YAMAHA-MIXER: Welchen nehmen?

von LineMoody, 25.06.08.

  1. LineMoody

    LineMoody Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.08
    Zuletzt hier:
    25.06.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.08   #1
    Hi Leute,

    ich komme gleich zum Punkt:
    Wir sind eine 4-köpfiger Frauenband, machen Musik in Richtung Powerpop/Punk'n'Roll, Besetzung: Gitarre, Schlagzeug, Bass, Gesang.

    Wir haben bei einen 500,00 €-Gutschein von YAMAHA gewonnen. Da seit längerem unser Mischpult kaputt ist, wollen wir den Gutschein jetzt für ein neues Mischpult nutzen.

    Wir haben 2 funktionierende Boxen, sowie Endstufen. Unser Proberaum ist ca. 73 qm groß.
    Außerdem besitzen wir ein Audio-Interface, um unsere Sachen aufnehmen zu können.
    Zum singen benutzen wir für den Hauptgesang ein Sennheiser e935 und für die 3 Backings auch Sennheiser, aber nicht ganz so gute. Insgesamt also 4 Gesänge.

    Wir brauchen einen Mixer a) für das Proben im Proberaum (gut hörbar, keine Feedback), b) um mit Audiointerface Sachen aufzunehmen und c) in Notfällen auch kleine Konzerte damit zu spielen. Effekte müssen nicht unbedingt sein, wenn dafür die Tonqualität allgemein besser ist (bei dem Preis)

    Frage an euch: Welches YAMAHA-Mischpult könnt ihr uns empfehlen? Ist die Grenze bis 500,00 € überhaupt sinnvoll? Auf was muss ich achten?

    Wäre lieb, wenn ihr uns schnell helfen könntet, damit wir so schnell wie möglich unseren Gewinn einlösen können :)

    Danke im Voraus,
    Line
     
  2. molti

    molti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.381
    Erstellt: 25.06.08   #2
    Erst mal herzlichen Glückwunsch zu eurem Gewinn... Hätte ich auch gern... ;-)
    Für eure Anwendung wäre das MG 166 CX mit Sicherheit nicht schlecht. Eingebaute Effekte, einfache Kompressoren, schön übersichtlich... Ein Kumpel von mir benutzt das im Probenraum und ist absolut zufrieden damit.
    http://www.musik-service.de/yamaha-mg-166-cx-prx395760072de.aspx
    Nachteil, ihr habt noch 130 Euros übrig ;-)
    Alternativ gibts das auch noch für ein bischen mehr mit eingebautem USB Interface, da könnt ihr dann mit der Stereosumme direkt in den PC gehen. Braucht ihr aber eigentlich nciht, ihr habt ja ein Interface.
    Wenn ihr wirklich alle Instrumente gleichzeitig abnehmen wollt zum Recording, werdet ihr mit dem Pult nicht hinkommen.
    Da wäre dann das MG 206 C besser... mit 16 vollwerigen Mikrokanälen müsstet ihr eigentlich hinkommen. Hat bloß leider keine Effekte mit an Bord, nur die Kompressoren.
    http://www.musik-service.de/yamaha-mg-206-prx395760074de.aspx
    Kostet allerdings etwas über 500...
    Ich selbst benutze das alte MG 16/4 und muss sagen, dass es für den Anfang definitiv ein tolles Pult ist. Hat leider keine parametrischen Mitten, was die neuen schon haben. Allerdings finde ich die alten Rackschienen aus Alu vertrauenserweckender als die neuen aus Kunststoff.
     
Die Seite wird geladen...

mapping