Yamaha Pac112 ODER Ibanez GRG170DX Lefthand (nur die beiden)

von KaiservonChina, 26.04.06.

  1. KaiservonChina

    KaiservonChina Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    27.05.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.06   #1
    Hallo zusammen,

    es geht darum, welche der beiden Gitarren Ihr mir empfehlen könnt.
    Ich habe die Suchfunktion durchwühlt - worauf ich immer wieder gestoßen bin ist folgendes in den vielen Threads hier:

    GLeich vorneweg - es gibt nur eine Entscheidung zwischen den beiden Gitarren.

    Ibanez:

    - ein recht verstimmfreudiges Tremolo
    - eine schöne Gitarre, die auch gut zu bespielen ist (Optik nat. Geschmackssache)
    - Bestückung H-S-H

    Yamaha:

    - 50 Euro teurer
    - solide Gitarre, die auch für nach meinem Anfänger da sein tauglich ist.
    - H-S-H


    Was für eine Art von Musik ich machen will, das weiß ich nicht - noch nicht, aber ich glaube eher ruhigere Stücke spielen, evtl auch mal richtung Jazz, aber wie gesagt, noch ziemlich offen.

    In einer Band spiele ich nicht und habe es auch nicht vor.


    Das wären so die Rahmengegebenheiten; ist die Yamaha wirklich ihre 50 Euro mehr wert ?
    Verstimmt sich das Tremolo wirklich so schnell (ich habe eigentlich nicht vor es zu nutzen aus heutiger Sicht)

    Wie ist es von der Bespielbarkeit, wer hat da die Nase vorne - welche der beiden hat den dünneren /dickeren Hals ?

    Danke schonmal für eure Antworten,

    Gruß Gerd :)
     
  2. pLeEx

    pLeEx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    81
    Erstellt: 26.04.06   #2
    Also vorweg, die Yamaha Pac112 hat keine H-S-H bestückung sondern S-S-H. Ich selbst spiel ne Pac112 und bin sehr zufrieden, die Verarbeitung ist auf diesem Preisniveau herausragend, die Tonabnehmer sind recht gut (laut meiner einfachen Meinung) und der Hals, hmm kann nicht sagen welcher nun dicker oder dünner ist, aber würde auf jeden fall zur Pacifica raten, da die Tonabnehmer bestückung warscheinlich für Jazz etwas besser ist. Auch sonst denk ich, dass die Verarbeitung bei der Pac112 besser ist.

    Hoffe konnte dir etwas helfen!
     
  3. Philo

    Philo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    462
    Erstellt: 26.04.06   #3
    Habe auch die PAC 112 und bin mit ihr seit zwei Jahren glücklich.
    Empfehle ich immer gerne! - Grade in dieser Preisklasse
     
  4. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 26.04.06   #4
    Geschmackssache. Ich würde glaube ich die Ibanez nehmen, da sie mir aufgrund der H-S-H Bestückung besser gefällt. Beide Instrumente sind in Ordnung, muss jeder für sich selber wissen, welches besser zu einem passt.
     
  5. Selbstfinder

    Selbstfinder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    1.09.10
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #5
    Zur Verstimmung der Ibanez kann ich nur sagen, dass ich da gar keine Probleme habe. Ich hab mir hinten an der Gitarre einfach noch eine dritte Feder reingemacht, und damit hat sich das Problem eigentlich ziemlich erledigt. Ich benutze das Tremolo allerdings auch nicht, da ich es (noch) nicht brauche.

    Ich bin mit der Ibanez jedenfalls sehr zufrieden, mir gefällt sie sehr gut. Du solltest sie einfach anspielen und dann danach entscheiden, welche dir besser gefällt. Die Qualitätsunterschiede scheinen ja nur recht gering zu sein.
     
  6. Funky

    Funky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    9.09.11
    Beiträge:
    371
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 27.04.06   #6
    moinsen

    ich hab die ibanez als lefthand-modell und bin auch total zufrieden. kann sie dir ans herz legen


    und wegen dem tremolo: naja du kaufst halt eine gitarre für 220€(wenn ich es richtig im kopf habe). aber sooo extrem verstimmt sich das auch nicht, reicht wenn du die gitarre ein zwei mal in der woche stimmst
     
  7. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 27.04.06   #7
    ganz klar die ibanez

    wenn du das tremolo eh nicht nutzen willst dann fixier es einfach
    hinten die federkammer aufschrauben und dann den reiter an dem die federn aufgehängt sind so weit wie möglich in den Korpus schrauben

    der tremoloblock kann dann nicht mehr bewegt werden und somit ist die stimmstabilität deutlich höher.

    ansonsten hat die Ibanez eindeutig den flacheren hals, die besseren tonabnehmer und sieht IMHO auch noch besser aus (letzteres ist natürlich geschmackssache)
    ich hab sowohl Yamahas als auch Ibanez gitarren, und da hat ibanez eindeutig die nase vorn...
     
Die Seite wird geladen...

mapping