Yamaha CLP 535 oder Kawai CA 17

von Kriz, 14.05.16.

Sponsored by
Casio
  1. Kriz

    Kriz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    14.05.18
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 14.05.16   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe in den letzten Wochen in verschiedenen Geschäften Digitalpianos getestet und bin bei zwei Instrumenten ausgekommen.
    Beide finde ich wirklich gut, das Yamaha etwas leichter bedienen, beim Kawai CA 17 gefällt mir der Gedanke, eine Holztaststur zu spielen. Allerdings kann ich nicht sagen, dass ich da nicht psychologisch beeinflussbar bin :)
    Leider konnte ich die Instrumente nur in verschiedenen Läden und nicht unmittelbar nacheinander testen. Hat jemand schonmal beide Instrumente getestet und kann mir seinen Eindruck schildern?
    Freue mich über Antworten!
     
  2. PianoAmateur

    PianoAmateur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.15
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    1.916
    Erstellt: 14.05.16   #2
    Hallo @Kriz !

    Ich habe beide Pianos schon mehrfach angespielt. Vom CA-17 war ich, was das Spielgefühl und die Tastenoberfläche betrifft, nicht so begeistert. Ich habe Zuhause ein CA-67 und das spielt sich doch schon erheblich besser. Allerdings gibt es immer wieder Qualitätsmängel bei Kawai, so auch bei zwei CAs von mir hintereinander.

    Das CLP-535 hat zwar Tasten aus Kunststoff und wirkt deshalb nicht so hochwertig, jedoch hat der Anschlag, wie ich finde, eine angenehme Schwere. Ich habe mal auf einem Förster Flügel gespielt, der sich ähnlich anfühlte. Ich weiß jetzt nicht wie viele Pianosounds das 535er hat, aber mit dem CFX und dem Bösendorfer bist du für Pop und Klassik schon mal gut ausgerüstet. Auch das Pianodesign gefällt mir persönlich beim Yamaha besser.

    Es ist wohl keine so leichte Entscheidung und deshalb fragst Du ja auch. Nach meinen Erfahrungen mit Kawai würde ich im Moment doch eher zum CLP tendieren. Holztasten haben nicht nur Vorteile und werden wahrscheinlich auch hauptsächlich wegen ihrer Optik gekauft. Wenn man die Kunststofftastaturen generell seitlich mit einer Holzoptik versehen würde, viele die Entscheidung zwischen den verschiedenen Bauarten wahrscheinlich nicht mehr so schwer. Ein Gedanke der Gerechtigkeit halber noch, auch beim CLP-535 gab es auf Foren schon Geräuschprobleme mit der Tastatur, welche wohl auf die Druckpunktsimulation zurückzuführen waren.

    Am besten wird wohl sein, Du testest die beiden Pianos noch einmal, falls der Aufwand nicht zu groß ist. Im Endeffekt greifst Du dann zu dem Instrument, an dem dem Du Dich wohler fühlst. Das habe ich auch so gemacht und habe qualitativ voll in die Schei... gegriffen und das gleich zwei mal.

    Andreas
     
  3. Kriz

    Kriz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    14.05.18
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 14.05.16   #3
    Hallo Andreas,
    vielen Dank für deine Antwort! Von diesen Qualitätsproblemen habe ich nun auch schon an ein paar Stellen gelesen, was mich natürlich etwas abschreckt.
    Mittlerweile habe ich noch ein Angebot für ein gebrauchtes Kawai CA 65 und versuche nun noch, auszumachen, welche Unterschiede es dabei zum CA 67 gibt...
     
  4. Kriz

    Kriz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    14.05.18
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 14.05.16   #4
    Was würdet ihr für ein zwei Jahre altes, gepflegtes Kawai 65 zahlen?
    Und ist das viel schlechter als das CA 67 oder sogar als das CA 17?
     
  5. PianoAmateur

    PianoAmateur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.15
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    1.916
    Erstellt: 14.05.16   #5
    Also wenn man überhaupt mit besser oder schlechter argumentieren sollte, dann ist das ca65 dem ca17 m.M.n. vorzuziehen. Es hat längere tasten, welche eine bessere spielkontrolle ermöglichen. Für das besagte ca65 würde ich wohl maximal 1.500 euro zahlen, falls die tastatur noch okay ist. Am wichtigsten ist aber, dass du die entsprechenden Instrumente ausgiebig testest. Bei den akustischen flügeln und klavieren sind die Unterschiede noch viel gravierender als bei den digis.

    Andreas
     
  6. Kriz

    Kriz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    14.05.18
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 15.05.16   #6
    Danke für deine Antwort, ich schaue mir das Gerät an, muss dann wohl noch etwas verhandeln... ;)
     
  7. maurus

    maurus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.10
    Zuletzt hier:
    2.06.18
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    1.539
    Erstellt: 15.05.16   #7
    Ich finde die Klaviatur im CA17 deutlich besser als die im CLP 535, und die im CA65 noch einmal ein bisschen (aber nicht sehr viel) besser als die im CA17. Während das subjektiv, aber m.E. halbwegs gut begründbar ist, sind klangliche Eindrücke noch subjektiver, und da ich nie die Gelegenheit hatte, das CLP 535 in einer angemessenen Umgebung zu spielen (nur auf der Musikmesse) kann ich da keine klare Präferenz äußern. Die Kawais haben allerdings schon sehr weitgehende Einstellungsmöglichkeiten für den Klang, und ich weiss nicht genau, ob das CA535 dieselbe Flexibilität hat.
     
  8. PianoAmateur

    PianoAmateur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.15
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    1.916
    Erstellt: 15.05.16   #8

    Die Frage der klanglichen Einstellungen und im Besonderen des Virtual Technican sind gute Argumente, die wieder für Kawai sprechen. Ich weiß nicht, ob das CLP-535 diese Möglichkeiten besitzt.

    Andreas
     
  9. Kriz

    Kriz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    14.05.18
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 11.06.16   #9
    Seit drei Wochen habe ich nun ein Kawai CA65 und bin damit sehr glücklich!!! Danke für eure Hilfe!!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. maurus

    maurus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.10
    Zuletzt hier:
    2.06.18
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    1.539
    Erstellt: 11.06.16   #10
    Glückwunsch! Und viel Vergnügen mit dem Instrument, für eine lange Zeit!
     
Die Seite wird geladen...

mapping