Yamaha MG 16/6 FX vs. Soundcraft FX-8

von gnatz05, 10.06.05.

  1. gnatz05

    gnatz05 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    13.10.11
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.05   #1
    Hallo liebe Forengemeinde!

    Ich habe eine Bitte. Helft mir bei der Entscheidung über die Anschaffung eines Mischpultes.

    Zur Auswahl stehen das Yamaha MG 16/6 FX und das Soundcraft FX-8.

    Wir hätten uns schon wir das Soundcraft entschieden, hätte es nur 2 Mono-Eingänge mehr. Die angebotenen 8 Kanäle sind einfach zu wenig. Was heißt zu wenig, im Moment würden wir noch alle Instrumente der Band angeschlossen bekommen (auch mit etwas Fummelei, dass zwei Geigen über eine DI-Box angeschlossen würden), aber Luft ist da keine mehr.

    Das Yamaha soll ja auch nicht schlecht sein und die Mehrzahl der Eingänge spricht ja auch in unserem Sinne dafür.

    Die konkrete Frage an das Forum:

    Ist das Soundcraft in bezug auf Brummen, Rauschen, Klangverhalten usw. besser/leiser, als das Yamaha?

    Der eine Verkäufer im Laden hat gesagt, Soundcraft sei eine ganz andere Welt, der andere meinte, beide Mischer seien gut, Soundcraft würde "etwas wärmer" klingen. Ein Bekannter, der in Tontechniker in einem Tonstudio ist, ist der Ansicht, das Yamaha habe bereits einen warmen Klang.

    Das Mischpult wird über eine Ffohn-Anlage mit Crown 2x500 Watt Endstufe betrieben (ja, die Endstufe ist ziemlich schmalbrüstig, aber mehr gab das Budget nicht her, dafür ist sie qualitativ gut), sprich, wir müssen um Lautstärke zu bekommen, die Regler schon recht hoch fahren. Wer hat Erfahrungen mit Brummer und Rauschen?

    Wir wollen am Montag bestellen, da wir das Teil spätestens am 30. Juni brauchen, drängt die Zeit etwas... [​IMG]

    Bitte postet doch mal eure Erfahrungen mit den Geräten, damit wir uns ein besseres Bild mache können.

    DANKE!
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 11.06.05   #2
    Der Entscheid sollte doch einfach sein, wenn das Soundcraft zu eng ist bleibt doch nur das Yamaha. Mit dem Teil macht Ihr sicher nichts falsch!
    Generell: Wenn ein Pult brummt oder rauscht gib es zurück. Egal wie günstig, aber dies sind Grundlegende Funktionen die einfach zu gehen haben.
    Welches der Pulte nun eueren Geschmack besser trifft, müsst Ihr selbst rausfinden. Dass die Soundcraft einen warmen Sound haben ist bekannt aber auch umstritten...je nach Geschmack mag man es oder nicht!

    Ich würde in dieser Preisklasse zum Yamaha greifen. :)
     
  3. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 11.06.05   #3
    Ich kann das Yamaha ebenfalls wärmstens empfehlen. Preis-Leistung top!
     
  4. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 11.06.05   #4
    Moin

    wie bereits im PA Forum auch hier mein Tip:

    www.allen-heath.com/pa20.asp

    [​IMG]

    Gute EQ´s mit Mittenparametrik, 4-fach Parametrik für Foldback (Monitor-Aux 1 & 2)

    Für größere Bands auch den PA 28

    Recht günstig, übersichtlich
     
  5. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 11.06.05   #5
    Naja, das A&H kostet mindestens da doppelte...Das ist bei eurem Budget wohl nicht drin-wert wäre es das Geld schon. In Anbetracht einem eventuellen "Bandausbau" würde ich das Yamaha nehmen:(
    Schaut doch bitte wenigstens mal noch, ob ihr ein gutes gebrauchstes Pult bekommen könnt...
     
  6. gnatz05

    gnatz05 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    13.10.11
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.05   #6
    Hi,

    danke für die schnellen Antworten! Wie gesagt, ein A&H kommt leider aus Budget-Gründen nicht in Frage, bei Gebrauchten habe ich so meine Probleme in Bezug auf Garantie, Gewährleistung und außerdem auch Rechnungsstellung (das Teil muss in der Buchhaltung einer Kirchengemeinde verbucht werden können).

    Da die Zeit drängt und das Yamaha offenbar sein Geld wert ist, werden wir das Yamaha nehmen.

    Wenn wir uns damit eingearbeitet haben, werde ich dann bei Interesse auch mal meine Erfahrungen schildern.

    Einen schönen Abend wünscht der

    gnatz :p :rock:
     
  7. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 13.06.05   #7
  8. gnatz05

    gnatz05 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    13.10.11
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.05   #8
    Hört sich auch interessant an, das Yamaha hat bei vergleichbarem Preis allerdings schon integrierte Effekte (ja, ich weiß, integrierte Effekte sind nicht vergleichbar mit speziellen Effekgeräten). Sollten uns die Effekte beim Yamaha nicht gefallen oder zufriedenstellen, besteht ja auch die Möglichkeit, ein externes Effektgerät anzuschaffen und in das Yamaha einzuschleifen.

    Dann lägen wir preislich in der gleichen Gegend.
     
  9. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 13.06.05   #9
    Die werten Meinungen der hier meist vertreten User haben mir bei der Suche nach einem neuen Mixer sehr geholfen. Siehe: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=52138&page=2&pp=15 .

    Nach intensiver Suche habe ich mich für das Soundcraft ES entschieden; ich bin aber anderer Meinung als die meisten hier, denn ich finde, das die E-Serie von Soundcraft durchaus mit der M-Serie mithalten kann. Unabhängig davon hat es sich in Summa positiv von den Yamaha-MG-Pulten abgehoben.

    Probiert's einfach aus...
     
Die Seite wird geladen...

mapping