Yamaha P-60 vs. Casio PX-310

von Blade Runner, 27.08.07.

  1. Blade Runner

    Blade Runner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.407
    Ort:
    unterm Albtrauf
    Zustimmungen:
    1.334
    Kekse:
    6.955
    Erstellt: 27.08.07   #1
    Hallo!

    Es geht immer noch um ein Anfängerinstrument für meine kleine 9jährige Maus.:D

    Beide Instrumente kann man schon gebraucht für etwa 500,- EURO bekommen. Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Ist die Klaviatur des P-60 annähernd mit der Qualität eines P-120 vergleichbar? Wie ist der Klang?

    In diesen Reviews kommt das P-60 nicht schlecht weg.:great:

    Wie ist das Verhältnis zum aktuellen P-70 - ist das P-60 einfach nur der Vorgänger und damit technisch unterlegen? Ein neues P-70 wird aktuell für 650 angeboten, was in dem Fall die Sinhaftigkeit der Anschaffung eines gebrauchten P-60 für 500,- fraglich machen würde.

    Bei einigen Yamahas wird erwähnt, daß die Tasten dazu neigen zu brechen???? Was ist da dran?:eek:

    Alternativ halte ich noch nach einem Kawai ES 3 Ausschau.
     
  2. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 27.08.07   #2
    Ich hab selber das P-120 und finde, dass das PX-310 tastaturmäßig näher dran ist als das P-60. P-60 und P-70 haben recht leichtgängige Tastaturen, was zwar anfänglich vielleicht "kindergerecht" erscheint, langfristig jedoch keinen positiven Effekt auf die Technik hat. Das PX-310 hat die eindeutige straffere Tastatur.

    Das P-70 ist jedenfalls der Nachfolger des P-60 und hat mir (von der gleichen, zu leichtgängigen Tastatur) bei weitem besser befallen als sein Vorgänger.

    Ich würde eher zum PX-310 greifen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping