus das signal pre oder post EQ abzweigt. aber ich gebe dir recht, dass das eine "schwäche" ist, wenn man mit nur einem X32 arbeitet. die "eierlegende wollmilchsau" ist dann zu erreichen, wenn man mit monitor- UND FOHmischer arbeitet (in meinem fall mit einem core als monitormischer und einem fullsize als FOH) :tongue:

    ...und das Panning ist natürlich bei jedem einzelnen mixbus (= bei jedem einzelnen IEM/Musiker) möglich!
     
Die Seite wird geladen...

mapping