Zoom Livetrak l-8 als Audiointerface nutzbar?

von Prince Valiant, 10.08.20.

Sponsored by
QSC
  1. Prince Valiant

    Prince Valiant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.20
    Zuletzt hier:
    12.08.20
    Beiträge:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.08.20   #1
    Hallo,

    derzeit suche ich nach einer verhältnismäßig günstigen aber vielseitig einsetzbaren Lösung fürs Homerecording.
    Dabei bin ich zunächst auf das Presonus Studio 68c gestoßen, das mir sehr gut gefallen hat zumal es auch gleich die DAW Studio One kostenfrei dazu gibt.
    Nun hat sich jedoch ergeben, dass ich ein Gerät benötige, dass auch für Live-Aufnahmen gut geeignet ist. (Primär geht es dabei um Gesprächsrunden bei denen das Audio über Skype weitergeleitet werden soll). Bisher habe ich es so verstanden, dass Audiointerfaces bei der Nachbearbeitung Vorteile bringen wohingegen Mixer Vorteile bei Live-Veranstaltungen bieten.
    Daraufhin habe ich nach einem passenden Gerät gesucht und bin auf das Zoom Livetrak l-8 gestoßen.

    Nun noch einmal zum Anwendungsbereich:
    - Homerecording: Gesang (bis zu 4 Personen, überwiegend 2 Personen) und ggf. Aufnahme von klassischen Instrumenten (ca. 70%)
    - Live-Aufnahmen: vor allem Sprache, Vorträge (ca. 30%) (bis zu 4 Sprecher)

    Aufgrund der Personenkonstellation hatte ich sogar kurzzeitig überlegt eine Mischung aus beiden zu machen mit dem Zoom und einem Presonus 24c, da wir im Homerecording bisher überwiegend zu zweit sind. Allerdings wäre das dann noch einmal deutlich teurer. Eigentlich trifft das Zoom alleine schon die Obergrenze meines Budgets...
    Welches Gerät würdet ihr empfehlen? Oder sogar etwas ganz anderes?

    Vielen Dank im voraus
    Valiant
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    22.10.20
    Beiträge:
    3.625
    Kekse:
    14.656
    Erstellt: 10.08.20   #2
    Hallo und willkommen im Board...

    Da ich das Zoom L-12 besitze, kann ich folgendes zu deiner Frage beitragen.
    Das Zoom (L-8) ist ein vollwertiges USB Audiointerface (USB 12 Inputkanäle, 4 Outputkanäle), somit gibt es keinen Grund. ein weiteres Audiointerface zu betreiben.

    Es arbeitet standalone als Mehrspur Digitalrecorder (auf SD-Karte). das L-8 sogar mit Batteriebetrieb.
    Die Aufnahme im Standalone ist immer pre Fader, pre EQ und FX, somit "neutral" und auch später via SD Karten Export in der DAW weiter bearbeitbar, man kann aber auch die Einzelspuren am Gerät schnell zu einer stereo Masterspur (mit EQ,FX etc.) zusammenmischen für ein schnelles Ergebnis.

    Für mich (einfacher Live Mischer Akustikband, Digitalrecorder bei Proben, Interface für Homerecording) ist es die "Eierlegende Wollmilchsau".

    Für deine Anwendungen finde ich ebenfalls sehr gut geeignet.

    Hier ein Test des L-12, das fast identisch ist.
    https://www.musiker-board.de/thread...g-fuer-den-rest-der-welt.668969/#post-8407035

    Ein Bericht von mir zum Einsatz (L-12)
    https://www.musiker-board.de/threads/userthread-zoom-livetrak-mischpulte.692368/#post-8781449
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikrofone Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    11.921
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    54.556
    Erstellt: 10.08.20   #3
    Hallo, Valiant,

    eigentlich scheint die ganze LiveTrak-Serie von Zoom wie für Dich gemacht zu sein, auch das L8 ist nebst Mischpult auch vollwertiges Interface mit zehn unabhängigen Kanälen plus Stereosumme. Die Frage wäre lediglich, wieviele Kanäle Du maximal gleichzeitig und auch noch mit Mikrofonen benutzen willst. Das L8 hat 6 Mikrofoneingänge - d. h. bei vier Sängern bleiben Dir noch zwei Mikrofoneingänge, wenn Du zu den Sängern noch eine Begleitung simultan aufnehmen möchtest. Wenn Du damit für Deine Anwendungen hinkommst, alles klar.

    Viele Grüße
    Klaus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Prince Valiant

    Prince Valiant Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.20
    Zuletzt hier:
    12.08.20
    Beiträge:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.08.20   #4
    Vielen Dank für die zügigen Antworten.
    Ich habe mich nun für das Zoom entschieden. Die 6 Mikrofoneingänge reichen mir auf jeden Fall fürs erste aus.
    Dann muss ich mich jetzt lediglich nach einem geeigneten DAW umschauen aber dazu gibt es hier ja auch bereits genügenden Beiträge.

    Noch einmal vielen herzlichen Dank für eure Hilfestellung!

    Liebe Grüße,
    Valiant
     
  5. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    10.075
    Kekse:
    20.766
    Erstellt: 12.08.20   #5
    Ach, es wäre durchaus wieder an der Zeit für einen "Welche ist die beste DAW?"-Thread. :D
     
  6. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikrofone Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    11.921
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    54.556
    Erstellt: 12.08.20   #6
    Hallo,

    ...ich widerspreche Dir ja nur ungarn, ä-hemm, ungern :D - denn unser TE hat ja schon die richtige Spur aufgenommen:

    Tatsächlich bin ich fast ein wenig verwundert, daß Zoom, ansonsten ja als Hersteller ein Feature-Wunder, den LiveTraks offenbar nicht, wie bei den reinen Interfaces ja üblich, eine light-Version einer Aufnahmesoftware beipackt ;)

    Viele Grüße
    Klaus
     
Die Seite wird geladen...

mapping