Yamaha MG - Verkabelung?

  • Ersteller 8String
  • Erstellt am
8String

8String

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.11
Registriert
04.04.09
Beiträge
8
Kekse
0
Hallo, bin Newbie.:confused:
Wir sind eine Folk-Rock-Band mit A+E. Besetzung
Wir wollen ein neues Mischpult und haben das YamahMG 166cx oder das größere MG ins Auge gefasst. Die Besetzung:
4 x Mic/Gesang, 1 x A-Guitar (über D.I.), 1 x Geige (D.I.) 1 x Bouzouki/Mandoline-ab und zu Banjo über D.I. und /oder Zoom-preamp , dazu die Rock-Fraktion mit E-Guitar (Amp),Bass (Amp/ D.I.) und E-DRums.
Die Akkustik-Fraktion ist technisch eigentlich klar.Probleme haben wir ,die E-Jungs auch übers Pult zu schicken.Soll heissen: E-Guitar über zus.Mikro am Amp ? Wie schliessen wir die E-Drums an? Stereo-Kanal?
Ziel ist natürlich ,die komplette Band übers Pult abmischen zu können.Reichen da die Kanäle vom MG166? Auch das Monitoring ist noch ein Problem.Bisher haben wir mit nem älteren T.-MixPM 184X ii gearbeitet und das hat -logisch- zuwenig MIc-XLRs.
Bei den bisherigen Gigs haben wir nur Gesang und akk.-Instrumente über die P.A.geschickt.Bass,E-Guitar und DRums haben "autonom" auf der Bühne Ihren Krach abgeliefert.Das hat keine Perspektive für nen guten P.A.-Sound.
Über Hilfe wäre der ältere Herr hocherfreut:rolleyes:
 
livebox

livebox

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.11.18
Registriert
22.09.06
Beiträge
10.556
Kekse
59.154
Ort
Landkreis BB oder unterwegs
Hi und herzlich Willkommen im Forum! :)

Ich hab die Kanäle nicht durchgezählt, aber ich würde definitiv zum größeren Pult greifen. So Pi mal Daumen würd ich sagen kommt das Pult mit eurem Setup grade so hin, aber dann is echt Sense.

Wie sieht das denn aus, wie lange sind die Kabel? Mischt ihr euch selbst von der Bühne oder habt ihr einen Techniker mit sog. FoH-Platz? Wenn die Kabelstrecken unter 10m bleiben, braucht ihr die DI-Boxen nicht. Nur bei den Instrumenten die von Natur aus nur einen schwachen Pegel abgeben (dazu zählt definitv die A-Gitarre, mit Geigen-Pickups habe ich noch keine Erfahrung, die dürften aber laut genug sein) - für solche Instrumente macht eine aktive DI-Box Sinn. Die müssen eben nachher noch etwas hochgepusht werden, da sollte die DI-Box nicht zu viel Rauschen von sich geben (konkret: Behringer DI-20. Meine persönliche Untergrenze ist die Behringer DI-100, besser wäre Palmer).

Ja, E-Gitarren-Abnahme erfolgt klassisch über ein Mikro vor dem Amp. Der Verstärker und die Box selber tragen wesentlich zum E-Gitarren-Sound bei. Der Bass, je nach dem, wie er gespielt wird - wenn das Signal sowieso clean ins Mischpult soll, kann man ihn direkt einstöpseln. (Ist es einer mit passivem Pickup, empfiehlt sich auch eine aktive DI-Box). Wenn der auch angezerrt wird oder mit Effekten spielt oder ähnliches wäre die klassiche Variante auch die Amp-Mikrofonierung.

Wenn euch das Thomann-Zeugs als Monitor-Setup noch gut und laut genug ist, könnt ihr das vorerst auch mal behalten: Ihr mischt einfach zwei unterschiedliche Monitor-Mixe über die pre-Fader-Auxwege (also erst mal ganz normal). Und schickt dann die Aux-Ausgänge in den Thomann-Mixer. Entweder in einen Stereo-Kanal oder in 2 Mono-Kanäle und die dann hart links/rechts pannen. So bekommt ihr auf den zwei Boxen je einen individuellen Monitor-Mix und benutzt das T.-Material quasi nur als Verstärker. Das MG-206 (oder dann evtl. auch MG24/14 FX) bietet euch mehr als zwei pre-Auxe. Soll es da weitere individuelle Monitor-Mixes geben, empfielt sich die Anschaffung von Aktivboxen.

Anschließen des E-Drumsets an das Mischpult... ich würde empfehlen, alle Ausgänge zu nutzen, die das Drumset bietet. Denn die Möglichkeiten, den Klang zu bearbeiten, liegen eben ganz klar im Pult und nicht im Drumset. Außerdem empfielt sich das auch fürs Monitoring. Hier gilt ja grundsätzlich, so wenig wie möglich und nur so viel wie nötig auf die Monitore zu geben. Die Bass Drum und HiHat reichen normalerweise auf dem Monitor. Wenn du vom E-Drumset nur eine Stero-Spur ins Pult schickst, ist das natürlich nicht möglich.
Und auch hier eben je nach Kabellänge dann DI-Boxen dazwischen oder auch nicht. Hier genügen passive, und für live-Auftritte reichen da die Millenium DI-E vollkommen aus.

MfG, livebox
 
8String

8String

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.11
Registriert
04.04.09
Beiträge
8
Kekse
0
Hallo, Danke für die schnelle Antwort...geht ja Klasse hier.
Nochmal Details.Unser Setup: Meistens mit FHO-allerdings können wir uns nicht immer nen Tech leisten,so das einer von uns Mukkern beim Soundcheck immer laufen muss.:D
-einpegeln und nen Aufpasser ans Pult stellen. öööh! Wir arbeiten dran uns nen Tech an Bord zu holen....
Also-Aktiv- P.A-Boxen haben wir. Pult (wird wohl das MG 206 werden) -MuCo (16/4) also keine lange Kabelwege ,bis jetzt nur 2 Käseecken (UFF!) als Aktiv-Monitore (auch da bräuchte ich nen Tip für 2 zus.Monitore) wir haben noch nen AER-Amp ,den wir dem Drummer als MOnitor ans Ohr drücken. Der spielt ein Roland -Drum-Set (Typ weiss ich jetzt nicht) mit dem zugehörigen Mini-Mixer und nem Preamp.DEr hat halt nur nen Stereo-Ausgang ??? Jetzt haben wir 2 Kabel Klinke-XLR um in 2 Kanäle des Muco zu gehen.Dazwischen nochmal DI-Boxen? Versteh ich das richtig?
Er brauch auch 2 Monitore - einen für sein Drumset (sonst hört er sich ja selber nicht) und einen vom FOH fürs Band-monitoring um die anderen zu hören. Da hatten wir aber auch schon mal ein Delay drin ??? Heisst das, lieber das Drumset nur über den FOH zu monitoren?
Noch ein Problem.(vielleicht für ein anderes Forum?) Mandoline hat nen aktiv Pickup (ne schöööne Godin) und funzt gut. Banjo und Bouzouki allerdings haben nur passive Piezos.Ich spiele die über die Akk-Zoom Box- klingt aber irgendwie nicht besonders. Hat jemand Erfahrung mit den Kabel-Preamps von Shadow? bringen die was ?
Es dankt für Rat... der alte Mann

Ouh-noch was...
Wenn wir das größere Yamaha kaufen haben wir ja keine Effekte drin. Zumindest für die Vocals (4x) wäre aber n bissi Hall recht schön. Können wir ein ext. Hallgerät auf alle 4 Mic-Kanäle einschleifen ?
welches ist empfehlenswert (kann für´n bisschen Hall ruhig low-budget sein).
Und die letzte Frage (vorerst :)) Wir haben ein Yamaha AW 1600 Harddiskrecorder. Können wir den ans MG-Pult mehrspurig dranhängen zum mitschneiden ??
Nochmal Danke vom alten Mann
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Harry

Harry

HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.11.20
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.777
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Hallo "alter Mann",
eventuell wäre das Soundcraft-Pult noch was?
http://musik-service.de/soundcraft-efx-12-prx395761421de.aspx
Der hat 12 Mono-Eingänge und sehr gute eingebaute (Lexicon-) Effekte. Allerdings nur 1 AUX !

Beim Drum würde ich nicht unbedingt alles einzeln ins Pult reinnehmen. Ich spiele z.B. in 2 verschiedenen Bands, alle beiden Drummer haben ein Roland TD-12. Und da gehen wir nur mit 2 Klinken (Stereo) oder manchmal sogar nur mit einem Mono-Klinkenkabel ins Pult.
Weil die Drums sind im Drummodul soweit vorgemischt, dass eine weitere Bearbeitung nicht notwendig ist.

Am flexibelsten seid ihr natürlich mit dem 20er Yamaha und einem externen Effektgerät. Das wäre eigentlich mein bester Rat für euch.
 
8String

8String

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.11
Registriert
04.04.09
Beiträge
8
Kekse
0
Danke schon mal für die Hilfe
bleibt noch die Frage nach dem DRum-MOnitoring ???
Und es würde mich wirklich interessieren,ob das mit dem Yamaha AW und dem Mehrspurrecording vom PUlt klappen könnte ??

Danke,Danke,Danke
der alte Mann:redface:
 
Harry

Harry

HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.11.20
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.777
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Für Drum-Monitoring empfiehlt sich eine aktive Box. Bevorzugt eine mit 15er oder eine wirklich gute mit 12er Speaker - ansonsten hat der Drummer keine wirkliche Freude.
Wir benutzen z.B. in der einen Band das Roland PM-30 als Drummonitor. Das ist das Übungsmonitor-Set und auf der Bühne der Bühnenmonitor für den Drummer und auch für die restliche Band und von dort gehts in das Pult.
http://musik-service.de/roland-pm-30-personal-monitor-system-prx395756942de.aspx

In der anderen Band benutzen wir im Proberaum ausschließlich die FBT Maxx-Boxen
http://musik-service.de/fbt-maxx-4-a-prx395500009de.aspx
Da läuft alles drüber - auch Bass und das ganze E-Drumset. Auf der Bühne sind das unsere Monitore - geht auch für E-Drums einwandfrei. Da gibt es sicherlich auch günstigere Boxen welche diese Aufgabe erledigen können.

Recording:
Mit diesen MG-Mischpulten könnt ihr theoretisch auch Mehrspur-Recording machen. Ihr benötigt Insert-Kabel - leider kenne ich das AW von Yamaha zuwenig. Also kann sein, dass es NICHT geht.
https://www.thomann.de/de/cae_19006_insert_audiokabel.htm
(oder irgend ein anderes INSERT-Kabel)

Ihr geht mit der Stereo-Klinke in die einzelnen Inserts des MG- oder Soundcraft-Pultes. Von dort in das AW-Pult und dort benötigt ihr eine Möglichkeit, wieder zurück in das MG- oder Soundcraft-Pult zu schleifen.
Wenn das AW-Pult das kann, dann geht es - ein Harddisk-Recorder z.B. von Fostex oder Alesis kann es. Hier kann vielleicht noch ein Kollege dazu posten.
 
molti

molti

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.17
Registriert
21.02.06
Beiträge
441
Kekse
2.371
Für Mehrspur Recording mit den Yamaha Pulten würde ich mir Kabel basteln. Auf der einen Seite Stereoklinke, auf der anderen Seite Monoklinke. Beim Stereostecker sind T und R gebrückt, T geht zusatzlich zu T beim Monostecker und S auf S. Müsste doch funktionieren, oder?
 
Harry

Harry

HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.11.20
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.777
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
auf jeden Fall muss ein Signal wieder ins MG-Pult zurückgeführt werden, ansonsten ist der Signal-Fluss unterbrochen

und mit einem Alesis HD-Recorder geht es - da gibt es Inputs und Outputs, und sowas braucht er am AW-Pult auch
ob das mit einem gebastelten Kabel funktioniert, weiß ich nicht
 
livebox

livebox

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.11.18
Registriert
22.09.06
Beiträge
10.556
Kekse
59.154
Ort
Landkreis BB oder unterwegs
Doch, ich hab das seinerzeit ausprobiert, als ich noch ein Pult der alten MG-Serie hatte. Hab auch jetzt noch eine Handvoll solcher Kabel herumliegen falls sie mal gebraucht werden sollten. Das funktioniert so.

MfG, livebox
 
8String

8String

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.11
Registriert
04.04.09
Beiträge
8
Kekse
0
Ja,Danke schon mal....
Ich bin da leider ziemlich unbedarft. Als ehemaliger Strassen-Mukker hab ich so gut wie keine Erfahrung mit der ganzen Technik...
Also, es geht nicht darum Live mitzuschneiden. Wir wollen nur im Proberaum aufnehmen.
Wäre da nicht möglich, den AW einfach direkt mit 8 Kanälen ans MG-Pult zu hängen und über die AW-Monitore abzuhören? Da bräuchten wir doch gar keinen Returnweg zurück ins Pult ?
Mann bin ich doof :)
 
Harry

Harry

HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.11.20
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.777
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
nein - du bist ja nicht doof, aber:
äh - das AW ist doch auch nix anderes als ein Live-Pult - wenn auch "nur" digital :D ;)

d.h. gleich alles in das AW reinstöpseln - einpegeln - EQs einschrauben - hinten die Aktivboxen dran und los gehts
und "nebenher" aufzeichnen

Und falls die Kanäle vom AW nicht ausreichen sollten, dann nehmt ihr halt noch ein kleines MG-Pult als Submixer und mischt das was ihr nachher nicht mehr separat haben müsst schonmal vor und geht damit z.B. in einen Stereo-Kanal vom AW.

Und wenn euch das digitale Gedöns vom AW-Pult zu aufwändig ist (was ich durchaus nachvollziehen kann) - dann kauft euch ein neues Live-Pult wie das MG oder das Soundcraft - was ihr ja wohl eh braucht - und geht von dort über Cinch in eine externe Soundkarte über USB in den Laptop. Dann habt ihr in einem Rutsch die Stereo-Summe eurer Proberaumsituation.
 
Fish

Fish

HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.04.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.258
Kekse
36.086
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Mann bin ich doof :)

Selbsteinsicht ist der erste Weg zur Besserung ;).

Den Vorschlag von Molti finde ich -wenn Ihr keine Effekte in den Inserts habt- besser da die Verkablung am MG Mischer nicht verändert werden muß wenn Ihr das AW1600 anschließt. Alles geht ganz normal über Euren Mischer und ihr "klaut" Euch nur die Signale der Kanäle.

Gedanken:
- Wenn Ihr sowiso ein neues Pult kaufen wollt, wiso nicht eines mit "Direct outs"
- Wenn Ihr das Insert Signal am MG Pult abgreift ist es evtl. phaseninvertiert. So ist das zumindest beim MG16/6FX.

Gruß

Fish
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben