[Zubehör] - The T.Bone PWS 1000 PT 863 MHZ

von Harry, 16.07.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 16.07.08   #1
    Mein altes Samson Airline Funksystem hat nun endgültig ausgedient.
    Der Hausherr mag es mir verzeihen, aber ich habe mir vor 2 Wochen ein neues Funksystem zugelegt. Dieses hier:
    https://www.thomann.de/de/the_tbone_pws_1000_pt_863_mhz.htm

    für weitere Frequenzbereiche gehen natürlich genauso auch diese hier:
    https://www.thomann.de/de/the_tbone_pws_1000_pt_800_mhz.htm
    https://www.thomann.de/de/the_tbone_pws_1000_pt_854_mhz.htm

    Ich wollte genauso wie die meisten hier nicht viel Geld für das System ausgeben und habe mich mutig für dieses günstige Set entschieden.
    Ausschlaggebend war
    1. TrueDiversity-System
    2. die Wählbarkeit verschiedener Frequenzbereiche
    3. die Wählbarkeit verschiedener Kanäle pro System
    4. (und das war ganz wichtig): die Steckerkompatibilität zu AKG, so dass ich dieses System auch für mein AKG-Headset benutzen kann
    5. natürlich der enorm günstige Preis

    Das Set macht mechanisch einen guten Eindruck. Geliefert wird es im Kunststoff-Köfferchen, genauso wie Shure, AKG usw. Der Empfänger ist im Metallgehäuse, der Sender ist genauso wie ich es von Shure- oder AKG-Systemen her kenne. Nix besonderes aber keinesfalls "billig".
    Der Pocketsender arbeitet mit 2 Stück AA-Batterien/Akkus und soll ca. 8 Stunden halten. Bislang musste ich jedenfalls noch nicht wechseln.
    Im Display sieht man sehr schön den Batterie-/Akkustatus und ist somit auch durch eine Warn-LED hinreichend informiert. Am Sender befindet sich ein Taster:
    einmal kurz drücken = Mute
    länger drücken = on/off

    Das Manual ist nur englisch und insbesondere der Punkt zum Setup ist nicht hinreichend erklärt. Wer schon mehrere (insbesondere Mehrkanal-) Funksysteme in der Hand hatte, für den ist es kein Problem. Anfänger tun sich hier vermutlich etwas schwer - aber die Methode Try-and-Error sollte funktionieren.
    Wer nur ein System benutzt und die Frequenz nicht wechseln muss/möchte und auch keine Mehrkanalanlage des t.bone-Systems hat für den gilt: einstecken und los gehts :great:

    Das System ist ein sog. "TrueDiversity-System" - d.h. intern zwei Empfänger und hinten zwei große, abnehmbare Standard BNC-Antennen.

    Soundverluste sind mir bislang nicht aufgefallen, trotz heftigen Hinhörens. Drop-Outs ebenfalls nicht.

    :mad: Ganz schlecht: das mitgelieferte Kabel vom Pocketsender zum Instrument.
    Es ist wohl intern nicht richtig verlötet und gibt furchtbare Kracher wenn man es berührt.
    Ich habe demzufolge ein "original" AKG-Kabel nachbestellt - und jetzt ist Ruhe:
    https://www.thomann.de/de/akg_mkg_l_wms.htm

    Ich muss dazu sagen, dass ich bisher nur 3 Mal Gelegenheit hatte das System einzusetzen.
    1 Mal im Proberaum :rolleyes: und 2 Mal auf einer relativ kleinen Bühen mit nur 2 weiteren Festfrequenz-Funksystemen.
    No probs.

    Am Wochenende kommen 2 größere Auftritte mit großer Bühne, vielen, vielen Musikern und einigen anderen Funksystemen.

    Sollten mir weitere Dinge (natürlich auch negative) auffallen, so werde ich nächste Woche an der Stelle was dazu schreiben.

    Zunächst mal :great:
     
  2. Harry

    Harry Threadersteller Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 21.07.08   #2
    Noch ein paar Ergänzungen zum Wochenende:
    - Probleme mit den anderen Funkstrecken gabs nicht - da war alles schon so voreingestellt, dass sich nix gestört hat.
    - Den Bass hab ich dieses Mal über DI-out in die PA gespielt und der Toni musste untenrum am EQ boosten, weil doch im Bassbereich was gefehlt hat. Das ist vorher beim Spielen über den Combo nicht aufgefallen. Ich hab das allerdings bei diesem Preis von Anfang an befürchtet bzw. in Kauf genommen. Es ärgert mich auch nicht.
    - Drop-Outs (Funkstreckenverluste) gabs auch auf der großen Bühne und bei der Masse an Musikern überhaupt keine. Das war der hauptsächliche Grund für die Entscheidung für das neue System. Meine vorherige Samson-Funke mit Diversity (2 Antennen aber nur ein internes Empfangsteil) war in diesem Punkt inakzeptabel. Jetzt funktionierts.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping