Zusammenstellen einer PA!!!

von Daniel Johns, 10.09.03.

  1. Daniel Johns

    Daniel Johns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.03   #1
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    26.09.16
    Beiträge:
    9.928
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    527
    Kekse:
    31.696
    Erstellt: 10.09.03   #2
    nimm lieber als endstufe von thomann die "TA 1050"
    Kann mehr, ist billiger!
     
  3. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 10.09.03   #3
    Hey,
    auch ich würde Dir von Omnitronic abraten !
    Mein Tipp:
    DAP Audio Palladium P-1000
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Endstufen/DAP_Audio_Palladium_P1000.htm

    Der Amp ist preiswert und steht den T-amp´s in nichts nach.
     
  4. Daniel Johns

    Daniel Johns Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.03   #4
    danke. ok wahrscheinlich nehmen wir dann die! am Mischpult gibts nichts auszusetzen, oder???
    und was bringt ein effektgerät im mischpult? was für effekte sind da den drauf? und was bringt die? und zahlt sich dass aus?
     
  5. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 11.09.03   #5
    Daniel,
    zum Mixer sage ich lieber nichts, sonst heist es wieder, ich bin immer am Meckern !

    Mein Tipp:

    Die Mixer so ab 350,- EUR sind um Galaxien besser.
     
  6. magicgynnii

    magicgynnii Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.03
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 11.09.03   #6
    Hi,

    zum Mischpult:

    Schreib doch mal, was Ihr alles an den Mischer anschließen wollt - für "PA" ist er mit seinen 4 Mikrofon- und 2 Stereoeingängen schon ein wenig dünn bestückst. Die Effektsektion kann man letztlich vergessen - als "Notfall- Hall" für den Proberaum sind die gerade mal zu gebrauchen - für mehr aber nicht.

    Gruß Günter
     
  7. ibox

    ibox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    24.01.06
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.03   #7
    ich würde einem dieser mischer den vorzug geben

    http//www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Yamaha_MG102.htm
    http//www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Yamaha_MG124.htm
    http//www.musik-service.de/ProduX/Recording/Mischpulte/analog/Phonic_MM1202_Mischpult.htm
     
  8. magicgynnii

    magicgynnii Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.03
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 11.09.03   #8
    @ibox:

    würde ich auch ;-)

    Aber auch da gibt es bessere Alternativen....

    Di Grundfrage bleibt aber, was denn alles verstärkt werden soll. 4 Mikrofoneingänge sind doch herzlich wenig - im Zusammenhang mit "PA" stelle ich mir in der REgel mehr Schallquellen vor, die ins Publikum kommen sollen.....

    Gruß Günter
     
  9. Daniel Johns

    Daniel Johns Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.03   #9
    wir hatten vor ziemlich alles drüberlaufen zulassen also alle instrumente und Vocs!

    d.h:

    2x Voc
    2x Git mit effektgeräten
    Bass mit effektgerät
     
  10. magicgynnii

    magicgynnii Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.03
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 11.09.03   #10
    Hi,

    wenn Du dann noch schreibst, welche Instrumente und wie viele Sänger(innen) Ihr seid, wirds noch leichter :p

    Meine Güte, muss man denn den Leuten die Würmer einzeln.... ;-)

    Gruß Günter
     
  11. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 11.09.03   #11
    @Gynnii

    Hat er doch!

    @Daniel

    Was ist mit drums???
     
  12. magicgynnii

    magicgynnii Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.03
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 11.09.03   #12
    Uuuups - da hatte ich Tomaten auf den Augen ;-)

    Von der Aufzählung her sind das also mindestens 5 Monokanäle, die benötigt werden. Da u.U. bei größeren Locations zur Minimalverstärkung des Schlagzeuges noch mal 3 Mikros dazugerechnet werden müssen, sollte das Mischpult 8 Mikrokanäle haben - zusätzliche Stereoeingänge sind meist vorhanden.

    Für Effekte und Bühnenmonitoring sollte man noch mal mindestens 2 pre- und 2 postfade Auxwege dazurechnen. Bei einer solchen Größenordnung kann man eigentlich auf Subgruppen verzichten.

    Unteres Qualitäts- (und Finanz) Level z.B. Yamaha MG166_FX (wobei es hier nur 3 Auxwege gibt - und auch eine Effeksektion, die besser durch ein externes Effekgerät ersetzt werden würde) oder Behringer Eurorack MX2642 (Nachteil hier: keine XLR- Ausgänge, Fuddelfader). Mit beiden Geräten wäre die Aufgabe aber brauchbar zu erledigen. Besser und mit einem hervorragenden Preis- Leistungsverhältnis - sowohl von der Qualität als auch von den Features her - wäre das Soundcraft M8 - oder mit 4 Monokanälen mehr (und nur 100 Euro teurer) das Soundcraft M12 Die Soundcraft M- Serie bietet neben den sehr guten Preamps aus der Ghost- Studioserie hervorragende Features (z.B. Pre- Post schaltbae Direct Outs in jedem Kanal, einen digitalen Ausgang für direktes Aufnehmen z.B. auf PC, CD- Recorder...). Qualitativ und von den Features her vergleichbare Pulte z.B. von Mackie kosten das Duppelte....

    Gruß Günter
     
  13. Daniel Johns

    Daniel Johns Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.03   #13
    @8ight: Drumms werden wir beim proben und kleineren gigs nich abnehmen, bei mittelgroßen gigs (vorerst aber nicht vorgesehen) dann mit 3 Micros wie es magicgynnii schon richtig geschätzt hat.

    @magicgynnii: danke!

    na dann werden wir uns mal ans sparen machen. mit den zusätzlichen micros wird die angelegenheit dann ja nicht so billig.
     
Die Seite wird geladen...