Zoom G5 welcher Verstärker/Combo

von reiberl, 07.06.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. reiberl

    reiberl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.13
    Zuletzt hier:
    13.08.17
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Ampfing
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.16   #1
    Hallo,
    ich spiele nun seit ca. 2 Jahren E-Gitarre, ich hab eine Yamaha Pacifica, Multieffekt zoom g5 und ein Gitarrencombo Harley Benton g5. Meist spiele ich der Familie zuliebe nur mit Kopfhörer. Nun möchte ich mit ein paar Kumpels zusammenspielen, vorerst wohl nur im Probenraum. Da der Harley Benton HB 80R nicht den besten Sound hat möchte ich mir etwas anderes anschaffen. Meine Musikrichtung ist Rock und Blues, aufgrund meines Könnens eher nur Rhythmusgitarre. Eine zweite Gitarre möchte ich mir irgendwann auch anschaffen, das soll dann so Richtung Les Paul gehen.
    Nun Langer Vortext kurze Frage was wäre wohl eine gute Alternative zu meinem HB 80. Preislich hab ich eigentlich keine Vorstellung wo die Reise hingehen soll, es sollte nicht über dimensioniert sein aber auch für die nächsten Jahre reichen, d.h evtl. auch für kleinere Auftritte.
    Danke für die Antworten
    Gruss
     
  2. Watt83

    Watt83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    516
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 07.06.16   #2
    Naja ein bugdet wäre schon gut zuwissen . Dann wäre es gut zu wissen ob du lieber brtitschen charakter in sachen amp magst oder eher in richtung amerikaischen charakter .

    Soll es ein combo sein? Oder topteil mit box.

    ansonsten hast du hier in kurzer zeit einen 5 seiten thread wo dir jeder seinen amp empfehlt vom Bugera bis messa Boogie...

    Nur so nebenbei die verzerrung würde ich wieso vom verstärker benutzen.Höchstens die effekte vom zoom G5. Das ist aber nur meine persönliche meinung .
     
  3. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    12.882
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.316
    Kekse:
    24.119
    Erstellt: 07.06.16   #3
    Was für ein Budget? Wie viel Leistung und Kanäle solls denn haben? Combo oder Top/Box?

    Für Blues und Rock kommen halt in jeder Preisklasse dutzende Amps in Frage...
     
  4. reiberl

    reiberl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.13
    Zuletzt hier:
    13.08.17
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Ampfing
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.16   #4
    Hallo,
    Danke erstmal
    Sound?, ich spiele gern Bryan Adams, Lynard Lynyrd Skynyrd, ZZ Top aber auch Beatles und Schlager.
    Combo oder Box egal, das Teil sollte allein gut klingen aber auch mit den Amp-Simulationen des Zoom.
    Preis 250 - 500 € wenn nötig auch mehr.
     
  5. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    12.882
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.316
    Kekse:
    24.119
    Erstellt: 07.06.16   #5
    Das wird immer schwierig. Ich würde da entweder ne aktive Box holen, oder einen GItarrenamp.
    Beispielamps wären Laney Cub12, Laney VC15, Bugera V22.
     
  6. bemoll

    bemoll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.14
    Zuletzt hier:
    13.10.18
    Beiträge:
    292
    Ort:
    down by the river
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    1.500
    Erstellt: 07.06.16   #6
    Watt83 hat schon die Richtung vorgegeben;
    ich möchte diese Überlegung noch mal etwas anders beleuchten :Zoom, Boss haben ja einige Multieffekte im Programm, ich besitze das GT 100.
    Klar ist ein echter Röhrenamp schon was Feines, aber wenn gut, dann meistens gehobener in Preis- und auch in Gewichtsklasse.
    Eine Möglichkeit wäre, das Zoom (das ich aber von den Sounds her nicht kenne) an eine aktive FullRange Box anzuschließen. So mach ich das öfter mit dem GT100 und das funktioniert recht ordentlich. Der Vorteil hierbei: die Sounds sind ja alle gespeichert und quasi auf der ganzen Welt "abrufbar", wenn man sich an eine PA ankoppelt. Außerdem passt solch ein Gerät in nahezu jeden Koffer und ruft nur gelegentlich Fragen der Sicherheitspersonals bei der Gepäckdurchleuchtung auf ;-)
    Bei Benutzung eines guten Amps würd ich aber auch eher "nur" die Effekte nutzen und die "Zerre" vom Amp nehmen...und nein, ich fang jetzt nicht mit irgendwelchen Amp-Empfehlungen an......
    my2cents
    bemoll
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Watt83

    Watt83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    516
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 07.06.16   #7
    Sei mir nicht böse aber ich glaub du weist noch gar nicht so richtig was du haben willst.ich rate dir in einen grossenmusikladen zufahren mit zeit und dich mal durch die verstärker zutesten.Dann siehst du weiter alles andere hier ist kaffeesatz leserei meiner meinung nach.
     
  8. Brazolino

    Brazolino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.12
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    4.671
    Erstellt: 07.06.16   #8
    Neben den von crazy-iwan vorgeschlagenen Röhren-Amps käme für dich vielleicht auch ein Fender Mustang in Frage (Modelling-Amp). Der kann genau das, was du so als Musikrichtungen angegeben hat, sehr gut (Metal ist nicht so sein Ding), klingt gut und die größeren Modelle sind auch kompetent genug für Auftritte. Würde ich auf jeden Fall mal anspielen.
     
  9. Ben zen Berg

    Ben zen Berg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.13
    Beiträge:
    2.520
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    1.477
    Kekse:
    15.504
    Erstellt: 07.06.16   #9
    Ich würde eine aktive Fullrange Box empfehlen, dann kannst Du im Bandgefüge über einen langen Zeitraum mit dem Zoom-Modelling checken, wohin deine Reise geht. Ein 12" Speaker sollte schon verbaut sein, damit auch im Proberaum genug Luft in Bewegung gesetzt wird. Preislich passt das genau zu deinem Budget. Wenn Du dann weiter mit der Band vorankommst und dir einen echten Amp kaufst, kann die Box auch gut weiter genutzt/betrieben werden (PA, Gesang, Keys etc...).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. reiberl

    reiberl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.13
    Zuletzt hier:
    13.08.17
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Ampfing
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.16   #10
    Wie wäre es mit einem Gitarrenverstäker alleine, würde das Soundmäßig besser kommen? Man könnte später auch ein Topteil hinzu nehmen.
     
  11. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    12.882
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.316
    Kekse:
    24.119
    Erstellt: 07.06.16   #11
    Das Topteil ist ein Gitarrenverstärker, die Box drunter ist nur ne Box. Für das Lautmachen des G5 brauchst Du eine Endstufe, die in einer aktiven Box integriert wäre, die Du aber später nicht (zumindestens nicht sinnvoll) für ein Topteil nutzen könntest.
     
  12. reiberl

    reiberl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.13
    Zuletzt hier:
    13.08.17
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Ampfing
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.16   #12
    Ach so ich dachte das Topteil ist für Verzerr und Gain. :D
    Dann werde ich mir erst mal eine Aktivbox von einem Kumpel leihen und probieren ob das gut ist.
    Danke erst mal:great:
     
  13. Ben zen Berg

    Ben zen Berg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.13
    Beiträge:
    2.520
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    1.477
    Kekse:
    15.504
    Erstellt: 07.06.16   #13
    Die sollte aber schon eine gewisse Leistung haben. Wenn du einen 15 Watt Gitarrenverstarker aufdrehst, geht er voll in die Zerre. Das ist bei der Activebox aber nicht gewünscht, weil die Verzerrung vom Zoom simuliert wird. Wenn Du die Activebox im Proberaum zu weit aufdrehen musst, damit Du dich hörst, dann wird das Shyce klingen. 150-200 Watt auf den 12" Speaker und 30-40 Watt auf den Hochtöner sollten schon sein...
     
  14. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 07.06.16   #14

    Aktive Box, für den Zoom...


    [​IMG]



    :hat:
     
  15. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    2.271
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1.389
    Kekse:
    5.313
    Erstellt: 10.06.16   #15
    Cube 80 GX für 299,-
    Hat für sich Clean einen guten Sound und ist sicherlich laut genug, wobei ich nur Zuhause spiele, also keine Proberaumerfahrung haben.
    Dazu einen gescheiten AB Schalter vorschalten (vielleicht von Lehle), mit einer Gitarre rein, Ausgang A in den Gitarreneingang HiZ des Cube und Ausgang B in den Eingang des Zoom G5 und dann weiter zum Aux-Eingang des Cube. Damit kannst du den Cube direkt spielen, alternativ die Sounds des Zoom G5 über den Cube abspielen (ist dafür eine schöne neutrale Box) oder beide Ausgänge aktivieren und Biamping betreiben. Der Cleansound des Cube dickt schön jeden Sound des Zoom, was der Zoom auch benötigt m.E. (zumindest aus meiner Erfahrung mit anderen Zooms). Der Cube 80 GX hat auch einen Line Ausgang der den internen Speaker nicht abschaltet, d.h. du kannst zusätzlich über die PA raus und hast dennoch deinen eigenen Monitor.

    Nachtrag: Ich spiele den 40 GX und benutze fast nur den Clean Canal (JC120). Mit einem Boss Bluesdriver davor gefällt mir auch die Zerre (besser als die Cube-Modelle). Alternativ gehe ich mit Bias/JamUp + irig2 +iphone in das Aux In des Cube. Für mich klingt das ganze sehr gut, allerdings in Zimmerlautstärke und lautere Wohnzimmerlautstärke. Ich meine jedoch das da genug Power da ist, erst recht beim 80er.
     
  16. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.18
    Beiträge:
    5.101
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    32.071
    Erstellt: 10.06.16   #16
    Hey, da du das Zoom G5 ja schon hast, wurde auch ich nicht auf eine "amp" Lösung setzen.
    Mit den Modeller bekommst du zwar gute Amps, aber auch wieder Effekte die du schon auf dem G5 hast.
    Einen Röhren Verstärker würde ich auch nicht nehmen, den ich hab vor einer Woche das G3 angespielt und finde (meine persönliche Meinung) das die Amp Simulationen den eigentlichen Verstärker klang doch arg beeinflusst.
    Also quasi so als hättest du effektiv nichts von dem Voodoo Röhren klang.

    Eine aktive Box allein sehe ich irgendwie noch am sinnvollsten, gerade weil du ja in eine Band möchtest und dort auch "lautstärke" brauchst.
    Mit einem zb. Mustang II wird das, das weiß ich aus eigener Erfahrung, doch etwas schwer (wenn auch nicht unmöglich)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping