Zusatzbox für Basskick 300

von migu, 19.10.06.

  1. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 19.10.06   #1
    Moin Moin,
    ich trage mich mit dem Gedanken einen Basskick 300 käuflich zu erwerben :p
    Nun spiele ich in einer "etwas" lauteren Rockband, wobei aber bei einem Gig, jedes Instrument (geplant auch das Schlagzeug) über PA abgenommen werden soll. Somit verstehe ich meinen Verstärker als Monitor(oder auf proben als Standalone.
    Nun zur eigentlichen Frage:
    Sollte mir der Klang in der Band mit einem 15"+Horn, trotz allem nach einiger Zeit doch zu dumpf oder zu leise vorkommen (rein hypothetisch), was könnte als externe Box am besten angeschlossen werden.
    Hintergrund:
    beim Basskick lässt sich nur eine vage Aussage darüber machen, was der Amp bei welcher Impedanz leistet. Die Leistungsaufnahme wird als 617 Watt beziffert. Die Leistung an sich mit 300 Watt. Als Impedanzbeschriftung stehen 4 - 8 Ohm auf dem Ausgang, wobei aber zusätzlich darauf hingewiesen wird, dass die externe Box seriell angehangen wird, so dass die Impedanzt addiert würde, so dass auch niederohmige Boxen "willkommen" sind.
    Wer kann mir nun sagen, welche Box (Leistung, Impedanz) eine attraktive Box im Bereich 2x10 sein könnte?

    Vielen Dank schon mal im Voraus.....
     
  2. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.526
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 19.10.06   #2
    Bei einer zusätzlichen, seriell angeschlossenen Box würde ich darauf achten, dass diese ungefähr ähnliche Werte (Impedanz, Belastbarkeit) besitzt - also auch 300W/4 Ohm wie der eingebaute 15er.
    Wobei auch weniger als 300W Belastbarkeit ausreichen würden (so um die 200W), da der Amp bei einer höheren Gesamtimpedanz weniger leistet.
     
  3. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 19.10.06   #3
    @elkulk:
    Bist du sicher, dass der Speaker 4 Ohm hat? Ich konnte dazu leider keine einduetige Antwort finden. Es wäre nämlich auch denkbar, dass (wie so oft) der Speaker 8 Ohm hat und nur durch Anschluss einer Zusatzbox die volle Leistung abgegeben wird. (Andernfalls würde das Anschließen einer Zusatzbox, falls das wirklich seriell geschaltet ist, eine Leistungsminderung verursachen :screwy:)
     
  4. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.526
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 19.10.06   #4
    Ja ich bin mir ziemlich sicher, da es so (Speaker 4Ohm, Lautsprecherausgang seriell) im Manual steht. Migu hatte offensichtlich auch alles mögliche nachgeschaut, da die Leistung nicht im Manual, sondern auf der Website steht.

    Serieller Anschluss kommt bei HK übrigens in letzter Zeit häufiger vor, so z. B. auch bei den Quantum-Combos.

    Und: Die Leistungsverminderung bei seriellem Anschluss einer Zusatzbox wird meist durch die größere Membranfläche der gesamten angeschlossenen Lautsprecher (größerer Schalldruck) mehr als wett gemacht. Das kannst Du hier im Forum immer wieder von kompetenter Seite (z. B. EDE) hören/lesen und ich weiß es auch aus eigener Erfahrung mit einem Quantum QC421 (4 Ohm mit serieller 8-Ohm-Zusatzbox, also Gesamtimpedanz 12 Ohm und trotzdem lauter als ohne Zusatzbox).
     
  5. migu

    migu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 19.10.06   #5
    Ich will das nochmals aus den exemplarischen Augen anschauen:
    Ich bekomme z.B. bei FMC eine 210 Box mittels Impedanzwandler auf 2 Ohm(250 Watt), dann wäre das bei summasummarum 6 Ohm besser, als 4 + 4 .....sehe ich das richtig?
     
  6. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.526
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 19.10.06   #6
    Kommt jetzt eben nicht nur auf die Gesamtimpedanz, sondern auch den Schalldruck an.
    Wenn Du natürlich annimmst, dass eine andere Zusatzbox bzw. die FMC-Box ohne Impedanzwandler denselben Schalldruck aufweist, liegst Du rechnerisch richtig.
     
  7. migu

    migu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 19.10.06   #7
    O.K. vielen Dank für die Info!
     
  8. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 19.10.06   #8
    Jaja, das mit Schalldruck/Membranfläche und der Dezibelrechnung in abhängigkeit von der steigenden Wattzahl weiss ich, das predige ich hier ja selber ;) Es hat mich halt nur gwundert, weil wie gesagt die meisten Combos eben keinen seriellen Anschluss haben.
     
  9. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.526
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 19.10.06   #9
    Deine erste Aussage/Frage hatte mich wiederum zuerst gewundert, bin von Dir ja auch anderes gewöhnt ;) .
     
  10. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 19.10.06   #10
    Ich hab meinen Post grad noch mal gelesen und der liest sich echt nen bisschen komisch :confused: Aber ich gelobe wieder Besserung :p
     
  11. Cronos

    Cronos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    2.04.10
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.06   #11
    Nur zur Info: im H&K BK 505 (!) ist ein LS mit 8Ohm verbaut und der Ausgang parallel geschaltet, so dass man mit einer zusätzlichen 8Ohm Box aud die mind. Impendanz von 4 Ohm kommt und die Leistung voll ausnutzt. Hatte selbst eine 4x10"er SWR dazu, was einen klasse Sound ergab.

    Aber wenn ihr meint, dass sei beim BK 300 anders, ist dies nicht übertragbar (was ich mir kaum vorstellen kann).

    CRONOS
     
  12. migu

    migu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 20.10.06   #12
    verstehen kann ich das auch nicht.....

    Naja, zumindest ist die Aussage fix, dass die Lautsprecher seriell geschaltet werden, und da ich nicht glaube, dass der Amp bei 12 - 16 Ohm (4+8 oder 8+8) die volle Leistung im Gegensatz zur angeschlossenen 8 Ohm-Box hat, gehe ich mal davon aus, dass innen eine 4 Ohm Box ist, und die Äussere mit 2 - 4 Ohm angeschlossen zusammen 6 - 8 Ohm bekommt, und somit auch nicht die volle Leistung bei 4 Ohm am Amp gegeben sein wird.

    Nun ist es aber so, dass bei vielen Halfstacks ein z.B. Hartke 3500 mit 350 Watt (4 Ohm)eine Box mit 600 Watt (4 Ohm) antreibt. Das Verhältnis finde ich halt schon merkwürdig, da man sich dabei ja solche Leistungsstarken Boxen sparen kann.....oder geht das mehr in die Richtung Amp mit Limiter und Compressor clippt nicht, kann also richtig aufgerissen werden und somit muss eine Box her, die man mit der leistung des Amps auf keinen fall schrotten kann?
     
  13. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 20.10.06   #13
    bezüglich den Halfstacks stimme ich dir in gewisser Weise zu:
    Nehmen wir an, dass der Amp durch Limiter etc gegen Endstufenclipping gesichert ist, so dass er die Box nicht gefährdet, dann ist es sicher sinnvoll, eine Box dranzuhängen, die die Leistung des Amps auch verarbeiten kann und dabei auch Pegelspitzen wegstecken kann (was nicht heisst, dass sie zwangsweise mehr RMS-Watt als der Amp haben muss, sondern sie muss viel PEAK-Watt vertragen können). Darüber hinaus entwickeln viele Verstärker ihren Klang erst ab einer gewissen Lautstärke. Sehr deutlich sieht man das imho bei Ampeg. Leise klingen die echt bescheiden. Meiner braucht ordentlich Feuer, um seinen Klang zu entfalten - aber der ist dann auch einfach nur noch geil!
    Andererseits macht es imho wenig Sinn, an einen 300 Watt (endstufenclippinggesicherten)Verstärker eine 1200 Watt Box dran zu hängen, weil die mit dem Amp absolut unterfordert wäre und dann wiederrum ihrerseits wahrscheinlich nicht ihren Klang entfalten kann.

    Von daher sollte man schon Amp und Box passend zueinander kaufen. Es wird gerne die Gefahr eines unterdimensionierten Amps unterschätzt, weil clippende Endstufen können einer Box schnell den gar aus machen. Wo hingegen etwas überdimensionierte Endstufen meist weitausweniger Gefährlich sind, als man vermuten würde
    --> EDE-Wolf (Thread) hatte das ja ganz gut dargelegt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping