XK-3 Local off?

von Adi_Austria5, 23.12.05.

  1. Adi_Austria5

    Adi_Austria5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    7.09.09
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Kapfenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.05   #1
    Hallo
    Ich bekomme demnächst meine neue Hammond XK-3 und studiere schon fleißig das Handbuch.

    Dazu eine Frage. Weil ich meine Hammond auch als 2. Manual für mein Roland XV-88 verwenden will, ist es nötig, sie per Midi fallweise "LOCAL OFF" bzw. "LOCAL ON" zu schalten. Ich finde in der Midi-Implementation aber keinen Hinweis dazu.

    Weiß jemand von euch zufällig, wie das geht oder wo ich da nachfragen könnte, sollte diese Frage hier unpassend sein?

    Danke für eure Hilfe und noch schöne Feiertage!
    Adi
     
  2. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 23.12.05   #2
    hmm ich kenne die xk3 zwar nicht so genau, aber mir ist bisher noch kein board begegnet, bei dem man local on/off per midi steuern konnte...

    wozu willst du das denn benutzen? live auf der bühne? dann kannst du doch einfach jeweils den master-volume der xk3 runterziehen oder nicht?
     
  3. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 23.12.05   #3
    Geht zum Bleistift beim P-90.
     
  4. Adi_Austria5

    Adi_Austria5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    7.09.09
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Kapfenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.05   #4
    Hallo!

    >wozu willst du das denn benutzen? live auf der bühne?
    >dann kannst du doch einfach jeweils den master-volume
    >der xk3 runterziehen oder nicht?

    Ja, natürlich ginge das, aber viel komfortabler wäre es doch, dies per Midi zu erledigen. Außerdem brauche ich manchmal z. Bsp. für 1 Takt einen Brass-Sound für einen Einwurf und dann soll schon wieder die Orgel erklingen. Da kriege ich Stress, wenn ich das mit dem Lautstärkeregler machen soll, bzw. es ginge sich schon rein zeitlich gar nicht aus.

    Aber vielleicht hat ja jemand eine andere Idee, das Ding stumm zu kriegen. Zunächst dachte ich daran, einfach den Volume-Controller 7 auf 0 zu stellen. Das geht aber
    nicht, denn wenn ich einmal am Volumepedal ankomme, ist die Orgel wieder voll da!

    Wie sonst könnte ich meine Orgel per Midi ein/ausschalten, so
    dass nur die Midi-Datenübertragung zum zweiten Keyboard
    klappt, die Orgelsounds aber ruhig sind?

    Danke für eure Antworten und noch schöne Weihnachtsfeiertage so wie ein erfolgreiches Neues Jahr.
    -- Adi --
     
  5. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 24.12.05   #5
    hm, nagut, dann vergesst das ;)
     
  6. pauly

    pauly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    205
    Ort:
    LImburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    154
    Erstellt: 24.12.05   #6
    Hi,

    habe gerade mal probiert wie es gehen könnte, also wenn du beim XK-3 die linke schwarze C-Taste drückst wird quasi ein Note off erzeugt und du kannst ein angschlossenes Gerät über die Tastatur spielen.
    ich weis nicht ob das die Lösung ist, ansonsten post noch einmal.

    Gruß Pauly
     
  7. Adi_Austria5

    Adi_Austria5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    7.09.09
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Kapfenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.05   #7
    Hallo Pauly!
    Am 10. Jänner bekomme ich die XK-3, dann werde ich das austesten. Irgendwie kann ich mir das aber nicht vorstellen. Aber etwas anderes sollte gehen. Ich erzeuge einfach ein stummes Register, welches ich per Midi über ProgramChange anwäjhle, dann ist das Ding stumm.

    Nachteil: Eigentlich sollte die letzte gewählte Registrierung erhalten bleiben, deshalb hätte ich sie gerne Local off geschaltet oder sonst irgednwie per Midi stumm gekriegt.

    Mit freundlichen Grüßen, Adi
    www.members.aon.at/agerold
     
  8. pauly

    pauly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    205
    Ort:
    LImburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    154
    Erstellt: 25.12.05   #8
    Die linke C-Taste der schwarzen Reg-Tasten schaltet auf jeder Bank bei Beibehaltung der Werksseitigen sounds alles auf der XK-3 aus. Somit kannst Du dann über MIDI out ein anderes Keyboard weiterspielen (ich habe das ausprobiert).

    Da die schwarzen Tasten ja eigentlich nur Presets sind, dürfte es kein Problem sein über MIDI auf C zu schalten, dann erklingt nur noch dein angeschlossener Sounderzeuger, und wieder über MIDI eine andere beliebige Reg und die Hammond klingt wieder.

    Im Prinzip ist das genau das, was du auch schreibst, werkseitig ist die C-Taste ein "leeres" Register.
     
  9. Adi_Austria5

    Adi_Austria5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    7.09.09
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Kapfenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.05   #9
    Danke Pauly, so werde ich's dann machen. Beim Sounderzeuger kann ich einfach den Empfang von Mididaten ein/ausschalten, also 2 Midibefehle und die Hammond wird zur Miditastatur, wieder 2 Midibefehle später ist die Hammond wieder ne steile Orgel!
    --Adi--
     
Die Seite wird geladen...

mapping