ZAKK WYLDE TALKS ABOUT LACK OF SOLOS ON "ST. ANGER"

von RAGMAN, 19.09.04.

  1. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 19.09.04   #1
    OZZY OSBOURNE/BLACK LABEL SOCIETY guitarist Zakk Wylde recently told the Akron Beacon Journal that he believes it's time for the guitar solo to make a comeback.

    "I thought it was shocking when I heard the new METALLICA record and Kirk (Hammett) didn't do one solo. I couldn't believe it. They can do whatever they want, but when kids buy a METALLICA record they expect to hear Kirk shredding," he said.

    "I always looked at the solo as you always have to have a good cake first. 'Crazy Train' would still be a great song, but then the solo is the icing. Even Kurt Cobain (of NIRVANA), who would have been the first to tell you he wasn't Al DiMeola, even he would do the melody. It's all cyclical, and there's kids in garages right now learning to play guitar solos."
     
  2. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 19.09.04   #2
    hehe, irgendwo hat er ja recht :D :D
     
  3. Lord6String

    Lord6String Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    127
    Erstellt: 19.09.04   #3
    Wenns nur das alleine wär :D
     
  4. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 19.09.04   #4
    Jepp, St. Anger ist wirklich nicht zu vergleichen mit den vorigen Alben von Metallica und ich vermisse die Soli auch.
    Zakk hat allerdings nur zu 50% Recht. Das ist Ansichtssache, aber wichtig ist doch die Musik selber und was man versucht damit auszudrücken.
    Soli passen eben mehr zu Songs, wo es um Gefühle, etc. geht - St. Anger war aber ein "Stressbewältigungsalbum", was aufgenommen wurde, als die vier (bzw. drei) Jungs in der Krise steckten.

    Darum kann man das nicht so pauschal sagen...ich bin mir sicher, dass sie ihrem alten Style treu geblieben sind und mit St. Anger nur eine Ausnahme gemacht haben.

    Nur weil man etwas kann, muss man es ja nicht ständig machen. Bei den Metallica-Performances wird die ganze Bandbreite abgedeckt, bestehend aus fast allen Alben. Nur wegen St. Anger ist das also kein Weltuntergang.

    Das ist meine Meinung...jetzt dürft ihr mich hauen :D
     
  5. RAGMAN

    RAGMAN Threadersteller Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 19.09.04   #5
    könnte man mit "Zuckerguss" oder "Sahnehäubchen" des Songs übersetzen

    RAGMAN
     
  6. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 19.09.04   #6
    @RAGMAN
    ich versteh den Satz zwar, stehe aber grad auf dem Schlauch, was Du mir sagen willst... :confused: :o
    Bin heute (wie fast immer) schwer von Begriff...
     
  7. RAGMAN

    RAGMAN Threadersteller Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 19.09.04   #7
    Naja er scheibt halt das ein Solo das Sahnehäubchen bei einem Song ist. Das bedeutet aber nicht das Kuchen nicht auch ohne Sahne satt macht. ;)
    Ich denke da hat er zu 100% recht und nicht zu 50%....

    RAGMAN
     
  8. Wrathchild

    Wrathchild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    823
    Erstellt: 19.09.04   #8
    Das soll heißen das ein Solo sozusagen immer das "Sahnehäupchen" in einem Lied darstellt.
    Also praktisch eine Verzierung ;)
     
  9. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 19.09.04   #9
    @RAGMAN & Wrathchild

    Danke, jetzt hab ich es verstanden :great:
     
  10. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 19.09.04   #10
    Mein Sohn steht auf Linkin Park und davon habe ich mir kürzliche ein ganzes Album angehört - kein einziges Solo kommt darin vor. Ich finde das sehr eintönig. Man muß ja nicht minutenlang improvisieren, gerade als Gitarrist sollte man sich da selbst disziplinieren. Ein kurzes aber treffendes Solo finde ich in 90% der Fälle angebracht.
     
  11. GoreGoD

    GoreGoD Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.04
    Zuletzt hier:
    10.10.04
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Isny im Allgaeu
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
  12. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 19.09.04   #12
    @KlausP
    Ich kenne den Gitarristen - Brad Delson - von LinkinPark nicht sonderlich. Aber was ich so gesehen habe auf Live-Videos, spricht mehr für einen Lärmerzeuger als für einen Gitarristen.
    Soviel ich weiß, besteht ein Großteil deren Songs ohnehin aus Samplern, der wäre garnicht in der Lage ein Solo zu spielen, selbst wenn er wollte (so schätze ich ihn ein, lass mich aber gerne eines besseren belehren).

    :rolleyes:
     
  13. Cypher

    Cypher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.04
    Zuletzt hier:
    30.10.14
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    54
    Erstellt: 19.09.04   #13
    allerdings nicht zu kurz, das NEM solo ist das minimum an länge ( bei dem solo passt aber sehr gut, muss nich länger sein)
    jedenfalls bei solchen bands

    st anger hat durchaus gute songs, aber alle auf einem album ist nicht so toll
     
  14. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 19.09.04   #14
    hmm... also bei St.Anger hab ich zum ersten mal gemerkt wie man kirks soli vermissen kann :)

    naja ich mag die scheibe aber einige soli hätten mehr farbe und abwechslung in die songs gebracht...
     
  15. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 19.09.04   #15
    n solo ist schon wichtig, finde ich. dabei muss es gar nicht komplex sein, zum beispiel ist eines meiner lieblingssoli das solo von "All kinds of time" (Fountains of Wayne). ES BESTEHT AUS ZWEI TÖNEN, verziert mit etwas vibrato, delay und zerre. und believe it or not, das solo klingt so verdammt geil.... :great:
     
  16. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 19.09.04   #16
    ich finde es sehr interessant, wenn keine soli zu hören sind. dann muss der jeweilige gitarrist ohne solo ein gut klingendes stück schreiben, und kann sich nicht auf gefrickel ausruhen. ausserdem nerven in 80-90% aller songs die soli, es gibt imho wenig soli die wirklich gut klingen und eine bereicherung für den song sind. ausnahmen sind z.B. das bridge-solo in master of puppets, oder viele slash-soli. bin aber der ansicht dass soli völlig überbewertet sind, meistens sind sie nur da "weil man des halt so macht", quasi eine sache die sich so eingebürgert hat. zudem werden sie oftmals nur gespielt weil der gitarrist ein starkes geltungsbedürfnis hat. ich meine, welcher basser oder drummer macht schon in fast jedem song n solo?
    finde es super dass kirk keine eingebaut hat auf der st.anger, das war wenigstens mal unerwartet und für metallica was neues. wer alte songs hören will, soll halt seine alten CDs ausgraben.
     
  17. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.811
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 19.09.04   #17
    also ich kann bobs nid zustimmen un bin da ganz andrer meinung. ich find gitarrrensoli geil un sin ach gut anzuhörn. da kamma doch genauso fragen warum singt der sänger in jedem lied die melodie un summt nid nur begleitung oder so... gitarre is halt auchn soloinstrument. schlagzeug un bass ebn nid so.
     
  18. RAGMAN

    RAGMAN Threadersteller Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 19.09.04   #18
    sehe ich auch so, Bass und Drums sind in der Regel die Ryhtmusabteilung einer Band...
    Ausnahmen bestätigen die Regel...
    Pauschal das eine oder andere zu loben oder kritisieren macht auch wenig Sinn.
    Es gibt viele Gitarristen, da kann ich mir in jedem Song 2 oder 3 Soli anhören, und manche lassen es lieber ganz...


    RAGMAN
     
  19. The Hunter

    The Hunter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    793
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    1.651
    Erstellt: 19.09.04   #19
    Es muss meiner Meinung nicht immer ein richtig schnelles schredder Solo rein, sondern sollte lieber eine vernünftige Melodie oder ähnliches sein, mit der das Gefühl des Songs übermittelt wird!

    Hat von euch schon jemand die neue Version von Some kind of Monster gehört? Ist richtig geil, viel besser wie die auf der St. Anger, hat noch n Solo drin und Schlagzeug ist n bisschen besser!
     
  20. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.811
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 19.09.04   #20
    wo hast du die version her? würd mich ma intressiern wie die is
     
Die Seite wird geladen...