Zusätzliche Midi IN Buchse in Gallileo Midifile-Player einbauen?

von gregg13, 03.05.19.

Sponsored by
QSC
  1. gregg13

    gregg13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    8.06.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.05.19   #1
    Hallo an alle Wissenden.
    Ist es möglich,(vom Fachmann) zusätzlich in meinem Galileo Midifile-Player einen Midi In Anschluß zu installieren/verbauen ?Mein Player hat einen Midi out Anschluß.(Kann mir also Sounds von einem ext.Soundmodull holen.) + USB Anschluß.Bekomme aber nur via PC auf die Smardcard Zugriff.

    Interne Soundkarte ist im Galileo vorhanden.( vergleich roland sc 88)
    Midi-Regeln sind mir einigermaßen bekannt.

    Möchte aber wie früher meine Midifils genau mit diesem Soundmodul vom Galileo via Pc bearbeiten.Midi-Interface für PC Anschluß vorhanden.Mir fehlt halt der MIDI IN Anschluß,damit ich dieselben Sounds in meinen PC bekomme.( Bearbeitung mit Micrologic)

    Kann man den nachträglich einbauen lassen?
    Möchte mich erst schlau machen,bevor ich zum Fachmann gehe und der mir sagt:Sorry,geht nicht.
    Danke u.
    Gruß
     

    Anhänge:

  2. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    20.10.19
    Beiträge:
    4.293
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2.635
    Kekse:
    50.308
    Erstellt: 03.05.19   #2
    Die Buchse wäre wohl schnell eingebaut ...

    ABER:

    Irgendwer/irgendwas muss die ankommenden MIDI Befehle erkennen und verarbeiten. Das geschieht in der Regel in der Software. Und den Teil Software gibt es in dem Gerät sicher nicht, wenn keine Eingangsbuchse vorhanden ist.

    ALSO: vergiss es ganz schnell wieder.
     
  3. gregg13

    gregg13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    8.06.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.05.19   #3
    Super u.Danke für die schnelle Antwort.So auch mein Gedanke.Da fehlt intern was.Wenn ich nur wüßte,welche Soundmodule da drin sind,dann würd ich mir eventl.den ca.gleichen Expander dazu kaufen.Aber nicht so wichtig.Wäre nur für Zuhause.War lange genug in diesem Geschäft.
    Danke nochmal
     
  4. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    19.10.19
    Beiträge:
    4.667
    Zustimmungen:
    1.345
    Kekse:
    11.559
    Erstellt: 03.05.19   #4
    Was dir helfen könnte wäre ein Midi Merger
    https://www.thomann.de/de/midi_solutions_merger_v2.htm?sid=a03976c992bb72320ff8d7cf99a08299

    Wenn du bastelwütig bist, dann könnte man sich auch einen Raspi oder einen ausgedienten Laptop/PC schnappen und dort die RS232 Schnittstellen!!! nutzen, um MIDI Daten kommend von unterschiedlichen Quellen zu mergen und je nach Programmierkenntnissen auch zu filtern oder zu bearbeiten. Hatte ich zu AMIGA Zeiten gemacht. Die Elektronik ist kein Hexenwerk. Einfach ein entsprechender Pegelwandler/Puffer und Optokoppler, fertig.

    Eine andere Idee ist die MIDI Daten (MIDI ist ja ein Bussystem) durch die unterschiedlichen Geräte durchzureichen. Manche Geräte lassen einen "passthrough" zu, so dass die Daten von MIDI In nach MIDI out durchgereicht werden, zzgl. den im Geräte erzeugten Daten. Allerdings sollte man, wie auch bei einem Merger, dann definitiv Filtern bzw. Prioritäten zuweisen können, damit der eine MIDI Befehl einen anderen nicht wahllos überschreibt.
     
  5. gregg13

    gregg13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    8.06.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.05.19   #5
    Hallo und Danke.Oh je.Das ist mir mit meinen 61J.zu hoch vom Wissen.Trotzdem Merci für die Antwort.Werde mir ein ext.Expander kaufen u.auch meinen Galileo darüber die Midi Sounds holen.Midi Interface ran an den Pc für bearbeitung!
     
Die Seite wird geladen...

mapping