XLR-Stecker amerikanisch -> europäisch ?

von am-music, 24.08.03.

  1. am-music

    am-music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.03
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.03   #1
    Hi Leutz,
    habe ein Mischpult Roland M-480 8) :rolleyes: mit einem "amerikanischen" XLR - Ausgang:

    Pin 1: Masse
    Pin 2: Kalt <-amerikanisch
    Pin 3: Heiss <-amerikanisch

    Möchte jetzt ein paar aktive Monitorboxen anschliessen.
    "Monitorboxen-XLR-Anschluss":

    Pin 1: Masse
    Pin 2: Signal (+) Heiss ? <-europäisch
    Pin 3: Signal (-) Kalt ? <europäisch

    Heiß = + , Kalt = - ? eigentlich logisch, oder ?

    Habe auf ein paar Seiten gelesen das es da so einen Adapter gibt
    der die Phasen (Pins) vertauscht. Wo aber gibt´s so einen :?:
    Und stimmt das mit "heiss" und "kalt" ?

    Ihr "rulez" !
    André
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 24.08.03   #2
    Moin...

    Du kannst einfach ein kurzes XLR-Kabel löten, bei dem die Pins 2+3 auf einer Seite vertauscht werden. Aber die Kabel bitte deutlich markieren/beschriften!

    Andererseits ist dieser "Phasendreher" eigentlich kein Problem, solange nicht weitere Endstufen/Aktivboxen mit anderer Belegung ins Spiel kommen. Hauptsache ist ja, dass alle Boxen mit der gleichen Polarität arbeiten. Wenn die bei allen vertauscht ist, klingt es genau so wie "richtigrum" (Schallsignale sind ja Wechselspannung). Kaputtgehen kann jedenfalls nichts.

    Jens
     
  3. am-music

    am-music Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.03
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.03   #3
    Danke erstmal für Deine Antwort :D ,
    natürlich kann man sowas löten, aber vielleicht gibt´s ja auch einen fertigen Adapter oder ne Kupplung dafür. Wüste nur gerne mal wo es sowas gibt, und wie sich das genau nennt ?! :?

    Du meinst weil´s Wechselspannung "~" ist, macht das kein Problem ?!
    Hier aus der Anleitung für den Mixer:

    Es gibt zwei Arten von PIN-Zuordnungen für XLR-
    Stecker: Das amerikanische und europäische System.
    Dieser Mixer verwendet das amerikanische System, d.h.
    1: Masse, 2: Kalt, 3:Heiß. Bevor der Mixer an andere
    Geräte angeschlossen wird, überprüfen Sie die Kompati-
    bilität der Pin-Zuordnungen.


    Also ganz sicher kein Problem ? :( :?:
    Außerdem habe ich noch meinen Verstärker an dem gleichzeitig funktionierenden Klinke Ausgang :rolleyes: (XLR- und Klinke-Ausgang spielen das gleiche !)
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 25.08.03   #4
    Moin...

    das ganze ist elektrisch gesehen in der Tat kein Problem, weil es bei Wechselspannung kein richtiges +/- gibt. Daher ja auch "heiss" und "kalt" bzw. +/- in Anführungszeichen.
    Die Zuordung braucht man nur, um alle Geräte reproduzierbar und untereinander gleichphasig (korrekterweise müsste man von Polaritäten sprechen) anschliessen zu können. Die absolute Phase bzw. Polarität ist egal, spätestens ab der Box wird die sowieso von der Hörposition beeinflusst...

    Wenn du allerdings, wie du sagst, einen weiteren Verstärker (per Klinke) betreibst, werden sich die Signale beider Amps auslöschen, wenn sie gegenphasig laufen. Dann solltest du schon einen Adapter benutzen. Die gibt's auch fertig, sollte jedes bessere Musikgeschäft dir besorgen können. Hab jetzt nur grad keine Lust, das rauszusuchen.

    Übrigens: Wenn du des Lötens mächtig bist und Spass am Basteln hast, kannst du auch einfach im Mischer die Anschlüsse vertauschen (sofern die XLR-Buchsen nicht dirket auf der Platine sitzen...). Damit hättest du deinen Mischer für lau dem "europäischen" System angepasst und in Zukunft keinen Stress mehr. Kleinen Aufkleber hintendrauf, damit man weiss, wie's belegt ist und ab...

    Im Übrigen meine ich, es wäre genau umgekehrt gewesen: USA = Schirm-heiss-kalt und Europa = Schirm-kalt-heiss. Ersteres ist aber eigentlich überall Standard (und auch leichter zu merken: XLR = X ("Shield") - Live - Return). Im Zweifel vorher nochmal messen, welcher Pin vom XLR die gleiche Phase führt wie der Tip von der Klinke (evtl. reicht ein Durchgangsprüfer, dafür aber bitte Gerät ausschalten), bevor man sich an grössere Umbauten macht.

    Jens
     
  5. am-music

    am-music Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.03
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.03   #5
    Alles klar,
    wäre nur wirklich sehr hilfreich mir genau zu sagen wo´s den Adapter gibt und wie er heisst :!: :rolleyes:


    Habe nämlich schon (fast) alles abgesucht ! :(

    P.S.:
    Stimmt aber mit dem amerikanischen-, europäischen System :D
     
  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 25.08.03   #6
    Moin...

    Google mal nach "XLR Phasendreher", da wirst du fündig. z.B. hier, oder bei Cordial, Monacor und wie sie alle heissen. Und wie gesagt, zumindest bestellen sollte eigentlich jeder Musikalienhändler sowas können.

    Jens
     
  7. am-music

    am-music Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.03
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.03   #7
    Hmmm...

    XLR-Phasendreher zur Beseitigung von Soundproblemen, hervorgerufen durch Phasendrehungen (akustische Signalauslöschung)
    · 3-Pol-XLR-Stecker auf 3-Pol-XLR-Kupplung
    · Vernickeltes Metallgehäuse
    · Kontakte vergoldet
    · Nicht für Lautsprecheranwendungen!


    Was heisst das denn (Nicht für Lautsprecheranwendungen!) ? :?
     
  8. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 26.08.03   #8
    Moin...

    Das heisst folgendes: XLR-Stecker werden auch für die Strecke von der Endstufe zur Box benutzt (dass das eigentlich überhaupt nicht toll ist, ist eine andere Geschichte, aber wird nunmal hie und da gemacht :evil: ).
    In dem Fall ist die Steckerbelegung eine andere: Pin 1 hot, Pin 2 cold [oder war's umgekehrt?], Pin 3 unbelegt. Da "dein" Stecker 2 und 3 tauscht, kann das bei LS-Kabeln nicht funktionieren.
    Zum anderen kann damit gemeint sein, dass der Kabelquerschnitt in dem Adapter zu klein ist, um die hohen Leistungen zu verkraften, die man auf der Strecke Endstufe -> Box nunmal hat.

    Das ganze hat aber für deinen Anwendungszweck keine Konsequenzen.

    Jens
     
  9. am-music

    am-music Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.03
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.03   #9
    Ich probier das einfach mal aus. ;)
    Danke, für Deine Mühe... :D Vielleicht kommt ja hier nochmal was von mir.

    wie Fryyyy, wie Fryyyy .....!
     
Die Seite wird geladen...

mapping